archive-de.com » DE » B » BHKW-INFOTHEK.DE

Total: 482

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • D. Betrieb nach dem EEG | BHKW-Infothek
    Gegenzug sind jedoch zahlreiche Auflagen und Nachweise zu erbringen deren Aufwand den Mehrerlös für den eingespeisten Strom meist nicht rechtfertigt Erschwerend kommt hinzu dass ein großer Teil der Energie in Wärme umgewandelt wird deren Preis aufgrund des teureren Brennstoffs ebenfalls steigt Zudem ist der Betrieb von BHKW mit erneuerbaren Energieträgern abgesehen von Bio Erdgas wesentlich kostenintensiver aufgrund höherer Wartungs und Instandhaltungskosten So müssen Pflanzenöl BHKW Pöl zum Teil viermal so oft gewartet werden wie vergleichbare Erdgas BHKW Zudem verkürzt sich aufgrund des Pöl Brennstoffs die Lebensdauer der Motoren erheblich Daher sind Pflanzenöl BHKW derzeit in den meisten Fällen unwirtschaftlich und keine gute Wahl Biogas BHKW sind interessant doch benötigen diese eine Biogas oder Kläranlage in der Nähe welche den Brennstoff liefert Interessant für Mikro und Mini BHKW Betreiber welche nach EEG erzeugen wollen sind Bio Erdgas und Holzpellets Bioerdgas als Alternative Ähnlich wie bei Ökostrom können Sie Bio Erdgas theoretisch für den Betrieb Ihres BHKW beziehen Bio Erdgas ist derzeit als Brennstoff jedoch noch nicht zu interessanten Konditionen verfügbar Zudem muss das bezogene Gas zu 100 Bio Erdgas sein und der Gaslieferant muss die für den EEG Betrieb notwendigen Zertifizierungen beibringen Je nach Herstellungsart des bezogenen Bio Erdgases differieren auch die zu erzielenden Einspeisevergütungen Holzpellet BHKW hingegen sind technisch noch nicht ausgereift Wechsel zu EEG möglich Anlagen die nach dem KWKG betrieben werden können jederzeit auch nach Auslaufen des KWKG Förderzeitraums von 10 Jahren zum EEG Betrieb wechseln Somit kann nach Ablauf der 10 jährigen KWKG Betriebsweise für weitere 10 Jahre eine Einspeisung nach EEG erfolgen Besonders interessant ist dies für Betreiber von Erdgas BHKW welche zukünftig von Ihrem Standard Gastarif in einen Bio Erdgas Tarif wechseln könnten An der Anlage sind dafür keine technischen Umrüstungen notwendig da der Brennstoff faktisch der Gleiche bleibt Nächste Seite E Zusammenfassung Zur Seitenübersicht

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/wirtschaftlichkeit-foerderung/betrieb-nach-dem-eeg/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • E. Zusammenfassung | BHKW-Infothek
    Strom minimiert Dementsprechend sollte das BHKW möglichst immer in Betrieb sein wenn Strom verbraucht wird 5 000 Betriebsstunden pro Jahr und mehr sind daher für eine gute Wirtschaftlichkeit meistens anzustreben Die Größe des BHKW richtet sich folglich nicht nach dem maximalen Wärmebedarf sondern nach dem Bezugsstrom der ersetzt werden kann und der Wärmegrundlast für lange Laufzeiten Weiterer Wärmebedarf kann mit einem Spitzenlastbrenner bereitgestellt werden Bei Modernisierungen bietet sich als Spitzenlastkessel oftmals die bestehende Heizung an Da eine Prognose der Wirtschaftlichkeit immer nur aufgrund bestimmter Annahmen erfolgen kann sollten Sie sich keinesfalls auf die Berechnungen von Handwerk und Handel verlassen Auch können die Ergebnisse verschiedener Wirtschaftlichkeitsberechnungen keinesfalls einfach miteinander verglichen werden da die jeweiligen Annahmen differieren Sie haben jetzt einen Überblick über die zu berücksichtigenden Einnahmen und Kosten Vergleichen Sie die in Frage kommenden BHKW Modelle unter Berücksichtigung der Gegebenheiten wie Verbräuchen und Nutzungsverhalten sowie Ihren Prognosen für die Zukunft selbst Dafür bietet sich ein Tabellenkalkulationsprogramm wie LibreOffice Calc oder Microsoft Excel an Tabellarische Übersicht Abschließend möchten wir Ihnen nochmals die grundlegende Struktur von Einnahmen und Einsparungen sowie den Kosten durch ein BHKW tabellarisch zusammenfassen Einnahmen und Einsparungen Kosten Vermiedener Stromeinkauf Abschreibung der Investition und Kapitalkosten KWK Zuschlag für erzeugten Strom Brennstoffeinkauf Vergütung von eingespeistem Strom vNNE und KWK Index Wartung und Schornsteinfeger Einsparung durch höhere Effizienz Rückstellung für Reparaturen Energiesteuererstattung für Brennstoff Förderung Beispielrechnung Wie eine Berechnung für ein konkretes Objekt unter der subjektiven Betrachtung eines Bauherren aussehen kann möchten wir Ihnen anhand eines Beispiels von einem Mitglied unseres Diskussionsforums verdeutlichen Bitte beachten Sie dass diese Berechnung auf den konkreten Gegebenheiten der Immobilie und subjektiven Betrachtungen des Mitglieds basiert und keinesfalls allgemein anwendbar ist Beispiel für eine BHKW Wirtschaftlichkeitsberechnung Nächste Seite 3 Technische Grundlagen Zur Seitenübersicht und Navigation Die Kommentarfunktion ist geschlossen Seite durchsuchen Suche nach Neuste Nachrichten Bundestag beschließt

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/wirtschaftlichkeit-foerderung/zusammenfassung-und-uberblick/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 3. Technische Grundlagen | BHKW-Infothek
    Info Tage 2007 2 BHKW Info Tage 2006 1 BHKW Info Tage 2005 Der BHKW Forum e V Ansprechpartner und Mitglieder Positionen und Stellungnahmen Spenden für den Verein Vereins und Fanartikel Impressum Kontakt 3 Technische Grundlagen Einblick in ein BHKW Foto KW Energie Das Konzept der Kraft Wärme Kopplung KWK in Blockheizkraftwerken BHKW basiert auf der Umwandlung der im Brennstoff gespeicherten chemischen Energie in thermische Energie Wärme und elektrische Energie Strom Dazu bieten sich verschiedene Brennstoffe als auch verschiedene Möglichkeiten der Energieumwandlung an Am weitesten verbreitet ist die Verwendung des Brennstoffes Gas in Verbrennungsmotoren Besonders im kleinen Leistungsbereich für Ein und Zweifamilienhäuser findet jedoch auch der Stirlingmotor zunehmende Verbreitung Zukünftig wird auch der Brennstoffzelle großes Potential zugebilligt Hinsichtlich des Brennstoffs ist keine Ablösung von Gas abzusehen Heizöl oder Pellets sind technisch aufwändiger und erfordern höhere Ausgaben für Wartung und Reparaturen weshalb hier bisher keine größere Marktdurchdringung zu beobachten ist Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seite die verschiedenen in BHKW Modulen verwendeten Techniken und Brennstoffe sowie die richtige Einbindung eines BHKW in die bestehende Haustechnik vorstellen Diese Betrachtung erfolgt unabhängig von wirtschaftlichen Gesichtspunkten welche im vorangegangen Artikel betrachtet wurden Die Planung und Realisierung eines BHKW für eine Immobilie wird im vierten Kapitel Planung und Umsetzung erläutert Navigation A Baugrößen und Bauformen B Mögliche Brennstoffe C Arten der Energieumwandlung D Einbindung eines BHKW Nächste Seite A Baugrößen und Bauformen Zur Seitenübersicht und Navigation Die Kommentarfunktion ist geschlossen Seite durchsuchen Suche nach Neuste Nachrichten Bundestag beschließt KWKG Novelle Das KWKG 2016 steht Freie Nutzung von Gattungsbegriffen wie Mikro oder Nano BHKW Veranstaltung 13 Duisburger KWK Symposium 2015 Veranstaltung 5 Stuttgarter KWK Fachtagung 2015 Finanzbehörden wollen BHKW mal wieder anders abschreiben KWK Index Q3 2015 Stabil auf zu niedrigem Niveau Regierungsentwurf zum KWK Gesetz 2016 beschlossen Nachrichten Archiv Nachrichten Archiv Wähle den Monat

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/technische-grundlagen/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • A. Baugrößen und Bauformen | BHKW-Infothek
    in Frankfurt erlangt Der Markt in dieser Klasse wird zum Großteil von nur drei verschiedenen Motoren beherrscht In den zahlreichen Wandthermen von Remeha Viessmann Brötje Navien und Paradigma sowie einem Standgerät von SenerTec wird der Microgen Stirlingmotor eingesetzt Als zweiter Stirling hat auch der WhisperGen eine nennenswerte Marktdurchdringung erreichen können Mit einem effizienteren aber wartungsintensiveren Verbrennungsmotor von Honda sowie einer vielseitigen Steuerung bietet sich anspruchsvolleren Interessenten das ecoPOWER 1 0 von Vaillant an Neben diesen drei Motoren werden auch die zukünftig wichtigen Brennstoffzellen vornehmlich für einen Einsatz im Segment der Nano BHKW entwickelt Die nächst größere Klasse bilden die Mikro BHKW im Leistungsbereich von etwa 2 5 bis 20 kW elektrischer Leistung welche zumeist in Mehrfamilienhäusern und kleineren Gewerbebetrieben zum Einsatz kommen Zu dieser Klasse gehören auch die in Deutschland am häufigsten verkauften BHKW Modelle ecoPOWER 4 7 von Vaillant und der Dachs HKA Profi von Senertec Aufgrund des großen Absatzmarktes in dieser Leistungsklasse hat sich mittlerweile eine sehr große Vielfalt unterschiedlicher Modelle etabliert Darüber ist die Klasse der Mini BHKW von über 20 bis 50 kW elektrischer Leistung angesiedelt welche in größeren Immobilien und kleinen Nahwärmenetzen zum Einsatz kommen Für den Betrieb von größeren Nahwärmenetzen und für Industrieanlagen werden Groß BHKW mit einer elektrischen Leistung größer 50 kW eingesetzt Artikel Nano BHKW Übersicht Mikro BHKW Übersicht Große BHKW Modellübersicht Von links nach rechts Nano BHKW Mikro BHKW Mini BHKW Groß BHKW BHKW Bauformen Die typischerweise im Nano Mikro und Mini BHKW Segment angebotene Bauform ist ein gekapseltes Kompaktmodul Bei dieser Bauform befinden sich Motor Generator und weitere Bauteile in einem schalldämmenden Gehäuse Zum Teil ist auch die Steuerung direkt mit integriert dies ist jedoch aufgrund von Vibrationen und Wärme nahe am Motor meist keine optimale Lösung Gekapseltes Kompaktmodule werden zumeist als Standgerät angeboten In der Leistungsklasse der Nano BHKW

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/technische-grundlagen/baugrosen-und-bauformen/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • B. Mögliche Brennstoffe | BHKW-Infothek
    Flüssiggastanks Grafik Primagas BHKW mit Flüssiggas als Energiequelle sind vor allem dann interessant wenn ein Erdgasanschluss nicht verfügbar ist Sie haben wie Ihre Erdgas Pendants den Vorteil dass Gasmotoren langlebig und wenig anfällig für Störungen sind Für die Verwendung von Flüssiggas an Stelle von Erdgas sind zudem meist nur verhältnismäßig geringe Anpassungen am BHKW erforderlich Bei der Planung eines Flüssiggas BHKW sollte direkt auch die Frage des Flüssiggastanks bedacht werden Entsprechende Tanks sind in verschiedenen Varianten für die Einbringung in den Keller als unterirdischer Erdtank oder als oberirdischer Tank erhältlich Flüssiggastanks können als Miettank von einem Gaslieferanten gestellt werden oder als Kauftank im Eigentum des BHKW Betreibers stehen Je nach vereinbartem Tarif stellt der Flüssiggasanbieter neben dem Tank auch Druckregler Leitungen Gaszähler sowie ein Modem welches den Anbieter automatisch über den Füllstand informiert Dadurch kann der Komfort eines Erdgasanschlusses erreicht werden Heizöl Foto Sandstein Heizöl ist neben Gas noch immer eine verbreitete Energiequelle für BHKW und Heizungen Durch die unsauberere Verbrennung sind Heizöl BHKW jedoch wartungsintensiver und erreichen zudem nicht die Lebensdauer wie gasbetriebene Varianten Zudem kann minderwertiges Heizöl die Lebensdauer von Motoren zusätzlich signifikant verkürzen Sie sollten daher nur Heizöl Extraleicht EL schwefelarm oder umversteuerten Diesel welcher von einigen Heizölhändlern angeboten wird als Treibstoff für Ihr BHKW einsetzen Pflanzenöl und Biodiesel RME Foto Daniel Schwen Lizenz CC BY SA 2 5 Vor einigen Jahren erfreuten sich Pflanzenöl Pöl BHKW aufgrund günstiger Pflanzenölpreise und starker staatlicher Förderung großer Beliebtheit Durch steigende Treibstoffpreise und restriktivere Förderungsbedingungen fand dieser Trend jedoch ein frühes Ende Erschwerend kommt hinzu dass Pflanzenöl als Brennstoff kühl und dunkel gelagert werden muss und zudem nur begrenzt haltbar ist Auch Motoren haben mit den Pflanzenöl Treibstoff Probleme Besonders kurze Wartungsintervalle und häufige Ölwechsel sind erforderlich Zudem erschwert den Betrieb die noch immer anfällige Technik so dass die Pflanzenöl BHKW Technik heute nur ein Nischendasein fristet Holzpellets Foto Tom Bruton Holzpellets erfreuen sich aufgrund des derzeit noch niedrigen Preises und ihrer zumeist sehr guten Ökobilanz als Brennstoff für Heizungen zunehmender Beliebtheit Im Bereich der Heiztechnik sind bereits Geräte auf dem Markt welche im automatisierten Betrieb relativ störungsfrei funktionieren Maßgeblich für einen störungsfreien Betrieb mit Pellets ist vor allem die Qualität der Holzpellets welche in der Vergangenheit durch verschiedene Normungen und Zertifizierungen unterschieden wurden Seit 2010 unterscheidet die EU Norm EN 15210 die drei Qualitätsstufen A1 A2 und B wobei A1 die beste Qualität darstellt BHKW mit Pellets als Brennstoff sind hingegen am Markt bisher noch nicht etabliert Das Unternehmen Sunmachine entwickelte von 2005 bis 2010 ein entsprechendes BHKW scheiterte jedoch letztendlich an technischen Problemen Seit einigen Jahren wurde zudem mehrfach die Markteinführung des bison Powerblocks von Button Energy angekündigt welcher jedoch bisher nur in Österreich im Rahmen eines Feldtests vertrieben wird In Deutschland wird ebenfalls ein Feldtest durch den deutschen Powerblock Hersteller lion energy durchgeführt Im Jahr 2011 gab zudem der österreichische Holzpelletkesselhersteller ÖkoFEN bekannt ein Holzpellet BHKW unter dem Namen Pellematic Smart e zu entwickeln welches 2012 in einem Feldtest erprobt werden soll Ein Zeitpunkt für die Markteinführung

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/technische-grundlagen/mogliche-brennstoffe/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • C. Arten der Energieumwandlung | BHKW-Infothek
    eines Verbrennungsmotors Video masterbonet Der Stirlingmotor Stirlingmotoren wandeln extern zugeführte Wärmenergie in Bewegungsenergie welche von einem Generator in Strom gewandelt wird Anders als beim Verbrennungsmotor findet die Verbrennung jedoch nicht im Motor selbst statt Durch die externe Verbrennung ist der Stirlingmotor hinsichtlich des Brennstoffs sehr flexibel Auch der Einsatz fester Brennstoffe wie beispielsweise Holz ist möglich Zudem sind Stirlingmotoren aufgrund der fehlenden Verbrennungs und Explosionsprozesse im Motor sehr leise erzielen eine hohe Lebensdauer und sind nahezu wartungsfrei Ein abgeschlossenes Arbeitsgas wird von außen erhitzt und durch ein Kühlmedium gekühlt welches sich dabei erwärmt Dabei gibt es einen durch die Verbrennung permanent erhitzten und einen permanent gekühlten Bereich zwischen denen sich das Arbeitsgas hin und her bewegt Dadurch wird die Bewegungsenergie gewonnen die zu Strom gewandelt werden kann Aufgrund fehlender Verbrennungs und Explosionsprozesse im Motor arbeiten diese Stirlingmotoren sehr leise sollen eine hohe Lebensdauer erreichen und im Hinblick auf die Wartung so unproblematisch und günstig wie eine Gas Brennwerttherme sein Neben diesen Vorteilen erreicht der Stirlingmotor jedoch nur einen elektrischen Wirkungsgrad von ca 20 weshalb ihm der Einsatz in größeren BHKW bisher verwehrt bleibt Im Leistungsbereich bis 2 kW elektrischer Leistung ist er jedoch aufgrund der Kostenstruktur eine sehr gute Alternative zum Verbrennungsmotor Grafik Microgen Erhältlich sind derzeit BHKW mit WhisperGen 4 Zylinder Stirlingmotor und mit dem ursprünglich von dem Unternehmen SunPower stammenden Microgen Freikolben Stirlingmotor Der WhisperGen Motor findet ausschließlich im gleichnamigen BHKW Modell Anwendung wohingegen der Microgen Motor in den Nano BHKW zahlreicher Hersteller Verwendung findet Die BHKW Modelle mit Microgen Motor unterscheiden sich nur durch unterschiedliche Steuerungen Spitzenlastbrenner und zum Teil Zusatzfunktionen wie einen integrierten Pufferspeicher oder Warmwassererzeuger Im Jahr 2011 hatten die Unternehmen Viessmann und der BDR Thermea Konzern die Mehrheit an Microgen vom Erfinder SunPower übernommen Aufbau und Funktion des Microgen Stirlingmotor Video BHKW Forum Aufbau der KWK Wandthermen mit Microgen Stirlingmotor Video BaxiGroup Dampfmaschine und Linator Die klassische Dampfmaschine findet im BHKW Bereich in Form des Linator Anwendung Diese Entwicklung der Unternehmen Otag und Button Energy beschreibt eine Doppelfreikolben Dampfmaschine welche mittels eines integrierten Generators durch die oszillierende lineare Bewegung des Kolbens Strom erzeugt Wie beim Stirlingmotor findet die Verbrennung extern statt so dass auch beim Linator eine hohe Flexibilität hinsichtlich des Brennstoffs besteht Grafik Otag Die Gasturbine Aufbau einer Mikrogasturbine Grafik E quad Power Systems Mikrogasturbinen sind eine kleinere an die dezentrale Stromerzeugung angepasste Bauform großer Gasturbinen wie sie auch im Großkraftwerksbereich zum Einsatz kommen Aufgrund der kleineren Bauformen sind die Verbrennungstemperaturen geringer weshalb ein Rekuperator für die Vorwärmung der Verbrennungsluft zum Einsatz kommt Aufgrund der besonders hohen Abgastemperatur eignen sich die Mikrogasturbinen besonders für Anwendungen mit hohen Temperaturanforderungen wie der Dampferzeugung Angeboten werden im wesentlichen drei Typen in den Leistungsklassen 30 kW 65 kW und 200 kW elektrischer Leistung vom Hersteller Capstone Es sind jedoch auch Konfigurationen aus mehreren Turbinen mit bis zu 1 MW elektrischer Leistung verbreitet Trotz hoher Drehzahlen von bis zu 96 000 U min sollen die Turbinen aufgrund ihrer luftgelagerten Welle besonders wartungsarm und langlebig sein Mikrogasturbinen eignen sich

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/technische-grundlagen/arten-der-energieumwandlung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • D. Einbindung eines BHKW | BHKW-Infothek
    Zeparo ZUV ZUD Köpp Filter Diskussion Hydraulik Warmwasser und Pufferspeicher in unserem Diskussionsforum Beispiel Hydraulische Einbindung eines BHKW Grafik BHKW Infothek Elektrische Einbindung Grundsätzlich werden nach dem KWK Gesetz betriebene BHKW so betrieben dass der erzeugte Strom vorrangig selbst genutzt wird In einem Einfamilienhaus wird das BHKW im einfachsten Fall an das Stromnetz im Gebäude mit einem kleinen Erzeugungszähler angeschlossen und der bestehende Strombezugszähler vom Netzbetreiber gegen einen Zweirichtungszähler ausgetauscht Doch auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig Der Erzeugungszähler Entsprechend 4 Abs 3a KWKG erhalten Sie für jede mit einem Nano Mikro oder Mini BHKW erzeugte Kilowattstunde Strom einen KWK Bonus in Höhe von 5 41 Cent von Ihrem Netzbetreiber Daher müssen Sie mit einem geeichten Zähler nachweisen können wie viel Strom Ihr BHKW erzeugt hat Dieser Zähler muss nicht zwingend ein großer Zähler wie für ihren Strombezug sein Gemäß der Ergänzung zur TAB 2007 sind hierfür auch kleine geeichte Hutschienenzähler zulässig Strittig ist jedoch ob es sich bei dem Erzeugungszähler überhaupt um einen Zähler handelt welcher den TAB eines Netzbetreibers unterliegt da dieser Zähler nicht der Versorgung von Verbrauchern dient sondern nach dieser Ansicht einzig dem KWK Gesetz unterstellt ist Einige BHKW Hersteller verbauen Hutschienenzähler ab Werk bei anderen BHKW Modellen lässt sich dieser Zähler im Gerät nachrüsten Ist diese Möglichkeit bei ihrem BHKW nicht gegeben können sie einen Hutschienenzähler auch in einem kleinen Aufputzgehäuse neben dem BHKW an der Wand installieren lassen Alternativ können Sie natürlich auch auf einen gewöhnlichen großen Zähler mit 3 Punkt Aufhängung oder einen eHZ zurückgreifen wenn in ihrem Zählerschrank noch ein Platz frei ist Der BHKW Erzeugungszähler steht dann in ihrem Eigentum sie müssen diesen Zähler nicht von ihrem Netzbetreiber beziehen oder mieten Der Einspeisezähler Für den in das Netz eingespeisten Strom erhalten Sie eine Vergütung Daher muss bei Einbau eines BHKW auch der Zähler getauscht werden mit dem bisher Ihr Stromverbrauch gemessen wurde Dabei gibt es zwei mögliche Varianten Zweirichtungszähler Sie können den bestehenden Bezugszähler vom Netzbetreiber gegen einen sogenannten Zweirichtungszähler tauschen lassen Für die Bereitstellung eines solchen Zählers verlangen die Netzbetreiber jedoch zum Teil überhöhte Gebühren Daher sollten Sie sich vor der Entscheidung für einen solchen Zähler über die Kosten informieren Zudem setzen einige Netzbetreiber Zähler ein die zum Nachteil des BHKW Betreibers messen Dies ist möglich weil der Anschluss an das Stromnetz dreiphasig erfolgt und Zweirichtungszähler vom Netzbetreiber frei programmierbar sind Bei der nachteiligen Programmierung kann es vorkommen dass diese Zähler gleichzeitig Bezug und Einspeisung messen Dies ist klar zum Nachteil des BHKW Betreibers und unserer Ansicht nach nicht zulässig Elektrische Einbindung mit Zweirichtungszähler Grafik BHKW Infothek Betreibereigener Einspeisezähler Gemäß 8 Abs 1 Satz 4 KWKG haben Sie jedoch auch die Möglichkeit einen eigenen Einspeisezähler zu verwenden Dieser mit einer Rücklaufsperre versehene Zähler wird in Reihe mit dem Bezugszähler vom Netzbetreiber installiert Bei dieser Variante muss der Netzbetreiber den Bezugszähler ebenfalls gegen ein Modell mit Rücklaufsperre austauschen Somit zählt Ihr Zähler die eingespeiste Energie und der Zähler des Netzbetreibers die von Ihnen bezogene Energie Da beide Zähler rücklaufgesperrt sind und

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/technische-grundlagen/einbindung-eines-bhkw/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • 4. Planung und Umsetzung | BHKW-Infothek
    Zeiten großen Stromverbrauches ein Geordnete Jahresdauerlinie für Ermittlung der BHKW Größe Grafik ASUE e V www asue de Maßgebend für die optimale Größe des BHKW ist jedoch auch der Stromverbrauch Ihres Objektes Denn wirtschaftlich betrachtet ist es besonders sinnvoll mit einem BHKW den Zukauf von Strom zu minimieren Die Einspeisung von Strom in das öffentliche Netz ist aufgrund der geringen Vergütung im Betrieb nach KWKG hingegen wirtschaftlich nicht interessant Daher sollten Sie auch bei einem hohen Wärmeverbrauch das BHKW nur so groß wählen wie der Strombedarf gegeben ist Artikel Mikro BHKW Übersicht Nano BHKW Übersicht Große BHKW Modellübersicht Strombezug Lastgang im Mehrfamilienhaus 8 WHG 30 000 kWh Jahresverbrauch Grafik BHKW Infothek Strombezug und Stromeinspeisung Lastgang im gleichen Mehrfamilienhaus mit 6 kW BHKW Grafik BHKW Infothek Angebote und Konzepte einholen Um die optimale Anlage und ein günstiges Angebot zu finden sollten Sie sich nicht scheuen mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen Lassen Sie sich nur Komplettangebote inklusive der Einbindung und aller Nebenkosten erstellen Neben dem Angebot sollten Sie sich von allen Anbietern erklären lassen wie Sie das BHKW einbinden wollen und wie das Gerät genau funktioniert Die Wirtschaftlichkeitsberechnungen verschiedener Anbieter lassen sich aufgrund verschiedener Annahmen nicht direkt miteinander vergleichen Sie haben jedoch die Möglichkeit diese Punkt für Punkt miteinander zu vergleichen und die Werte in eine eigene Betrachtung zum objektiven Vergleich der Modelle zu übernehmen Achten Sie auch auf die zum Teil sehr unterschiedlichen Folgekosten für Wartung und Motorüberholung Für eine unabhängige Bewertung der Angebote und Berechnungen können Sie diese zur Diskussion in unser BHKW Diskussionsforum stellen Erfahrene BHKW Betreiber werden Ihnen Anmerkungen und nützliche Hinweise zu Ihrer Planung geben Artikel Verkauf und Service vor Ort BHKW Herstellerverzeichnis Contracting Anbieter Diskussion Beratung Anlagenplanung und Wirtschaftlichkeit in unserem Diskussionsforum Absprache mit dem Schornsteinfeger Vor der Auftragserteilung für ein bestimmtes BHKW sollten Sie zusammen mit dem BHKW Lieferanten Ihren zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister kontaktieren und das Bauvorhaben abstimmen Je nach vorhandener Abgasanlage sind bestimmte Einschränkungen und Auflagen zu beachten So muss bei Brennwertnutzung die Abgasanlage feuchte und säureunempfindlich ausgelegt sein oder nachgerüstet werden Auch der Betrieb des BHKW zusammen mit einem Spitzenlastkessel an einem Abgasstrang unterliegt bestimmten Beschränkungen und Anforderungen Hier kommt es in jedem Einzelfall auf die vorhandenen Systeme und die neu geplante Anlage an Ankündigung an den Netzbetreiber Über die geplante Maßnahme muss auch Ihr örtlich zuständiger Verteilernetzbetreiber informiert werden Wie bereits bei der elektrischen Einbindung beschrieben sollten Sie sich entscheiden ob Sie einen Zweirichtungszähler vom Netzbetreiber nutzen möchten oder ob Sie einen eigenen Einspeisezähler nutzen möchten Der Netzbetreiber ist nach 4 KWKG verpflichtet den Anschluss Ihres BHKW zu ermöglichen Sofern das BHKW nicht die Leistungsfähigkeit von 30 kW oder Ihres derzeitigen Hausanschlusses übersteigt ist zudem keine aufwändige Netzprüfung erforderlich Das BHKW kann einfach in die bestehende Anlage integriert werden da Ihr Hausanschluss und das Ortsnetz in der Lage sind die erzeugte Energie durchzuleiten Grafik NDR Extra 3 Einige Netzbetreiber versuchen in den Formularen zum Netzanschluss Klauseln zu verstecken welche Sie als Betreiber benachteiligen Häufig sollen Sie sich mit Ihrer Unterschrift dabei zur

    Original URL path: http://www.bhkw-infothek.de/bhkw-informationen/planung-und-umsetzung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •