archive-de.com » DE » B » BF-PICS.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Black-Fascination
    und Ein Sommer nur für mich bevor Bela meinte Wir sind Eisenkaiser aus Berlin womit er auf eine Ansage der Muff Potters anspielte Farin war derweil noch ganz geschockt über einen Besuch der ihn in der Garderobe ereilte Später mehr dazu versprach er allen Neugierigen Bevor es weiter ging mit Musik animierten die Ärzte zu einer Winke Laola welche recht nett anzusehen war Nie wieder Krieg nie mehr Las Vegas Heulerei und Blumen mit einer kurzen Einlage Gehn wie ein Ägypter standen als nächstes auf dem Programm So langsam fing das Crowd Surfing an und immer wieder bildeten sich kleine Wall of Death in der recht ausge lassenen Simmung Als kleine Verschnaufpause durften wir dann Befehle ausführen Applaus Pfeifen und Ruhe ja sowas kann Hannover schon ganz toll Nach Ein Mann Vokuhila Superstar und Deine Schuld wechselten Farin und Rod erstmal die Seiten mit Hilfe von Nordic Walking Stöcken der Weg war ja auch so unendlich weit Etwas härter wurde es mit Vermissen Baby um dann mit Breit einem eher zwielichtigen Hobby nachzugehen Wer von euch hat zufällig ein Feuerzeug dabei Oder ein Handydisplay natürlich so einige Dafür hat der liebe Gott den Stadion Rock erfunden und für den 1 2 Lovesong Jedenfalls herrschte ein ziemlicher BH Regen wie Farin zwischendurch feststellte was sie wohl im Anschluss mit den Teilen machen werden Das haben wir uns eigentlich schon immer gefragt Weiter gings mit 2000 Mädchen Lasse Reden und Westerland Für Der Graf holte sich Bela einen Barhocker nach vorne im Hintergrund flogen Fledermäuse über die großen Monitore doch schon nach dem ruhigen Intro eilte er zurück zu seinem Schlagzeug um dort weiter zu singen und zu trommeln Bela jetzt hattest du deinen Moment in der Sonne jetzt bin ich wieder dran meinte Farin und stimmte Nie gesagt an Bela und

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/da/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    keine Lust auf Musik hatte durfte sich die zahlreichen Museen des Geländes ansehen etwas Kultur schadet ja schließlich nicht auch der Juliusturm war offen um ihn zu erklimmen Publikumsmäßig war es ziemlich gemischt lag es vielleicht an der Wärme Vielleicht hatte sich auch der ein oder andere Ausflugs Besucher der Zitadelle ins Festivalgelände gemogelt Oder lockten die Gewinner des Bundesvision Song Contest Subway to Sally die breite Masse an Wer weiß Jedenfalls war es schon zur ersten Band Down Below sehr gut gefüllt die Stimmung ließ ebenfalls nichts zu wünschen übrig Kreischende Mädchen die Down Below schreien und Höschen auf die Bühne werfen was will man mehr als Band Zeromancer bekamen zwar keine Unterwäsche dafür hielten einige Fans die Norwegische Flagge in die Höhe Nette und auch sarkastische Sprüche gab es mit Eisbrecher die ihrem Publikum empfahl sich keinen Sonnenbrand zu holen Übrigends muss man lobend erwähnen das die Umbauphasen sehr schnell von statten gingen der Zeitplan wurde dadurch exakt eingehalten das findet man ja eher seltener auf Festivals Nicht ganz unser Ding waren die Dreadful Shadows aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten genug willige Zuhörer hatten sie auf jeden Fall auch ohne uns Wie immer unter

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/zita/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Organisator und Headliner Herbstschmerz sowie Osiris Taurus und zum ersten mal Live als Opener Ultima Bleep Insgesamt war die KuFa eher spärlich besucht schade das man das im Raum Hildesheim Hannover immer wieder schreiben muss Manchmal haben wir das Gefühl

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/hs/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    mit Roter Schnee Der Reif und Tausend Jahre Ein Ge burtstagsständchen gabs auch noch als kleines Extra dazu Insgesamt machten sie gut was her auf der Bühne mittlerweile sind sie ja auch keine Newcomer mehr sondern gut dabei in der Musikszene Sehr gut hat uns der Auftritt von Arundo gefallen eine hübsche Stimme untermalt von passenden Instrumenten Hier durften wir Songs wie A Poison Tree Moirai und Hoffnung beiwohnen Wer diese Band noch nicht kennt sollte vielleicht mal bei Myspace vorbeischauen Übrigens suchen sie noch einen Schlagzeuger wie sie am Ende ihres Auftrittes verkündeten Mit dem Intro Schwarze Vögel betraten schließlich die Spielleute von Rabenschrey die Bühne Erstmal mussten sie den Hannoveranern erklären das auf ein Dankeschön der Band normalerweise ein Bitteschön der Fans erwidert wird Nun gut das klappte schon beim zweiten Mal wir sind ja lernfähig Zu hören gab es unter anderem Hurenlied Dickes Mädchen und Hey wir sind Heiden welches lautstark mitgesungen wurde Das es sich lohnt bei Rabenschrey in der ersten Reihe zu stehen konnte man daran erkennen das einige trockene Kehlen von den Spielleuten mit Bier gefüllt wurden auch wenn es wohl zum Glück nicht wirklich Schafsbier war nach denen sie vorher lautstark verlangt hatten

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/rs/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    den Startschuß für den Abend auf der Bühne im MarX gaben Auch wenn sie musikalisch gesehen nicht ganz zu den anderen Bands passten wurden sie gut angenommen und haben jetzt bestimmt einigen Fans mehr Anschließend ging es auf der Nebenbühne weiter mit On The Floor gefolgt von Cyan Inc und The Promise Aber was passierte überhaupt auf der Hauptbühne Weiße Kleidung schwarze Schminke und harte Klänge gab es mit Pesticide Ein harter Einstieg also für die Festivalbesucher der aber gut ankam Eher gedankenverlorenes träumerisches aber auch Rhythmen zu denen man mit gehen musste bekam man mit fetisch Mensch anschließend geboten Oswald schwebte umher und machte auch vor den Fans nicht halt verwuschelte hier eine Frisur und starrte dort intensiv in leuch tende Augenpaare Sehr gut zum tanzen kamen Sono bei der Menge an die Halle war wie eine große Welle in Bewegung Kein Wunder bei so einer sympathischen Band Doch auch Rotersand wusste zu begeis tern so ist man es von ihnen gewohnt und soll es auch bleiben Etwas leerer wurde es bei den melodischen Klängen von Zeraphine viele quetschten sich ins MarX um einen Blick auf Agonoize zu erhaschen die heute nicht ganz so blutig rüberkamen doch immer noch genug um einige glückliche Fans einzusauen Insgesamt dort eine Bombenstimmung die Jungs wissen wie man den Fans einheitzt Hier muss man allerdings noch erwähnen das die Nebenbühne bzw vor allem der Raum viel zu klein für diesen Act war viele mussten bei dem Gedränge aufgeben überhaupt durch die Tür zu passen schade Kiew der letzte Act im Marx konnten diesen Ansturm nicht verbuchen und stellten eher den Rausschmeißer dar Die Menge wanderte lieber wieder zurück in die Mainhall in welcher Project Pitchfork als Hauptact den Saal zum Kochen brachte Spilles und Co feuerten dem Publikum ordentlich ein und kamen auch

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/gothicaid/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Feuerschwanz schon recht bekannt wie es schien Sie nahmen uns mit auf Das Tunier zeigten uns mit Herren der Winde das das Ritterleben nicht immer schön war vor allem bei einem schlechtem Koch und verrieten uns die Formel mit welcher Schweinskram hergestellt wird Met und Miezen Doch nicht genug sie organisierten mal eben eine Polonaise die sich durch den Saal schlängelte zur Entspannung durfte danach geschunkelt werden Langsam ging es dem Schluss entgegen laute Zugaberufe ertönten Der Hauptmann behauptete unter seiner Rüstung so schlecht hören zu können so musste man eben etwas lauter Rufen um den Wunsch erfüllt zu bekommen Danach war aber wirklich Ende der Haufen verabschiedete sich und machte Platz für die Umbauarbeiten Gegen 22 Uhr wurde es dunkel und nebelig Saltatio Mortis füllten die kleine Bühne komplett aus und legten gleich mit Prometheus los Feuer brachten sie uns tatsächlich in Form von guter Laune und guter Musik Zwischendurch meinte Alea der Bescheidene scherzhaft das sie ja nicht zum Spaß hier seien wozu waren sie denn sonst da Ach ja um ihr neues Album Aus der Asche vorzustellen Von eben jenem Silberling gab es z B Spielmannsschwur Uns gehört die Welt Sieben Raben und Wirf den ersten Stein Doch natürlich waren auch Klassiker wie Dunkler Engel Licht und Schatten sowie Equinox Bestandteil der ausgewogenen Setlist Zwischen den einzelnen Stücken ließen es sich die Spielleute nicht nehmen sich gegenseitig auf die Hörner zu nehmen da kamen Dinge ans Licht die wir vielleicht nicht so genau wissen wollten oder etwa doch Wer weiß Der Vorschlag die anwesenden Damen ihrer Kleider zu entledigen gefiel scheinbar nur der Herrenwelt tja Pech gehabt trotz mehrmaliger Animierungsversuche blieben die weiblichen Vorzüge bedeckt vielleicht haben sie nächstes Mal mehr Erfolg Mit ihrer Show hatten sie dagegen sehr wohl Erfolg so mussten die Jungs noch 2

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/08/saltatio/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    MSH von seinem Label Danse Macabre als Ersatz Um 22 Uhr war Einlass im Odeon aber noch war nicht viel los Langsam aber stetig füllte es sich dann doch noch und kurz vor Mitternacht war es soweit Endlich kamen die Schweizer Hunde auf die Bühne und legten gleich mit Amokherz los Die Besucher drückten sich eher im Hintergrund herum das ließ Michel genug Freiraum um nicht nur die Bühne unsicher zu machen sondern auch die Tanzfläche Ihr könnt ruhig weiter nach vorne kommen wenn ihr euch traut meinte er mit einem etwas fiesen Grinsen vielleicht war das der Grund warum der Aufforderung nicht wirklich jemand nach kam Weiter gings mit Metamorph Blut und Spiele Fragmente 196 und Ratten fänger Nicht nur Michel war aktiv dabei sondern auch der Rest der Truppe also Marion und Thomas an den Keyboards sowie Patrick an der Gitarre hüpften im Takt über die Bretter Etwas ruhiger wurde es mit Weg zu zweit Jedem geldgeilem Arschloch war der Song Obszöne neue Welt gewidmet das nahm sich Michel zum Anlass Spiel Geldscheine zu verschen ken und um sich zu schmeißen Gegen 0 45 Uhr war es dann schon Zeit für das letzte Stück Odyssee dabei musste das

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/metall/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Ihr seid echt cool also doch keine so prüden Zuschauer wie sie dachten Naja ist ja leider oft genug der Fall Auch auf die Gefahr hin einen Zehner in die Kaffeekasse des Tonmannes zu schmeißen spielten Sie zum Schluß noch einen Song obwohl die Zeit knapp war Staubkind freute sich anschließend über die zahlreichen Besucher die um diese Zeit noch wach waren Beim vorherigen Gig in Hannover seien wesentlich weniger Leute dagewesen stellten sie positiv fest Ihren eigenen Fanclub hatten sie für alle Fälle trotzdem noch im Schlepptau etwas verspätet gabs noch ein Geburtstagsständchen für Sandra aus dem Staubkindforum Gegen 1 30 verflüchtigten sich die letzten Live Klänge Zeit für Musik aus der Konserve zu der man noch abhotten konnte sodenn man noch dazu in der Lage war Zeit für uns ins Bett zu fahren schließlich kam ein Teil von uns direkt von der Arbeit Ausgeschlafen trudelten wir am Sams tag wieder zum Musikzentrum um dort erstmal einige nette Gespräche zu führen Dafür war heute auch genug Zeit pünktlich ging es nicht gerade los Irgendwann zappelte doch noch der Mißratene Sohn vor seiner Leinwand auf der eine Arbeit von Veejane Licht wind gezeigt wurde herum Viel Strobo beleuchtete die wenigen Besucher die sich bis jetzt eingefunden hatten Etwas mehr wurden es bei Burn die uns positiv überraschten netter Sound und sympathische Band Mitsingen und klatschen klappte bei den meisten Gästen auch ganz gut wofür sich Burn lächelnd bedankten Mit FabrikC wurde das musikalische Ruder wieder komplett in eine andere Richtung herumgerissen Im Dreiergespann heizten sie den Leuten gut ein begleitet von fiesen Strobolicht und Nebel der die Tanzenden grotesk aussehen ließ To Avoid zog nicht ganz so viele Zuschauer an wir beschlossen dann auch lieber rauszugehen um etwas frische Luft zu tanken Gespannt warteten wir auf die Armageddon Dildos einige Aussagen über die Bühnenshow machten uns neugierig Als es soweit war nahmen wir dann doch lieber etwas Sicherheitsabstand ein durchgeknuddelt wollten wir nämlich nicht werden g Fröhlich schoß Sänger Uwe ins Publikum und krallte sich alles was nicht bei 3 auf den Bäumen war um es zu besingen und abzuknutschen so auch Honey von Welle Erdball der davon aber nicht allzu begeistert schien Wesentlich offensiver dagegen FabrikC und Olli P die mutig an vorderster Front tanzten Uns hat s sehr gut gefallen falls uns noch ein Konzert von den Dildos über den Weg laufen sollte sind wir bestimmt dabei Der Sonntag fand schließlich im Bad statt welches von einer Horde Kindern in Beschlag genommen wurde die völlig unbeirrt von den seltsamen schwarzen Menschen herum tobte Kai fungierte zwischendurch mal eben als Kinderkarussell das gab bestimmt nen netten Drehwurm mit anschließendem Muskelkater Ecki Stieg wurde kurzerhand nach drinnen verfrachtete und trug nicht wie angekündigt seine Lesung draußen vor Nach einigen Problemen mit dem schiefen Intro es wollte einfach nicht aufhören bekam man passend zum Familientag einige Überlegungen über die Gothic Familie zu hören Patchouli war natürlich auch dabei und andere zynische Texte Heavy Current legte nach der zaghaften Frage ob noch

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/07/sg/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •