archive-de.com » DE » B » BF-PICS.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Black-Fascination
    es hat halt nicht jeder so viel Geld für Getränke über die ja bei dem Wetter wichtig sind Neben den Futterständen siedelten sich natürlich die obligatorischen Verkaufsstände an von Schmuck und Kleidung über Schuhe und CDs bis zu Dekoartikeln und Bondage Kühen gab es hier alles was das Schwarze Herz begehrt Ebenso dabei ein Stand von Gothic Family net der die Nachwuchsgruftis bespaßte und eine Singelbörse in der sich einsame Seelen finden konnten Bänke sowie Tische luden zum Ausruhen und Unter halten ein die große Wiese wurde ebenfalls gut genutzt Wer dann noch Kraft hatte stellte sich beim Autogrammzelt an um die ein oder andere Unterschrift zu ergattern mit anschließendem Foto versteht sich Musikalisch gab es natürlich auch etwas zu sehen bzw zu hören Einmal gab es wieder die große Hauptbühne an welcher sich gleich zu Anfang die hart gesottenen Fans ihren Platz bis zum Ende des Tages sicherten Außerdem noch die kleine Indoorbühne in welcher es zum Glück nicht ganz so heiß war wie im letzten Jahr Durch das musi kalische Programm führte dieses Jahr Honey von Welle Erdball der seine Sache genauso gut machte wie Andy von Melotron im Vorjahr Nachdem das Festival mit Obscenity Trial startete fiel die Band Bloodpit aus Gesundheitlichen Gründen leider komplett weg an ihrer Stelle sprang Diorama ein welches einige Fans nicht mitbekamen und somit ihre Band verpassten da sie ja eigentlich erst später spielen sollten schade Noch eine kleine Programm Änderung gab es direkt im Anschluss Eisbrecher tauschten mit Imatem die ebenfalls Probleme mit dem Verkehr hatten Danke für die vielen Baustellen die es zurzeit auf den Autobahnen gibt Danach ging wieder alles mehr oder weniger nach Plan Während draußen ein gemischtes Programm zu hören war tanzten derweil die Elektronahkämpfer zu Bands wie Xotox Spetsnaz und natürlich Feindflug Gerade auf Feindflug schienen

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/amphi/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Black-Fascination
    hin erschien Alexander Kaschte auf der Bühne um 2 Songs gemeinsam mit Spiritual Front zu spielen Und noch eine langsame Band gab es mit Tenhi aus Finnland Da wir für unseren Teil genug von seichter Musik hatten schlenderten wir lieber über das Gelände und sahen dem schwarzen Treiben zu Bei den Apokalyptischen Reitern wurden dann viele aus ihren Träumereien gerissen und schwangen das Tanzbein Von einem auf den anderen Moment verwandelte sich das Publikum in einen hüpfenden Haufen der sichtlich Spaß hatte Nicht so spaßig fanden es wohl die Securities die das Absperrgitter vor der Bühne festhalten mussten weil es ziemlich ins schwanken kam Die Reiter machten richtig Stimmung auf der Bühne flitzen umher spuckten Feuer und ließen die Haare kreisen zumindest soweit welche vorhanden waren Zur Belohnung für extrem lautes Gekreische durfte ein Mädel auf die Bühne und so einiges über sich ergehen lassen unter anderem wurde sie in den Käfig gesperrt in dem sich schon der Keyboarder befand dennoch sah man ihr an das sie viel Spaß hatte Riesige Luftballons wurden in die Menge geworfen mit den Worten Wollt ihr was zu spielen doch den ersten gingen bereits nach wenigen Sekunden die Luft aus als sie eine Begegnung mit der Burgmauer hatten Zwischendurch setzten das Kreisch Mädchen und seine Freundin noch mit Schlauchbooten auf dem Meer aus Menschen zum Tonzelt über dabei fielen beide auf dem weg zurück runter wurden aber sofort von helfenden Händen wieder in die Boote gesetzt Ein ereignisreicher und stimmungs geladener Auftritt ging schließlich zu Ende unser persönliches Highlight an diesem Abend Etwas weniger Bewegung gab es beim eigentlichen Headliner Samsas Traum einige schienen schon nach Hause gegangen zu sein zumindest kam es uns so vor Alexander schien zu Anfang eher etwas zurückhaltend kam aber nach einiger Zeit aus sich raus Schon über den

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/zw/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Lola gehört ja schließlich dazu spielten unter anderem The Final War Mr Trise X Shes A Dark Dj und Am I Dead Gefehlt haben uns etwas die harten Sprüche und tanzenden Ballerinas Dafür gab man sich dann nach dem Konzert ganz Fannah und zeigte Präsens an Merchstand und war für allerlei Unsinn zu haben Aus Italien angereist waren die 4 Jungs von den Dope Stars Inc welche schon etwas mehr Publikum anziehen konnten Are you ready for some Rock n Roll now fragte Victor Love woraufhin er lautes Gekreische einiger schon recht angeheiterter Damen als Antwort bekam Aber so richtig voll oder gar so etwas wie Stimmung kam trotzdem noch nicht wirklich auf Vielleicht lag es aber auch nur am relativ kurzen Auftritt Wie dem auch sei Italien hat noch mehr zu bieten Kirlian Camera Zum Anfang noch durch Sturmmasken verdeckt betraten die vier die Bühne und entledigten sich dann nach kurzer Gedenkminute ihrer Masken bis auf der Mastermind Angelo Bergamini Gut so denn Elena Fossi überzeugte nicht nur gesanglich sondern geizte ebenfalls nicht mit optischen Reizen Dazu kam noch eine gute Portion Selbstsicherheit indem sie über sich selbst lachte als sie versehentlich ihr Mikrokabel herauszog und somit unhörbar war Zur Einge wöhnung gab es erstmal was vom aktuellen Album und je später der Abend wurde desto eher wurden die Klassiker hervorgeholt Das Publikum war zwar eher etwas starr aber mehr aus Begeisterung was durch den entsprechenden Applaus immer wieder bewiesen wurde Eigentlich auch kein Wunder schließlich stand man einer schon fast historischen Band gegenüber die die Szene schon mehr als ein viertel Jahrhundert begleitete So war es wohl auch kein Zufall dass sich zwischendurch selbst Mitveranstalter Kai Hawaii in den Bühnengraben mogelte um einige Erinnerungsfotos zu schießen Nach der obligatorischen Zugabe verabschiedete sich das Quartett und machte Platz für

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/orkus/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Musikzentrum Hannover Eigentlich hatten wir diesmal jemanden dabei der uns einen Bericht schreiben sollte da wir ja selber mit dem Fotostand und den Konzertbildern ausgelastet waren Leider hat die Person

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/batcafe/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    One 2007 Steve begrüßte sein Publikum mit den Worten Hiermit erkläre ich das Woodtstage für eröffnet wofür er lautstarke Resonanz bekam Sichtlich gut gelaunt fegte der kleine Wirbelwind über die Bühne und performte Traumfrau Steine sind Steine und Für Doch auch die Klassiker zum mitsingen waren dabei z B Deutschmaschine und Techno Man bei dem wie immer Chris nach vorne kam Den einen oder anderen Kommentar über Type O Negative konnte sich Steve zwischendurch auch nicht verkneifen so entschuldigte er sich mehrmals bei deren Fans mit dem Versprechen das es bald vorbei wäre So eillig hatten es aber die meisten scheinbar gar nicht denn es wurde nach einer Zugabe gefordert die sofort erfüllt wurde dabei machten sich And One erst gar nicht die Mühe von der Bühne zu verschwinden sondern blieben gleich da Den letzten Teil des Abends sollten nun Type O Negative bestreiten Peter Steel hielt sich die meiste Zeit über an der für einen Sänger eher unüblichen linken Bühnenhälfte auf das Mikro in der Mitte besuchte er nur ab und zu Doch so gut wie And One kamen sie schließlich doch nicht an ein großer Teil ging nach einer kurzen Hörprobe schon nach Hause Viele wollten scheinbar nur mal sehen wie die Amerikaner sich so machten und entschieden sich dann für eine frühe Nachtruhe Aber vielleicht lag es auch nur an den doch recht kühlen Temperaturen zu dieser Stunde Die Fans blieben natürlich schon über den Tag verteilt konnte man viele an ihren Bandshirts erkennen Dadurch das wir eine lange Fahrt hatten und ziemlich kaputt waren machten wir uns dann auch nach wenigen Liedern auf zu unserer Unterkunft um am nächsten Morgen frisch gestärkt in die zweite Runde zu gehen Am Sonntag änderten sich optisch viele Besucher einige Manson Doubles konnten einem nun über den Weg laufen vorherrschend waren natürlich auch die MM Bandshirts Ansonsten ging es wieder bunt gemischt zu und etwas voller als am Vortag war es scheinbar auch Die erste Band stellte Krieger aus Dresden dar die Songs von ihrem Debütalbum vorstellten Wenn du mich Küsst Zurück nach Haus und Heimat standen unter anderem auf der Setlist Viele waren neugierig auf die nächste Band Jesus On Extasy Kein Wunder wurde man doch in letzter Zeit aus jeder Szenezeitschrift von ihnen angelächelt Würden sie die Erwar tungen erfüllen Direkt vor der Bühne gab es die meiste positive Resonanz drumherum sah es eher erwartungsvoll aus allerdings lich teten sich die Reihen langsam während des Gigs Uns persönlich konnte das Gesamtbild auch nicht überzeugen wenn auch mache Lieder echtes Hit Potenzial haben Vielleicht lag es ja auch nur daran das Ophelia Dax nicht dabei war die Keyboarderin lag mit 40 Fieber und einer Lungenentzündung im Kranken haus wir hoffen sie ist mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung Songs die unter anderem gespielt wurden Holy Beauty Alone und natürlich Assassinate me Ein Kontrastprogramm gab es mit Fiddlers Green die ihren Widder für alles wie immer als erstes auf die Bühne schickten Die Band schien gute Laune zu haben

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/wood/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    20 30 fing Mortiis an die recht dunkle Bühne zu erobern Bis auf Nebel sah man zunächst wenig bis nichts erst langsam wurden die Konturen der 4 Jungs sichtbar Sänger Havard diesmal ohne Maske ließ die Dreads fliegen so dass Medusa wohl neidisch geworden wäre und auch der Rest war gut in Action Dennoch kam der Sound irgendwie nicht gut rüber vielleicht standen wir auch nur zu weit vorne so dass die Akustik nicht so ideal war Und auch die meisten Anwesenden warteten wohl vor allem auf den Hauptact Jedenfalls dauerte es nicht lang und das Set war durchgespielt Nach einer kleinen Umbauphase war es dann soweit für die Deathstars Viele hatten schon mit T Shirts darauf hingewiesen nur für sie da zu sein dem entsprechend viel auch das Geschrei aus wieder vornehmlich von der weiblichen Fraktion Doch auch die männlichen Kollegen kamen gut in Schwung bei den neuen und alten Songs Richtig zum Kochen brachte Sänger Whiplasher die Mädchen als er die Hüllen fallen ließ und die recht knappe Hüfthose gerade mal eben das wichtigste bedeckte Überhaupt war sein häufigstes Gesprächsthema das schönere Geschlecht vielleicht hat er deswegen so viele Fans Ein gutes Bild macht die Band so oder

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/ds/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Kesselhaus nahmen es Morbid Mind gelassen das nur eine Handvoll Leute anwesend waren Willkommen zur öffentlichen Probe von Morbid Mind Weniger Kontakt zu den Zuschauern gab es bei Last Lament im Maschinen raum dementsprechend viel wohl auch der Applaus etwas mau aus Mörder der Erinnerung hieß ein Stück das auch auf dem neuen Sampler von Katanga zu hören sein wird Mit Stand Up versuchten sie die Leute nach vorne zu holen die es sich auf den Sitzgele genheiten bequem gemacht hatten Schließlich sei vorne noch viel Platz wirklich Erfolg hatten sie leider nicht Fast nur Familie und Bekannte jedenfalls erschien es uns so brachten Evocation mit Da sie lange nicht mehr Live gespielt haben hofften sie dass es klappt unserer Meinung nach tat es dies auch ganz gut Von Luci van Org bekamen wir leider nur noch ein Lied mit wir haben uns aber sagen lassen das die Vorlesung aus ihrem Buch Der Tod wohnt nebenan sehr gut gewesen sein soll Viel düsterer vom Aussehen her hatten wir uns Din A Tod vorgestellt und wurden von recht schlicht aussehenden Musikern überrascht Auch füllte sich die Halle ein wenig besser Ebenso erging es New Rain im Maschinenhaus nach einem knappen Licht aus fingen sie mit ihrem Set an Die Gesprächsrunde von Otto Berg erfreute sich keiner großen Beliebtheit vielleicht lag es daran das doch viele jüngere auf dem Festival anwesend waren die sich noch nicht mit einem Bestattungsunter nehmen auseinandersetzen wollten Schneewittchen fegte unterdessen auf der Hauptbühne umher und betörte die Zuschauer mit ihrer sehr wandelbaren Stimme Auf der Setlist standen z B Loch im Kopf Der Tod hat sich verliebt und Keine Schmerzen uns hat es sehr gut gefallen Während dessen gaben Leserotique einige Songs a capella im Soda Club zum Besten Etwas zu leise war die Sängerin von Sepia im Maschinenraum die mit Verspätung auf die Bühne traten leider gab es auch hier leichte Mikrostörgeräusche Ihr neues Album Secrecy stellten Decades vor davon z B Summer Monkeys das an alle Flip Flop Träger gerichtet ist wiederlich laut Band Außerdem dabei 100 000 Volts Rat Star und viele andere Minimalelektronik gab es mit der Bakteriellen Infektion während sich der sehr tuffige Sänger etwas austobte stand sein Kumpan eher etwas desinteressiert hinter seinem Knöpfchenpult Eher im Hintergrund drückten sich die Leute bei Sero Overdose herum auch die Aufforderung Kommt doch mal näher ran hier sind noch 5 Meter Hatte nicht den gewünschten Erfolg Neben kleineren technischen Problemen standen unter anderen Einsamkeit und Never auf dem Programm Bei Conphonic war immerhin eine Person vorne der Rest wieder im hinteren Teil dafür war auch schon eine halbe Stunde vor offiziellem Ende Schluß Adversus war unser persönliches Highlight an diesem Abend auch wenn sich Sängerin Aysel die wie eine Puppe aussah erstmal über den müden Applaus beschweren musste Insgesamt gab es sehr viel Bewegung auf der Bühne mitgebracht hatten sie z B Träume weiter schönes Kind und Der Wind auf den Feldern Als Belohnung für einen ausdauernden Applaus der wirklichen Fans gab es dann

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/de/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Uhr gings dann endlich los schon recht angeheitert kamen Christian Purwien und seine beiden Bandkollegen auf die Bühne Zwar versuchte Christian die Zuschauer nach vorne zu locken doch viele sahen sich das Ganze lieber von weiter hinten an naja so groß ist der Club ja auch nicht das man etwas verpassen könnte Den Anfang machte Der Lauf der Zeit laut Purwien wohl eines von der vielen alten Grütze die sie mitgebracht hätten doch auch viel neues sei dabei Da müsst ihr halt durch Das erste neue Lied war schließlich Bei Dir dicht gefolgt von Vielleicht ist es so Raum 12 und Alle Fehler welches von dem ältesten Mann der Welt mit aufgenommen wurde der leider an diesem Abend nicht dabei sein konnte natürlich ist hier die Rede von Joachim Witt Zur Abwechslung wurde die Zeit mit Kaltes weisses Licht und I hate Berlin wieder zu rückgedreht vor letzterem versuchte Christian noch mal alle zum nach vorne kommen zu bewegen schließlich sei dies das letzte tanzbare Lied danach kämen nur noch langsame Stücke Doch so richtig wollte wieder keiner der Aufforderung nachkommen Schließlich verkündete Purwien das sie nun fertig seien und ob wir mehr wollen Wollten wir natürlich allmählich kam der Wunsch nach Hinter Glas auf welches die Band allerdings nicht mithatte Das habe ich befürchtet meinte Christian nach einigem hin und her welches schon recht lang wurde und das Publikum etwas genervt werden ließ wollten sie es dennoch spielen auch wenn sie so etwas noch nie gemacht hätten Steffen begab sich also an ein echtes Klavier und legte los währenddessen organisierte themaxx einen Barhocker für Christian der schon fleißig sang Danach konnten die drei sich allerdings nicht mehr entscheiden was sie spielen wollten Anderssein wurde gewünscht doch das kannte Steffen nicht es sei ja vor seiner Zeit gewesen Abschließend gabs

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/purwien/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •