archive-de.com » DE » B » BHGV.DE

Total: 211

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Zülpich - Von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert
    Grund und Lehnsherrn Die Mönche von Cyriax versahen in der Overather Kirche nahezu 200 Jahre den Gottesdienst und die Seelsorge Erzbischof Anno brachte Reliquien der Hl Walburga nach Overath Fortan erhielt die bis dahin dem Hl Quirinus geweihte Kirche das Patrozinium zur Hl Walburga Die Pfarrkirche eine spätromanische Basilika des 13 Jahrhunderts wurde 1953 um einen modernen Anbau des Kölner Architekten Karl Band 1900 1995 erweitert In der Wallfahrtskirche St Mariä Heimsuchung zu Overath Marialinden einer schönen dreischiffigen gotischen Hallenkirche aus dem 16 Jahrhundert mit Erweiterungen des 19 Jahrhunderts befindet sich seit 1803 der formschöne Cyriaxer Kreuzigungsaltar 1626 Bemerkenswert ist auch das Gnadenbild 15 16 Jahrhundert seit vielen Jahrhunderten Ziel von Pilgern aus der näheren und weiteren Umgebung 12 00 Uhr Abfahrt Bonn Quantiusstraße Rückseite Hauptbahnhof 12 45 Uhr ca Ankunft am Schulzentrum Cyriax in Overath kurzer Fußweg zur ehemaligen Propstei St Cyriax wichtig gutes Schuhwerk Außenbesichtigung der Gebäude Gedenktafel zum 900 jährigen Ortsjubliäum von Overath 14 00 Uhr Besuch der Pfarrkirche St Walburga in Overath Führung und Präsentation von Paramenten und Kultgeräten 15 00 Uhr Weiterfahrt nach Overath Marialinden 15 30 Uhr Besuch der Wallfahrtskirche St Mariä Heimsuchung 16 30 Uhr Abschlusskaffee oder leichtes Abendessen im Restaurant Bergischer Hof

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_08_20.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Schloss Dyck
    über 900 Jahre durchgängig im Besitz der Familie zu Salm Reifferscheidt Dyck ehe es mit der Gründung einer Stiftung im Jahr 1999 Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur wird Zum anderen kann es über mehrere Jahrhunderte hinweg zwischen den Machtzentren Kurköln Jülich und Geldern seine Autonomie bewahren Das kleine Territorium im Volksmund Dycker Ländchen genannt ist bis heute als einzigartiges Stück Kulturlandschaft erkennbar Stiftung Schloss Dyck 12 00 Uhr Abfahrt Bonn Quantiusstraße Rückseite Hauptbahnhof 13 15 Uhr ca Ankunft Schloss Dyck in 41363 Jüchen Dyck 13 30 Uhr Führung durch die Schlossanlage mit Kapelle unter dem Thema Höfe Häuser Herrlichkeit Im Schloss Mitte des 17 Jahrhunderts erbaut sind unter anderem kostbare chinesische Seidentapeten aus dem 18 Jahrhundert spanische Ledertapeten und Gemälde des Bonner Hofmalers François Rousseau erhalten Gleichzeitig macht eine zweite Gruppe einen Spaziergang durch den Park unter dem Thema Kurzer Weg und lange Achsen Fürst Joseph zu Salm Reifferscheidt Dyck ließ den Park im Stil eines Englischen Landschaftsgartens zwischen 1820 und 1835 nach Plänen des schottischen Landschafts architekten Thomas Blaikie anlegen Auf dem Weg zum Schloss und neben der Orangerie gibt es üppige Blumenbeete 15 00 Uhr Für die erste Gruppe geführter Spaziergang durch den Park und für die zweite

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_09_03.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Ferienprogramm 2013: Friesdorf – Vom Turmhaus zum Hochkreuz
    Grundsteuer helfen und Stadtplanungszwecken dienen sollte Deshalb fanden auch in Bonn detaillierte Vermessungen statt In dieser Zeit erstellten zumeist deutsche Geometer nach französischen Anweisungen insgesamt 56 Kataster und Übersichtskarten sowie zwei spezielle Bestandspläne der Stadt Bonn Die Ausstellung zeigt sechs dieser historischen Karten und Pläne und richtet ihr Augenmerk besonders auf den ästhetischen und künstlerischen Ausdruck der mehr als 200 Jahre alten Dokumente Dabei werden besondere Kartenmerkmale hervorgehoben die die

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_10_01.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Düsseldorf-Gerresheim, -Wittlaer und -Kaiserswerth
    St Suitbertus in Kaiserswerth gründete kurz vor 700 der angelsächsische Missionsbischof Suitbert ein Weggefährte des hl Willibrord Die Kirche stellt eine interessante und in dieser Form ungewöhnliche Kombination von altertümlich wirkender Basilika mit Flachdecke und einem sehr reichen Chor dar Von außen völlig schlicht offenbart sie erst im Inneren reizvolle bauliche Besonderheiten Die Kirche besitzt mit dem Suitbertusschrein aus der ersten Hälfte des 13 Jahrhunderts einen der großen romanischen Schreine des Rheinlandes In Sichtverbindung zur Kirche baute Friedrich Barbarossa die Kaiserpfalz zu einer mächtigen Wehranlage aus Sie beeindruckt noch heute durch ihre monumentalen Überreste in dunkler Basaltlava Die Pfarrkirche St Remigius in Wittlaer gehörte seit 1144 zum Besitz der Stiftskirche in Bonn Villich Die romanische Dorfkirche aus dem 13 Jahrhundert überrascht mit einer Ausstattung der 1920er und 1930er Jahre Besonders die von Jan Thorn Prikker geschaffenen Fenster prägen den Kirchenraum Weitere Ausstattungsstücke stammen von Ewald Mataré 08 30 Uhr Abfahrt Bonn Quantiusstraße Rückseite Hauptbahnhof 10 00 Uhr Düsseldorf Gerresheim Basilika St Margaretha 11 00 Uhr Weiterfahrt nach Düsseldorf Wittlaer 11 45 Uhr Besichtigung der Pfarrkirche St Remigius 13 00 Uhr Mittagessen Auswahlspeisekarte im Bus 14 15 Uhr Weiterfahrt nach Düsseldorf Kaiserswerth 14 30 Uhr Kaiserswerth Pfalz 15 00 Uhr Besichtigung

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_10_08.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Düsseldorf-Gerresheim, -Wittlaer und -Kaiserswerth
    Bogen vom ausgehenden 19 Jahrhundert bis zum Ende der Weimarer Republik Die drei Etagen der Mischanlage der Kokerei Zollverein bilden die chronologische Struktur der Ausstellung Kaiserreich Krieg und Weimarer Republik Die Besucherinnen und Besucher gelangen in die Ausstellung indem sie vom südlich vorgelagerten Wiegeturm aus eine 150 Meter lange Fahrt mit einer Standseilbahn antreten Oben angekommen geht es zunächst um den rasanten wirtschaftlichen gesellschaftlichen und kulturellen Aufbruch des Rheinlands und des Ruhrgebiets am Vorabend des Ersten Weltkriegs Der Mittelteil der Ausstellung ist den Schrecken des dadurch möglich gewordenen industrialisierten Krieges gewidmet dessen Waffen in der Rhein Ruhr Region produziert wurden Schließlich verfolgt die Ausstellung auch die Nachwehen des Krieges in einer Region in der Gewalterfahrungen mit Hunger Revolution und Besatzung den Alltag lange prägten während hier zugleich in einem großen Modernisierungsschub moderne Stadtlandschaften entstanden wie wir sie bis heute kennen 1914 Mitten in Europa ist eine gemeinsame Ausstellung des LVR Industriemuseums und des Ruhr Museums Präsentiert werden mehr als 2 500 Exponate viele aus den Sammlungen der beiden Museen aber auch von über 200 teils überregionalen und internationalen Leihgebern Information der Museen 10 00 Uhr Abfahrt Bonn Quantiusstraße Rückseite Hauptbahnhof 11 30 Uhr ca Ankunft in Essen Zeche Zollverein Kaffee

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_10_11.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • August Macke und Franz Marc - Eine Künstlerfreundschaft
    die künstlerische Diskussion der Zeit überhaupt 1914 starb August Macke zu Beginn des Ersten Weltkriegs 1916 wurde auch Franz Marc ein Opfer des Krieges Aus Anlass des 100 Todesjahrs von August Macke zeigen das Kunstmuseum Bonn und die Städtische Galerie im Lenbachhaus München zum ersten Mal eine Ausstellung die sich ausschließlich mit der Freundschaft von August Macke und Franz Marc und ihrer Kunst beschäftigt Eine umfassende Auswahl von rund 200

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_11_19.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Eiszeitjäger- Leben in Mitteleuropa vor 15.000 Jahren
    Hauptnahrungsgrundlage bildete die Jagd auf Wildtiere Erlegt wurden Sie mit Holzwaffen verstärkt durch Stein oder Knochenspitzen Menschenfunde vom Ende der Eiszeit wie das vor 100 Jahren in einem Steinbruch entdeckte Paar von Oberkassel geben einen tiefen Einblick in die Lebenswirklichkeit der Eiszeitjäger Heute werden diese mit modernsten technischen Methoden untersucht Die neuesten Erkenntnisse dieser Untersuchungen verbunden mit aufregenden archäologischen Funden lassen im LVR Landesmuseum Bonn die spannende Welt der Eiszeitjäger

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_11_25.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Monet, Gauguin, van Gogh … Inspiration Japan
    van Gogh und Claude Monet wird auch eine repräsentative Auswahl an japanischen Holzschnitten hauptsächlich von Utagawa Hiroshige Katsushika Hokusai und Kitagawa Utamaro zu sehen sein Teilweise stammen diese Holzschnitte aus den ehemaligen Künstlersammlungen jener Zeit Ebenso werden japanische Kunstgegenstände Stellwandschirme Gefäße Masken Lackobjekte usw solchen von Félix Bracquemond Jean Carriès oder Émile Gallé gegenübergestellt Fotografien und Dokumente runden das Bild ab das Frankreich sich im 19 Jahrhundert von Japan machen

    Original URL path: http://www.bhgv.de/text/exkursionen/14_11_27.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •