archive-de.com » DE » B » BF-PICS.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Black-Fascination
    waren Ebenfalls neu war die Möglichkeit das Geschehen auf den Bühnen von oben zu beobachten in beiden Hallen konnte man auf die Balkone gelangen und hatte somit einen wunderbaren Ausblick Durch das Programm führte Honey von Welle Erdball quasi als Moderator für alles neben vielen Bandinfos gab er auch Nummernschilder von falsch geparkte Autos preis Auf der Mainstage eröffneten Centhron das Festival mit harten Beats und verzerrten Stimmen trotz der frühen Stunde wurde hier schon ausgiebig getanzt Phosgore schloss sich dazu nahtlos an und durfte die erste Band auf der Second Stage sein Weiter ging es immer im Wechsel auf der Mainstage und der Second Stage Die belgische Band Vomito Negro präsentierte soliden Oldschool Electro während Ambassador 21 auf verwirrte Ohren traf Spetsnaz zogen dann doch etwas mehr Besucher an genau wie Torul die uns sehr gut gefallen haben Grendel konnte ebenfalls die Massen bewegen Solitary Experiments füllten die Bühne recht gut aus mit 2 Drummern sowie 2 Keyboards nebst Sänger Das gelang Leæther Strip schon allein durch seine Anwesenheit in Person und Gesang Während Frozen Plasma zum Tanzen animierte fuhren Laibach auf der Mainstage das volle Bassprogramm auf hier knallte eben jener mächtig in den Bauch und um die

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/15/et/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    es nicht nur Süßigkeiten sondern auch Songs wie zB Eiskalte Liebe oder Mein Monster der immer bekannter werdenden Band aus Nienburg Weser Als nächstes folgten In Good Faith schon beim Soundcheck ernteten sie ordentlich Applaus Kein Wunder bei den drei sympathischen Jungs und der eingehenden Stimme von Sänger Kai Vincenz Németh Auf jeden Fall eine Band die wir uns nun öfter anhören werden Ebenfalls immer einen Besuch wert sind Oberer Totpunkt aus Hamburg Hier treffen die gesprochene Worte von Bettina Bormann auf ungewöhnlichen Sound das muss man einfach gehört haben da man es eigentlich kaum beschreiben kann Einige Fans kamen sogar extra aus Spanien für Oberer Totpunkt angereist Richtig voll wurde es anschließend in der ersten Reihe bei Grausame Töchter Wohl unter anderem weil es einiges zu kucken gab Neben den perfekten Tanzeinlagen sah man viel nackte Haut doch leider war es ziemlich nebelig und dunkel Nun folgte die Band von Gastgeber Surfin William Die Schatten des Dorian Gray welche gerade ihr neues Album herausgebracht haben Wie immer sehr publikumsnah zeigten sich die Armageddon Dildos Sänger Uwe Kanka ging auf Kuschelkurs mit den Fans ob sie wollten oder nicht Ein sehr lustiger Auftritt bei dem die Zeit wie im Flug

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/dxm/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    sie wohl einige neue Fans dazubekommen haben Nach einer Umbaupause wurde die Bühne erstmal gut eingenebelt und ein ziemlich langes Intro ertönte Dann endlich die Erlösung Combichrist erschien in voller Kriegsbemalung und bester Laune jubelnd empfangen von den Fans Ab da gabs eigentlich kein Halten mehr es wurde gesprungen und mitgegröhlt in der Mitte bildete sich ein Pogo Grüppchen Auf der Bühne flogen obligatorisch die Drums herum Fans konnten Drumsticks

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/cc/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    auch zahlreichen Lesungen lauschen oder sich Modenschauen ansehen Außer der kleinen und der großen Bühne gab es auch noch eine Kultur sowie Lesebühne Wer etwas mehr Ruhe suchte wurde auf dem kleinen Mittelaltermarkt mit Gaukelei fündig Im gemütlichen Kulturpark fanden auch noch diverse Händler ein Plätzchen um ihre Waren anzupreisen Der Freitag punktete mit Bands wie Welle Erdball The Klinik und Laibach Auf der Lesebühne tummelten sich Christian von Aster

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/ncn/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    zum Mittag die ersten Bands zu spielen Ein echter Publikumsmagnet waren Lord of the Lost die auch schon recht früh auf der Open Air Bühne auftraten Die Jungs um Chris Harms waren allesamt sehr düster bemalt nur Chris als Sänger komplementär in weiß und gaben eine beeindruckende Show Passend zur neuen CD From the flame into the fire war die Bühne immer wieder von Flammen umhüllt Auch Erk von Hocico hatte einen Gastauftritt und sang mit Chris ein Duett Etwa zeitgleich spielten Zeromancer im Staatenhaus und erfreuten sich eines gut mitfeiernden Publikums Zum Finale mit Dr Online war die Halle richtig am Kochen Zum nächsten Act in der Halle waren Aesthetic Perfection auf der Bühne Kurz nachdem die Hochzeitsglocken zu Happily After erklangen kam der Sänger auch schon auf die Bretter und gab Vollgas Für die 45 Minuten Spielzeit hatte er ganz ambitionierte 10 Lieder im Gepäck Es blieb also keine Zeit zum Luft holen oder Applaudieren Mit diesem straffen Programm aus durchweg nur schnell rhythmischem Beat blieb leider keine Zeit für die Balladenseite von Daniel Graves Die Fans seiner früheren Werke dürften jedenfalls vollkommen auf ihre Kosten gekommen sein Zu etwas späterer Zeit waren Blutengel auf der Mainstage als dort die Sonne so schräg stand dass die Sonnendächer des Zuschauerraumes nirgends mehr Schatten spendeten Dieses Blutengel Konzert war komplett nur auf Orchester Versionen ausgelegt was dem Auftritt einen ganz besonderen Charme verlieh Zu jedem vorgetragenen Stück entbrannte lauter Jubel so dass der Sänger Chris Pohl sicher sein konnte sich zu Recht für ein Akustikkonzert entschieden zu haben Nach 10 Jahren Bühnenpause traten zum ersten Mal Janus im Theater auf Dieses war angesichts der seltenen Begebenheit prall gefüllt viele Fans mussten draußen bleiben Hier durfte man ein sehr emotionales Konzert in vollen Zügen genießen Es lohnte sich auf jeden Fall rechtzeitig da zu sein Den Abschluss des Konzertabends im Staatenhaus bildete Project Pitchfork Mit hauptsächlich anderen Liedern als am Vorabend auf dem Schiff zeigten die Altmeister des Dark Electro ihr Können Nach einer sehr geschwindigkeitsreichen Stunde mit Hits wie Timekiller aber auch Souls und einer Zugabe wollten Pitchfork wie auf dem Schiff mit Rescue me abschließen Wie am Vorabend streikte aber genau hier die Technik und es gab auch im 2 Anlauf einen Aussetzer Der richtig gut gelaunte Peter Spilles sagte dazu Das probieren wir jetzt so lange bis es klappt und siehe da es klappte Und wie Sonntag 27 7 14 Bei einem Met Frühstück auf der Insel im Zentralbrunnen wo früher der XtraX Stand residierte konnte man die Bands der Hauptbühne gut hören U a Torul die mit ihrer absolut eigenwilligen Musikrichtung keinem Stil unterzuordnen sind Der Sänger verzaubert mit seiner unglaublichen Stimme auch ohne Bass Getrommel oder trendige Rhythmus Sequenzen Eine Band von der man sicher noch lange und viel hören wird Im Theater fanden derweil Lesungen statt Ecki Stieg ein Hannoveraner Urgestein las vergnügliche Geschichten und Anekdoten die einem Szene DJ wiederfahren konnten vor Nach einer kurzweiligen Zeit mit ihm kam Markus Heitz an die Reihe

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/am/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Nach einer kleinen Umbaupause ging es schließlich richtig los vom ersten bis zum letzten Song wurde mitgetanzt und gesungen Alle Bandmitglieder legten sich ins Zeug um eine gute Show zu präsentieren Rogue fand natürlich auch im Musikzentrum etwas zum hochklettern sei es der Barhocker oder das Bühnengerüst nichts ist vor ihm sicher Während seiner Ausflüge zwischen den Fans schnappte er sich deren Handys um Fotos zu schießen Auf der Bühne

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/cxs/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    Unzucht The Pussybats 24 04 14 Engel 07 Hannover Bericht folgt

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/uz/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Black-Fascination
    für Roboter bestand die Bühnendeko unter anderem aus zwei riesigen Robotern mit Scheinwerfer Augen und blinkenden Lichterketten Daran sieht man das die Band mit viel Liebe zum Detail dabei ist und bestimmt viel Herzblut in ihrem Projekt steckt Das Konzert teilte sich in zwei Bereiche auf zunächst wurden die neuen Songs gespielt wie zum Beispiel Des Wahnsinns fette Beute Der Flipperkönig und Ich mach mich schön Worauf viele wohl noch gespannt gewesen sein dürften war die neue Moderatorin Lady Lila die seid Anfang des Jahres anstelle von Plastique neben Fräulein Venus den Gesang übernimmt Den Part hat sie jedenfalls ganz passabel übernommen Mit viel Gejubel ging auch schon die erste Hälfte des Konzertes wie im Fluge um eine kleine Umbauphase wurde angekündigt Doch die war alles andere als Langweilig denn Melted Moon präsentierte Songs die aus den typischen Klängen dreier Nintendo Gameboys stammen Auf jeden Fall lohnenswert da mal rein zuhören Weiter gings mit dem zweiten Teil Honey und Co zogen hier vor jedem Song einen der Stimmzettel die vor dem Beginn eingesammelt wurden und somit war der weitere Ablauf recht spannend Mit dabei waren unter anderem Grüße von der Orion Mensch aus Glas und Alpha Tier Bei Schweben Fliegen

    Original URL path: http://www.bf-pics.de/14/we/ueber.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •