archive-de.com » DE » B » BHKW-PRINZ.DE

Total: 294

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Button Energy pleite | BHKW-Prinz.de
    5 kW Klasse 8 0 14 5 kW Klasse 15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort Button Energy pleite Button Energy bison Powerblock Holzpellets BHKW 31 Okt 12 4 Empfohlene Links Wichtige Mini BHKW Hersteller Nützliche Links

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/button-energy-pleite (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • ATN Hölzel | BHKW-Prinz.de
    7 5 kW Klasse 8 0 14 5 kW Klasse 15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort ATN Hölzel ATN Hölzel Clever Heizöl BHKW 18 Okt 12 8 Empfohlene Links Wichtige Mini BHKW Hersteller Nützliche Links durchschnittlicher

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/atn-holzel (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • SenerTec: Dachs Stirling SE Mikro-KWK | BHKW-Prinz.de
    und Ottomotoren erfolgt beim Stirlingmotor die Verbrennung nicht in Form einer Explosion innerhalb des Motors sondern außerhalb des Stirlingmotors durch einen Brenner Das hat zwei große Vorteile Anders als bei einer zyklischen explosiven Zündung läuft der Stirling Motor ohne Explosion mit einer kontinuierlichen Flamme Das reduziert die Lautstärke deutlich in Ihrem Keller läuft im Idealfall mehr als die Hälfte des Tages ein Motor und verbessert die Abgaswerte Konstruktionsbedingt gibt es keine Ventile kein Zündkerzen und die Rückstände aus der Verbrennung können nicht in das Innere des Motors eindringen In der Summe bedeutet dies geringen Verschleiß bzw Wartungsaufwand Dachs Pufferspeicher SE 530 Dachs Stirling SE mit Pufferspeicher Mini und Mikro BHKW sind auf möglichst lange Betriebszeiten ausgelegt Nur wenn das Mikro KWK läuft kann auch Strom produziert werden Eine im KWK Bereich übliche Laufzeit von 5 000 Betriebsstunden im Jahr entspricht immerhin durchschnittlich 13 7 Stunden pro Tag Um diese Laufzeiten zu erreichen werden Mini BHKW grundsätzlich von der Wärmeleistung her deutlich schwächer dimensioniert als reguläre Heizungen Während eine normale Gastherme kurz anspringt und in täglich nur wenigen Stunden die benötigte Wärmeleistung erbringt läuft das Mini BHKW idealerweise auf niedrigerem Leistungsniveau in einem fort Durch eine Kombination mit einem dafür umso größer dimensionierten Pufferspeicher wird trotzdem der Wärmebedarf eines Hauses oder eines Gewerbebetriebes zuverlässig gedeckt Pufferspeicher SE 530 Bei der integrierten Systemlösung von SenerTec bildet der Pufferspeicher SE 530 eine Einheit mit dem Brennwert Heizgerät und dem Stirlingmotor Die Polyesterflies Isolierung sorgt für minimale Wärmeverluste Eine Schichtung beruhigt die Heizwasserführung Optional Warmwasser und Solarmodul Warmwassermodul Optional kann das Das Stirling SE Mikro KWK mit einem Warmwassermodul SE 20 mit einer Zapfleistung von max 20 Litern pro Minute bei 45 Grad Celsius ergänzt werden Das Warmwassermodul kostet ca 1 500 s Preise Solarmodul Auf den ersten Blick überrascht dass SenerTec auch das Solarmodul SE zur Kombination mit dem Mikro KWK anbietet Das Solarmodul ist für den Anschluss einer thermischen Solaranlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung mit max 5 Quadratmetern Kollektorfläche vorgesehen Man könnte meinen dass solare Wärme einer möglichst hohen Betriebsstundenanzahl entgegenläuft Zudem wird in der Zeit in der das Heizwasser per Solarthermie bereitgestellt wird kein Strom erzeugt Aber unter dem Strich macht diese Kombination nicht nur unter Umweltaspekten Sinn Schließlich ist die solare Wärme nach der Anfangsinvestition kostenlos und unsere fossilen Ressourcen werden geschont BHKW Förderung BAFA Förderung Das Dachs Stirling SE Mikro KWK ist in der Liste der förderfähigen KWK Anlagen enthalten und erhalten auf Antrag die BAFA Förderung Die Mini KWK Förderung mit dem schönen Namen Richtlinien zur Förderung von KWK Anlagen bis 20 kWel wird wie gewohnt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA administriert Der Förderbetrag für den Stirling Dachs beträgt 1 500 KWK Bonus Die mit dem Dachs Stirling SE Mikro KWK erzeugte Strommenge wird über zehn Jahre mit einem KWK Bonus von derzeit 5 11 Cent pro Kilowattstunde gefördert Stromsteuerbefreiung Die produzierte Strommenge ist zeitlich unbegrenzt von der Stromsteuer befreit Es spielt dabei keine Rolle ob der Strom selbst verbraucht oder eingespeist wird Die Stromsteuer beläuft

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/senertec-dachs-stirling-se-mikro-kwk/1812/comment-page-2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • SenerTec: Dachs Stirling SE Mikro-KWK | BHKW-Prinz.de
    45 dB A angegeben Das ist leiser als ein Geschirrspüler Die aktuell verfügbaren Preise stehen oben im Artikel Und selbstverständlich ist Ihr lokaler Netzbetreiber verpflichtet Ihnen den Strom Überschuss abzunehmen und mindestens mit dem Quartals Preis an der Strom Börse zu vergüten Einspeisevergütung LG der BHKW Prinz hans könnecke 01 08 11 23 09 hallo zusammen habe EFH WFl ca 180 m2 7 personen ölverbrauch ca 7000 liter a stromverbrauch ca 8000 kwh a indoorpool im keller mit ca 28 m2 heizung ist eine buderus von ca 1991 neuer speicher mit solarvorbereitung aus 2010 möchte demnächst heizung umstellen erneuern ggf BHKW gibt es schon geeignete öl bhkw für meine zwecke oder lohnt sich eher öl brennwert mit solar mfg hans Weiß Reinhold 30 09 11 19 56 Hallo BHKW Prinz Ich habe ein 3 Fam Wohnhaus BJ 1968 mit 36er Bimsmauern DG vollisoliert nach modernster Bauart die unteren beiden Wohnungen teilweise Innenisolation Schall und Wärmeschutzverglasung 240qm Wohnfläche insgesamt Warmwassersolaranlagemit 3 Platten mit 800 l Speicher reicht von Mai bis September fast ohne Ölheizung Ölkessel BJ 1980 8kw Leistung Ölverbrauch 3200 l Stromverbrauch 6500kw also durchschnittlicher Stundenverbrauch von ca700 Watt Meine Frage rechnet sich ein Mikro BHKW Ist das MikroBHKW mit Stirling Motor auch mit Öl zu heizen Wenn ja wieviel Öl würde ich ca im Jahr verbrauchen wenn die Anlage optimal auf meine Bedürfnisse laufen würde wieviel Strom würde die Anlage dabei produzieren Gibt es das ganze auch bald vielleicht mit mehr als 1 kw Stromerzeugung Ich bedanke mich im vorraus für ihre aussagefähige Antwort PS bald ist mein alter Ölkessel am Ende und ich will unbedingt das Kraft Wärme Kopplungs System nutzen weil meiner Meinung nach alles andere weniger Sinn macht admin 01 10 11 08 29 Hallo Herr Weiß die erste relevante Zahl ist bei Ihnen ist der Ölverbrauch von 3200l Jahr Das enstpricht über den Daumen 32 000 kWh Damit kommt ein Mikro KWK zunächst ganz grundsätzlich in Frage Die zweite relevante Info ist dass bei Ihnen die Heizung 5 Monate im Jahr fast völlig stillsteht Damit Sie auf eine Zahl von 3 500 Betriebsstundenn kommen würde bei einem Mikro KWK i d R einer Stromproduktion von 3 500 kWh entsprechen müsste Ihr BHKW in den verbleibenden 7 Monaten entsprechend 16 Stunden täglich laufen 3500 365 7 12 Wohl nicht realistisch Aber Sie sollten sich nicht grämen aktuell ist ohnehin kein Mikro KWK in Sicht das mit Heizöl zu betreiben wäre Ebenfalls ist kein Mikro KWK in Sicht das mehr als 1kW elektrisch leistet und schon gar nicht mit Stirling Motor Sorry LG der BHKW Prinz Thomas Kuhn 03 11 11 15 03 Hallo bei uns steht aktuell auch der Kauf einer neuen Heizung an Beim Stöbern sind wir nun ebenfalls auf die Micro KWK Anlagen gestoßen und fragen uns nun ob sowas bei uns rentabel laufen würde sich also rechnen würde Wir wohnen zu 3 in einem Reihenhaus bei einem jährlichen Gasverbrauch von ca 22000kWh und einem jährlichen Stromverbrauch von ca 8200kW tendenz fallend Vielen Dank im voraus für alle Infos Mfg Thoms Kuhn Gerhardt 16 11 11 18 59 Habe eine alte Öl Heizung die ich in den nächsten Jahren erneuern muß Ich Verbrauche ca 2500 3000 Liter Heizöl und 4000 kw Strom Im Jahre 2010 habe ich eine Photovotaik Anlage 10 08Kw auf Dach instalieren lassen Was raten Sie mir für eine Heizung Josef 19 11 11 20 38 An die Anfrage von Gerhardt häng ich mich mal dran Meine Ölheizung Bj 1994 kommt auch demnächst in die Jahre und ich bin am Überlegen was ich dann tun werde Ölverbrauch ca 2000 2500 l im Jahr bei etwas mehr als 200 m² Wohnfläche die aber nutzungsoptimiert beheizt wird Die PV hat auch etwa 10 kW Mich interessiert der Stirling Dachs mit Flüssiggas Außerdem ist noch eine Altbausanierung geplant mit einer Wohnfläche auf 2 Etagen von 110 m² Das Haus ist Bj 1928 und soll kpl neu gedämmt werden Hier denke ich auch an den Stirling Dachs Eine verrückte Idee wäre es auch im Altbau ein BHKW zu installieren das beide Einheiten versorgen könnte Wäre so was vorstellbar und wenn ja geht das auch mit dem Überschuss Strom Lieferung in zwei Häuser TK 01 12 11 00 28 Hallo Zusammen gibt es schon Erfahrungswerte über die Störanfälligkeit bzw die Wartungskosten des Dachs Stirling SE Mein Heizungsmonteur gab mir die Info dass die Geräte sehr wartungsintensiv wäre viele Dank für die Info s mfg TK Guido Hense 20 12 11 13 50 Guten Tag Habe ein freistehendes EFH 1978 200 qm Die hohen Kosten der Elektrofußbodenheizung Widerstandsdrähte im Estrich versuche ich dadurch zu reduzieren dass ich einen leistungsfähigen Kaminofen mit Wärmetauscher und eine Solar Konvektoranlage ca 15 qm mit 1100 Liter Kombispeicher installiert habe Für die überschüssige Solarwärme in der Übergangszeit sind in drei Räumen Warmwasserheizkörper installiert Das ständige Heizen des Kaminofens ist lästig und die Wärme reicht in den Wintermonaten nicht aus Aso muss ich zusätzlich in einigen Räumen den Fußboden teuer mit elektr Energie aufwärmen Meine nichtfachmännische Vorstellung für eine Lösung ist folgende Es wird ein BHKW installiert Die elektrische Energie fließt in die vorhandene Fußbodenheizung und mit der vom BHKW erzeugten Wärmeenergie werden die vorhandenen Heizkörper betrieben Im Bedarfsfall könnten noch weitere Heizkörper installiert werden Den langen Text seht mir bitte nach aber kürzer konnte ich als Nichtfachmann mein Problem nicht schildern Sorry Auf Stellungnahmen bin ich sehr gespannt Escher Herbert 29 12 11 11 16 Mein Problem ist das selbe Lohnt sich ein MBHKW Haus BJ 1974 190m² WF Oelverbrauch 3 jahresdurchschnitt 3 600l Stromverbrauch 4000Kw h Wieviel Energie wird verbraucht nach Einbau z B eines Dachs mit Heizölbetrieb Wie hoch sind die jährlichen Wartungskosten Hat jemand Erfahrung Besten Dank für INFO s Herbert E Frank 05 01 12 09 30 Guten Tag ich habe ein 2 3 Familienhaus alleinstehend Altbau Baujahr ca 1900 sehr Dicke Wände 80cm Fassade nichtisoliert neue 3fach verglaste Fenster mit bisher 520qm genutzter Fläche und den nächsten Jahren kommen noch 110qm Dachgeschossfläche die nicht unbedingt genutzt wird hinzu Die Ölheizung verbrauchte im letzten winter 4000L wobei nach Auszug der einer Partei mit Dauerkipplüftung der Verbrauch in diesem warmen Jahr ca 2000 liter betragen wird Es sind mehrere Kaminöfen vorhanden mit denen im Winter zugeheizt wird Die Stromverbraucht beträgt addiert 7000kwh Es sollen noch 8qm Dachkollektoren für die Warmwasseraufbereitung installiert werden Sowie später 60qm Photovoltaikmodule Die Heizung hat einen neueren Brenner besteht jedoch auch schon mehr als 20 Jahre und müsste erneuert werden evtl auch gegen Gas Ich möchte wissen ob sich ein BHKW bei den vorstellbaren Erneuerungen lohnt und ob es für sich allein genommen das Haus versorgen kann Wie hoch sind dann die jährlichen Wartungskosten Gibt es einen größeren Pufferspeicher in dem sich die kombinierten erneuerbaren Energieformnen außer vielleicht die Photovoltaik zwischenspeichern lassen Vielen Dank admin 05 01 12 11 37 Hallo Frank der Heizwert von Heizöl beträgt ca 10 kWh kg Gehen wir einmal von 2 000 3 000 l Jahr aus dann entspricht dies per Daumenpeilung ca 20 000 30 000 kWh Wärmebedarf Damit liegen Sie beim Stirling Dachs leistungsmäßig grundsätzlich schon einmal richtig Auch wenn Sie sich die Tabelle von Vaillant anschauen sehen Sie dass Sie mit Ihrem Wärmebedarf am oberen Ende eines Mikro BHKW liegen Trotzdem sollten sie auch Dank Ihrer Kaminöfen im Winter nie in der Kälte sitzen So hat ja der Stirling Dachs auch ein integriertes Gas Brennwertgerät das als Zusatzbrenner funktioniert Sie müssen Sich allerdings im klaren sein dass Sie bei angenommenen 3 000 3 500 Betriebsstunden im Jahr eben auch nur 3 000 3 500 kWh Strom produzieren Und nur um den Strom geht es sonst könnten Sie auch eine weniger als halb so teure Gastherme einbauen Dem steht der Mehrpreis die höheren Wartungskosten und der bürokratische Aufwand gegenüber Sie sehen ein wenig Enthusiasmus sollte schon mit im Spiel sein Hinsichtlich der Einbindung von Solarmodulen bietet Senertec ja extra eine spezielle Lösung an das Solarmodul SE zur Kombination mit dem Mikro KWK Allerdings soll das wohl nur bis 5 m² Modulfläche dimensioniert sein Am besten mal bei SenerTec nachfragen Hinsichtlich der PV Module ist es egal ob Sie sich ein BHKW in den Keller stellen oder nicht Bei der aktuellen Einspeisevergütung für Solarstrom macht es immer mehr Sinn alles einzuspeisen und nichts selbst zu verbrauchen Beim BHKW ist es exakt umgekehrt LG der BHKW Prinz de Thomas 12 01 12 22 34 Hallo ich weiß schon nicht mehr wo mir der Kopf steht bei der Auswahl der Möglichkeiten Für uns sollte es die letzte Investition sein fast Rentner und die sollte sich auch richtig lohnen Hier mal ein paar Angaben Bj 1986 130m² WF Oelverbrauch ca 3 500 L Stromverbrauch 4 300KW 360mm Mauerwerk und Vollunterkellerung Dach Fenster 2fach Verglasung und Türen in Ordnung Einen Gasanschluss gibt es nicht daher nur Oel Alles was ich bisher gelesen habe würde sich ja ein BHKW Oel eventuell lohnen Oder Was uns aber nicht klar ist wieviel Oel müsste man da verbrauchen muss eine Unternehmerschaft begründet werden und vorallem wie sieht dann die steuerliche Rechnung aus Denn wenn wir einspeisen müssen wir Steuern bezahlen und dem gegenüber muß auch der Eigenverbrauch besteuert werden geht denn hier die Rechnung auf Wir können in einigen Foren und Websiten hierzu keine Ausführen finden Wäre nett eine Antwort zubekommen LG Thomas Roland Kahl 13 01 12 11 39 Hallo Admin ich besitze ein Einfamilienhaus Erdgasbeheizt mit einem einem Verbrauch von durchschnittlich 14 000 kw für Heizung und Warmwasser im Jahr Mein Stromverbrauch liegt bei durchschnittlich 3 100 kw pro Jahr Technisch habe ich mich noch nicht genügend eingelesen daher frage ich hiermit auf diesem Wege nach ob meine Energiewerte passend für ein solches Mikroblockheizkraftwerk mit Stirlingmotor wären Falls ja sollten wir uns dann mal näher unterhalten Einstweilen sage ich schon mal vielen Dank vorab und verbleibe mit besten Grüssen Roland Kahl Roland Kahl 13 01 12 11 46 Nachsatz Bin im Raum Oberbayern zu Hause Beste Grüsse Guenther 18 01 12 01 45 Hallo zusammen In unserem Fall im Raum Mittelfranken Baujahr 1989 Heizung Warmwasser ca 1700 L a Öl und Strom 5000 kWh a Interessiere mich für Dachs Stirling oder WhisperGen mit Flüssiggas Öltanks entsorgen und Flüssiggas Erdtank in den Garten Wäre eigentlich ein zweiter Pufferspeicher denkbar oder passt das nicht in diese Komplettanlagen mfg Guenther Wolfgang K 18 01 12 10 28 Guten Tag zusammen Schein gar nicht so einfach zu sein sich für ein Mini BHKW entscheiden zu wollen Noch nicht einmal eine Antwort auf meine Anfragen bei den Herstellern habe ich bis heute erhalten Aus diesem Grunde war ich am vergangenen Wochenende in Essen auf der Messe und habe mich bei SenerTec registrieren lassen Mal sehen was sich daraus ergibt Nebenbei bemerkt der Dachs Stirling SE Mikro KWK ist so groß dass er nicht in jeden Keller passen dürfte allein die benötigte Raumhöhe beträgt 2 Meter Nun aber zu meinen Fragen da ich mit den allgemeinen Angaben nicht ganz zurechtkomme Ich heize mein EFH Baujahr 1913 und 130qm Wohnfläche mit Gas und habe zwischen 1988 und 2002 einen durchschnittlichen Wärmebedarf von 25 732 KWh mit 3 Personen im Haushalt einschließlich Warmwasserspeicher gehabt Im Abrechnungsjahr 2010 2011 lag ich bei 33 333 KWh Kalter Winter und 4 Personen im Haushalt Nach der Heizperiode habe ich den Dachboden und die Kellerdecke isoliert und die alten einfachen Isolierglasscheiben in den Fenstern gegen neue Kw Wert 1 2 ausgetauscht Die Maßnahmen scheinen sich bezahlt gemacht zu haben in der noch laufenden Heizperiode dürfte ich mit 20 000 KWh auskommen Allerdings ist der Winter nicht so kalt gewesen wie der letzte dafür habe ich nun aber Probleme mit der Heizung die ich nicht mehr richtig steuern kann Auch deshalb soll sie raus Eigentlich müsste ich mit einem Mini BHKW immer noch richtig liegen denn viel unter 20 000 KWh werde ich wohl nicht mehr fallen Zum einen brauche ich auch im Sommer Warmwasser und zum anderen ist an das warme Wasser auch die Spülmaschine angeschlossen Der Anschluss der Waschmaschine an die Warmwasserversorgung ist für dieses Jahr geplant Das dürfte zusammen auch für den Sommer eine gute Gesamtlaufzeit ergeben Mein Stromverbrauch lag in den vergangenen Jahren bei durchschnittlich 2 500 KWh mit 3 Personen im Haushalt und dürfte im Ablesezeitraum 2011 2012 bei ca 3 000 KWh liegen Wenn ich nun davon ausgehe dass ich zukünftig einen Wärembedarf von 20 000 KWh und einen Stromverbrauch 2 500 KWh habe wie ist dann die Rechnung Ich spare vielleicht ca 2 000 KWh ein und entlaste meine Stromrechnung um 2 000 x 0 20 Euro 400 Euro im Jahr Zusätzlich erhalte ich eine Einspeisevergütung von 2 000 x 0 0511 Euro 102 20 Euro zusammen also 502 20 Euro Das ist bei einem Mehrpreis von ca 12 000 Euro gegenüber einer Brennwertheizung eine Verzinsung von 4 185 Muss ich das Geld aufnehmen rechnet sich das nie Habe ich das Kapital sieht das etwas anders aus denn so eine Verzinsung kann man derzeit für sein Erspartes kaum bekommen Gibt es für diese Mini BHKW auch diese Stromsteuer Erstattung 2 05 Cent KWh und wie verhält sich das mit der Erstattung der Energiesteuer für Gas Gibt es vielleicht noch eine andere Quelle auf die ich noch gar nicht gestoßen bin Für Anregungen und Tipps und natürlich für die Beantwortung meiner Fragen bedanke ich mich im Voraus sehr herzlich Wolfgang K Wolfgang K 18 01 12 15 12 Kleiner Nachtrag 1 Was mir außerdem durch den Kopf gegangen ist warum spart so ein Mini BHKW eigentlich nicht auch Gas ein Brauche ich tatsächlich die exakt selbe Menge Gas die ich vorher zum Heizen und für das warme Wasser gebraucht habe um diesen kleinen Sterling Motor am Laufen zu halten 2 Könnte man nicht auf das Zusatzheizgerät in der KHWK Anlage verzichten wenn man größtenteils nicht mehr als die 5 8 KW thermische Leistung des Sterlingmotors benötigt indem man mit einem noch größeren Pufferspeicher arbeitet Ich könnte mir das am Nieder Rhein zum Beispiel gut vorstellen dort sind die Wintertemperaturen nie so hoch wie anderswo in Deutschland Das müsste doch den Preis erheblich reduzieren so ein Gasbrennwert Gerät ca 10 000 Euro für 12 KW Gerät ist ja nicht gerade billig Oder man stellt wenn man dennoch ein paar Tage nicht allein mit der thermischen Leistung des Sterlingmotors auskommt einen Zusatzheizlüfter auf Bernd Puderbach 25 01 12 15 38 Hallo Habe eine Immobilie privat gewerblich genutzt mit ca 800qm genutzter Fläche Habe eine Ölheizung 50 60KW mit großem Warmwasserspeicher 500 ltr Öltank 6 000 Liter Ölverbrauch 55 000 KW und elektrischer Verbrauch 16 000 KW Möchte Strom und Wärme die ganzjährig benögt werden selbst erzeugen wobei der Motor möglichst mit Planzenöl betrieben werden soll Welcher Dachs ist da sinnvoll Gruß Bernd Daniel 26 01 12 09 13 Hallo beziehen sich die angegebenen Preise Für das Dachs Stirling nur auf die Komponenten oder sind die Preise inklusive Montage weil ich ein Angebot von einem SenerTec Center von 25 942 00 Euro erhalten hab Gruß daniel T Kröpke 03 02 12 12 54 Hallo ich habe ein Haus Bj 1878 mit Gasbrennwerthzg aus 2011 Der Gasverbrauch durchschnittl letzten 6 Jahre 36 000kWh im besonders langen kalten Winter 42 000kWh ca 13 davon pa für die W Wasserbereitung 360m² WF ca 5 Pers Ca 5500h Betriebsstunden Und 6100kWh Stromverbrauch pa Lohnt sich die Investition MBHKW mit 20 000 Wie ist die Amortisation Bitte mal um nähere Infos Berechnungen S Josef 04 02 12 14 30 Grüße aus dem eiskalten Franken Unsere 23 jährige Vissmann Gasheizung gibt langsam ihren Geist auf u wir sind nun am Info sammeln Hausbaujahr 1998 120qm Wohnfläche jährlicher Gasverbrauch zw 33 000 u 37 000 kwh Stromverbrauch zw 7000 u 8000 kwh Lohnt sich der Dachs für uns Preis ca 22 000 oder ist eine reguläre Gasbrennwertanlge Preis ca 12 000 nicht sinnvoller Wie ich glaube in Erfahrung gebracht zu haben wäre die normale Gasanlage weit weniger aufwändig i S Wartung u Instandhaltung und wie sieht es eigentlich mit dem ganzen steuerlichen Verwaltungsaufwand aus zeitintensiv schwierig Wäre sehr dankbar eine neutrale Einschätzung zu erhalten Grüße Sepp Monika S 11 02 12 19 19 Wir haben ein altes Haus gut in Schuss aber energetisch schwach 6000l Ölverbrauch bei 3 Personen und 158 qm Veraltete Ölheizung Pumpe und Wasserspeicher müssen komplett neu Strom liegt bei 3500 kwH pro Jahr Künftig werden wir nur bedingt weiter energetisch sanieren Da der Energiebedarf daher eher hoch bleibt lohnt sich für uns ein Mikro BHKW Alternativ haben wir auch an den Solvis Max gedacht Oder rechnet sich beides nicht bei schlecht saniertem Haus Nardmann Bernhard 15 02 12 20 20 Können sie mir Händler in meiner Nähe nennen die den Dachs Sterling SE vertreiben Einfamilienhaus Bj 1992 200 m2 Wohnfläche Gasheizung vorhanden gl Bj Heize zusätzlich Holz mit Kachelofen Gasverbrauch mit Holz ca 15000 Gasverbrauch ohne Holz ca 35000 Stromverbrauch 6000 kw h Größe des Heitungsraumes L B H 150x200x260 cm MfG Bernhard Nardmann admin 15 02 12 21 35 Hallo Herr Nardmann versuchen Sie es mal unter diesem Link Senertec Vertriebspartnersuche LG Andrea R 22 02 12 18 41 Hallo Dachs Team ich möchte mich inhaltlich der Frage von Thomas anschließen 12 1 12 22 34 da meine Frage ähnlich gelagert ist REH 125 qm Bj 1993 Erdgeschoß 1 OG Dachgeschoß voll ausgebaut und zentralbeheizt Doppelfenster teilweise 3 fach Verglasung 38er Porotonziegel Ölverbrauch ca 2000 2500 im Jahr 4900 kw Stromverbrauch Anschaffung eines Elektromobils angedacht Derzeitige Heizung ist Öl Viessmann ca 20kw Bevor ich jetzt mit PV Solarwärme wassergeführten Kaminöfen anfange und entsprechendem Neudesign der Heizungsanlage Pellets Öl wüßte ich gerne ob der Dachs Sterling eine energetisch sinnvolle Alternative für mich wäre Danke für Ihren Input A Rieke Ansgar E 22 02 12 18 45 Hallo Admin ich besitze eine 21 Jahre alte Ölheizung und brauche ca 3200l Heizöl im Jahr Strom benötigen wir ca 6200kwh im Jahr Ich habe ein ca 250m2 EFH von 1960 restauriert mit neuen Stein umzogen und Dachboden ausgebaut im Jahr 1990 Würde es sich lohnen wenn man auf Gas umsteigt und

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/senertec-dachs-stirling-se-mikro-kwk/1812/comment-page-1 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • BlueGen | BHKW-Prinz.de
    7 5 kW Klasse 8 0 14 5 kW Klasse 15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort BlueGen Ceramic Fuel Cells Limited BlueGen Brennstoffzelle 16 Jan 12 9 Empfohlene Links Wichtige Mini BHKW Hersteller Nützliche Links durchschnittlicher

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/bluegen (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Brennstoffzelle | BHKW-Prinz.de
    15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort Brennstoffzelle Ceramic Fuel Cells Limited BlueGen Brennstoffzelle 16 Jan 12 9 Vaillant Mikro KWK mit Brennstoffzelle 06 Feb 11 20 Aachener STAWAG testet Mini BHKW mit Brennstoffzelle 09 Nov 09

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/brennstoffzelle (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Ceramic Fuel Cells Limited | BHKW-Prinz.de
    5 kW Klasse 8 0 14 5 kW Klasse 15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort Ceramic Fuel Cells Limited Ceramic Fuel Cells Limited BlueGen Brennstoffzelle 16 Jan 12 9 Empfohlene Links Wichtige Mini BHKW Hersteller Nützliche

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/ceramic-fuel-cells-limited (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Sanevo | BHKW-Prinz.de
    0 14 5 kW Klasse 15 0 20 0 kW Klasse 20 5 50 0 kW Klasse BHKW Technologien Gas Ottomotor BHKW Stirlingmotor BHKW Selbstzünder BHKW Diesel Öl Gasturbinen BHKW Dampf Expansionsmaschine Brennstoffzellen BHKW BHKW Förderung BHKW Recht BHKW News BHKW Bücher Beiträge zum Stichwort Sanevo BlueGen Brennstoffzelle 30 Testkunden in Hessen gesucht 07 Apr 12 3 Ceramic Fuel Cells Limited BlueGen Brennstoffzelle 16 Jan 12 9 Empfohlene Links Wichtige

    Original URL path: http://www.bhkw-prinz.de/tag/sanevo (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •