archive-de.com » DE » B » BITVTEST.DE

Total: 469

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • BIK BITV-Test | Entwicklungsbegleitender BITV-Test
    Hinblick auf Verfahren und Umfang entspricht dieser Test weitgehend dem abschließenden BITV Test Der wichtigste Unterschied Der entwicklungsbegleitende BITV Test wird in der Regel nicht im Tandem von zwei Prüfern durchgeführt Das reduziert den Testaufwand erheblich verringert aber auch die Aussagekraft des Testergebnisses Das Ergebnis eines entwicklungsbegleitenden Tests kann daher nicht veröffentlicht werden Der entwicklungsbegleitende BITV Test ist also nur für die interne Nutzung vorgesehen Abweichungen vom für abschließende Tests

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/einfuehrung/3_varianten/entwicklungsbegleitend.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • BIK BITV-Test | BITV-Selbstbewertung
    Zugänglichkeit eines Webangebots einschätzen Ausgefüllte Fragebögen können Sie in übersichtlicher Form anzeigen und ausdrucken abspeichern und später wieder bearbeiten passwortgeschützt anderen zugänglich machen z B Kollegen oder Auftraggebern Der Fragebogen stützt sich auf das Verfahren des BITV Tests Die Zuverlässigkeit der Ergebnisse hängt davon ab wie gut Sie sich mit den Prüfschritten des BITV Tests vertraut machen Die Selbstbewertung kann nicht mit der unabhängigen Prüfung durch eine BIK Beratungsstelle gleichgesetzt werden Besonderheiten der BITV Selbstbewertung gegenüber dem BITV Test Der Fragebogen der Selbstbewertung baut auf den 50 Prüfschritten des BITV Tests auf Die Selbstbewertung setzt voraus daß der Prüfer mit dem Webauftritt vertraut ist Die Auswahl und Analyse repräsentativer Seiten ist daher nicht erforderlich und nicht vorgesehen Alle Bewertungen beziehen sich auf den Webauftritt als Ganzen Der Fragebogen verweist auf die Erläuterungen und Verfahrensbeschreibungen die auch der BITV Test verwendet Nicht alle Bestandteile der Verfahrensbeschreibungen sind für den Fragebogen Selbstbewertung relevant Wie beim BITV Test gibt es auch im Fragebogen die Möglichkerit einer abgestuften Bewertung und eine Gesamtbewertung in Punkten Die Selbstbewetung kann also nicht mit einer unabhängigen Prüfung gleichgesetzt werden denn erfahrungsgemäß neigt man dazu eigenen Schwächen mit Verständnis zu begegnen Daher entfällt bei der Selbstbewertung auch der im

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/einfuehrung/3_varianten/selbstbewertung.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Verzeichnis der Prüfschritte
    HTML Strukturelemente für Listen 1 3 1c HTML Strukturelemente für Zitate 1 3 1d Inhalte gegliedert 1 3 1e Datentabellen richtig aufgebaut 1 3 1f Zuordnung von Tabellenzellen 1 3 1g Kein Strukturmarkup für Layouttabellen 1 3 2a Layouttabellen linearisierbar 1 3 2b Sinnvolle Reihenfolge 1 3 3a Ohne Bezug auf sensorische Merkmale nutzbar 1 4 Nutzerinnen und Nutzern ist die Wahrnehmung des Inhalts und die Unterscheidung zwischen Vorder und Hintergrund so weit wie möglich zu erleichtern 1 4 2a Ton abschaltbar 1 4 3a Kontraste von Texten ausreichend 1 4 3b Kontraste von Grafiken ausreichend 1 4 3c Inhalte bei benutzerdefinierten Farben erkennbar 1 4 4a Schriftgröße variabel 1 4 4b Bei Zoom auf 200 benutzbar 1 4 5a Verzicht auf Schriftgrafiken 2 1 Für die gesamte Funktionalität ist Zugänglichkeit über die Tastatur sicherzustellen 2 1 1a Ohne Maus nutzbar 2 2 Den Nutzerinnen und Nutzern ist ausreichend Zeit zu geben um Inhalte zu lesen und zu verwenden 2 2 1a Zeitbegrenzungen anpassbar 2 2 2a Bewegte Inhalte abschaltbar 2 3 Inhalte sind so zu gestalten dass keine epileptischen Anfälle ausgelöst werden 2 3 1a Verzicht auf Flackern 2 4 Der Nutzerin oder dem Nutzer sind Orientierungs und Navigationshilfen sowie Hilfen zum Auffinden von Inhalten zur Verfügung zu stellen 2 4 1a Inhaltsbereiche strukturiert 2 4 2a Sinnvolle Dokumenttitel 2 4 3a Schlüssige Reihenfolge bei der Tastaturbedienung 2 4 4a Aussagekräftige Linktexte 2 4 4b Links informieren über Dateiformat 2 4 5a Alternative Zugangswege 2 4 6a Title Attribut für Symbole 2 4 7a Aktuelle Position des Fokus deutlich 2 4 8a Position im Webauftritt klar 2 4 8b Zweck der Alternativversion einleuchtend 3 1 Texte sind lesbar und verständlich zu gestalten 3 1 1a Hauptsprache angegeben 3 1 2a Anderssprachige Abschnitte ausgezeichnet 3 1 2b Anderssprachige Wörter ausgezeichnet

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/pruefschritte.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Werkzeugliste
    sehr viele Prüfschritte eingesetzt einerseits weil sehr viele Hilfsmittel wie z B Screenreader auf den Internet Explorer aufsetzen und andererseits weil ein wichtiges Prüftool die Web Accessibility Toolbar nur für den Internet Explorer zur Verfügung steht http www microsoft com Installation Standardinstallation Flash Plugin in der jeweils aktuellen Version Sprache Deutsch Mozilla Firefox in der jeweils aktuellen deutschen Version Die Tastaturbedienbarkeit wird auch mit Firefox geprüft denn es gibt einige spezifische Probleme die nur mit diesem Browser auftauchen Außerdem stehen diverse Plugins und die benötigten Bookmarklets nur für Firefox zur Verfügung http www mozilla com Benutzerdefinierte Installation Standardinstallation Flash Plugin in der jeweils aktuellen Version Sprache Deutsch Browser Erweiterungen Web Accessibility Toolbar WAT in der jeweils aktuellen Version Plugin für den Internet Explorer mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http www paciellogroup com resources wat Web Developer Toolbar in der jeweils aktuellsten Version Erweiterung für Firefox mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit https addons mozilla org de firefox addon web developer Firebug in der jeweils aktuellsten Version Erweiterung für Firefox mit Funktionen für die Untersuchung des Quellcodes https addons mozilla org de firefox addon firebug Juicy Studio Accessibility Toolbar in der jeweils aktuellsten Version Erweiterung für Firefox mit Funktionen für die Prüfung von WAI ARIA Elementen https addons mozilla org de firefox addon juicy studio accessibility too Online Dienste W3C Validator Online Dienst des W3C zur Prüfung von HTML Dokumenten auf Validität http validator w3 org Online Duden Suche http www duden de index duden suche php Bookmarklets Bookmarklet Veraltete Elemente und Attribute Veraltete Elemente und Attribute Bookmarklet Inhalte gegliedert Inhalte gegliedert Sonstige Programme Color Contrast Analyser CCA Werkzeug für die Prüfung von Kontrasten https www paciellogroup com resources contrastanalyser Acrobat 11 Pro deutsch http www adobe com products acrobatpro Die Professional Version ist

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/werkzeugliste.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Werkzeugliste bis 11.9.2011
    auf den Internet Explorer aufsetzen und andererseits weil das wichtigste Prüftool die Web Accessibility Toolbar nur für den Internet Explorer zur Verfügung steht http www microsoft com Installation Standardinstallation Flash Plugin Version 10 Sprache Deutsch Prüfschritte die den Microsoft Internet Explorer als Prüfwerkzeug nutzen 3 4 1 Schriftgröße variabel 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar 9 3 1 Aktuelle Position des Fokus deutlich 9 4 1 Schlüssige Reihenfolge bei Tastaturbedienung Mozilla Firefox 3 6 deutsche Version Die Tastaturbedienbarkeit wird auch mit Firefox geprüft denn es gibt einige spezifische Probleme die nur mit diesem Browser auftauchen Außerdem stehen diverse Plugins und die benötigten Bookmarklets nur für Firefox zur Verfügung http www mozilla com Benutzerdefinierte Installation Automatische Updates deaktiviert Flash Plugin Version 10 Sprache Deutsch Prüfschritte die den Firefox als Prüfwerkzeug nutzen 3 1 2 Title Attribut für Symbole 3 4 1 Schriftgröße variabel 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar 9 3 1 Aktuelle Position des Fokus deutlich 9 4 1 Schlüssige Reihenfolge bei Tastaturbedienung Opera 9 http www opera com Prüfschritte die Opera als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte Browser Erweiterungen Web Accessibility Toolbar WAT Version 2 0 Plugin für den Internet Explorer mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http www paciellogroup com resources wat ie about html Prüfschritte die die Web Accessibility Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 1 Alternativtexte für Bedienelemente 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 1 1 3 Leere alt Attribute für Layoutgrafiken 3 3 1 Stylesheets für die Positionierung verwendet 3 4 2 Bei Zoom auf 200 benutzbar 3 5 1 HTML Strukturelemente für Überschriften 4 1 1 Anderssprachige Wörter ausgezeichnet 4 1 2 Anderssprachige Abschnitte ausgezeichnet 4 3 1 Hauptsprache angegeben 5 1 1 Datentabellen richtig aufgebaut 5 2 1 Zuordnung von Tabellenzellen 5 3 1 Layouttabellen linearisierbar 5 4 1 Kein Strukturmarkup für Layouttabellen 6 1 1 Auch ohne Stylesheets nutzbar 6 3 1 Auch ohne Skripte nutzbar 10 1 1 Verzicht auf automatische Pop Ups neue Fenster angekündigt 10 2 1 Beschriftung von Formularfeldern richtig angeordnet 12 1 1 Frames mit Titel und Name 12 2 1 Aufbau der Frames verständlich 13 1 1 Aussagekräftige Linktexte 13 1 2 Links informieren über Dateiformat Web Developer Toolbar Version 1 1 8 Erweiterung für Firefox mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http chrispederick com work firefox webdeveloper Prüfschritte die die Web Developer Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 2 2 1 Grafiken vor wechselndem Hintergrund erkennbar 3 4 2 Bei Zoom auf 200 benutzbar Juicy Studio Accessibility Toolbar Version 1 5 Erweiterung für Firefox mit Funktionen für die Prüfung von WAI ARIA Elementen https addons mozilla org en US firefox addon 9108 Prüfschritte die die Juicy Studio Accessibility Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 3 5 1 HTML Strukturelemente für Überschriften Online Dienste W3C Validator Online Dienst des W3C zur Prüfung von HTML Dokumenten auf Validität http validator w3 org Prüfschritt der den W3C Validator als

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/werkzeugliste/werkzeugliste_bis_2011.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Werkzeugliste bis 21.12.2010
    Screenreader auf den Internet Explorer aufsetzen und andererseits weil das wichtigste Prüftool die Web Accessibility Toolbar nur für den Internet Explorer zur Verfügung steht http www microsoft com Installation Standardinstallation Flash Plugin Version 10 Sprache Deutsch Prüfschritte die den Microsoft Internet Explorer als Prüfwerkzeug nutzen 3 4 1 Schriftgröße variabel 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar 9 3 1 Aktuelle Position des Fokus deutlich 9 4 1 Schlüssige Reihenfolge bei Tastaturbedienung Mozilla Firefox 3 0 deutsche Version Die Tastaturbedienbarkeit wird auch mit Firefox geprüft denn es gibt einige spezifische Probleme die nur mit diesem Browser auftauchen Außerdem stehen diverse Plugins und die benötigten Bookmarklets nur für Firefox zur Verfügung http www mozilla com Benutzerdefinierte Installation Automatische Updates deaktiviert Flash Plugin Version 10 Sprache Deutsch Prüfschritte die den Firefox als Prüfwerkzeug nutzen 3 1 2 Title Attribut für Symbole 3 4 1 Schriftgröße variabel 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar 9 3 1 Aktuelle Position des Fokus deutlich 9 4 1 Schlüssige Reihenfolge bei Tastaturbedienung Opera 9 http www opera com Prüfschritte die Opera als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte Browser Erweiterungen Web Accessibility Toolbar WAT Version 2 0 Plugin für den Internet Explorer mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http www paciellogroup com resources wat ie about html Prüfschritte die die Web Accessibility Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 1 Alternativtexte für Bedienelemente 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 1 1 3 Leere alt Attribute für Layoutgrafiken 3 3 1 Stylesheets für die Positionierung verwendet 3 4 2 Bei geringer Bildschirmauflösung lesbar 3 5 1 HTML Strukturelemente für Überschriften 4 1 1 Anderssprachige Wörter ausgezeichnet 4 1 2 Anderssprachige Abschnitte ausgezeichnet 4 3 1 Hauptsprache angegeben 5 1 1 Datentabellen richtig aufgebaut 5 2 1 Zuordnung von Tabellenzellen 5 3 1 Layouttabellen linearisierbar 5 4 1 Kein Strukturmarkup für Layouttabellen 6 1 1 Auch ohne Stylesheets nutzbar 6 3 1 Auch ohne Skripte nutzbar 10 1 1 Verzicht auf automatische Pop Ups neue Fenster angekündigt 10 2 1 Beschriftung von Formularfeldern richtig angeordnet 12 1 1 Frames mit Titel und Name 12 2 1 Aufbau der Frames verständlich 13 1 1 Aussagekräftige Linktexte 13 1 2 Links informieren über Dateiformat Web Developer Toolbar Version 1 1 8 Erweiterung für Firefox mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http chrispederick com work firefox webdeveloper Prüfschritte die die Web Developer Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 2 2 1 Grafiken vor wechselndem Hintergrund erkennbar 3 4 2 Bei geringer Bildschirmauflösung lesbar Juicy Studio Accessibility Toolbar Version 1 5 Erweiterung für Firefox mit Funktionen für die Prüfung von WAI ARIA Elementen https addons mozilla org en US firefox addon 9108 Prüfschritte die die Juicy Studio Accessibility Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 3 5 1 HTML Strukturelemente für Überschriften Online Dienste W3C Validator Online Dienst des W3C zur Prüfung von HTML Dokumenten auf Validität http validator w3 org Prüfschritt der den W3C Validator als Prüfwerkzeug

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/werkzeugliste/werkzeugliste_bis_2010.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Werkzeugliste bis 16.10.2009
    Verfügung http www mozilla com Benutzerdefinierte Installation ohne Quality Feedback Agent Automatische Updates deaktiviert Flash Plugin Version 8 0 24 0 Releasedatum 14 03 2006 Sprache Deutsch Prüfschritte die den Firefox als Prüfwerkzeug nutzen 3 1 2 Title Attribut für Symbole 3 4 1 Schriftgröße variabel 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar 9 3 1 Aktuelle Position des Fokus deutlich 9 4 1 Schlüssige Reihenfolge bei Tastaturbedienung Opera 8 5 4 http www opera com Prüfschritte die Opera als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 3 6 1 HTML Strukturelemente für Listen 3 7 1 HTML Strukturelemente für Zitate 4 1 1 Anderssprachige Wörter ausgezeichnet alternativ 4 1 2 Anderssprachige Abschnitte ausgezeichnet alternativ 7 5 1 Verzicht auf Weiterleitung Plugins AIS Web Accessibility Toolbar EN 1 2 27 2 2006 Plugin für den Internet Explorer mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http www visionaustralia org au ais toolbar Prüfschritte die die AIS Web Accessibility Toolbar als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 1 Alternativtexte für Bedienelemente 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 1 1 3 Leere alt Attribute für Layoutgrafiken 3 3 1 Stylesheets für die Positionierung verwendet 3 4 2 Bei geringer Bildschirmauflösung lesbar 3 5 1 HTML Strukturelemente für Überschriften 4 1 1 Anderssprachige Wörter ausgezeichnet 4 1 2 Anderssprachige Abschnitte ausgezeichnet 4 3 1 Hauptsprache angegeben 5 1 1 Tabellen mit Überschriften 5 2 1 Zuordnung von Zellen in komplexen Tabellen 5 3 1 Layouttabellen linearisierbar 5 4 1 Kein Strukturmarkup für Layouttabellen 6 1 1 Auch ohne Stylesheets nutzbar 6 3 1 Auch ohne Skripte nutzbar 9 2 1 Auch ohne Maus nutzbar unterstützend 10 1 1 Verzicht auf automatische Pop Ups neue Fenster angekündigt 10 2 1 Beschriftung von Formularfeldern richtig angeordnet 12 1 1 Frames mit Titel und Name 12 2 1 Aufbau der Frames verständlich 13 1 1 Aussagekräftige Linktexte 13 1 2 Links informieren über Dateiformat ColorZilla 0 8 2 Extension für Firefox zur Bestimmung von Farbwerten http www iosart com firefox colorzilla Prüfschritte die ColorZilla als Prüfwerkzeug nutzen 2 2 2 Helligkeitskontraste von Grafiken ausreichend alternativ 2 3 1 Helligkeitskontraste von Texten ausreichend alternativ Web Developer Extension 1 0 2 31 01 2006 Extension für Firefox mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Prüfung auf Zugänglichkeit http chrispederick com work firefox webdeveloper Prüfschritte die die Web Developer Extension als Prüfwerkzeug nutzen 1 1 2 Alternativtexte für Grafiken und Objekte 2 2 1 Grafiken vor wechselndem Hintergrund erkennbar 3 4 2 Bei geringer Bildschirmauflösung lesbar Webformator 2 2 Plugin für den Internet Explorer Der Webformator ist ein Hilfsmittel für blinde Internetnutzer das Webseiten für die Sprachausgabe oder die Ausgabe über eine Brailleziele aufbereitet Es eignet sich auch gut zum Testen http www webformator de Prüfschritt der den Webformator als Prüfwerkzeug nutzt 1 1 1 Alternativtexte für Bedienelemente alternativ Online Dienste Kontrasttest nach W3C Online Dienste zur Überprüfung von Farbkontrasten nach dem Algorithmus des W3C sind http www rohschnitt de drag queen htm http www juicystudio

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/werkzeugliste/werkzeugliste_bis_2009.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • BIK BITV-Test | Beschreibung des Prüfverfahrens
    Bereitstellung einer konformen und gleichwertigen Alternativversion gar nicht möglich ist da HTML die benötigten Funktionen nicht bereitstellt Der BITV Test ist dann auf solche Angebote nicht anwendbar denn er enthält zur Zeit kein Verfahren zur Prüfung der Zugänglichkeit von Inhalten die nicht auf der Basis von HTML hergestellt wurden etwa Flash oder Silverlight Die beiden möglichen Konsequenzen Wenn nicht prüfbare Bereiche für die Benutzung des Webangebotes nicht wesentlich sind dann kann der Prüfumfang entsprechend eingeschränkt werden In der Beschreibung des Prüfgegenstandes muss dann vermerkt sein dass der entsprechende Bereich nicht in die Prüfung eingeschlossen ist Wenn ein nicht prüfbarer Bereich ein wesentlicher Bestandteil ist kann das Webangebot nicht geprüft werden 4 2 Textversionen Alternative Textversionen sind kein geeignetes Mittel für die Herstellung der Zugänglichkeit von Webauftritten Webauftritte die Textversionen sind die also insgesamt als Alternativen für andere normale Webauftritte gedacht sind und angeboten werden können daher mit dem BITV Test nicht geprüft werden Dagegen kann der BITV Test auch auf Webauftritte mit Textversion angewendet werden Gegenstand der Prüfung sind dann allerdings nicht die Seiten der Textversion geprüft wird nur die Normalversion Und der Verweis auf eine spezielle Textversion für behinderte Besucher wird als Verstoß gegen das Gebot der Vermeidung nicht notwendiger Alternativversionen im Prüfschritt 2 4 8b negativ bewertet 5 Seitenauswahl Bei umfangreichen Webangeboten ist die vollständige Prüfung sämtlicher Seiten praktisch ausgeschlossen sie wäre zu aufwendig Für die Prüfung werden daher einzelne Seiten und Seitenzustände ausgewählt 5 1 Ziel der Seitenauswahl Die ausgewählten Seiten und Seitenzustände sollen repräsentativ sein das Ergebnis ihrer Prüfung soll übertragbar sein und somit für den gesamten Webauftritt gelten Die Prüfung soll verschiedenartige Barrieren eines Webangebotes vollständig erfassen Es geht also nicht darum durchschnittliche Seiten für die Prüfung auszuwählen sondern es gilt versteckte Problembereiche aufzudecken Andersartige Seiten können ausgewählt werden auch wenn sie zahlenmäßig nicht ins Gewicht fallen Auswahlkriterium 1 Unabhängige Seitenauswahl Die Seitenauswahl hat entscheidenden Einfluss auf das Prüfergebnis Sie muß daher unabhängig sein das heißt sie kann vom Auftraggeber der Prüfung nicht vorgegeben oder mitbestimmt werden Auch darf das Ergebnis des Auswahlverfahrens für Außenstehende nicht vorhersehbar sein 5 2 Anzahl der Seiten Die Anzahl der auszuwählenden Seiten richtet sich nach der Komplexität des Angebots also der Anzahl unterschiedlicher Seitentypen Die Minimalanzahl bei einfachen kleinen und einheitlich gestalteten Webangeboten sind drei Seiten bei komplexen Angeboten können es auch 5 6 oder mehr Seiten sein Auf dieser Basis ist eine recht sichere Aussage über die Barrierefreiheit des gesamten Webangebots möglich Auswahlkriterium 2 Unterschiedliche Seitentypen einbeziehen Anders wenn die Seiten des Webauftritts nicht einheitlich gestaltet sind Dies betrifft die unterschiedlichen Templates eines bestimmten Webdesigns die in der Seitenauswahl berücksichtigt werden sollen Unterschiedliche Seitentypen gibt es aber auch dann wenn der Webauftritt nur zum Teil auf ein neues Design umgestellt worden ist oder mehrere eigenständige Bereiche zusammenfasst Bereiche des Webauftritts sind dann zu unterschiedlichen Zeiten bearbeitet worden unterschiedliche Werkzeuge wurden verwendet das Personal hat gewechselt oder die Zielvorgaben waren nicht gleich Von der Zugänglichkeit einzelner Seiten kann daher nicht auf die Zugänglichkeit des Webauftritts sondern nur auf die Zugänglichkeit des jeweiligen Bereichs geschlossen werden In diesem Fall werden weitere Seiten für die eingehende Prüfung ausgewählt oder der Prüfgegenstand wird eingeschränkt Die folgenden Fragen können bei der Ermittlung der Einheitlichkeit des Webangebotes helfen Wann wurde die Website zuerst veröffentlicht Gibt es noch Bereiche die aus dieser Zeit stammen Gibt es Bereiche zu abgeschlossenen Projekten die nicht mehr gepflegt werden Wann wurde die Website zuletzt überarbeitet Wurden alle Seiten des Webangebotes in die Überarbeitung einbezogen Wer hat das jetzige Design entwickelt Folgen alle Seiten des Webangebotes diesem Design Sind oder waren andere Agenturen beteiligt Welches CMS wird eingesetzt Werden alle Seiten des Webangebotes über dieses CMS gepflegt Sind Datenbanken eingebunden Wer ist für die Pflege der Inhalte verantwortlich Gibt es unterschiedliche Verantwortungsbereiche Sind Fremdinhalte in das Webangebot integriert Auch bei Webanwendungen werden unter Umständen mehr Seiten oder Ansichten ausgewählt Generell gilt Eine Obergrenze für die Zahl zu prüfender Seiten gibt es nicht Je mehr Seiten für die eingehende Prüfung ausgewählt werden desto sicherer ist der Schluss vom Ergebnis der Prüfung einzelner Seiten auf die Zugänglichkeit des gesamten Webauftritts 5 3 Festlegung von Seitenzuständen Viele moderne Webangebote erzeugen Seiteninhalte dynamisch sei es dass bestimmte Bereiche versteckt und bei Fokussierung oder Auswahl eingeblendet werden sei es dass sie über JavaScript nach dem Laden des Ausgangszustands später nachgeladen und angezeigt werden etwa bei dynamisch erzeugten Fehlermeldungen oder Live Inhalten Die Seitenauswahl beinhaltet also auch die Aufgabe mit den Seiteninhalten zu interagieren um zusätzliche Zustände aufzuspüren festzulegen und miteinzubeziehen Auswahlkriterium 3 Unterschiedliche Seitenzustände einbeziehen Bei Seiten die verschiedene Zustände skriptgesteuert anzeigen sollten zusätzliche repräsentative Zustände festgelegt und mitgeprüft werden Dies betrifft etwa Einfügungen von zuvor versteckten Bereichen oder die Einblendung zusätzlicher Elemente etwa als Lightbox Bei Webanwendungen in denen eine Abfolge zusammengehöriger Schritte auf derselben Seite einen Prozess bilden wird der Prozess schrittweise beschrieben Wie die zu prüfenden Zustände und Prozesse hervorgerufen werden wird in der Seitenauswahl beschrieben Prozesse sollen vollständig einbezogen werden Die bedeutet nicht dass gleichartige Seiten die sich während der Prozessschritte nur unwesentlich ändern als eigene Seiten in die Seitenauswahl einbezogen werden Wenn jedoch als Teil des Prozesses neue Inhalte auftauchen etwa nutzerdefinierte Bedienelemente oder Lightboxen müssen diese in die Prüfung mit einbezogen werden um alle potentiellen Barrieren eines Prozesses zu erfassen Zusätzlich festgelegte Zustände und Prozesse werden in der Seitenauswahl klar benannt also durchnummeriert oder beziffert damit auf sie bezogene Prüfkommentare und Bewertungen klar zugeordnet werden können Wenn zusätzliche Zustände die Seiteninhalte wesentlich verändern können sie auch als weitere zu prüfende Seite definiert werden Wie der Zustand aufgerufen wird wird dann in der Seitenauswahl beschrieben Wenn zusammengehörige Prozesse etwa Bestellungen oder Spendenprozesse sich über mehrere Seiten erstrecken gilt die Regel dass der gesamte Prozess barrierefrei sein muss siehe WCAG 2 0 Conformance Requirements Complete processes Dennoch muss nicht jede einzelne Seite eines Prozesses in die Seitenauswahl hineingenommen werden Bei der Seitenauswahl besteht stattdessen die Aufgabe vor Beginn der eigentlichen Prüfung kritische Punkte zu identifizieren und die entsprechenden Seiten in die Seitenauswahl mit aufzunehmen Sie stehen dann stellvertretend für den gesamten Prozess 5 4 Kriterien der Seitenauswahl Drei Kriterien der Auswahl sind bereits genannt Das Ergebnis der Auswahl soll unabhängig also nicht vorhersehbar sein verschiedene Seitentypen sollen in der Auswahl vertreten sein bei Seiten mit dynamischen Zustandsänderungen sollen diese als zusätzlich zu prüfende Zustände oder Prozesse definiert werden Kriterium 4 Stellenwert für die Benutzbarkeit des Webangebotes Das vierte Auswahlkriterium ist der Stellenwert einer Seite für die gesamte Nutzbarkeit des Webangebotes Seiten die für die Nutzbarkeit des gesamten Angebotes kritisch sind sollen auch in der Auswahl gut vertreten sein Die Startseite wird immer für den Test ausgewählt denn viele Besucher kommen über die Startseite oder nutzen diese um zu anderen Bereichen des Angebots zu gelangen Wenn sie nicht zugänglich ist hat das gravierende Auswirkungen auf die Zugänglichkeit des gesamten Webauftritts Dasselbe gilt für vor der eigentlichen Startseite des Webangebotes angeordnete Intro Seiten Bei Webanwendungen Shops Fahrplanauskunft sind alle Schritte Ansichten oder Seiten des vorgesehenen Gesamtablaufs kritisch wenn der Benutzer die allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht lesen oder nicht bestätigen kann ist der Shop insgesamt unbenutzbar Kriterium 5 Funktion von Seiten Das vierte Auswahlkriterium ist die Funktion von Seiten Denn auch aus der besonderen Funktion ergeben sich unterschiedliche Gestaltungen und unterschiedliche Anforderungen an die Barrierefreiheit Je nach Typ des Webangebotes kommen in Frage wiederum die Intro Seiten die häufig ohne Zutun des Benutzers Aktionen zum Beispiel eine automatische Weiterleitung starten wiederum die Startseite die in der Regel eine Vielzahl von unterschiedlichen Informationsangeboten auf einen Blick zeigen soll erschließende Überblicksseiten bei hierarchisch aufgebauten Webangeboten tiefe Seiten mit Inhaltsangeboten Artikel Abbildungen Listen Video oder Audio Dateien Seiten mit längeren gliederungsbedürftigen Texten Seiten mit interaktiven Elementen Kontakt Suche Dies sind also die fünf Kriterien der Seitenauswahl Die Auswahl soll nicht vorhersehbar sein unterschiedlich Seitentypen sind einzubeziehen unterschiedliche Seitenzustände sind einzubeziehen kritische Seiten sollen einbezogen werden Seiten mit unterschiedlichen Funktionen sollen einbezogen werden Die fünf Kriterien überlagern sich ein einfaches Schema für die richtige Seitenauswahl gibt es nicht Gut gelungen ist die Seitenauswahl wenn mit einer nicht zu umfangreichen Anzahl ausgewählter Seiten alle wesentlichen Schwachstellen des Webangebotes erfasst worden sind 5 5 Prüfung einzelner Elemente Mit den für die Prüfung ausgewählten Seiten sollen auch alle Elementtypen wie zum Beispiel Tabellen oder Formulare in die Prüfung einbezogen sein Wenn dies nicht der Fall ist oder wenn im Zuge der Sichtung des Webangebotes problematisch ausgeführte Elemente entdeckt werden können Seiten auch für die gezielte Prüfung der Zugänglichkeit einzelner Elemente ausgewählt werden Zwei Fälle in denen dieses Sinn macht Mit den für die manuelle Prüfung ausgewählten Seiten ist ein bestimmter Elementtyp nicht abgedeckt Sie enthalten zum Beispiel keine Datentabellen Im Zuge der Sichtung des Webauftrittes ist aber eine Seite mit Datentabellen gefunden worden Abgesehen von der Datentabelle weist die Seite keine Besonderheiten auf sie ähnelt bereits ausgewählten Seiten Daher wird sie nur für die gezielte Prüfung des Elementes Datentabelle dazugenommen Nur die Prüfschritte die sich auf Datentabellen beziehen werden für die Seite angewendet Die für die manuelle Prüfung ausgewählten Seiten enthalten Datentabellen Die Anforderungen an Datentabellen sind für diese Seiten erfüllt Zufällig ist der Prüfer aber auf eine andere Seite gestoßen auf der Datentabellen offenkundig nicht richtig ausgezeichnet sind Auch in solchen Fällen werden weitere Seiten für die gezielte Prüfung des fraglichen Elements dazugenommen 5 6 Identifikation der Seiten Damit Bewertungen nachvollziehbar sind muss klar sein auf welche Seiten des Webangebotes sie sich beziehen Die für die Prüfung ausgewählten Seiten müssen daher im originalen Webangebot zu identifizieren sein Im Regelfall reicht hierfür die Angabe der URL Schwieriger ist die Quellenangabe bei dynamisch generierten Seitenzuständen oder bei Seiten die auf der Grundlage von Benutzereingaben erzeugt werden Das sind zum Beispiel Bestellbestätigungen oder Fehlermeldungen Bei solchen Ansichten oder Seiten werden die Eingaben die zur Erzeugung der geprüften Seiten geführt haben festgehalten und im Prüfbericht dokumentiert Auch Frame Seiten können unter Umständen nicht einfach über die Angabe einer URL abgerufen werden die erforderlichen Benutzereingaben und Auswahlschritte müssen festgehalten werden Das Verfahren Ausgehend von der Startseite werden die Auswahlschritte aufgelistet die zu der geprüften Seite geführt haben Beispiel Auf der Startseite den Reiter Bücher auswählen in der mit Suche nach bezeichneten Auswahlliste den Listeneintrag Autoren auswählen und starten den Autor Chandler auswählen die Schaltfläche Einkaufswagen neben dem Buch Nevada Gas anklicken Das Gleiche gilt für die Dokumentation der Erzeugung von zusätzlichen Seitenzuständen die in die Prüfung mit einbezogen werden vergleiche Abschnitt 5 3 Festlegung von Seitenzuständen 5 7 Kopien der ausgewählten Seiten Webangebote werden laufend verändert die Prüfung ist nur eine Momentaufnahme Auch erzeugt die Prüfung selbst Änderungsbedarf in der Prüfung ermittelte Barrieren sollen behoben werden Prinzipiell würde es deshalb Sinn machen den Zustand der geprüften Seiten zum Zeitpunkt der Prüfung zu dokumentieren also Kopien dieser Seiten anzulegen Da viele Seiten jedoch zunehmend servergenerierte Inhalte anzeigen die sich in einer Seitenkopie nicht mehr wiederfinden ist diese Praxis nicht länger sinnvoll Mit dem BITV Test bewertete Webangebote können unter http testen bitvtest de angesehen werden 6 Prüfung Dieser Abschnitt beschreibt den Rahmen der eigentlichen Prüfung zwei Prüfer bewerten parallel die Erfüllung der in den 50 Prüfschritten gefassten Prüfanforderungen und gleichen ihre Bewertungen im Anschluss ab Grundlage für die Bewertung ist das im Verzeichnis der Prüfschritte festgelegte Verfahren Die Prüfschritte können unabhängig voneinander bewertet werden eine feste Reihenfolge für die Bearbeitung der Prüfschritte gibt es nicht 6 1 Prüfgegenstand einzelne Seite oder Webauftritt Die meisten Prüfschritte beziehen sich auf Merkmale einzelner Seiten Sie können für einzelne Seiten eines Webauftritts erfüllt sein und für andere nicht Diese Prüfschritte müssen auf alle für die Prüfung ausgewählten Seiten einzeln angewendet werden Beispiel Auf verschiedenen Seiten eines Webangebotes werden tabellarische Daten angezeigt Es kann sein dass diese Daten unterschiedlich ausgezeichnet sind die Seiten müssen daher einzeln geprüft werden Einige Prüfschritte beziehen sich allerdings nicht auf bestimmte Seiten sondern auf den gesamten Webauftritt Prüfschritte die sich auf den Webauftritt als Ganzen beziehen sind 2 4 5a Alternative Zugangswege 2 4 8a Position im Webauftritt klar 2 4 8b Zweck der Alternativversion einleuchtend 3 2 3a Navigation einheitlich Bei diesen Prüfschritten gibt es nur eine Bewertung die für alle ausgewählten Seiten und für den Webauftritt als Ganzes gilt Sie werden vorab im Zuge der Klärung der Prüfbarkeit des Webauftritts Abschnitt 4 und der Auswahl von Seiten Abschnitt 5 bearbeitet 6 2 Anwendbarkeit Die meisten Prüfschritte sind nur unter bestimmten Voraussetzungen anwendbar Prüfschritt 3 3 2a Formularfelder richtig beschriftet ist zum Beispiel nur anwendbar wenn der zu prüfende Webauftritt ein Formular enthält etwa für die Sucheingabe Zunächst ist daher zu klären ob ein Prüfschritt auf die zu prüfende Seite oder auf den Webauftritt anwendbar ist Die folgenden Prüfschritte sind stets anwendbar 1 4 4a Schriftgröße variabel 1 4 4b Bei Zoom auf 200 benutzbar 1 4 5a Verzicht auf Schriftgrafiken 2 1 1a Ohne Maus nutzbar 2 2 1a Zeitbegrenzungen anpassbar 2 2 2a Bewegte Inhalte abschaltbar 2 3 1a Verzicht auf Flackern 2 4 2a Sinnvolle Dokumenttitel 2 4 5a Alternative Zugangswege 3 1 1a Hauptsprache angegeben 3 1 2b Anderssprachige Wörter ausgezeichnet 3 2 1a Kein Öffnen neuer Fenster beim Laden der Seite 3 2 2a Keine unerwartete Kontextänderung bei Eingabe 3 2 3a Navigation einheitlich 4 1 1a Valides HTML 4 1 1b Verzicht auf veraltete Elemente und Attribute Bei allen anderen Prüfschritten ist die Anwendbarkeit individuell festgelegt Sie ist nach dem im Verzeichnis der Prüfschritte vorgegebenen Verfahren zu ermitteln Hinweis Prüfschritt 3 1 2b Anderssprachige Wörter ausgezeichnet ist als stets anwendbar definiert da die Vermeidung anderssprachiger Wörter als Alternative der Erfüllung des Prüfschritts bewertet werden soll 6 3 Bewertungsalternativen Für anwendbare Prüfschritte erfolgt anschließend die eigentliche Bewertung des Prüfschritts Für insgesamt 3 Prüfschritte sind nur die beiden Bewertungsalternativen erfüllt und nicht erfüllt vorgegeben 2 3 1a Verzicht auf Flackern 3 1 1a Hauptsprache angegeben 4 1 1a Valides HTML Für alle anderen Prüfschritte sind die Bewertungsalternativen erfüllt eher erfüllt teilweise erfüllt eher nicht erfüllt und nicht erfüllt vorgegeben Die Ermittlung der Bewertungsalternative folgt dem im Verzeichnis der Prüfschritte für den betreffenden Prüfschritt beschriebenen Verfahren Hinweise Auch die drei Prüfschritte für die nur zwei Bewertungsalternativen vorgesehen sind können im Gesamtergebnis als eher erfüllt teilweise erfüllt oder eher nicht erfüllt bewertet werden Denn die Gesamtbewertung für den Prüfschritt ergibt sich aus dem rechnerischen Durchschnitt der Bewertungen für einzelne Seiten 6 4 Bewertung Grundlage der Bewertung sind die Zweckbestimmung der zu prüfenden Anforderung das im Verzeichnis der Prüfschritte festgelegte Prüfverfahren und die bisherige Bewertungspraxis siehe Abschnitt 2 3 6 5 Abwertung des Gesamtergebnisses Dass die Anforderungen eines Prüfschritts nicht erfüllt sind kann sehr unterschiedliche Auswirkungen haben Möglicherweise ist die praktische Nutzbarkeit des Webangebots nur geringfügig einschränkt weil nur ein kleiner Unterbereich der Website betroffen ist oder die betreffenden Inhalte auch anders abrufbar sind Derselbe Mangel kann aber auch dazu führen dass eine Seite für bestimmte Zielgruppen vollkommen unbenutzbar ist Um dies angemessen zu berücksichtigen sieht der BITV Test die Möglichkeit der Abwertung des Gesamtergebnisses vor Die Bewertung einzelner Prüfschritte schlägt sich direkt auf die Gesamtbewertung des zu prüfenden Webangebotes nieder Wenn die Anforderung des Prüfschritts für eine bestimmte Seite nicht erfüllt ist muss der Prüfer also entscheiden ob die Auswirkungen auf die Nutzbarkeit des gesamten Webauftritts erheblich sind vergleiche auch Abschnitt 9 4 6 6 Anmerkungen zur Bewertung Die Ergebnisse der Prüfung sollen für Dritte im Detail nachvollziehbar und nachprüfbar sein Damit dies möglich ist werden Bewertungen gegebenenfalls mit Anmerkungen versehen Insbesondere in zwei Fällen sind solche Anmerkungen erforderlich Das Element um das es bei dem Prüfschritt geht kommt auf der Seite mehrfach vor Für einige dieser Elemente ist der Prüfschritt erfüllt für andere nicht Aus der Anmerkung geht dann hervor auf welches Element sich die Bewertung bezieht Die Bewertung ist erläuterungsbedürftig Das Prüfverfahren kann nicht wie vorgesehen angewendet werden die Seite weist Besonderheiten auf die im Verfahren nicht berücksichtigt sind 6 7 Abgleich von Bewertungen Der BITV Test kann für entwicklungsbegleitende oder für abschließende Prüfungen eingesetzt werden Der wichtigste Unterschied dieser beiden Prüfungen die entwicklungsbegleitende Prüfung kann von einem einzigen Prüfer durchgeführt werden in der abschließenden Prüfung werden stets zwei Prüfer eingesetzt Dadurch und durch andere begleitende Maßnahmen zur Qualitätssicherung wird die erforderliche Zuverlässigkeit und Vergleichbarkeit abschließender Prüfungen sichergestellt Die manuell zu bewertenden Prüfschritte werden grundsätzlich von zwei Prüfern unabhängig voneinander bearbeitet Nach Abschluss der unabhängigen Bewertung sämtlicher Prüfschritt gleichen die Prüfer ihre Bewertungen ab Kommen die Prüfer für einen Prüfschritt nicht zu einer gemeinsamen Bewertung wird der zu bewertende Fall dem Team der Prüfer siehe Abschnitt 2 5 zur Entscheidung vorgelegt Das Ergebnis des Abgleichs ist die gültige Bewertung Die abgeglichenen von beiden Prüfern getragenen Bewertungen und Anmerkungen gehen in den Prüfbericht ein 7 Auswertung Auf Basis der einzelnen Bewertungen wird die Gesamtbewertung für einzelne Prüfschritte für zur Prüfung ausgewählte Seiten und für den Webauftritt als Ganzen automatisch berechnet Dieser Abschnitt erläutert das Berechnungsverfahren 7 1 Gesamtbewertung für einzelne Prüfschritte Die Gesamtbewertung für einzelne Prüfschritte errechnet sich aus dem Durchschnitt der Bewertungen für einzelne Seiten Bei Prüfschritten die auf den Webauftritt als Ganzen anzuwenden sind entfällt dieser Schritt ebenso bei auf keine Seite anwendbaren Prüfschritten Für die Berechnung der Gesamtbewertung eines Prüfschritts werden nur Seiten berücksichtigt auf die der Prüfschritt anzuwenden war Die Bewertungen dieser Seiten werden in Prozentwerte übertragen und addiert Die Summe wird durch die Anzahl der Seiten geteilt auf die der Prüfschritt anzuwenden war Aus diesem Ergebnis wird die Bewertung des Prüfschritts ermittelt Übertragung der Bewertungen in Prozentwerte Bewertung Prozentwert erfüllt 100 eher erfüllt 75 teilweise erfüllt 50 eher nicht erfüllt 25 nicht erfüllt 0 Ermittlung der Bewertung des Prüfschritts aus dem Durchschnitt der Prozentwerte Durchschnitt der Prozentwerte Bewertung 100 erfüllt 62 5 bis 100 eher erfüllt 37 5 bis 62 5 teilweise erfüllt 12 5 bis 37 5 eher nicht erfüllt darunter nicht erfüllt Beispiel 5 Seiten wurden geprüft Auf 2 dieser Seiten war der Prüfschritt nicht anwendbar Auf 2 Seiten wurde er als eher nicht erfüllt bewertet Auf einer Seite wurde er als nicht erfüllt bewertet Für die Gesamtbewertung werden nur die drei Seiten berücksichtigt auf die der Prüfschritt anwendbar war Die Summe der Prozentwerte beträgt also 2 25 1 0 50 Der durchschnittliche Prozentwert beträgt 50 geteilt durch 3 16 6 Dieser Prozentwert liegt im Bereich

    Original URL path: http://www.bitvtest.de/bitvtest/das_testverfahren_im_detail/verfahren.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •