archive-de.com » DE » B » BETRIEBSRATSWAHL.DE

Total: 394

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    den GBR auffordern einen Wahlvorstand zu bestellen Antwort 1 Erstellt am 17 12 2015 um 07 46 Uhr von Pjöööng 266340 Das sehe ich im Prinzip auch so Erst den GBR auffordern und wenn der nichts tut dann das Gericht ggf Gewerkschaft ins Boot holen Antwort 2 Erstellt am 17 12 2015 um 07 49 Uhr von gironimo 266341 Pjöööng der 3er BR wurde mit Mehrheitsbeschluss aufgelöst Für zwei hat sich die Sache erledigt Sie haben die Auflösung betrieben und nicht ihr Amt niedergelegt Der letzte Mohikaner weis nicht was er tun soll Darum bitte die gestellten Fragen beantworten Wenn möglich Antwort 3 Erstellt am 17 12 2015 um 07 55 Uhr von Tatekuru 266342 Muss ein Beschluss zur Auflösung des BR nicht einstimmig sein Antwort 4 Erstellt am 17 12 2015 um 08 37 Uhr von Mattes 266345 mattes nein ein Beschluß mit absoluter Mehrheit ist ausreichend ciao h Antwort 5 Erstellt am 17 12 2015 um 08 50 Uhr von hampes 266346 Rücktritt des Betriebsrats Rechtsquellen 13 Abs 2 Nr 3 22 BetrVG Begriff Durch Beschluss des Betriebsrats herbeigeführte Selbstauflösung Beschluss des Betriebsrats Der Betriebsrat kann mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder absolute Mehrheit seinen Rücktritt beschließen 13 Abs 2 Nr 3 BetrVG Die Gründe dafür sind unerheblich Dieser Beschluss erfasst den gesamten Betriebsrat auch die Mitglieder die dagegen gestimmt haben sowie die Ersatzmitglieder Einem Rücktritt des Betriebsrats entspricht es auch wenn alle Mitglieder gleichzeitig ihre Ämter niederlegen Weiterführung der Geschäfte Durch seinen Rücktritt verliert der Betriebsrat nicht seine betriebsverfassungsrechtlichen Funktionen Vielmehr führt der zurückgetretene Betriebsrat 22 i V m 13 Abs 2 Nr 3 BetrVG die Geschäfte weiter bis der neue Betriebsrat gewählt und das Wahlergebnis bekanntgegeben ist Er ist verpflichtet unverzüglich nach dem Rücktrittsbeschluss einen Wahlvorstand zur Durchführung der Neuwahl zu bestellen Legen alle Betriebsratsmitglieder ihre Ämter nieder ist mit dem Amtsverlust des letzten Mitglieds die Amtszeit des Betriebsrats beendet Eine Weiterführung der Geschäfte bis zur Neuwahl eines Betriebsrats kommt hier anders als im Falle des Rücktritts des ganzen Betriebsrats nicht in Betracht BAG v 27 8 1996 3 ABR 21 95 Quelle IFB Antwort 6 Erstellt am 17 12 2015 um 08 51 Uhr von moreno 266347 Der 13 Abs 2 Nr 3 22 BetrVG ist wohl bekannt Jedoch sehen die Zwei das Kapitel BR als beendet an Darum hier die wichtigste Frage Wenn die Zwei jegliche Weiterarbeit verweigern kann dann das verbliebene Mitglied den Wahlvorstand berufen Oder ist hier der GBR gefragt Antwort 7 Erstellt am 17 12 2015 um 08 59 Uhr von tatekuru 266348 Oder ist hier der GBR gefragt Bitte les nochmal etwas weiter oben Denn ich finde diese Frage wurde Dir bereits beantwortet Antwort 8 Erstellt am 17 12 2015 um 09 23 Uhr von celestro 266349 tatekuru dieses Problem hat der Gesetzgeber nicht geregelt Welche Handlungsoptionen hat das verbliebene BRM 1 Es kann die Äußerung Wir sehen das Thema als beendet an als Niederlegung des Amtes während des Restmandates werten Dann rücken entsprechend Ersatzmitglieder nach ein neuer BRV

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55580&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    Verlagen Und wieso ist es von Relevanz für ein Programm an welchem Tage die Amtszeit der alten BR Mitglieder endet Na wenn es nun mal abgefragt wird Da muddu eben eingeben Antwort 2 Erstellt am 10 12 2015 um 11 34 Uhr von Dezibel 266071 Du meinst sicher das Programm der W A F Zu deiner ersten Frage kann dir im Moment auch nicht helfen da ich es nicht installiert habe Zu deiner 2 Frage Die Amtszeit des alten BR endet mit der Konstituierenden Sitzung des neuen BR Antwort 3 Erstellt am 10 12 2015 um 11 36 Uhr von fantil 266072 Im Wahlhelferprogramm vom Bund Verlag lässt sich das problemlos einstellen mit dem gewünschten Wahltag usw Antwort 4 Erstellt am 10 12 2015 um 11 57 Uhr von rolfo 266077 Zitat fantil Die Amtszeit des alten BR endet mit der Konstituierenden Sitzung des neuen BR Eine davon abweichende Auffassung vertritt übrigens der Gesetzgeber BetrVG 21 Amtszeit Die regelmäßige Amtszeit des Betriebsrats beträgt vier Jahre In den Fällen des 13 Abs 2 Nr 1 und 2 endet die Amtszeit MIT DER BEKANNTGABE DES WAHLERGEBNISSES des neu gewählten Betriebsrats Also nicht Wahltag und auch nicht konstituierende Sitzung Ich fände es ganz knuffig wenn diejenigen die keine Ahnung haben hier nicht immer so täten als wenn sie Bescheid wüssten Vermutlich will die Software sowieso nur das reguläre veirährige Ende der Amtszeit wissen damit es auf eine möglicherweise drohende betriebsratslose Zeit hinweisen kann wenn im regelmäßigen Wahlzeitraum gewählt wird Antwort 5 Erstellt am 10 12 2015 um 13 57 Uhr von Pjöööng 266086 Dann gibt es also zwischen der Bekanntgabe des Wahlergebnis und der konstituierende Sitzung keinen BRV An wen soll sich den der AG bis dahin wenden Antwort 6 Erstellt am 10 12 2015 um 14 21 Uhr von fantil 266093 Vielen

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55539&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    02 12 2015 um 13 02 Uhr von fantil 265689 fantil das EBRM will ja nicht deswegen 4 MrMOON 1 das EBRM rückt als BRM nach ob es will oder nicht ist unerheblich 2 das neue BRM kann von sich aus nur durch Amtsniederlegung oder Unternehmsaustritt aus dem Gremium ausscheiden Wobei man mal mit dem BRM ernsthaft sprechen sollte Ich bin kein Fan von Kandidatur zwecks Kündigungsschutz 3 Sollte das BRM trotzdem das Amt niederlegen dann sind neuewahlen fällig 4 Sollte dann im Betrieb kräftig die Werbetrommel gerührt werden damit ihr auf ca 8 bis 10 der Wähler als Wahlvorschlag rauskommen Antwort 4 Erstellt am 02 12 2015 um 13 03 Uhr von outofmemory 265690 Danke euch Beiden erstmal naja ob mir das EBR Mitgiled jetzt oder bei der ersten Sitzung im Januar den Rücktritt bekannt gibt ist wohl letztendlich egal Wie ihr Beiden sagt NEUWAHL Unser BR in der Wahlperiode 2010 2014 fiel auch auseinander Das war Ende 2013 die haben dann die Geschäfte bis zur Wahl 2014 weitergeführt Auf sowas wollt ich raus da wir vor nem halben Jahr erst gewählt haben Werbetrommel rüheren bei uns ist BR nicht der Traumjob Es weht einem eisiger Wind entgegen und bereits bei Kleinigkeiten gibts blutige Nasen Aber das sind andere Geschichten LG MrMOON Antwort 5 Erstellt am 02 12 2015 um 14 00 Uhr von MrMOON 265700 naja ob mir das EBR Mitglied jetzt oder bei der ersten Sitzung im Januar den Rücktritt bekannt gibt ist wohl letztendlich egal Nee ist nicht egal Nur wenn er geladen ist kann er dies Ein EBRM hat kein Amt von dem er zurücktreten bzw welches er niederlegen kann Das EBRM muß also erst geladen werden ist dann BRM und dann Antwort 6 Erstellt am 03 12 2015 um 12 45 Uhr von fantil

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55478&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    dass wir aufgrund einer Betriebsveränderung bis Sommer 2016 um die 50 60 neue MA bekommen Sehe ich das richtig dass wir dann 04 2017 eine Neuwahl machen müssen 2 Jahre nach 13 erfüllt und mehr als 50 MA dazugekommen Und dann müssen wir wieder 04 2018 an der regulären Wahlperiode der 4 Jahre teilnehmen Da wir ja der neue BR dann schon 1 Jahr bestanden hatte LG Enrico Erstellt am 26 11 2015 um 08 09 Uhr von Lowrider 55437 50 60 ist doch nicht die Hälfte Antwort 1 Erstellt am 26 11 2015 um 08 14 Uhr von gironimo 265373 Ah mein Fehler sorry um die Hälfte mindestens aber um 50 Wer lesen kann ist klar im Vorteil Also müssten bei uns mindestens 74 neue MA dazukommen Und hat es einen Einfluss darauf dass wir ja dann ab Sommer 2016 einen BR bestehend aus 9 Mitgliedern haben müssen Oder wird das dann ach erst bei der nächsten Wahl berücksichtigt Antwort 2 Erstellt am 26 11 2015 um 08 25 Uhr von Lowrider 265375 13 abs 2 BetrVG Ihr habt zwar mehr als 50 neue Arbeitnehmer aber nicht mehr als die Hälfte sind dazugekommen Es müssen mindesten 74 Arbeitnehmer sein

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55437&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    machst Sonst nützt es Dir nix das Du im Wahlvorstand bist Da würde ich wie Fantil schon schreibt schnell zum Anwalt oder zur Gewerkschaft Der Kündigungsschutz beginnt meiner Meinung nach sobald die Einladung zur Wahlversammlung raus ist also bereits vor dem 18 11 Antwort 2 Erstellt am 24 11 2015 um 09 55 Uhr von moreno 265182 Die K Schutz beginnt für die ersten drei Unterzeichner die die Wahl überhaupt eingeleitet haben schon von diesem Zeitpunkt an Unbedingt klagen Ggf Eilantrag Antwort 3 Erstellt am 24 11 2015 um 10 16 Uhr von gironimo 265189 Was moreno schreibt ist wirklich sehr wichtig Du mußt innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage einreichen Antwort 4 Erstellt am 24 11 2015 um 10 42 Uhr von fantil 265191 Zusatzfrage Zu welchem Datum wurde dir gekündigt Antwort 5 Erstellt am 24 11 2015 um 10 50 Uhr von zuckertuete 265193 Margit Du solltest Dich vor allen Dingen unverzüglich mit der NGG in Verbindung setzen Es darf vermutet werden dass Dich der AG als Initiatorin der Wahl abstrafen will Hat die NGG zur Wahlversammlung eingeladen oder Du mit zwei weiteren KollegInnen Was Dich betrifft musst Du die Kü schutzklage fristgerecht einreichen Aber die NGG kann ggf auch noch auf anderer Ebene gegen den AG vorgehen 119 Straftaten gegen Betriebsverfassungsorgane und ihre Mitglieder 1 Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft wer 1 eine Wahl des Betriebsrats behindert oder durch Zufügung oder Androhung von Nachteilen beeinflusst 2 Die Tat wird nur auf Antrag des Wahlvorstands oder einer im Betrieb vertretenen Gewerkschaft verfolgt Antwort 6 Erstellt am 24 11 2015 um 10 54 Uhr von Hoppel 265194 Du hast leider nicht geschrieben WANN du zur Wahl des WV eingeladen hattest Ich gehe mal davon aus dass du das vor dem 18 getan hast und zwar an gut einsehbarer zentraler Stelle wie vorgeschrieben Denn sonst hätten die Kollegen ja nicht gewusst dass eine Wahl stattfindet und wo Habe ich recht Wenn ja ist die Kündigung gem 15 Abs 3a KSchG unwirksam und du kannst ganz cool bleiben AUF JEDEN FALL musst du bitte fristgerecht 3 Wochen nach Erhalt gegen die Kündigung vorgehen wie hier schon gesagt wurde Antwort 7 Erstellt am 24 11 2015 um 12 16 Uhr von Hartmut 265200 Hallo Margit ich hoffe zunächst einmal daß Du länger als SECHS Monate im Betrieb beschäftigt bist damit Du überhaupt erst mal unter das KSCHGesetz fällst Im übrigen gilt folgendes Im Rahmen der Kündigungsschtzklage bist Du auf jeden Fall berechtigt für das BR Amt zu kandidieren Antwort 8 Erstellt am 24 11 2015 um 21 05 Uhr von Challenger 265282 Vielen Dank für die vielen Antworten Ich war zwar Initiatorin eingeladen hat aber die Gewerkschaft damit sich keiner der Mitarbeiter outen muss Die Kündigung wurde betriebsbedingt ausgesprochen Ich arbeite in einem Hotel und zwar ausschließlich im Nachtdienst Jetzt wird sogar der Nachtdienst zum Ende des Jahres eingestellt nur damit man mich glaubhaft los kriegt Keiner weiß bisher wie das im neuen

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55418&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    Hallo wir sind ein BR mit 7 Kollegen incl Ersatz Zum 30 06 scheiden 3 BR aus Muss dann ein neuer BR gewählt werden oder können die verbleibenden 4 BR weiter machen Erstellt am 20 11 2015 um 10 44 Uhr von nordisca 55397 Das kommt drauf an Gibt es Ersatzmitglieder Dann rücken diese in der entsprechenden Reihenfolge automatisch nach Sollte es aber nur 2 nachrückende Personen oder sogar nur 1 müßtet Ihr Neuwahlen einleiten Denn bei Absinken unter die 7 Personen muß das gemacht werden Antwort 1 Erstellt am 20 11 2015 um 11 05 Uhr von celestro 264995 Wenn die erforderliche Mindestanzahl an BRM bei euch vermutlich 5 oder 7 nicht mehr durch Nachrücker ausgeglichen werden kann müssen unverzüglich Neuwahlen eingeleitet werden Antwort 2 Erstellt am 20 11 2015 um 11 06 Uhr von rolfo 264996 Wenn ihr ein 7er BR seid und alle Ersatzmitglieder sind schon eingerückt oder wenn ihr eine 5er BR seid mit 2 Ersatzmitgliedern und 3 von diesen insgesamt sieben scheiden aus müsst ihr in beiden Fällen unverzüglich ohne schuldhafte Verzögerung Wahlen einleiten Die restlichen 4 Personen sind weiter im Amt bis ein neuer BR gewählt ist Nur wenn ihr ein 3er BR seid

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55397&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    dem BR abschließen warum nicht Woher willst du wissen ob das nicht von der Firmenzentrale so abgesegnet ist Und selbst wenn dem nicht so ist braucht es den BR nicht zu interessieren So lange es eine erlaubte BV ist Tarifvorbehalt und sonstige Gesetze müssen natürlich beachtet werden könnt ihr das jederzeit machen Antwort 1 Erstellt am 10 11 2015 um 09 34 Uhr von rolfo 264509 An Eurer Stelle würde ich nicht das vereinfachte Wahlverfahren vereinbaren Es birgt auch Untiefen und zwingt zu einer unnötigen Hast Nehmt das normale Wahlverfahren Antwort 2 Erstellt am 10 11 2015 um 15 49 Uhr von gironimo 264536 Vielen Dank für die Antworten soweit Aber wie genau verläuft genau die Verhandlung ab Wird es schriftlich festgehalten Wir haben ja noch gar keinen wahlvorstand weil das der erste BR sein wird Und nach dem wir einen WV gegründet haben kann doch sein dass dr AG in der Woche bis zur Betriebsratswahl Probleme macht Vereinfachtes wahlverfahten muss auf jeden Fall stattfinden damit wir rechtzeitig auf kommende Änderungen reagieren können Antwort 3 Erstellt am 10 11 2015 um 18 46 Uhr von Schnitzel 264544 Wenn ihr einen BR gründen wollt braucht ihr erst mal einen Wahlvorstand der sollte ein Seminar für Wahlvorstände besuchen und dann versuchen mit dem Arbeitgeber eine Einigung zu erzielen natürlich schriftlich Wahrscheinlich werdet ihr aber auf die Schnelle kein Seminar für Wahlvorstände finden da die allgemeinen BR Wahlen ja schon 2014 waren Holt euch die Gewerkschaft ins Boot sofern ihr organisiert seid oder auch nicht Ohne Hilfe verliert ihr sehr schnell Antwort 4 Erstellt am 11 11 2015 um 10 03 Uhr von rolfo 264579 Es klingt wie ein Teufelskreis den Betriebsratswahltermin beim zweistufigen vereinfachten verfahren soll man doch schon bei der Wahlvorstandswahl während der ersten Betriebssitung festlegen der eine Woche später stattfinden

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55321&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Betriebsratswahl.de - BR-Wahl und Betriebsratsgründung - Wahlordung und Wahlverfahren - Listenwahl und Persönlichkeitswahl - show -
    Hallo Ich hätte eine Frage Die Personen für bevor stehende Betriebsratswahl Kandidieren haben die doch Automatsich 6 Monate Kündigungsschutz oder Ausser natürlich Diebstahl usw gehe ich davon aus Wenn ja Was passiert mit dem Kandidat wenn der Arbeitsvertrag nach 2 Monaten ausläuft Darf er gekündigt werden Oder muss er 6 Monate Beschäftigt werden Danke Erstellt am 09 11 2015 um 19 03 Uhr von cmssys 55319 Hilfreichste Antwort vom Fragesteller

    Original URL path: http://www.betriebsratswahl.de/index.php?qid=55319&keyword=&Nav=sortiert&Thema=4&qPage=2&Site=BR-Forum&Menue=show (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •