archive-de.com » DE » B » BAYMATIK.DE

Total: 27

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Baymatik e.V. - Weblinks
    haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1 Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle die das im vergangenen Dezember verabschiedete E Health Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht Telematikinfrastruktur Keine Abstriche bei Qualität und Sicherheit 27 07 2015 Die Industrie hat der gematik Terminverzögerungen bei der Lieferung der zulassungsfähigen Produkte für die Telematikinfrastruktur TI gemeldet Betroffen von den Verzögerungen sind vor allem die dezentralen Produkte der TI wie etwa der Konnektor der in den Erprobungspraxen und krankenhäusern die sichere Verbindung in die TI ermöglichen wird 13 7 2015 Die Gematik sieht in ihrem Projektplan vor dass der Online Roll Out bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll Dr Thomas Kriedel Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik sieht diesen Zeitplan kritisch aufgrund des E Health Gesetzes das bestimmte Fristen und Sanktionen vorsieht Wenn die Fristen eingehalten werden sollen ist die Zeit zu kurz um die medizinischen Anwendungen ausreichend zu testen Diese Anwendungen ermöglichen den Ärzten ihren bürokratischen Aufwand zu reduzieren Das Sichere Netz der KVen SNK wurde eingeführt damit

    Original URL path: http://www.baymatik.de/weblinks/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Baymatik e.V. - Kostenträger
    Die Gesellschafter der gematik haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1 Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle die das im vergangenen Dezember verabschiedete E Health Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht Telematikinfrastruktur Keine Abstriche bei Qualität und Sicherheit 27 07 2015 Die Industrie hat der gematik Terminverzögerungen bei der Lieferung der zulassungsfähigen Produkte für die Telematikinfrastruktur TI gemeldet Betroffen von den Verzögerungen sind vor allem die dezentralen Produkte der TI wie etwa der Konnektor der in den Erprobungspraxen und krankenhäusern die sichere Verbindung in die TI ermöglichen wird 13 7 2015 Die Gematik sieht in ihrem Projektplan vor dass der Online Roll Out bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll Dr Thomas Kriedel Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik sieht diesen Zeitplan kritisch aufgrund des E Health Gesetzes das bestimmte Fristen und Sanktionen vorsieht Wenn die Fristen eingehalten werden sollen ist die Zeit zu kurz um die medizinischen Anwendungen ausreichend zu testen Diese Anwendungen ermöglichen den Ärzten ihren bürokratischen Aufwand zu reduzieren Das Sichere Netz der KVen

    Original URL path: http://www.baymatik.de/weblinks/kostentr%C3%A4ger/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - Politik
    ist Vorsitzender der Schlichtungsstelle Die Gesellschafter der gematik haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1 Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle die das im vergangenen Dezember verabschiedete E Health Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht Telematikinfrastruktur Keine Abstriche bei Qualität und Sicherheit 27 07 2015 Die Industrie hat der gematik Terminverzögerungen bei der Lieferung der zulassungsfähigen Produkte für die Telematikinfrastruktur TI gemeldet Betroffen von den Verzögerungen sind vor allem die dezentralen Produkte der TI wie etwa der Konnektor der in den Erprobungspraxen und krankenhäusern die sichere Verbindung in die TI ermöglichen wird 13 7 2015 Die Gematik sieht in ihrem Projektplan vor dass der Online Roll Out bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll Dr Thomas Kriedel Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik sieht diesen Zeitplan kritisch aufgrund des E Health Gesetzes das bestimmte Fristen und Sanktionen vorsieht Wenn die Fristen eingehalten werden sollen ist die Zeit zu kurz um die medizinischen Anwendungen ausreichend zu testen Diese Anwendungen ermöglichen den Ärzten ihren bürokratischen Aufwand zu reduzieren Das

    Original URL path: http://www.baymatik.de/weblinks/politik/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - Verbände / Kammern
    Vorsitzender der Schlichtungsstelle Die Gesellschafter der gematik haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1 Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle die das im vergangenen Dezember verabschiedete E Health Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht Telematikinfrastruktur Keine Abstriche bei Qualität und Sicherheit 27 07 2015 Die Industrie hat der gematik Terminverzögerungen bei der Lieferung der zulassungsfähigen Produkte für die Telematikinfrastruktur TI gemeldet Betroffen von den Verzögerungen sind vor allem die dezentralen Produkte der TI wie etwa der Konnektor der in den Erprobungspraxen und krankenhäusern die sichere Verbindung in die TI ermöglichen wird 13 7 2015 Die Gematik sieht in ihrem Projektplan vor dass der Online Roll Out bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll Dr Thomas Kriedel Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik sieht diesen Zeitplan kritisch aufgrund des E Health Gesetzes das bestimmte Fristen und Sanktionen vorsieht Wenn die Fristen eingehalten werden sollen ist die Zeit zu kurz um die medizinischen Anwendungen ausreichend zu testen Diese Anwendungen ermöglichen den Ärzten ihren bürokratischen Aufwand zu reduzieren Das Sichere

    Original URL path: http://www.baymatik.de/weblinks/verb%C3%A4nde-kammern/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - Presse Archiv
    Infrastruktur für Gematik Update Die Bertelsmann Tochter Arvato Systems hat die Ausschreibung der telematischen Infrastruktur bei der Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte eGK gewonnen Arvato wird die Rechenzentrumsleistungen für den Online Test der eGK liefern und ist auch für das sektorübergreifende Wide Area Network der Telemedizin zuständig die nächstes Jahr in den Testregionen Nordwest Schleswig Holstein Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz und Südost Sachsen und Bayern erprobt werden soll Zudem übernimmt der IT Dienstleister einen Teil der Softwareentwicklung und Softwareverteilung an die Testpraxen und Test Kliniken heißt es aus Gütersloh 11 06 13 Ein kluger Beschluss Zur Diskussion der Ärzteschaft über eGK und gematik Da bricht der heftige und fundamentale Protest gegen elektronische Gesundheitskarte und gematik wieder hervor und viele Beobachter schauen gespannt auf den Deutschen Ärztetag Doch entgegen mancher Befürchtungen kommt es dort nicht zum Schlagabtausch und auch nicht zu einem ablehnenden Beschluss sondern einfach nur zur Vertagung Berliner Ärzte 26 10 2012 Elektronische Gesundheitskarte Titelthema An der eGKscheiden sich die Geister Die Befürworter sprechen von Verbesserung der medizinischen Versorgung und erheblichem Einsparpotential Kritiker bemängeln die Sicherheitslücken und warnen vor Missbrauch sensibler Gesundheitsdaten der Bürger PRO Elektronische Gesundheitskarte Kritik an der Kritik Dr med Philipp Stachwitz Ich behaupte mehr Datenschutz für die Patienten werden wir nicht erreichen durch fortgesetzte Ablehnung der eGK eher das Gegenteil CONTRA Schlechte Karten für das Arztgeheimnis Dr med Svea Keller Die Einführung dieses kleinen Kärtchens ist ein geschickter Schachzug um die Grundfesten des einzigartigen Verhältnisses zwischen Arzt und Patient zu erschüttern Pressemitteilungen 2014 Klarheit geschaffen Ab 1 Januar 2015 gilt nur noch die elektronische Gesundheitskarte Berlin 15 August 2014 Ab dem 1 Januar 2015 gilt ausschließlich die elektronische Gesundheitskarte eGK als Berechtigungsnachweis für die Inanspruchnahme von Leistungen Prof Elmer Geschäftsführer der gematik über den Stand und die Entwicklung der eGK 4 6 2013 Elektronischer Heilberufsausweis Pilotprojekt mit 1 000 Physiotherapeuten Bochum Die Ausgabe der ersten 1 000 elektronischen Heilberufsausweise eHBA an Gesundheitsfachberufe hat begonnen Teilnehmer an dem Pilotprojekt sind zunächst die Therapeuten des Bundesverbands selbstständiger Physiotherapeuten IFK Wir sind stolz dass die Physiotherapie diesen wichtigen Meilenstein für die Telematikeinführung ins deutsche Gesundheitswesen setzt und wir den Prozess von Anfang an begleiten erklärte der stellvertretende IFK Vorsitzende Rick de Vries der den ersten Ausweis in Empfang nahm 14 8 2012 Gesundheitskarte Brad Pitt statt Peter Müller Die elektronische Gesundheitskarte trifft erstaunlicherweise kaum auf Widerstand von ein paar Witzbolden abgesehen Fast alle Versicherten besitzen elektronische Gesundheitskarte Vorgaben des Gesetzgebers übertroffen 13 02 13 Magdeburg dapd lsa Die AOK Sachsen Anhalt hat im vergangenen Jahr fast alle ihre Versicherten mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte ausgestattet Mit derzeit 94 Prozent sei damit das vom Gesetzgeber vorgegebene Ziel bis Ende 2012 mindestens 70 Prozent der Versicherten mit der neuen Karten auszustatten bei weitem übertroffen worden teilte ein AOK Sprecher am Mittwoch in Magdeburg mit Die AOK habe 700 000 Versicherte 15 10 2012 Deutsche Presse de Bayerische TelemedAllianz nimmt ihre Arbeit auf Erstes Treffen der Leiter bayerischer Telemedizinprojekte teleschau 25 07 12 Hightech macht s möglich Startschuss für Bayerische Telemedizin

    Original URL path: http://www.baymatik.de/presse-archiv/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - FAQ
    Austausch der Karten nach und nach aufgebracht werden Voraussetzung ist dass die neuen Anwendungen die Tests erfolgreich durchlaufen und die strengen Sicherheitsregeln einhalten So sind z B später neben Notfalldaten Patientenverfügungen und Organspenderklärungen auch eine Arzneimitteldokumentation eine Impfdokumentation oder eine elektronische Patientenakte mit der elektronischen Gesundheitskarte möglich Insgesamt wird die Kommunikation der Behandler und damit die Qualität und Effizienz der Behandlung verbessert Was kann die elektronische Gesundheitskarte zurzeit In der ersten Stufe schützt im Unterschied zur bisherigen Krankenversichertenkarte ein aufgedrucktes Foto des Versicherten davor dass andere Personen die Karte einsetzen um missbräuchlich Leistungen in Anspruch zu nehmen Auf der Rückseite können die Krankenkassen die Europäische Krankenversicherungskarte aufdrucken lassen Sie ermöglicht eine unbürokratische medizinische Versorgung im europäischen Ausland Die Europäische Krankenversichertenkarte ist in allen 27 EU Staaten sowie Island Liechtenstein Norwegen und der Schweiz anerkannt Welche Anwendungen sind noch vorgesehen Konkret befinden sich mehrere Anwendungen in der Entwicklung Zum einen sollen sich die Verwaltungsdaten des Versicherten online aktualisieren lassen Dann ist z B bei Adressänderungen ein Kartentausch nicht mehr notwendig Zum anderen ist die elektronische Gesundheitskarte technisch dafür vorbereitet medizinische Informationen wie Notfalldaten aufzunehmen wenn der Versicherte dies wünscht Ferner soll die sichere Kommunikation zwischen Ärzten ermöglicht werden z B zur Übermittlung von Arztbriefen und Befunden In Zukunft ist es außerdem möglich dass z B eine Arzneimitteldokumentation oder eine elektronische Patientenakte mit der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden Muss ich alle Anwendungsmöglichkeiten nutzen Die Speicherung von Verwaltungsdaten ist für alle gesetzlich Versicherten verpflichtend Dies sind Angaben zur Person wie Name Geburtsdatum Geschlecht und Anschrift und Angaben zur Krankenversicherung Dazu zählen die Krankenversichertennummer und der Versichertenstatus Mitglied Familienversicherter oder Rentner Diese Daten dienen den Krankenkassen als Berechtigungsnachweis für die Inanspruchnahme von Leistungen Alle darüber hinausgehenden medizinischen Informationen werden zukünftig nur auf ausdrücklichen Wunsch des Versicherten gespeichert Er ist also Herr über diese medizinischen Daten Kann ich auf der Karte gespeicherte medizinische Informationen wieder löschen lassen Es ist geplant dass der Versicherte seine Daten jederzeit einsehen ausdrucken verbergen und löschen lassen kann Was habe ich davon dass die Europäische Krankenversicherungskarte auf die elektronische Gesundheitskarte gedruckt ist Versicherte die im europäischen Ausland unterwegs sind erhalten unbürokratisch medizinische Hilfe Die Europäische Krankenversicherungskarte wird in allen 27 EU Staaten sowie Island Liechtenstein Norwegen und der Schweiz anerkannt Anwendungen beim Arzt Was passiert wenn ich meine elektronische Gesundheitskarte vergessen habe oder die Karte nicht gültig ist Es gelten die gleichen Bedingungen wie für die bisherige Krankenversichertenkarte In der Regel behandelt der Arzt auch Patienten die keine Versichertenkarte vorlegen können bzw deren Karte ungültig ist Der Versicherte muss den Versicherungsnachweis innerhalb einer bestimmten Frist nachreichen Nach Ablauf der Frist kann der Arzt eine Privatvergütung verlangen Bekomme ich sofort eine PIN für meine elektronische Gesundheitskarte Die PIN wird erst benötigt wenn auf der Karte zu einem späteren Zeitpunkt auch medizinische Informationen gespeichert werden Diese können nur nach Eingabe der PIN gelesen werden Ausnahme Notfalldaten Die Übersendung der PIN ist Sache der Krankenkassen Welchen Sinn hat die geplante Aufnahme der Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte Für den Rettungsdienst sind die Notfalldaten

    Original URL path: http://www.baymatik.de/faq/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - Glossar
    Krankenhausgesellschaft der GKV Spitzenverband die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung Heilberufsausweis HBA Der Heilberufsausweis ist eine Chipkarte mit elektronischer Signatur mit dem sich Angehörige der Heilberufe z B Ärzte Zahnärzte und Apotheker gegenüber der Telematikinfrastruktur ausweisen Er ist Bestandteil des Sicherheitskonzeptes der elektronischen Gesundheitskarte Ärzte Zahnärzte und Apotheker sind verpflichtet sich bei jedem Zugriff auf die elektronische Gesundheitskarte mit ihrem Heilberufsausweis zu authentifizieren Ohne diese Legitimation ist es nicht möglich medizinische Daten zu lesen oder zu speichern Kartenlesegerät Um Zugang zu den gespeicherten Daten zu bekommen muss die elektronische Gesundheitskarte in ein geeignetes Lesegerät eingeführt werden Arzt und Zahnarztpraxen sowie Krankenhäuser benötigen dazu neue Kartenlesegeräte Diese können auch die alte Krankenversichertenkarte lesen Die Krankenkassen zahlen Pauschalen für die Anschaffung der neuen Geräte und deren Installation Krankenversichertenkarte Die Krankenversichertenkarte ist eine Speicherkarte die Verwaltungsdaten des Patienten enthält Sie soll ab Oktober 2011 schrittweise von der elektronischen Gesundheitskarte abgelöst werden Dies erhöht die Datensicherheit Die Krankenversichertenkarte enthält einen einfachen Speicherchip die elektronische Gesundheitskarte hingegen ist mit einem Mikroprozessorchip ausgestattet der die Daten verschlüsseln kann und es auch möglich macht medizinische Daten aufzunehmen Für eine Übergangszeit werden beide Karten gültig sein Die Krankenkassen und Leistungserbringerorganisationen bestimmen ab wann nur noch die neue elektronische Gesundheitskarte akzeptiert wird Notfalldaten Notfalldaten können zu einem späteren Zeitpunkt auf freiwilliger Basis auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden Der Datensatz enthält zum Beispiel Informationen über Arzneimittelunverträglichkeiten Allergien und chronische Erkrankungen Im Notfall kann die behandelnde Person mit ihrem Heilberufsausweis auf die Daten zugreifen Online Aktualisierung In Zukunft soll es möglich sein die auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeicherten Verwaltungsdaten des Versicherten online zu aktualisieren So muss z B bei einer Adressänderung keine neue Karte mehr ausgegeben werden Organspendeerklärung Patientenverfügung Die Gesundheitskarte ist technisch auf die Aufnahme einer Organspendeerklärung und oder einer Patientenverfügung vorbereitet In beiden Fällen muss sichergestellt werden dass Versicherte jederzeit ohne Mitwirkung Dritter ihre Erklärung ändern können Da dies noch nicht möglich ist soll zunächst die Möglichkeit geschaffen werden auf der elektronischen Gesundheitskarte einen Hinweis auf das Vorhandensein eines Organspendeausweises oder einer Patientenverfügung aufzunehmen Dieser gibt an wo diese Dokumente in Papierform hinterlegt sind PIN PIN steht für Persönliche Identifikationsnummer Entscheidet sich der Versicherte medizinische Daten auf der elektronischen Gesundheitskarte zu speichern muss er seine PIN eingeben um dem Arzt den Zugriff auf die Informationen zu erlauben Das funktioniert so ähnlich wie bei einer Bankkarte Eine Ausnahme werden hier die Notfalldaten sein die auch ohne Mitwirken des Patienten abrufbar sein müssen Die Ausgabe der PIN regeln die Krankenkassen Prozessor Die elektronische Gesundheitskarte verfügt im Gegensatz zur Krankenversichertenkarte über einen Mikroprozessorchip Wie ein Minicomputer kann er Daten und Informationen verarbeiten Er ermöglicht dass zukünftig sensible Gesundheitsinformationen verschlüsselt und gegen unberechtigten Zugriff geschützt auf der Gesundheitskarte gespeichert werden können Selbstverwaltung im Gesundheitswesen Die gesetzliche Krankenversicherung GKV wird in Deutschland durch eigenständige Verwaltungen mit eigener Rechtspersönlichkeit umgesetzt Nach den Grundsätzen demokratischer Selbstverwaltung erfüllen die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen ihre Aufgabe der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung Die Selbstverwaltung hat den gesetzlichen Auftrag die elektronische Gesundheitskarte einzuführen Sie hat

    Original URL path: http://www.baymatik.de/glossar/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Baymatik e.V. - Impressum
    Gewähr Der Autor ist nicht für die Inhalte der Links verantwortlich noch geben sie seine Meinung wieder Für den Inhalt der gelinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich Die Links wurden sorgfältig geprüft Wir haben aber keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten externer Links Es wird keine Haftung übernommen Kontakt So erreichen Sie uns Baymatik e V Am Westpark 1 3 OG 85057 Ingolstadt Telefon 49 841 379 1440 Fax 49 841 379 1284 Aktuelles 29 01 2016 Peter Schaar ist Vorsitzender der Schlichtungsstelle Die Gesellschafter der gematik haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1 Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle die das im vergangenen Dezember verabschiedete E Health Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht Telematikinfrastruktur Keine Abstriche bei Qualität und Sicherheit 27 07 2015 Die Industrie hat der gematik Terminverzögerungen bei der Lieferung der zulassungsfähigen Produkte für die Telematikinfrastruktur TI gemeldet Betroffen von den Verzögerungen sind vor allem die dezentralen Produkte der TI wie etwa der Konnektor der in den Erprobungspraxen und krankenhäusern die sichere Verbindung in die TI ermöglichen wird 13 7 2015 Die Gematik sieht in ihrem Projektplan vor dass der Online Roll Out bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll Dr Thomas Kriedel Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik sieht diesen Zeitplan kritisch aufgrund des E Health Gesetzes das bestimmte Fristen und Sanktionen vorsieht Wenn die Fristen eingehalten werden sollen ist die Zeit zu kurz um die medizinischen Anwendungen ausreichend zu testen Diese Anwendungen ermöglichen den Ärzten ihren bürokratischen Aufwand zu reduzieren Das Sichere Netz der KVen SNK wurde

    Original URL path: http://www.baymatik.de/impressum/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •