archive-de.com » DE » B » BIBERTBAHN.DE

Total: 49

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Unbenanntes Dokument
    Links direkt oder indirekt verwiesen wird die außerhalb des Verantwortungsbereiches der IG Bibertbahn liegen haftet diese nur dann wenn sie von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern Für darüber hinausgehende Inhalte und insbesondere für Schäden die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen haftet allein der Anbieter die Anbieterin dieser Seiten nicht diejenige die über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist Diese Einschränkung gilt gleichermaßen auch für Fremdeinträge in von der AutorIn eingerichteten Gästebüchern Diskussionsforen Chatrooms und Mailinglisten Die AutorIn ist nicht verantwortlich für Einträge dritter Personen dort Rassistische sexistische und menschenverachtende Einträge werden nach Kenntnisnahme durch die AutorIn unverzüglich gelöscht 3 Urheberrecht Die IG Bibertbahn ist bestrebt in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken Sounds und Texte zu beachten von ihr selbst erstellte Grafiken Sounds und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken Sounds und Texte zurückzugreifen Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik ein Sound oder Text befinden so konnte das Copyright von der IG Bibertbahn nicht festgestellt werden Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird die AutorIn das entsprechende Objekt nach

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/Blanks/Haftungsausschluss.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  • Jahren keine Entlastung für die staugeplagten Anwohner entlang der Rothenburger Straße geben wird so Sven Becker Vorsitzender der IGBB Die Wiederinbetriebnahme der Bibertbahn ist eine zeitnahe kostengünstige und leicht realisierbare Lösung des Problems Es muss keine Trasse gesucht und kein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden Es ist jedoch Eile angesagt Auf der Trasse wird momentan im Bereich des Schwimmbads eine Straße gebaut Weiter soll die Bahnstrecke durch den Bau der Westspange unterbrochen werden Zirndorf will vollendete Tatsachen schaffen und die Reaktivierung der Strecke unmöglich machen Was passiert so Franz X Forman Pressesprecher der IGBB wenn wir nach Jahren bei der Planung der U Bahn erfahren dass der Nutzen Kosten Faktor ungünstig ist oder die Kosten die Leistungsfähigkeit der Städte im Landkreis übersteigen Dann ist die Strecke verbaut Im Kreistag wäre man sicher froh wenn man sich rechtzeitig mit Alternativen wie der Bibert Bärbel auseinander gesetzt hätte Die junge Generation müsste dann die Fehler ihrer Väter ausbaden Der angekündigte Verzicht auf die Diskussion der Studie der IGBB im Kreistag lässt leichtfertig all diese Fakten außer Acht betont Dieter Beck Geschäftsführer der IGBB Unsere Studie ist fundiert und hat bei Fachleuten und in der Öffentlichkeit bisher viel Lob und Anerkennung erfahren Als Übergangslösung wird

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/IGBB-Mitteilungen/IGBB-PM-051004.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Fristen mögen zwar für Baugrundstücke gelten aber nicht für eine Bahntrasse Die Einfahrt in Stein auf die Gleise der Deutschen Bahn ist nicht möglich Das Gegenteil ist der Fall Die Deutsche Bahn ist per Gesetz dazu verpflichtet dritte Nutzer auf ihre Strecken zu lassen wenn dies machbar ist In der Studie der IGBB ist nachzulesen dass auf der Strecke nach Nürnberg noch genügend Platz für die Züge der Bibertbahn besteht Das Arbeitspapier wurde den Kommunalpolitikern zur Verfügung gestellt Warum um alles in der Welt wollen sie sich diese Informationen nicht aneignen Die Trasse liegt am Rand der beiden Städte Zirndorf und Oberasbach und ist damit für die Bürger schwer erreichbar Gilt für die Bibertbahn ein anderes Maß Erste Planskizzen zeigen dass die U Bahn in Oberasbach in einer Röhre unter der Rothenburger Straße fahren soll Die Trasse der Bibertbahn verläuft nur wenige Meter entfernt parallel zur genannten Staatsstraße Wie soll da ein grundlegend anderer Einzugsbereich für die Bevölkerung gemessen werden Über Bushaltestellen wie z B Talstraße in Oberasbach ist die Biberttrasse gut an den ÖPNV angeschlossen Ähnlich wie die U Bahn kann auch die Bibertbahn über einen neuen Streckenast direkt den Zirndorfer Bahnhof erreichen Eine reaktivierte Bibertbahn verhindert eine U Bahn in den Landkreis Fürth Das ist ebenfalls falsch Die Wiederinbetriebnahme der Bibertbahn heute lässt technisch in zwanzig Jahren alle Optionen für eine Weiterführung als U Bahn Stadtbahn oder Straßenbahn offen wenn dies notwendig erscheint Nürnberg hat genügend Geld und baut die U Bahn bis zur Landkreisgrenze Auch wenn es offizielle Dokumente für den Weiterbau nach Fürth Süd gibt hat doch längst ein Umdenken begonnen Gerade Nürnberger Politiker scheinen ihren Kollegen im Landkreis weit voraus zu sein da man in der Großstadt bereits lebhaft über einen U Bahn Stopp in der Gustav Adolf Straße diskutiert und auf die kostensparende Straßenbahn

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/IGBB-Mitteilungen/IGBB-PM-230904.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • die Straße auf der Trasse der ehemaligen Bibertbahn ausgebaut wird diese dann aber eventuell wieder zurückgebaut werden muss wenn die Trasse doch wieder für den ÖPNV genutzt werden sollte Auch wenn so Kerstin Führes die Wiedernutzung der Trasse bisher leider noch nicht absehbar ist sollte die Option dafür doch nicht zerstört werden Ist der Trassenbereich erst einmal überbaut verschwindet die Trasse als solche auch immer weiter aus dem Bewusstsein der

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/IGBB-Mitteilungen/IGBB-PM-070904.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • muss jetzt der Landkreis Fürth eine kluge Entscheidung treffen Der Landkreis ist Zuzugsgebiet Auch in Nürnberg ist es bekannt dass gerade aus dieser Richtung in Zukunft immer mehr Verkehr hauptsächlich über die Rothenburger Straße auf die Stadt zu rollt Als Konsequenz braucht der Landkreis hier einen leistungsfähigen Anschluss an das öffentliche Nahverkehrsnetz der Großstadt Jetzt ist es an der Zeit mahnt Forman sich mit der Studie der IGBB zur Reaktivierung

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/IGBB-Mitteilungen/IGBB-PM-230804.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • eine U Bahn die allenfalls auf lange Sicht eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im östlichen Landkreis Fürth herbeizuführen helfen kann Die Bibertbahn als Schienenverkehrsweg wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung und der Entscheidungsträger zurückzuholen das haben sich die Gründungsmitglieder der IG Bibertbahn zur Aufgabe gemacht Bereits im Vorfeld wurden dafür Informationen zusammengetragen und Lösungen diskutiert so daß die IG von Beginn an mit einem konkreten Vorschlag für die Zukunft der Bibertbahn an die Öffentlichkeit geht Dieser sieht vor zwischen Leichendorf und Nürnberg Hauptbahnhof einen zeitgemäßen Eisenbahnverkehr mit modernen Dieseltriebwagen anzubieten Dadurch würde die Verkehrsverbindung von Zirndorf und Oberasbach nach Nürnberg eine wesentliche Verbesserung erfahren Die heutigen Fahrzeiten im Straßenverkehr würden durch die Bibertbahn deutlich unterboten Die Gründungsmitglieder führten eine Vielzahl von Gründen für ihr Engagement an Die geringen Kosten der Bibertbahn verglichen mit einer U Bahn wurden ebenso genannt wie die Einschätzung daß es sich bei der Bibertbahn um die einzige kurzfristig umsetzbare Möglichkeit handelt eine Alternative zur stauanfälligen Rothenburger Straßsse zu schaffen Geht es nach den IG Mitgliedern so kann die Bibertbahn schon bald Wirklichkeit werden Dazu wollen sie ihre Vorstellungen öffentlich bekannt machen und die Politiker der beteiligten Kommunen über die Möglichkeiten informieren Eine Internetseite ist bereits eingerichtet unter

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/IGBB-Mitteilungen/IGBB-PM-140703.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • den Büschen Vergebens die Banner blieben verschwunden Eine gezielte Aktion von Gegnern der Aktivierung der Bibertbahntrasse macht Beck nun für das Verschwinden verantwortlich Denn so einfach im Vorbeigehen hätten sich die Flaggen nicht abmontieren lassen Steil hoch geht s den Bahndamm Richtung Tatort und um an die seitlich am Brückenbaukörper angebrachten Plakate heranzukommen seien sicher gewisse sportliche Qualitäten nötig gewesen Auch wenn es um keine riesige Summe geht den Schaden

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/Archiv%20bis%202009/FLN-250505.HTM (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • prüfen Zur Entlastung der viel befahrenen Rothenburger Straße dürfe nicht nur auf eine Lösung gesetzt werden sagte Franz Forman Sprecher der Freien Wähler FW Wenn sich die Verlängerung der U Bahn Linie 3 über Nürnbergs Stadtgrenze hinaus in den Westkorridor des Landkreises nicht verwirklichen lasse stehe Oberasbach ohne Perspektiven da Die FW machen sich seit längerem für die Reaktivierung der Bibertbahntrasse stark die FN berichteten Jetzt wollten sie eine entsprechende

    Original URL path: http://www.bibertbahn.de/website/version3/Archiv%20bis%202009/FLN-120405.HTM (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •