archive-de.com » DE » B » BF-PICS.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Black-Fascination
    auf die Fans in den ersten Reihen welche es wie eine Art Trophäe in Empfang nahmen Wie immer boten die drei Jungs eine gute Show bei der es nicht langweilig wurde Auf der Setlist standen unter anderem Bis das Blut gefriert Koprolalie und Schaufensterpuppenarsch Im Anschluss traten Laibach auf mit denen wir persönlich allerdings nicht so viel anfangen konnten Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache Im Gegensatz dazu haben uns

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/cb/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Wenn es nach den Fans gegangen wäre hätten sie wohl ruhig noch etwas länger spielen dürfen und auch eine Zugabe wurde gewünscht konnte aber leider nicht erfüllt werden Der Fluch sagte uns zunächst nicht viel aber im Laufe des Konzertes erkannten wir doch ziemlich viele Songs wieder Kein Wunder bei den recht einprägsamen kurzen Texten wie z B Halb Mensch halb Tier Rattengift oder Hexen leben länger Insgesamt eine dynamische Show besonders von Bandgründer und Sänger Deutscher W der auch zwischendurch mal einen Ausflug ins Publikum unternahm Mit Verspätung und technischen Problemen starteten Qntal ihre Show Dadurch konnten sie leider nicht ihre komplette Setlist spielen Außerdem hat uns der Sound nicht wirklich gefallen was natürlich nicht die Schuld der band war Mit dem beliebten Song Veni beendeten sie ihren leider recht kurzen Auftritt Mit neuer Besetzung spielten Tanzwut im Anschluss Songs wie Labyrinth der Sinne Vulkan sowie Endlich Die Jungs schienen Spaß auf der Bühne zu haben der sich natürlich auf die Fans übertrug Headliner des Abends waren schließlich Oomph welche auch gleich voll durchstarteten Schließlich war es auch das letzte Konzert in diesem Jahr und so wollten sie das es für alle unvergesslich wird Dazu gehörten natürlich auch Labyrinth

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/ab/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Advarius auf dem Mittelaltermarkt auf begleitet von einer 2 Mann Feuershow In The Nursery auf der Hauptbühne und Downstairs Left auf der Kulturbühne beendeten schließlich den ersten Festivaltag Der Samstag startete mit Chrom die sich freuten das schon viele Besucher so früh aufgestanden sind obwohl es leicht regnete und ziemlich frisch war Zum Glück besserte sich das Wetter schnell wieder Ihren allerersten Auftritt überhaupt hatten Sensory Gate und den meisterten sie recht passabel Gecko Sector beschallte die Anwesenden mit Elektro Rock während sich die Belgier IC 434 auf ihren Auftritt vorbereiteten Etwas zu kalt fanden es die sympathischen Jungs von Klimt 1918 aus Rom kein Wunder da ist es ja auch schön warm Die ehemalige Kirchenorgel Lola von der gleichnamigen Band Lola Angst beanspruchte so ziemlich die ganze Hauptbühne schade aber das die Orgelklänge vom Band kamen Mal wieder was für die Elektrofans gabs mit dem belgischen Projekt Implant Auf der Hauptbühne starteten Diorama wie gewohnt mit guter Stimmung und ebensolcher Musik durch sehr zur Begeisterung der zahlreichen Fans Da brauchte man sich nicht wundern das die Lesung von Lex eher spärlich besucht war was nicht heißen soll das diese schlecht war Mit Lacrimas Profundere konnten wir nicht so viel anfangen aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache Megaherz sagte uns schon eher zu uns gefiel die wie immer dynamische Show eine Zugabe war hier auch noch drin Anschließend gabs mit Spetznatz ordentlich EBM auf die Ohren Ein gutes Kontrastprogramm stellten Qntal auf der Mittelalterbühne dar sie überzeugten schnell die Fans davon das sie doch nächstes Jahr auch auf der Hauptbühne spielen könnten klares dafür von uns Richtig Mühe gaben sich Suicide Commando zu jedem Song gabs ein passendes Video welches die Stimmung noch untermalte NOVALIS deux gaben sich schließlich die Ehre den heutigen Tag abzuschließen den Auftritt bekamen wir allerdings

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/ncn/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    waren Ebenso wie Welle Erdball welche ja immer gerne gebucht werden Eine extra Tanz Performance brachten Blutengel ihren Fans fürs Auge mit bei Anne Clark gabs dagegen nicht wirklich viel zu sehen dafür umso mehr auf die Ohren Wie immer gut gelaunt und im neuen Tarn Outfit beendeten And One den Tag auf der Hauptbühne Im mittlerweile sanierten Staatenhaus wir erinnern uns im Vorjahr fiel bei Feindflug der Putz von der Decke fühlte sich vor allem die Knicklicht bestückte Cyberfraktion wohl beginnend mit Miss Construction einem weiterem Projekt von Chris Pohl Destroid aus Leipzig und dem sympathischen Faderhead Harte Bässe gab es ebenfalls mit Nachtmahr und Funker Vogt Etwas melodischer wurde es bei den Crüxshadows Frontmann Rogue fand sogar hier ein kleines Gerüst für die obligatorische Klettereinlage Besonders freuten wir uns persönlich auf Project Pitchfork wobei wir diese lieber draußen auf der Mainstage gesehen hätten Skinny Puppy wartete mal wieder mit einer grotesken Bühnenshow auf und stellte den letzten Act des Tages dar Wer mal eine Pause vom Tanzen brauchte konnte sich im Theater einiges ansehen Den Film Operation Atahualpa von Welle Erdball zum Beispiel Oder Oliver Klein s Rocky Horror Show Sehr gut besucht war der Vortrag von Dr Mark Benecke dem bekannten Kriminalbiologen Etwas weniger Publikum gabs bei Christian von Aster was wir sehr schade fanden aber er nahm es mit Humor Anschließend wurden die Stühle raus geschmissen um Platz für die Aftershow Party zu machen bei denen etliche DJs ihr bestes auflegten Am Sonntag eröffnete Ext ze die Mainstage mit Cyber Trance Industrial Klängen und obwohl es gerade mal 12 Uhr war gab es schon genug Besucher die tanzender weise Frühsport betrieben Rockiger wurde es im Anschluß mit Mono Inc welche immer noch genauso sympathisch sind wie am Anfang Extra aus Mexiko kam Rabia Sorda das Nebenprojekt

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/am/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    im vollen Umfang zu präsentieren Natürlich gab es auf dem Außengelände auch eine Händlermeile zum Shoppen sowie 2 Chillout Areas und eine WM Übertragung Für die Autogrammjäger fanden Autogrammstunden statt wobei auch viele Bandmitglieder frei auf dem Gelände anzutreffen waren Auf der Hauptbühne in der C Halle gaben sich folgende Bands das Mikro in die Hand Patenbrigade Wolff KMFDM Leæther Strip DAF Feindflug Combichrist Covenant und Hocico Dagegen waren im

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/et/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    eher wie eine Frau und diese behauptete auch noch das She s All That die hässlichste Frauenband der Welt sei Jedenfalls gab es irgendwas zwischen Elektronik und Punk auf die Ohren der recht gut ankam Was sagte doch später noch Alexx von Eisbrecher zur Vorband Die Einen findens scheiße die Anderen gut bloß nichts dazwischen denn das ist nur egal Mit der aktuellen Singel Jump 1 2 3 4 verabschiedeten sich die vier nachdem sie nochmal etwas für die Zuschauer posten Wer neugierig auf die Band geworden ist schaut mal hier vorbei www shesallthat de Nach der obligatorischen Umbaupause betraten Eisbrecher mit dicken pelzbesetzen Winterjacken die Bühne um wie der Name schon sagt das Eis zu brechen Doch da hatten sie nicht viel zu tun denn es war gar kein Eis zum brechen vorhanden die Stimmung war bereits jetzt ausgelassen und fast auf dem Höhepunkt angelangt Kein Wunder bei der sympathischen Band mit dem Publikums nahen Frontmann Alexx Passend zum Tournamen Eiszeit präsentierten sie natürlich auch Songs vom neuen gleichnamigen Album wie z B Eiszeit Böse Mädchen und Dein Weg Doch auch die älteren und beliebten Songs wie Willkommen im Nichts Leider und Vergissmeinnicht durften nicht fehlen Zwischendurch gab es

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/10/eb/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    eröffnete Destroid aus Leipzig das weihnachtliche Tanzvergnügen Wie sie selbst sagen fühlen sie sich in den Stilen Hardfloor dem klassischem EBM Style sowie Synth und Futurepop zu Hause Dementsprechend gab es nicht viel Zeit um besinnlich zu sein sondern eher lautstark zu feiern Destroid bedankten sich am Ende noch bei den Besuchern das sie schon so früh da gewesen sind Nicht weniger laut hart und schnell gings bei der nächsten Band Suicide Commando zu auch hier hatte man die Gelegenheit ordentlich ins Schwitzen zu kommen Mastermind Johan van Roy stürmte vor der Beamer Leinwand über die Bühne und gab alles in sein Mikrofon und bekam alles von den Fans zurück Etwas Entspannung versprachen dagegen Welle Erdball was nicht heißen soll das nichts los war Auch mit der Kult Band gings zur Sache mit dem Commodore 64 und dem Sound der sich zwischen Neuen Deutschen Welle analoger Elektronikmusik und New Wave bewegt gingen sie auf Sendung Heute allerdings ohne A L F da dieser leider krank war Aus dem schönen Schweden kamen Covenant angereist um das Capitol mit Elektronikpop zu beschallen Schon im vorherigem Jahr standen sie hier beim Christmas Ball als Headliner auf der Bühne und auch heute waren sie

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/09/cb/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    gut Das Publikum war nicht nur bunt gemischt nein es war auch passend zur Band blutverschmiert Es gab auch auffallend viele Cyber und EBMler und überall erkannte man die Fans an den passenden Merch Klamotten Natürlich gab es auch einen Opener Centhron eine zumindest uns bis dato unbekannte Band Andere kannten sie anscheinend sehr wohl denn es herrschte eine rechte gute Stimmung in den ersten Reihen So flog zwischen durch mal Unterwäsche für die Jungs auf die Bühne Und auch uns gefiel die Band sehr gut Zu hören gab es u a Lieder des aktuellen Albums Roter Stern was auch mit passender Flagge untermauert wurde Nach etwa einer Dreiviertelstunde verabschiedete sich Centhron und es folgte die obliga torische Umbaupause Gespanntes warten auf die Hauptband Agonoize dann war es endlich soweit und das Dreiergespann erklommen die Bühne Sie wurden natürlich mit Jubel begrüßt und gaben gleich ordentlich Gas Die Fans gingen gut mit und wollten Blut welches sie auch reichlich während des Auftritts bekamen Außerdem gab es noch ne Portion Sperma und viel Körpereinsatz von Sänger Chris So musste er den unzähligen Händen der vor allem weiblichen Fans standhalten Gespielt wurden Lieder wie bis das Blut gefriert vom erst kürzlich erschienenen

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/09/ago/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •