archive-de.com » DE » B » BAV-WERKSTATT.DE

Total: 399

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pensionskasse | Mitarbeiter finden und binden
    Wochen eine Entscheidung treffen kann der Arbeitnehmer einen Anbieter frei wählen Bei weiteren Fragen rufen Sie einfach die bav Hotline Tel 0971 3842 an Herzliche Grüße Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Arbeitgeberleistung Direktversicherung Pensionskasse Tarifvertrag Zahnarztheferinnen Hinterlasse eine Antwort So reduzieren Sie die Krankenkassen Beiträge auf ausgezahlte Direktversicherungen Veröffentlicht am 4 April 2013 von bgp24 Die ausgezahlten DIrektversicherungen Pensionskassen geben immer wieder Sprengstoff wenn dann die Krankenkasse die Beiträge erhebt obwohl der Vertrag vielleicht seit Jahren privat gezahtl wurde Und ewig grüsst das Murmeltier könnte auch der Titel vom Beitrag lauten Denn es geht wieder mal um Krankenkassen Beiträge die auf Direktversicherungen zu unrecht erhoben werden wenn die Direktversicherung übernommen wurde und privat weitergeführt wurde Beim Bundesverfassungsgericht wurde ein Urteil gefällt welches eindeutig ist aber dennoch gibt es immer noch Streit zwischen den Krankenkassen Lebensversicherungsgesellschaften und Bundesbürger die eine Direktversicherung zur Altersvorsorge abgeschlossen haben Dabei gibt es nur eine Frage zu klären die da lautet Wie hoch war der Wert der Direktversicherung zum Zeitpunkt der Übernahme durch den Versicherten Bundesbürger Dieser Wert ist wichtig denn nur hierauf dürfen die gesetzlichen Krankenkassen Beiträge berechnen auf den weiteren Wert der durch private Weiterzahlung entstanden ist darf die Krankenkasse keine Beiträge erheben Die Versicherungsgesellschaften müssen doch nun nur den ersten Wert bestätigen sprich in Euro und Cent beziffern mehr nicht Doch hier genau ist das Problem bzw weil genau dieser Wert Auskunft darüber erteilt wie renditeträchtig oder auch nicht das Geld bei der Versicherungsgesellschaft angelegt war Was macht jetzt die Krankenkasse Sie schätzen den Wert des Vertrages und das meist zu hoch Bedeutet für Sie als Versicherte Sie zahlen zuviel Krankenkassenbeiträge Hinweis Sollten auch Sie Schwierigkeiten mit Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Beiträge haben dann sollten Sie schnell einen Brief an die Versicherungsgesellschaft senden und die auffordern den richtgien Wert der Police zu nennen Sobald Sie die Antwort der Versicherungsgesellschaft in den Händen halten können Sie auf Antrag bei der gesetzlichen Krankenkasse eine Neuberechnung beantragen und zu viel gezahlte Beiträge zurückfordern Wobei Sie hier wissen sollten dass nur Beiträge für vier Jahre rückwirkend erstattet werden Also das Thema nicht auf die lange Bank schieben sondern gleich aktiv werden Einen Musterbrief für die Versicherungsgesellschaft können Sie hier kostenpflichtig downloaden Musterbrief jetzt kostenpflichtig bestellen für 1 99 EUR Grüße Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Direktversicherung und Krankenkassenbeiträge Krankenkassenbeiträge Pensionskasse Rente einfach verdoppeln Veröffentlicht am 17 April 2012 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort So verdoppeln auch Sie Ihre Rente am Anfang steht die gesetzliche Rente die immer noch zu den wichtigsten Säulen bzw jetzt heißt es ja Schichten gehört Dann geht es für viele mit einer privaten Lebensversicherung privaten Rentenversicherung oder sogar mit einem Bausparvertrag weiter Wenn Sie jedoch nur privat fürs Alter vorsorgen dann holen Sie nicht das Maximum für Ihre Rente raus da Sie auf den Turbo der staatliche Hilfe verzichten würden Speziell durch Nutzung der staatlichen Hilfe kommen Sie auf ein erhebliches Ruhepolster welches Sie dann

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/pensionskasse (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Betriebliche Altersvorsorge: neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel | Mitarbeiter finden und binden
    Richtlinie ist es Mobilitätshindernisse für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer abzubauen die aufgrund verschiedener Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung sich ergeben können Hier einige Punkte vom Gesetzesentwurf Arbeitgeberfinanzierte Betriebsrentenanwartschaften bleiben künftig bereits dann erhalten sind unverfallbar wenn die sogenannte Zusage drei Jahre bestanden hat Bislang galt eine Frist von fünf Jahren Weiterhin wird das Lebensalter zu dem man dabei frühestens den Arbeitgeber verlassen darf ohne dass die Anwartschaft verfällt vom 25 auf das 21 Lebensjahr entsprechend abgesenkt Betriebsrentenanwartschaften ausgeschiedener und beim Arbeitgeber verbliebener Beschäftigter müssen gleich behandelt werden Beschäftigte müssen also nicht mehr befürchten dass ein Arbeitgeberwechsel ihrer Betriebsrente schadet Auch die Abfindungs und Auskunftsrechte werden zugunsten der Beschäftigten erweitert Den Gesetzesentwurf können Sie auch unter http www bmas de einsehen Herzliche Grüße Ute Goebels Bookmark Related posts So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 4 So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 2 So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 3 Betriebliche Altersvorsorge wenn nicht JETZT wann dann Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge und gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel Arbeitnehmer Argbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge Gesetzentwurf von bgp24 Permalink Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis Rente Berufsunfähigkeit Goldinvest Investmentfonds Riester Rente bav werkstatt Betriebliche Altersvorsorge BilMog Direktversicherung Minijobrente Pensionskasse Pensionszusage Unterstützungskasse

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/betriebliche-altersvorsorge-neuen-regeln-bei-arbeitgeberwechsel (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Arbeitgeberwechsel | Mitarbeiter finden und binden
    dem Arbeitnehmer mitgeben d h es wird somit die versicherungsvertragliche Lösung gewählt Hier wird dann der Arbeitnehmer Versicherungsnehmer und erhält ein unwiderrufliches Bezugsrecht Möchte der Arbeitgeber jedoch den Vertrag nicht mitgeben hat er zwei Möglichkeiten Er kann die Direktversicherung kündigen und sich den Rückkaufswert auszahlen lassen oder Falls ausreichend Werte im Vertrag vorhanden sind siehe Zusage ist unverfallbar kann er alternativ den Vertrag auch beitragsfrei fortgeführen Das Bezugsrecht des Arbeitnehmers wird widerrufen und der Vertragswert der Versicherung ist bei dem Arbeitgeber in der Bilanz zu aktivieren Wichtiger Hinweis Oft ist es so das Arbeitgeber den Wunsch äußern einfach nur die versicherte Person bei noch nicht unverfallbaren Anwartschaften zu wechseln d h ein neuer Mitarbeiter soll den Vertrag eines ausscheidenden Mitarbeiters erhalten Dieses ist aus steuer und arbeitsrechtlichen Gründen jedoch nicht möglich Noch Fragen oder Sie möchten uns als künftige Berater fuer Ihr Unternehmen Anruf 0971 3842 oder Email info bgp online de und los geht s Grüße und auf bald Ute Goebels P S Freue mich über Feedback ob die Details Ihnen oder der Personalabteilung weiterhelfen werden Veröffentlicht in Direktversicherung Gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel Arbeitnehmer betriebliche altersvorsorge betriebrente Direktversicherung Entgeltumwandlung So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 3 Veröffentlicht am 18 Dezember 2012 von bgp24 Für die Direktversicherung haben Sie als Unternehmen oder auch als Arbeitnehmer bereits zwei Details erfahren welche zu prüfen sind wenn ein Arbeitgeberwechsel ansteht Heute erfahren Sie ein weiteres wichtiges Detail was passiert mit der bestehenden Direktversicherung beim Ausscheiden aus dem Unternehmen Detail Nummer 3 Abfindung In der Praxis gibt es häufig von Arbeitnehmerseite aber auch immer öfter von Arbeitgeberseite den Wunsch ob nicht die Anwartschaft bei Ausscheiden des Mitarbeiters mit einer einmaligen Kapitalleistung abzufinden geht Hinweis Nach dem Betriebsrentengesetz 3 BetrAVG gibt es beim Ausscheiden ein grundsätzliches Abfindungsverbot für alle gesetzlich unverfallbaren Anwartschaften Eine Ausnahme besteht jedoch und zwar die Kleinstbeträge Eine beitragsfreie Rente bis 1 der monatlichen Bezugsgröße nach 18 SGB IV in 2012 26 25 bzw bei Kapitalzusagen bis 120 dieser Größe in 2012 3 150 dürfen einseitig vom Arbeitgeber abgefunden werden Wichtig hier wünscht der Arbeitnehmer jedoch sein Recht auf Übertragung der Anwartschaft auf den neuen Arbeitgeber dann ist eine Abfindung selbstverständlich nicht möglich Aufgepasst liebe Unternehmer Arbeitgeber sind Sie Kunde der bav werkstatt dann werden Details rund um den Arbeitgeberwechsel atuomatisch für Sie erledigt Tipp einfach HEUTE noch Kunde werden rufen Sie an Tel 0971 3842 Grüße aus Bad Kissingen Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel betriebliche altersvorsorge Direktversicherung Unternehmer So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 1 Veröffentlicht am 5 November 2012 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort Was passiert mit der Direktversicherung wenn der Arbeitnehmer das Unternehmen verlässt Arbeitnehmer wechseln in ihrem Arbeitsleben häufiger den Arbeitgeber Solche Arbeitgeberwechsel wirken sich natürlich auch auf die betriebliche Altersversorgung bAV aus In den nächsten 4 Artikel erfahren Sie die wichtigsten vier Details was passiert mit der bestehenden Direktversicherung beim Ausscheiden aus dem Unternehmen Detail Nummer 1 Wäre die Prüfung der Unverfallbarkeit Wenn ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet muss

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/arbeitgeberwechsel (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Arbeitnehmer | Mitarbeiter finden und binden
    zu aktivieren Wichtiger Hinweis Oft ist es so das Arbeitgeber den Wunsch äußern einfach nur die versicherte Person bei noch nicht unverfallbaren Anwartschaften zu wechseln d h ein neuer Mitarbeiter soll den Vertrag eines ausscheidenden Mitarbeiters erhalten Dieses ist aus steuer und arbeitsrechtlichen Gründen jedoch nicht möglich Noch Fragen oder Sie möchten uns als künftige Berater fuer Ihr Unternehmen Anruf 0971 3842 oder Email info bgp online de und los geht s Grüße und auf bald Ute Goebels P S Freue mich über Feedback ob die Details Ihnen oder der Personalabteilung weiterhelfen werden Veröffentlicht in Direktversicherung Gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel Arbeitnehmer betriebliche altersvorsorge betriebrente Direktversicherung Entgeltumwandlung So funktioniert in der Direktversicherung der Arbeitgeberwechsel Teil 2 Veröffentlicht am 10 Dezember 2012 von bgp24 Direktversicherung und Arbeitgeberwechsel ist möglich man sollte nur wissen worauf zu achten ist Im Teil 1 haben Sie erfahren das zunächst die Prüfung der Unverfallbarkeit des Vertrages vorgenommen werden muss Wie versprochen geht es heute mit dem Detail Nummer zwei weiter Detail Nummer 2 Zusage ist unverfallbar Steht nach Prüfung fest das die Zusage unverfallbar ist wird die Direktversicherung im Rahmen der versicherungsvertraglichen Lösung 2 Abs 2 BetrAVG zunächst auf den Arbeitnehmer übertragen Bedeutet dass der Arbeitnehmer Versicherungsnehmer des Vertrages wird und somit die Versicherung mit allen Rechten und Pflichten übernimmt Der Arbeitnehmer kann dann zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden wie seine Direktversicherung sein Vertrag fortgeführt werden soll Hat der Arbeitnehmer einen neuen Arbeitgeber so kann dieser die bestehende Zusage 1 zu 1 übernehmen und wird natürlich auch Versicherungsnehmer des bestehenden Direktversicherungsvertrages Möchte der neue Arbeitgeber jedoch diese aktuelle Zusage nicht übernehmen kann der Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres nach seinem Ausscheiden im Rahmen der Portabilität die Übertragung gemäß 4 Abs 3 BetrAVG auf den neuen Arbeitgeber verlangen In dem Fall erlischt die bestehende Direktversicherung und der Wert der Versicherung wird im Rahmen des Übertragungsabkommens Portabilität in einen neuen Vertrag den der Arbeitnehmer bei seinem Arbeitgeber bei einem anderen Versicherer Pensionskasse oder Pensionsfonds abschliesst eingezahlt Es kommt auch schon mal vor das die Übertragung und die Übernahme auf einen neuen Arbeitgeber wegfällt weil es z B keinen neuen Arbeitgeber gibt In so einem Fall wird der Vertrag privat fortgeführt Hierbei hat der Arbeitnehmer zwei Möglichkeiten Er zahlt die Beiträge privat oder stellt den Vertrag beitragsfrei Zu einer langfristigen Beitragsfreistellung bei einer Direktversicherung muss bedingungsgemäß bei den Tarifen der Versicherungsgesellschaften entweder eine beitragsfreie Rente von z B 25 00 oder ein Vertragsguthaben von 3 000 erreicht sein Sind diese Mindestgrenzen noch nicht erfüllt kann der Vertrag bis zu drei Jahre beitragsfrei fortgeführt werden Wird innerhalb dieser Zeit die Beitragszahlung nicht wieder aufgenommen erlischt die Versicherung und der Rückkaufswert wird im Rahmen der Abfindung nach 3 BetrAVG ausgezahlt ACHTUNG Die vorgegebenen Mindestsummen sind bei den Versicherungsgesellschaften nicht einheitlich Also einfach mal nachfragen Sollten Sie noch Fragen haben und Hilfe benötigen wenn es um die Optimierung der Betrieblichen Altersvorsorge in Ihrem Unternehmen geht Anruf genügt Ihre Ute Goebels Die Beste Form der Altersvorsorge ist die BetriebsRente Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitnehmer

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/arbeitnehmer (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Argbeitgeber | Mitarbeiter finden und binden
    Arbeitnehmer abzubauen die aufgrund verschiedener Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung sich ergeben können Hier einige Punkte vom Gesetzesentwurf Arbeitgeberfinanzierte Betriebsrentenanwartschaften bleiben künftig bereits dann erhalten sind unverfallbar wenn die sogenannte Zusage drei Jahre bestanden hat Bislang galt eine Frist von fünf Jahren Weiterhin wird das Lebensalter zu dem man dabei frühestens den Arbeitgeber verlassen darf ohne dass die Anwartschaft verfällt vom 25 auf das 21 Lebensjahr entsprechend abgesenkt Betriebsrentenanwartschaften ausgeschiedener und beim Arbeitgeber verbliebener Beschäftigter müssen gleich behandelt werden Beschäftigte müssen also nicht mehr befürchten dass ein Arbeitgeberwechsel ihrer Betriebsrente schadet Auch die Abfindungs und Auskunftsrechte werden zugunsten der Beschäftigten erweitert Den Gesetzesentwurf können Sie auch unter http www bmas de einsehen Herzliche Grüße Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel Arbeitnehmer Argbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge Gesetzentwurf Hinterlasse eine Antwort SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis Rente Berufsunfähigkeit Goldinvest Investmentfonds Riester Rente bav werkstatt Betriebliche Altersvorsorge BilMog

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/argbeitgeber (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Betriebliche Altersvorsorge | Mitarbeiter finden und binden
    den Krankenkassen Lebensversicherungsgesellschaften und Bundesbürger die eine Direktversicherung zur Altersvorsorge abgeschlossen haben Dabei gibt es nur eine Frage zu klären die da lautet Wie hoch war der Wert der Direktversicherung zum Zeitpunkt der Übernahme durch den Versicherten Bundesbürger Dieser Wert ist wichtig denn nur hierauf dürfen die gesetzlichen Krankenkassen Beiträge berechnen auf den weiteren Wert der durch private Weiterzahlung entstanden ist darf die Krankenkasse keine Beiträge erheben Die Versicherungsgesellschaften müssen doch nun nur den ersten Wert bestätigen sprich in Euro und Cent beziffern mehr nicht Doch hier genau ist das Problem bzw weil genau dieser Wert Auskunft darüber erteilt wie renditeträchtig oder auch nicht das Geld bei der Versicherungsgesellschaft angelegt war Was macht jetzt die Krankenkasse Sie schätzen den Wert des Vertrages und das meist zu hoch Bedeutet für Sie als Versicherte Sie zahlen zuviel Krankenkassenbeiträge Hinweis Sollten auch Sie Schwierigkeiten mit Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Beiträge haben dann sollten Sie schnell einen Brief an die Versicherungsgesellschaft senden und die auffordern den richtgien Wert der Police zu nennen Sobald Sie die Antwort der Versicherungsgesellschaft in den Händen halten können Sie auf Antrag bei der gesetzlichen Krankenkasse eine Neuberechnung beantragen und zu viel gezahlte Beiträge zurückfordern Wobei Sie hier wissen sollten dass nur Beiträge für vier Jahre rückwirkend erstattet werden Also das Thema nicht auf die lange Bank schieben sondern gleich aktiv werden Einen Musterbrief für die Versicherungsgesellschaft können Sie hier kostenpflichtig downloaden Musterbrief jetzt kostenpflichtig bestellen für 1 99 EUR Grüße Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Direktversicherung und Krankenkassenbeiträge Krankenkassenbeiträge Pensionskasse Direktversicherung verkaufen und keine Krankenversicherungsbeiträge zahlen Veröffentlicht am 28 Januar 2013 von bgp24 Direktversicherung und Krankenkassenbeiträge Auch schon mal die Frage gestellt Einfach die Direktversicherung verkaufen und danach keine Krankversicherungspflichtbeiträge zahlen geht das überhaupt Immer wieder aufs neue werden Sozialgerichte mit der Frage beschäftigt wann eine Leistung aus einer Direktversicherung krankenversicherungspflichtig ist oder vielleicht nicht FALL Bei dem Fall vom Landessozialgericht Baden Württemberg LSG BW 27 01 2012 L 4 KR 3659 10 ging es darum das eine Arbeitnehmerin vor Ablauf Ihrer Direktversicherung diese an eine Dritte Person verkauft hat Als nun die Direktversicherung zur Auszahlung kam erfolgte wie üblich eine Meldung an die zuständige Krankenkasse Die Krankenkasse macht eines und erliess den entsprechenden Beitragsbescheid Da die Arbeitnehmerin jedoch keinen Zufluss vom Versorgungsvertrag hatte Vertrag wurde ja verkauft machte Sie eines und fechtet den vorliegenden Beitragsbescheid der Krankenkasse an Das Gericht entschied Urteil siehe oben für die Angeklagte Begründung Der Arbeitnehmerin darf kein Beitrag aus dem später ausgezahlten Kapitalbetrag gemäß 229 Abs 1 S 3 SGB V in Rechnung gestellt werden da sie als ehemalige Arbeitnehmerin weder Bezugsberechtigt war noch Versicherungsnehmerin vom Vertrag war und somit auch nicht mehr Vertragspartei war Hinweis Offen bleibt hier jedoch ob der erzielte Kaufpreis von der Angestellten wieder als Versorgungsbezug der Beitragspflicht bei der Krankenkasse unterliegt da die Kaufpreiszahlung im Jahr 2001 war also noch vor dem Stichtag 01 01 2004 Einbeziehung von Kapitalleistung in die Beitragspflicht Sie sehen es

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/bav (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Gesetzentwurf | Mitarbeiter finden und binden
    Arbeitnehmer abzubauen die aufgrund verschiedener Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung sich ergeben können Hier einige Punkte vom Gesetzesentwurf Arbeitgeberfinanzierte Betriebsrentenanwartschaften bleiben künftig bereits dann erhalten sind unverfallbar wenn die sogenannte Zusage drei Jahre bestanden hat Bislang galt eine Frist von fünf Jahren Weiterhin wird das Lebensalter zu dem man dabei frühestens den Arbeitgeber verlassen darf ohne dass die Anwartschaft verfällt vom 25 auf das 21 Lebensjahr entsprechend abgesenkt Betriebsrentenanwartschaften ausgeschiedener und beim Arbeitgeber verbliebener Beschäftigter müssen gleich behandelt werden Beschäftigte müssen also nicht mehr befürchten dass ein Arbeitgeberwechsel ihrer Betriebsrente schadet Auch die Abfindungs und Auskunftsrechte werden zugunsten der Beschäftigten erweitert Den Gesetzesentwurf können Sie auch unter http www bmas de einsehen Herzliche Grüße Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitgeberwechsel Arbeitnehmer Argbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge Gesetzentwurf Hinterlasse eine Antwort SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis Rente Berufsunfähigkeit Goldinvest Investmentfonds Riester Rente bav werkstatt Betriebliche Altersvorsorge BilMog

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/gesetzentwurf (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Tarifvertrag Zahnarzthelfer/-innen zur betrieblichen Altersvorsorge | Mitarbeiter finden und binden
    20 bleibt wie bisher Kurzer Überblick In welchen Bundesländer gilt der Tarifvertrag Der Tarifvertrag für Zahnarzthelfer innen gilt für die Bundesländer Hamburg Hessen Saarland sowie den Landesteil Westfalen Lippe Alle andere Bundesländer können den Tarifvertrag auf freiwilliger Basis umsetzen Welche Leistungen vom Arbeitgeber sieht der Tarifvertrag vor Zum einen gibt es den verpflichtenden Arbeitgeberanteil in Euro siehe Tabelle sowie einen Zuschuss des Arbeitgebers zur Entgeltumwandlung Auch muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter über die Regelungen des Tarifvertrages informieren Welcher Durchführungsweg kann gewählt werden Zum einen steht die Direktversicherung zur Verfügung oder die Pensionskasse Wichtig Der Arbeitgeber hat das Recht den Anbieter Versicherer zu wählen Sollte der Arbeitgebers nicht innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung treffen kann der Arbeitnehmer einen Anbieter frei wählen Bei weiteren Fragen rufen Sie einfach die bav Hotline Tel 0971 3842 an Herzliche Grüße Ute Goebels Bookmark Related posts Apothekentarifvertrag 2012 zur betrieblichen Altersvorsorge und Entgeltumwandlung Neuer Tarifvertrag betriebliche Altersvorsorge für Apothekenmitarbeiter Tarifvertrag fuer Apothekenmitarbeiter Details zum Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse und gekennzeichnet mit Arbeitgeberleistung Direktversicherung Pensionskasse Tarifvertrag Zahnarztheferinnen von bgp24 Permalink Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis Rente Berufsunfähigkeit Goldinvest Investmentfonds Riester Rente bav werkstatt Betriebliche Altersvorsorge BilMog Direktversicherung

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/zahnarzthelferinnen-zur-betrieblichen-altersvorsorge (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •