archive-de.com » DE » B » BHKW-INFOTHEK.DE

Total: 482

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 5. Inbetriebnahme und Betrieb | BHKW-Infothek
    Ort 7 BHKW Forum Marktplatz BHKW Info Tage 10 BHKW Info Tage 2014 9 BHKW Info Tage 2013 8 BHKW Info Tage 2012 7 BHKW Info Tage 2011 6 BHKW Info Tage 2010 5 BHKW Info Tage 2009 4 BHKW Info Tage 2008 3 BHKW Info Tage 2007 2 BHKW Info Tage 2006 1 BHKW Info Tage 2005 Der BHKW Forum e V Ansprechpartner und Mitglieder Positionen und Stellungnahmen Spenden für den Verein Vereins und Fanartikel Impressum Kontakt 5 Inbetriebnahme und Betrieb Zufriedener BHKW Betreiber Foto BHKW Infothek Nach der Entscheidung für ein BHKW sind mit der Inbetriebnahme wichtige Formalitäten zu erledigen um einen Anspruch auf Vergütung des eingespeisten Stromes sowie Steuerentlastungen zu erhalten Während des Betriebs des BHKW sind jährlich Abrechnungen zu erstellen sowie Anträge und Mitteilungen an Behörden zu senden Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick welche Maßnahmen zur Inbetriebnahme und später während des Betriebs erforderlich sind und was zu beachten ist Zudem geben wir Ihnen Hinweise zur Optimierung des Systems und zur Wartung des BHKW Navigation A BHKW Inbetriebnahme B Betrieb und Abrechnungen Nächste Seite A BHKW Inbetriebnahme Zur Seitenübersicht und Navigation Die Kommentarfunktion ist geschlossen Seite durchsuchen Suche nach Neuste Nachrichten Bundestag beschließt KWKG Novelle Das KWKG 2016 steht Freie Nutzung von Gattungsbegriffen wie Mikro oder Nano BHKW Veranstaltung 13 Duisburger KWK Symposium 2015 Veranstaltung 5 Stuttgarter KWK Fachtagung 2015 Finanzbehörden wollen BHKW mal wieder anders abschreiben KWK Index Q3 2015 Stabil auf zu niedrigem Niveau Regierungsentwurf zum KWK Gesetz 2016 beschlossen Nachrichten Archiv Nachrichten Archiv Wähle den Monat Dezember 2015 2 Oktober 2015 4 September 2015 2 Juni 2015 7 April 2015 9 März 2015 18 Januar 2015 2 Dezember 2014 2 November 2014 5 Oktober 2014 3 Juli 2014 4 Juni 2014 7 Mai 2014 7 April 2014 8 März 2014

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/abrechnung-und-betrieb/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • A. BHKW-Inbetriebnahme | BHKW-Infothek
    Kontrollen zwischen den Wartungen wie ggf erforderliche Ölstandsmessungen erläutern lassen Für Sie als Betreiber folgt auf die Inbetriebnahme des BHKW eine Reihe von Meldungen welche Sie am besten direkt innerhalb der nächsten Tage erledigen sollten Meldung an die BAFA Um von Ihrem Netzbetreiber den KWK Zuschlag und eine Vergütung für vNNE einfordern zu können muss Ihre Anlage bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle angemeldet und zugelassen sein Das Verfahren unterscheidet sich nach der Leistung Ihres BHKW Webseite Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA Anlagen bis 50 kW elektrischer Leistung Für kleine Anlagen gilt eine Allgemeinverfügung der BAFA welche das Prozedere erheblich vereinfacht Die Zulassung des BHKW muss nicht beim BAFA beantragt werden sondern wird durch die Mitteilung der Inbetriebnahme an die BAFA ersetzt Das bedeutet dass Sie vom BAFA keine Zulassung erhalten sondern Ihre Anlage durch die Absendung Ihrer Inbetriebnahmemitteilung automatisch zugelassen ist Daher empfehlen wir diese Mitteilung per Einschreiben Rückschein zu versenden damit Sie einen Beleg für die Anmeldung haben Ihrem Netzbetreiber können Sie als Zulassung das Mitteilungsformular nebst Einschreibenbeleg als Kopie zukommen lassen Download Allgemeinverfügung zu kleinen KWK Anlagen Online Formular Anzeige der Inbetriebnahme gem Allgemeinverfügung Meldung an das Hauptzollamt Eine Anmeldung der Anlage für die spätere Erstattung der Energiesteuer auf den verwendeten Brennstoff ist unserer Ansicht nach nicht erforderlich Einige Hauptzollämter wünschen jedoch die Anmeldung der Anlage mit Formblatt 1190 dieses Formblatt ist jedoch für Anlagen zu verwenden bei der die Kraft nicht nur für die Erzeugung von Strom genutzt wird Demgemäß ist dieser Antrag nicht für gewöhnliche BHKW zutreffend Wir empfehlen dennoch dem zuständigen Hauptzollamt in einem Brief mitzuteilen dass Sie ein BHKW in Betrieb genommen haben und zukünftig die Energiesteuer nach 53 Energiesteuergesetz erstattet erhalten möchten Dabei sollten Sie den Typ Ihres BHKW angeben ein Datenblatt sowie ggf vorhandene Gutachten zum BHKW beilegen und beschreiben wie Sie den verbrauchten Brennstoff und den Nutzungsgrad für die Steuerentlastung nachweisen wollen Dazu legen Sie im Idealfall eine Skizze der Zähler für die Erfassung von Brennstoff Wärme und Strom bei Sollte das Hauptzollamt Bedenken zu den Nachweisen Fragen zu der Anlage und Messtechnik haben oder ein spezielles Prozedere präferieren wird das Hauptzollamt Ihnen dies mitteilen Somit laufen Sie nicht Gefahr später mit Ihrem ersten Antrag auf Steuererstattung einen Ablehnungsbescheid zu erhalten weil das Hauptzollamt beispielsweise mit dem Nutzungsgradnachweis nicht einverstanden ist Meldung an den Netzbetreiber Auch Ihrem Netzbetreiber müssen Sie die erfolgte Inbetriebnahme mitteilen Gut organisierte Netzbetreiber lassen Ihnen bereits mit der Bestätigung Ihres Anschlusses Formulare für die Mitteilung zukommen Ist dies nicht der Fall teilen Sie Ihrem Netzbetreiber die erfolgte Inbetriebnahme in einem formlosen Brief mit Beilegen sollten Sie Ihrer Mitteilung eine Skizze der Zähleranordnung unter Angabe der Zählernummern In diesem Zug sollten Sie dem Netzbetreiber auch direkt ankündigen in welchen Intervallen Sie Rechnungen stellen werden und ob Sie Abschlagszahlungen verlangen Wir empfehlen eine quartalsweise Rechnungslegung da sich der Preis des eingespeisten Stroms ebenfalls Quartalsweise entsprechend dem KWK Index ändert Auf Abschlagszahlungen sollten Sie verzichten dies erhöht den Aufwand mit Verrechnungen sowie Nach und Rückzahlungen unverhältnismäßig Meldung

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/abrechnung-und-betrieb/bhkw-inbetriebnahme/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • B. Betrieb und Abrechnungen | BHKW-Infothek
    die Temperaturen im System grafisch darstellen kann Maßgeblich für die Effizienz eines Heizungssystems sind nicht nur die technischen Daten der Komponenten Denn diese Daten werden nur unter optimalen Bedingungen erreicht Ein Brennwertwärmetauscher beispielsweise kann nur funktionieren wenn die Eingangstemperatur des Heizungswassers tief genug für eine Kondensation der Feuchtigkeit im Abgas ist Wurden bei der Steuerung und hydraulischen Konzeption Fehler gemacht kann der Wirkungsgrad erheblich sinken Daher ist eine Kontrolle des Systems besonders wichtig Diskussion Hydraulik und Optimierung in unserem Diskussionsforum Visualisierungen Live Smarthome von Tom3244 KW Energie BHKW von Neuendorfer Abrechnung mit VNB und EVU Für den erzeugten Strom erhalten Sie den sogenannten KWK Zuschlag und für den eingespeisten Strom eine Vergütung zuzüglich der Vergütung für vNNE Näheres siehe Kapitel Wirtschaftlichkeit Für diese drei Positionen sollten Sie Ihrem Netzbetreiber quartalsweise eine Rechnung stellen Haben Sie einen Einspeisevertrag geschlossen übermitteln Sie dem Netzbetreiber die Zählerstände und dieser erstellt auf Ihre Kosten eine Gutschriftenrechnung Da es keinen großen Unterschied macht ob Sie dem Netzbetreiber die Zählerstände mitteilen oder in ein eigenes Rechnungsformular eintragen empfehlen wir die Kündigung eines eventuellen Einspeisevertrages und die eigene Rechnungslegung um unnötige Kosten zu vermeiden Wenn Sie für Ihr BHKW ein Gewerbe betreiben und die Vorsteuer auf die Anschaffung des Gerätes gezogen haben sind Sie auch zur Abführung von Umsatzsteuer verpflichtet Daher erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber neben der Vergütung auch die Umsatzsteuer auf die Vergütung In diesem Fall sollten Sie sich von Ihrem Steuerberater über das genaue Verfahren informieren Alternativ können Sie Ihren eingespeisten Strom auch an einen Dritten verkaufen um höhere Einnahmen zu erzielen Wie beim Strombezug ist aufgrund der Liberalisierung im Strommarkt auch bei der Einspeisung ein Wechsel möglich Dieser Markt befindet sich jedoch noch in der Entwicklung Das Unternehmen buzzn kauft derzeit als einziges Energieversorgungsunternehmen Strom von BHKW Betreibern deutschlandweit zu interessanten Konditionen auf Den KWK Zuschlag und die Vergütung für vermiedene Netznutzungsentgelte erhalten Sie in jedem Fall von Ihrem Netzbetreiber auch wenn Sie den Strom an ein anderes Energieversorgungsunternehmen EVU verkaufen Weitere Informationen Kapitel 2 Wirtschaftlichkeit zur Stromvergütung Download Excel Vorlage für die Rechnung an den Netzbetreiber Diskussion Netzbetreiber und Energieversorger in unserem Diskussionsforum Steuererstattung vom Hauptzollamt Gemäß den 53 bis 53b Energiesteuergesetz haben Betreiber von BHKW unter bestimmten Bedingungen einen Anspruch auf nachträgliche Erstattung der Energiesteuer für den im BHKW verwendeten Brennstoff Näheres siehe Kapitel Wirtschaftlichkeit Den Antrag auf Erstattung der Energiesteuer können Sie immer für das vergangene Kalenderjahr stellen Für Anlagen die gemäß 53a EnergieStG zur vollständigen Steuerentlastung berechtigt sind ist das Formular 1132 zu verwenden Anlagen die lediglich zur teilweisen Steuerentlastung entsprechend 53b EnergieStG berechtigt sind ist hingegen das Formular 1133 im Falle der Verheizung des Brennstoffes beziehungsweise das Formular 1134 im Falle der Verwendung in einem Verbrennungsmotor oder einer Gasturbine zu verwenden Einige BHKW Hersteller bieten für ihre Kunden Programme an die eine automatische Berechnung der benötigten Angaben und den Druck des Formulars erledigen können Fragen Sie daher auch ihren BHKW Hersteller oder erkundigen Sie sich auf dessen Webseite Dem Antrag sollten Sie eine Kopie der Brennstoffrechnung und Kopien

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/abrechnung-und-betrieb/betrieb-und-abrechnungen/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 6. Contracting | BHKW-Infothek
    und Ölhändlern Handwerksbetrieben spezialisierten Contracting Unternehmen bis hin zu Messdienstleistern So vielfältig wie die Anbieter sind auch deren Motive Energieversorgungsunternehmen können beispielsweise neben dem direkten Profit aus dem Contracting den Absatz Ihrer Energie über viele Jahre sichern und durch ferngesteuerte BHKW Anlagen Regelenergie in Form von virtuellen Kraftwerken am Energiemarkt platzieren Weitere Informationen zu Anbietern finden Sie auch in unserem Artikel Contracting Anbieter Aufgrund der Vertragstypenfreiheit besteht eine unbegrenzte Anzahl möglicher Contracting Konstellationen Grundsätzlich lassen sich entsprechende Verträge jedoch in vier Kategorien einteilen welche wir an dieser Stelle näher erläutern möchten Finanzierungs Contracting Beim Finanzierungs Contracting welches auch unter den Begriffen Third Party Financing und Anlagenbau Leasing bekannt ist wird die Anlage vom Contracting Nehmer in einer Art Leasing betrieben Dabei steht die Anlage im Eigentum des Contractors und wird durch den Contracting Nehmer lediglich als Besitzer genutzt Betriebsführung Wartung und Reparaturen obliegen in der Regel dem Contracting Nehmer welcher für die Bereitstellung und Abnutzung der Anlage eine Leasinggebühr an den Contractor entrichtet Betriebsführungs Contracting Grafik energiewerkstatt Beim Betriebsführungs Contracting übernimmt der Contractor einen vertraglich bestimmten Aufgabenkreis Dieser kann sich auf die reine Wartung Instandhaltung und Reparatur der Anlage beschränken sich jedoch auch über Brennstoffeinkauf Abrechnung mit dem Netzbetreiber Immissionsmessung und Abrechnung mit Mietern im Namen und auf Rechnung des Contracting Nehmers erstrecken Vielen BHKW Betreibern ist das Betriebsführungs Contracting in Form von Vollwartungsverträgen bekannt welche sich bei BHKW Betreibern großer Beliebtheit erfreuen Im Gegensatz zu einem einfachen Wartungsvertrag welcher lediglich die planmäßigen Wartungsarbeiten Betriebsstoffe und Verschleißteile abdeckt sind beim Vollwartungsvertrag auch erforderliche außerplanmäßige Reparaturen abgedeckt Durch diese versicherungsähnliche Absicherung erhält der BHKW Betreiber planbare Betriebskosten Zu beachten ist dabei dass die Kosten für Reparaturen und Verwaltung der Anlage keine umlagefähigen Kosten im Sinne der Heizkostenverordnung sind BHKW Betreiber müssen folglich die Kosten eines Vollwartungsvertrages vor Umlage auf die Mieter in den Heizkosten um einen Anteil für Reparatur und ersparten Verwaltungsaufwand bereinigen So auch Lammel in Schmidt Futterer Mietrecht 10 Aufl 2011 7 HeizKV Rdnr 35 Energiespar Contracting Ziel des Energiespar Contractings ist zumeist die Einsparung von Brennstoff oder bezogener Energie in anderer Form um eine Kostensenkung herbeizuführen Die Vergütung des Contractors erfolgt zumeist durch einen vertraglich vereinbarten Anteil an der erzielten Einsparung Die Bemessung der Einsparung erweist sich in der Praxis oftmals als problematisch da neben der Optimierung der Anlage auch andere Faktoren wie Wetterbedingungen und wechselndes Nutzerverhalten eine Rolle beim Brennstoffverbrauch spielen Je nach Ausgestaltung des Vertrages können die Aufgaben des Contractors von reiner Beratungstätigkeit über Verbesserungen der Anlage bis hin zum Einsatz und Betrieb eines BHKW Moduls durch den Contractor reichen Energieliefer Contracting Contracting ermöglicht virtuelle dezentrale Kraftwerke Foto Steag Lizenz GNU Beim Energieliefer Contracting auch Anlagen Contracting und Nutzenergie Contracting genannt übernimmt der Contractor die Bereitstellung von Strom Wärme und ggf Kälte oder kinetischer Energie Dazu errichtet und betreibt der Contractor entsprechende Anlagen für die Bereitstellung der jeweiligen Energieform auf angrenzenden Flächen oder direkt auf dem Gelände des Contracting Kunden Oftmals nutzt der Contractor die Räumlichkeiten welche durch die alte Heizanlage des Contracting Nehmers belegt waren

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/contracting/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 7. Investmentwarnung | BHKW-Infothek
    anmelden Zivil und strafrechtliche Konsequenzen müssen zudem die GFE Anleger fürchten die das Anlageprodukt selbst weiterverkauften und somit das Schneeballsystem stützten Diskussion Der Fall GFE in unserem Diskussionsforum Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen Überhöhte Renditeversprechen Würden Sie dem Kundenbetreuer Ihrer Bank glauben wenn er Ihnen ein Sparbuch mit 30 Rendite anbieten würde Sicherlich nicht Wäre ein solches Versprechen glaubhafter wenn es aus dem Mund eines Kaffeefahrtanbieters käme Wohl kaum Und dennoch fallen tausendfach Anleger auf Renditeversprechen von bis zu 30 von unseriösen Investmentfirmen herein deren Leistung darin besteht Anleger mit schönen Fotos Prospekten und falschen Berechnungen zu blenden Dabei sind mit BHKW Anlagen durchaus Renditen von 20 möglich Aber wenn Sie ein solches Projekt hätten und es seriös wäre würden Sie einen Kredit mit unter 9 Zinsen aufnehmen oder eine entsprechende Anleihe ausgeben und die Rendite für sich behalten anstatt andere daran zu beteiligen Schließlich hat niemand etwas zu verschenken Angebliche Sicherheit Zu dem unseriösen Versprechen von 20 30 Rendite kommt oftmals noch das Versprechen dass die Anlage natürlich absolut sicher ist Spätestens hier sollte jedermann klar werden dass hier etwas nicht mit rechten Dingen vorgehen kann Verpackt wird dieses Versprechen in wohlklingende Worte wie Rundum Sorglos Paket oder Komplett Versicherung Dies ist jedoch mitnichten der Fall Entweder wird die Versicherung von einem befreundeten oder verwandten Unternehmen gegeben welches im Zweifel mit insolvent geht oder die Versicherungsleistung beschränkt sich auf bestimmte Risiken Doch was nutzt Ihrem Investment eine Maschinenbruchversicherung wenn es in Wirklichkeit die versicherten Maschinen nicht gibt oder diese so minderwertig sind dass eine korrekte Funktion ohnehin nicht möglich ist Kein etabliertes Versicherungsunternehmen würde zudem ein Unternehmen gegen Insolvenz oder einen Anleger gegen Betrug versichern Komplizierte Firmenkonstrukte In vielen Fällen gliedern sich die Systeme in mehrere juristische Personen wobei diese verschiedene Aufgaben wahrnehmen sollen In folgendem fiktiven Beispiel werden einem Investor Anteile an einer Unternehmung verkauft welche ein BHKW Modul von einer anderen Gesellschaft kauft und dieses BHKW an ein drittes Unternehmen verpachtet welches auch den Betrieb übernimmt und für Reparaturen einstehen soll Der Investor glaubt nun sein Investment sei sicher weil er ja einen Eigentumsanteil am BHKW besitzen würde und er vermeintlich kein Risiko trägt weil es einen 20 Jahre gültigen Pachtvertrag und keine laufenden Kosten gibt Tatsächlich befindet sich das investierte Kapital bei der Unternehmung welche das BHKW geliefert hat Ist das BHKW nun in Wirklichkeit ein minderwertiger Notstromdiesel aus chinesischer Produktion welcher zum vielfachen seines Wertes als hocheffizientes BHKW verkauft wurde wird die Pächtergesellschaft nach einiger Zeit insolvent gehen und der Investor muss sich um die Entsorgung einer Anlage mit Schrottwert kümmern Die Hintermänner hingegen haben zwischenzeitlich das an die BHKW Liefer Firma gezahlte Kapital beiseite geschafft so dass der Investor am Ende der Geprellte ist Dies ist zwar ein fiktives Beispiel tatsächlich sind am Markt jedoch zahlreiche solcher Konstruktionen zu beobachten bei denen durchschaubar ist dass die Aufteilung so gewählt ist dass der Investor beim Platzen der Blase möglichst schwer an die Hintermänner kommen kann Unglaubwürdige technische Daten Der elektrische Wirkungsgrad liegt abhängig von der

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/bhkw-investment/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 8. Literatur, eBooks, Downloads | BHKW-Infothek
    Kraftwerk im Heizungskeller Quelle BUND Jahrbuch 2015 S 154 158 2014 06 eBook Leitfaden zur Anmeldung und steuerlichen Behandlung von Mikro BHKW Quelle ASUE e V 2014 05 Artikel Stottert der Motor vom LichtBlick ZuhauseKraftwerk Quelle Energiedepesche 2014 Heft 2 S 28 29 2014 05 eBook Die EnergieEinsparVerordnung EnEV 2014 für Wohngebäude Quelle ASUE e V 2014 03 Artikel Eigenerzeuger als lokale Energieversorger Lokale Direktvermarktung Quelle Energiedepesche 2014 Heft 1 S 34 37 2013 12 Artikel Vom Hausbesitzer zum Hausnetzbetreiber Die Summenmessung Quelle Energiedepesche 2013 Heft 4 S 26 27 2013 12 Artikel OLG Düsseldorf bestätigt Zulässigkeit dezentraler Messkonzepte Quelle Contracting und Recht 2013 Heft 3 S 114 123 2013 11 Artikel BHKW Ranking 2012 Erdgas vor Biogas Quelle Energie Management 2013 Heft 11 S 25 32 2013 10 Report Mikro KWK Statusreport 2013 des VDI Quelle Verein Deutscher Ingenieure 2013 08 Artikel Heizungen mit Doppelnutzen Kleine Blockheizkraftwerke Quelle Holznagel 2013 Heft 3 S 12 17 2013 07 Artikel Smarte SHK Technik braucht Schutzwälle Quelle IKZ Haustechnik 2013 Heft 14 S 40 41 2013 05 Artikel Photovoltaik auf Balkonien als Ergänzung zum BHKW Quelle Energiedepesche 2013 Heft 2 S 30 31 2012 12 Artikel Contracting Heizungen zum Mieten Quelle Energiedepesche 2012 Heft 4 S 35 2012 11 Artikel BHKW Ranking 2011 Wellenreiten Quelle Energie Management 2012 Heft 11 S 17 21 2012 10 Artikel Nahwärmekonzepte für die Nachbarschaft Quelle BUND Jahrbuch 2013 S 184 186 2012 06 Gesetzestext KWK Gesetz 2012 Arbeitsausgabe des BHKW Forum e V Quelle BHKW Forum e V 2012 06 Artikel Mikro BHKW Heizungen mit Mehrwert Quelle Energiedepesche 2012 Heft 2 S 32 33 2012 06 eBook Das KWK Gesetz 2012 Quelle ASUE e V 2012 03 Artikel Durchbruch der Brennstoffzelle Quelle Energiedepesche 2012 Heft 1 S 22 23 2012 03 eBook BHKW Fibel Quelle ASUE e V 2011 12 eBook Die Strom erzeugende Heizung Quelle ASUE e V 2011 12 Positionspapier Stellungnahme zur KWKG Novelle und dem KWK Impulsprogramm Quelle BHKW Forum e V 2011 11 Artikel BHKW Ranking 2010 Rang und Namen Quelle Energie Management 2011 Heft 11 S 17 21 2011 11 eBook Bio Erdgas Regenerative Energie mit Zukunft Quelle ASUE e V 2011 10 Artikel Kombinierter Betrieb einer PV Anlage und eines BHKW Autoren Gunnar Kaestle und Louis F Stahl 2011 06 Artikel Hintergründe der EEG Umlage für BHKW Betreiber Autor Louis F Stahl 2011 06 Kommentar Die andere Brückentechnologie Quelle Blätter für deutsche und internationale Politik 2011 Heft 6 S 11 15 2011 05 Positionspapier Eine echte Energiewende braucht KWK Quelle BHKW Forum e V 2011 03 eBook BHKW Kenndaten 2011 Quelle ASUE e V 2010 11 Artikel BHKW Ranking 2009 Quelle Energie Management 2010 Heft 11 S 9 13 2010 07 Artikel Abrechnung der KWK Stromerzeugung in Mehrfamilienhäusern Quelle BWK Das Energie Fachmagazin 2010 Heft 7 8 S 47 51 2010 07 eBook BHKW Grundlagen Quelle ASUE e V 2010 02 eBook Empfehlungen für Planung Ausführung und Betrieb von Mini BHKW Quelle Ministerium für Umwelt Klima und Energiewirtschaft Baden Württemberg

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/literatur-und-downloads/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Modelle und Anbieter | BHKW-Infothek
    Anbieter Foto T Wengert pixelio de Nach der Entscheidung für die Anschaffung eines Blockheizkraftwerkes stehen viele Fragen im Raum Welcher Hersteller und welches Modell ist das Richtige Wer bietet Planung Einbau und Service Soll man die Anlage kaufen oder besser ein Contracting nutzen Wer übernimmt Wartung und Pflege Wir können Ihnen diese Fragen natürlich nicht abschließend beantworten aber mit den Artikeln in der Rubrik Modelle und Anbieter können Sie sich einen Überblick über das Angebot an Produkten und Dienstleistungen verschaffen Navigation Große BHKW Modellübersicht Nano BHKW Übersicht Baxi Innotech GAMMA 1 0 Bosch Thermotechnik Logavolt Brötje EcoGen WGS CFCL BlueGen elcore 2400 Hexis Galileo 1000 N Intelli Heimkraftwerk lion energy lion Powerblock Motoren AT M AT5 Navien NCM 1130HH ÖkoFEN Pellematic Smart e Paradigma ModuWatt Remeha eVita SenerTec Dachs Stirling SE Vaillant ecoPOWER 1 0 Vaillant ecoPOWER stirling Vaillant SOFC Prototyp Viessmann Vitotwin 300 W WhisperGen Mikro BHKW Übersicht AISIN Seiki GECC 46 A2 N P R Cleanergy CleanGen C9G Cogenon CO 6 5 KU EC Power XRGI energiewerkstatt ASV ETZ Muscetier Giese Energator Green Energy Solutions green Hörstrup Vogt Rape Energy Kirsch microBHKW L 4 12 KW Energie KWE KW Energie smartblock proenvis primus 1 4 RBZ inhouse5000 Reindl BK07 H RMB Energie Silence Complete RMB Energie neoTower SenerTec Dachs HKA Profi Simple Energie 12 28G und 7 5 14 Steinecke elcon Sunmachine Vaillant ecoPOWER 3 0 und 4 7 Viessmann ESS Vitobloc 200 Wätas EPS 4 Wolf Heiztechnik K S GTK BHKW Herstellerverzeichnis Contracting Anbieter EnVersum MiniVersum LichtBlick ZuhauseKraftwerk german contract Verkauf und Service vor Ort BHKW Forum Marktplatz Nächste Seite 1 Große BHKW Modellübersicht Die Kommentarfunktion ist geschlossen Seite durchsuchen Suche nach Neuste Nachrichten Bundestag beschließt KWKG Novelle Das KWKG 2016 steht Freie Nutzung von Gattungsbegriffen wie Mikro oder Nano BHKW Veranstaltung 13 Duisburger KWK Symposium 2015

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-anbieter-und-hersteller/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 1. Große BHKW-Modellübersicht | BHKW-Infothek
    Giese Energator GB49 90 50 0 78 8 Motor Nein Kirsch mini50 50 0 94 6 Motor Nein KW Energie smartblock 50 50 0 92 0 Motor Nein COMUNA metall Typ 2726 50 0 97 0 Motor Nein 2G Energietechnik G Box 50 0 110 0 Turbine Optional Capstone C50 MicroTurbine 50 0 79 0 Motor Optional MWB EGA 060 PowerCube 50 0 79 0 Motor Optional Wolf Heiztechnik K S GTK 50 50 0 80 0 Motor Optional Buderus Loganova EN50 50 0 81 0 Motor Optional Viessmann ESS Vitobloc 200 EM 50 81 Flüssiggas BHKW Modelle BHKW mit Flüssiggas als Energiequelle sind besonders dann interessant wenn ein Erdgasanschluss nicht verfügbar ist Sie haben wie Erdgas BHKW den Vorteil dass Gasmotoren langlebig und weniger anfällig für Störungen sind Für die Verwendung von Flüssiggas an Stelle von Erdgas sind zudem meist nur verhältnismäßig geringe Anpassungen am Motor der stromerzeugenden Heizung erforderlich Bei der Planung eines Flüssiggas BHKW sollte direkt auch die Frage des Flüssiggastanks bedacht werden Entsprechende Tanks sind in verschiedenen Varianten für die Einbringung in den Keller als unterirdischer Erdtank oder als oberirdischer Tank erhältlich Flüssiggastanks können als Miettank von einem Gaslieferanten gestellt werden oder als Kauftank im Eigentum des BHKW Betreibers stehen kW el kW th Technik Netzersatz Modell 1 0 5 5 Stirling Nein Remeha eVita 28s eVita 28c 1 0 5 5 Stirling Nein Viessmann Vitotwin 300 W 1 0 5 5 Stirling Nein Brötje EcoGen WGS 20 1 1 0 6 0 Stirling Nein SenerTec Dachs Stirling 1 9 9 0 Motor Nein Kirsch nano 2 0 16 0 Linator Nein lion energy lion Powerblock 2 5 5 0 Motor Nein Motoren AT M AT5 3 0 9 0 Motor Optional Vaillant ecoPOWER 3 0 3 6 10 2 Motor Optional proenvis primus 1 4 4 0 8 7 Motor Nein Giese Energator GB4 8 4 0 12 0 Motor Nein Wolf Heiztechnik K S GTK 4 4 0 12 0 Motor Nein Kirsch micro 4 6 11 0 Motor Nein AISIN Seiki GECC 46 A2 N P R 4 7 13 8 Motor Optional Vaillant ecoPOWER 4 7 5 0 13 0 Motor Nein RMB Energie neoTower 5 0 5 5 12 Motor Nein Giese Energator GB6 12 5 5 12 5 Motor Optional SenerTec Dachs HKA F 5 5 6 0 13 5 Motor Nein EC Power XRGI 6 6 9 18 7 Motor Optional Green Energy Solutions green two 7 0 18 0 Motor Nein Wolf Heiztechnik K S GTK 7 7 2 19 0 Motor Nein RMB Energie neoTower 7 2 7 5 14 0 Motor Nein Simple Energie 7 5 14 7 5 15 0 Motor Optional ETZ Muscetier NG10 7 5 15 0 Motor Nein Giese Energator GB7 5 15 7 5 19 1 Motor Nein Hörstrup Vogt Rape DAF 7500 7 5 22 0 Motor Ja KW Energie smartblock 7 5s 7 5 22 9 Motor Nein KW Energie smartblock 7 5 9 0 20 0 Motor Nein EC Power XRGI 9 11 0 28 0 Motor Nein RMB Energie neoTower 11 0 12 0 22 0 Motor Nur Insel KW Energie KWE 12G 4 SI 12 0 26 0 Motor Ja KW Energie KWE 12G 4 SPN 12 0 28 0 Motor Nein Simple Energie 12 28G 14 0 32 0 Motor Nein energiewerkstatt ASV 14 32 15 0 30 0 Motor Nein EC Power XRGI 15 15 0 34 0 Motor Nein energiewerkstatt ASV 15 34 15 0 34 0 Motor Optional ETZ Muscetier NG15 16 0 24 0 Motor Nur Insel KW Energie KWE 20G 4 SI 16 0 35 3 Motor Nein KraftWerK MEPHISTO G16 16 0 35 0 Motor Nein RMB Energie neoTower 16 0 16 0 37 5 Motor Nein KW Energie smartblock 16 20 0 45 0 Motor Nein Giese Energator GB20 45 20 0 46 7 Motor Nein KraftWerK MEPHISTO G20 20 0 45 0 Motor Nein RMB Energie neoTower 20 0 20 0 40 0 Motor Nein EC Power XRGI 20 20 0 43 0 Motor Nein energiewerkstatt ASV 20 43 20 0 43 0 Motor Nein Wolf Heiztechnik K S GTK 20 20 0 43 0 Motor Nein Vaillant ecoPOWER 20 0 20 0 43 0 Motor Nein Kirsch mini20 21 0 46 0 Motor Nein energiewerkstatt ASV 21 46 22 0 47 8 Motor Ja KW Energie smartblock 22s 22 0 50 0 Motor Nein KW Energie smartblock 22 24 0 55 0 Motor Nein KraftWerK MEPHISTO G26 30 0 63 0 Motor Optional ETZ Muscetier NG30 30 0 60 0 Motor Optional Giese Energator GB30 60 33 0 70 5 Motor Nein KW Energie smartblock 33 33 0 70 5 Motor Ja KW Energie smartblock 33s 34 0 78 0 Motor Nein KraftWerK MEPHISTO G34 37 0 61 0 Motor Nein Wolf Heiztechnik K S GTK 37 40 0 100 0 Motor Nein energiewerkstatt ASV 40 48 0 77 0 Motor Ja KW Energie KWE 48G 4 SPN 49 0 90 0 Motor Optional Giese Energator GB49 90 Heizöl BHKW Modelle Heizöl ist neben Gas noch immer eine verbreitete Energiequelle für Heizungen BHKW Betreiber im BHKW Diskussionsforum haben jedoch die Beobachtung gemacht dass minderwertiges Heizöl die Lebensdauer von Motoren signifikant verkürzt Sie sollten daher nur Heizöl Extraleicht EL schwefelarm oder umversteuerten Diesel welcher von einigen Mineralölhänlern angeboten wird als Treibstoff für ein Heizöl BHKW einsetzen Da Heizöl BHKW generell umfangreichere Wartungen erfordern und zumeist nicht die Standzeiten von Gasmotoren erreichen ist ihr Einsatz nur dann ratsam wenn Erd und Flüssiggas aufgrund örtlicher Gegebenbheiten keine Option sind kW el kW th Technik Netzersatz Modell 4 0 8 0 Motor Nein Giese Energator HB4 8 5 0 10 0 Motor Nein Giese Energator HB6 12 5 3 10 5 Motor Optional SenerTec Dachs HKA HR 5 3 5 7 13 5 Motor Nein Reindl BK07 H 6 6 14 1 Motor Optional Green Energy Solutions green one 7 3 14 7 Motor Nein Hörstrup Vogt Rape DAH 7500

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-anbieter-und-hersteller/bhkw-modellubersicht/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •