archive-de.com » DE » B » BAV-WERKSTATT.DE

Total: 399

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Direktversicherung | Mitarbeiter finden und binden
    der Arbeitgeber keine Rückstellungen bilden sowie auch kein Vermögen in der Bilanz auszuweisen Hier nun die arbeitsrechtliche Aspekte der Direktversicherung Was ist beim vorzeitigem Ausscheiden zu tun Einfache Mitgabe des Vertrages Fortführung des Vertrages durch Arbeitnehmer private Mittel Beitragsbefreiung Beitragsfreistellung die Versorgung auf den neuen Arbeitgeber übertragen Portabilität dieses Recht ist innerhalb eines Jahres geltend zu machen Grundsätzliches zur Haftung AG haftet für die zugesagte Leistung wenn die abgeschlossene Lebensversicherung nicht ausreicht Wie ist die Insolvenzsicherung bei Entgeltumwandlung zu sehen Da eine Abtretung Verpfändung oder Beleihung der Direktversicherung ausgeschlossen ist BetrAVG sind keine Beiträge an den sogenannen Pensionssicherungsverein PSV Beiträge zu entrichten Der Arbeitnehmer hat von Beginn an ein unwiderrufliches Bezugsrecht da Entgeltumwandlung Begünstigter Personenkreis im Todesfall nach 3 63 sind Ehegatten Lebensgefährten nicht eingetragene Lebenspartner Leibliche Pflege und Stiefkinder bis längstens 27 Lebensjahr ansonsten ein Sterbegeld bis zu 8 000 an jede beliebige Person gesetzliche Erben Gibt es eine Anpassungsprüfungspflicht nur bei laufenden Leistungen sprich Rentenzahlungen nicht Kapitalleistungen oder Anwartschaften alle 3 Jahre wird geprüft hier nimmt man den Verbraucherpreisindex zur Hilfe Entfällt wenn immer wiederkehrend Leistungen mit mind 1 jährlich angepasst werden auch die Überschussanteile zur Erhöhung laufender Leistungen verwendet werden es sich bei der Zusageart um eine Beitragszusage mit Mindestleistung handelt Wäre schön wenn Sie den ein oder anderen Aspekt jetzt besser verstehen Bei Rückfragen Anruf genügt Tschüss sagt Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Gekennzeichnet mit Arbeitgeberfinanziert Bezugsrecht Direktversicherung Entgeltumwandlung Todesfall unwiderrufliches Bezugsrecht 3 63 40b Hinterlasse eine Antwort Die Direktversicherung im Überblick Veröffentlicht am 28 Januar 2015 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort Im letzten Blogartikel haben wir die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge aufgeführt Jetzt schauen wir uns den bekanntesten Durchführungsweg die Direktversicherung an Bei der Direktversicherung handelt es sich um eine Lebensversicherung die vom Arbeitgeber AG auf das Leben des Arbeitnehmers AN abgeschlossen wird Das alleinige Bezugrecht verbleibt dem Arbeitnehmer und seine Hinterbliebenen Bei der Direktversicherung unterscheiden wir drei Zusagearten Zum einen die Leistungszusage o Hier trägt der AG das volle Anlage und Renditerisiko o Der AG muss die Zahlung der zugesagten Leistung übernehmen wenn Versorgungsträger Insolvenz anmeldet oder bei gering ausfallender Rendite gilt auch bei Entgeltumwandlung o AG legt die Leistung fest und trägt alle Risiken der Erfüllung und Erwirtschaftung Zum anderen die beitragsorientierte Leistungszusage o Hier verpflichtet sich der AG bestimmte Beiträge in eine Anwartschaft anzulegen o Es gibt eine Alters Invaliditäs oder Hinterbliebenenversorgung o Der aufgewendete Beitrag bestimmt die Leistungshöhe Zum guten Schluss noch die Beitragszusage mit Mindestleistung o Der Arbeitgeber sagt ein Beitragszahlungen in bestimmter Höhe zu o Die Firma gibt eine Garantie dass bei Rentenbeginn mindestens die eingezahlten Beiträge dem Arbeitnehmer zur Verfügung stehen o Die zugesagte Leistung ergibt sich aus den eingezahlten Beträgen und den erwirtschafteten Erträgen WIe läuft die Finanzierung eines Vertrages Der Vertrag kann durch laufende abgekürzte sowie durch Einmalbeiträge finanziert werden Überweigend werden Beiträge in Form einer Entgeltumwandlung einbehalten und vom Arbeitgeber überwiesen Eine zusätzliche Einbeziehung von vermögenswirksamen Leistungen ist ebenso denkbar und wird immer häufiger genutzt Im kommenden Blogbeitrag gehe ich auf unterscheidlichen Aspekte

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/category/bav/direktversicherung (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Pensionskasse | Mitarbeiter finden und binden
    müssen doch nun nur den ersten Wert bestätigen sprich in Euro und Cent beziffern mehr nicht Doch hier genau ist das Problem bzw weil genau dieser Wert Auskunft darüber erteilt wie renditeträchtig oder auch nicht das Geld bei der Versicherungsgesellschaft angelegt war Was macht jetzt die Krankenkasse Sie schätzen den Wert des Vertrages und das meist zu hoch Bedeutet für Sie als Versicherte Sie zahlen zuviel Krankenkassenbeiträge Hinweis Sollten auch Sie Schwierigkeiten mit Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Beiträge haben dann sollten Sie schnell einen Brief an die Versicherungsgesellschaft senden und die auffordern den richtgien Wert der Police zu nennen Sobald Sie die Antwort der Versicherungsgesellschaft in den Händen halten können Sie auf Antrag bei der gesetzlichen Krankenkasse eine Neuberechnung beantragen und zu viel gezahlte Beiträge zurückfordern Wobei Sie hier wissen sollten dass nur Beiträge für vier Jahre rückwirkend erstattet werden Also das Thema nicht auf die lange Bank schieben sondern gleich aktiv werden Einen Musterbrief für die Versicherungsgesellschaft können Sie hier kostenpflichtig downloaden Musterbrief jetzt kostenpflichtig bestellen für 1 99 EUR Grüße Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Direktversicherung und Krankenkassenbeiträge Krankenkassenbeiträge Pensionskasse Firmenrente Wenn alle das Gleiche wollen kommt mehr dabei raus Veröffentlicht am 14 Juni 2012 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort Firmenrente Die so genannte Betriebsrente die Sie auch als Direktversicherung oder als Entgeltumwandlung bezeichnet können zählt zu den renditeträchtigsten Formen der Altersvorsorge und liegt dabei sogar noch vor den geförderten Riester und Rürup Produkten Denn wenn Arbeitgeber Arbeitnehmer und Staat gemeinsam etwas für die Vorsorge tun springt am meisten dabei raus Das unterstreicht jetzt auch das Ergebnis einer Untersuchung die das Finanzmagazin FOCUS Money und das Institut für Vorsorge und Finanzplanung durchgeführt haben Das Fazit lautet Die betriebliche Altersversorgung bAV ist für Arbeitnehmer besonders attraktiv Die Nettorenditen nach Steuern und Abgaben liegen noch über denen der ebenfalls vom Staat geförderten Riester und Rürup Renten Zusätzlich können Arbeitnehmer profitieren wenn sich der Chef an ihrer Altersvorsorge beteiligt Arbeitgeberfinanzierte bAV dann wächst der Renditevorsprung noch stärker Die Untersuchung beruht auf dem Fakt dass in der Regel ein Rentenniveau zwischen 80 und 90 Prozent des letzten Arbeitseinkommens für viele Arbeitnehmer eine ausreichende Größe für ihr Auskommen im Ruhestand darstellen dürfte Und die Beispielrechnungen zeigen gleichzeitig wie und unter welchen Voraussetzungen bAV Sparer mit einer Betriebsrente dieses Ergebnis erreichen können Wenn Sie also nicht länger auf attraktive Vorteile und die überzeugenden Renditechancen einer bAV verzichten möchten lassen Sie sich doch einfach mal unabhängig beraten http bit ly betriebsrente Hier erfahren Sie auch mehr zur Untersuchung auf den Online Seiten der Fachmagazins FOCUS Money http bit ly Id5a0k Wie immer freue ich mich auch über ein persönliches Feedback bzw direkte Anfragen von Unternehmen sowie auch Arbeitnehmer Ihr Gewinn Unsere Erfahrung Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Betriebliche Altersversorgung betriebliche altersvorsorge Betriebsrente Direktversicherung Entgeltumwandlung Firmenrente Hinterlasse eine Antwort Rente einfach verdoppeln Veröffentlicht am 17 April 2012 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort So verdoppeln auch

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/category/bav/pensionskasse (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Arbeitgeberleistung | Mitarbeiter finden und binden
    Tarifvertrag für Zahnarzthelfer innen gilt für die Bundesländer Hamburg Hessen Saarland sowie den Landesteil Westfalen Lippe Alle andere Bundesländer können den Tarifvertrag auf freiwilliger Basis umsetzen Welche Leistungen vom Arbeitgeber sieht der Tarifvertrag vor Zum einen gibt es den verpflichtenden Arbeitgeberanteil in Euro siehe Tabelle sowie einen Zuschuss des Arbeitgebers zur Entgeltumwandlung Auch muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter über die Regelungen des Tarifvertrages informieren Welcher Durchführungsweg kann gewählt werden Zum einen steht die Direktversicherung zur Verfügung oder die Pensionskasse Wichtig Der Arbeitgeber hat das Recht den Anbieter Versicherer zu wählen Sollte der Arbeitgebers nicht innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung treffen kann der Arbeitnehmer einen Anbieter frei wählen Bei weiteren Fragen rufen Sie einfach die bav Hotline Tel 0971 3842 an Herzliche Grüße Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Arbeitgeberleistung Direktversicherung Pensionskasse Tarifvertrag Zahnarztheferinnen Hinterlasse eine Antwort SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/arbeitgeberleistung (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Tarifvertrag | Mitarbeiter finden und binden
    einbehalten und vom Arbeitgeber überwiesen Eine zusätzliche Einbeziehung von vermögenswirksamen Leistungen ist ebenso denkbar und wird immer häufiger genutzt Im kommenden Blogbeitrag gehe ich auf unterscheidlichen Aspekte der Direktversicherung ein Herzliche Grüße Ihre Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Gekennzeichnet mit betriebliche altersvorsorge Direktversicherung Entgeltumwandlung Tarifvertrag Vermögenswirksame Leistungen Hinterlasse eine Antwort Diese Pluspunkte existieren bei der betrieblichen Altersvorsorge Veröffentlicht am 22 Januar 2015 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort Diese Pluspunkte existieren bei der betrieblichen Altersvorsorge Die betriebliche Altersvorsorge in Kurzform bAV genannt zählt zur zweiten Schicht der Alterssicherung und bietet weiteren Schutz zur gesetzlichen Rente Bei Abschluss einer bAV genießen Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer einige Vorteile Positiver Aspekt Arbeitgeber Arbeitnehmergewinnung und bindung Imageverbesserung effektive Mitarbeitermotivation Nutzen für Arbeitnehmer steuerliche Vorteile ergänzende Absicherung fürs Alter veränderbare Beitragszahlung Für den Abschluss einer bAV bieten sich fünf Durchführungswege an Direktversicherung Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse Direktzusage Der Unterschied der fünf Durchführungswegen ergibt sich in nachfolgenden Punkten Rechtsanspruch Risikoträger Finanzierungsart Absicherung im Insolvenzfall Steuerliche bilanzielle und sozialversicherungsrechtliche Aspekte Rechtsanspruch auf Übertragung In den kommenden Wochen erhalten Sie weitere Details zu den einzelnen Durchführungswegen Seien Sie gespannt und bleiben Sie dabei WICHTIG Ein SUPER wichtiger Blogartikel folft bereits in 24 Stunden für meine treuen Stammleser oder die es gerade werden Also verpassen Sie nicht den folgenden Blogartikel mit folgener Überschrfit Ich zahle KEINE Kranken und Pflegebeiträge auf meine Betriebsrente Tschüss bis morgen Ute Goebels wir informieren wirklich Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit B G p OHG Bad Kissingen betriebliche altersvorsorge Direktversicherung Gehaltsumwandlung Tarifvertrag VW L Hinterlasse eine Antwort Umwandlung VWL in Betriebsrente Veröffentlicht am 16 Januar 2013 von bgp24 Z ur Umwandlung von laufenden VWL Verträgen in Betriebsrente gibt heute 7 Antworten auf häufig gestellte Fragen von Arbeitgebern Frage 1 Warum ist es besser VWL Ansprüche in eine Betriebsrente zu investieren Für den Arbeitnehmer ist der VWL Beitrag vom Arbeitgeber in voller Höhe steuer und sozialabgabenpflichtig Aus diesem Grund ist es wesentlich besser den VWL Anspruch in einen steuer und sozialabgabenfreien Betrag für die Vorsorge im Alter umzuwandeln Zum Beispiel Arbeitnehmer ledig monatliches Brutto 2 000 EUR zahlt auf die 40 00 EUR VWL des Arbeitgebers insgesamt 19 47 EUR an Steuer und Sozialabgaben Bei seinem Gehalt Einkommensgrenze max 20 000 EUR Jahr erhält er leider keine staatlichen Zuschüsse wie z B einer Sparzulage oder Wohnungsbauprämie Frage 2 Wie funktioniert so eine Umwandlung von VWL in eine Betriebsrente Ganz einfach wie eine normale Entgeltumwandlung Bedeutet der Arbeitnehmer vereinbart schriftlich mit Ihnen als Arbeitgeber dass er künftig auf seinen Arbeitgeberanteil zur vermögenswirksamen Leistung zugunsten einer Betriebsrente verzichtet Sollte zur Zeit für den Mitarbeiter ein VWL Vertrag laufen dann wird dieser gekündigt oder stillgelegt Natürlich kann der Arbeitnehmer diesen auch privat fortführen Frage 3 Welche Kosten habe ich als Arbeitgeber Sie als Arbeitgeber habe keine zusätzlichen Kosten wenn der Arbeitnehmer sich für eine Betriebsrente entscheidet Ganz im Gegenteil denn wenn der Arbeitnehmer VWL Ansprüche in eine Betriebsrente umwandelt bedeutet das für Sie als Arbeitgeber dass Sie ca 20 der Sozialabgaben einsparen Diese Einsparungen werden von

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/tarifvertrag (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Zahnarztheferinnen | Mitarbeiter finden und binden
    Tarifvertrag für Zahnarzthelfer innen gilt für die Bundesländer Hamburg Hessen Saarland sowie den Landesteil Westfalen Lippe Alle andere Bundesländer können den Tarifvertrag auf freiwilliger Basis umsetzen Welche Leistungen vom Arbeitgeber sieht der Tarifvertrag vor Zum einen gibt es den verpflichtenden Arbeitgeberanteil in Euro siehe Tabelle sowie einen Zuschuss des Arbeitgebers zur Entgeltumwandlung Auch muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter über die Regelungen des Tarifvertrages informieren Welcher Durchführungsweg kann gewählt werden Zum einen steht die Direktversicherung zur Verfügung oder die Pensionskasse Wichtig Der Arbeitgeber hat das Recht den Anbieter Versicherer zu wählen Sollte der Arbeitgebers nicht innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung treffen kann der Arbeitnehmer einen Anbieter frei wählen Bei weiteren Fragen rufen Sie einfach die bav Hotline Tel 0971 3842 an Herzliche Grüße Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Pensionskasse Gekennzeichnet mit Arbeitgeberleistung Direktversicherung Pensionskasse Tarifvertrag Zahnarztheferinnen Hinterlasse eine Antwort SIE HABEN FRAGEN Bei uns erhalten Sie eine persönliche Beratung Facebook Twitter Google RSS Xing Suche Rente Vorsorge Letzte Artikel Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Betriebliche Altersvorsorge neuen Regeln bei Arbeitgeberwechsel Tarifvertrag Zahnarzthelfer innen zur betrieblichen Altersvorsorge Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen Rentenauskunft mit 2 Klick s NEU auf amazon de THEMEN Kategorie auswählen Allgemein ALTERSVORSORGE Basis

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/zahnarztheferinnen (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Mit der Direktversicherung Steuer und Sozialversicherung sparen | Mitarbeiter finden und binden
    Rentner Freibeträüge Minirenten Bei Kapitalauszahlung Beitragszahlung erfolgt pauschal über einem Zeitraum von 10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung Das passiert bei der Arbeitnehmerfinanzierten Direktversicherung Auswirkungen beim Arbeitgeber In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Versicherungsbeiträge gelten als Betriebsausgaben 4 EStG mindert die Steuerlast ggf finanzieller Vorteil durch evtl Ersparnis von Lohnnebenkosten In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen werden direkt an den AN erbracht Der Arbeitgeber ist somit von sonstigen Aufwänden befreit Auswirkungen beim Arbeitnehmer In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Beitragszahlungen sind bis zu 4 der BBG GRV sozialversicherungsfrei 3 Nr 63 EStG Zusätzlich können bis max 1 800 EUR p a Steuerfrei aufgewendet werden Bei Altzusage 40b Pauschalsteuer 20 In der Anwartschaftsphase Sozialversicherungsrechtlich bis zu 4 der BBG DRV sozialversicherungsfrei 4 Arbeitsentgeltverordnung Bei Altzusage sozialversicherungspflichtig außer bei Sonderzahlungen Sonderzahlungen z B Urlaubs oder Weihnachtsgeld als Umwandlungsbetrag sozialversicherungsfrei 40b EStG In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen sind als sonstige Einkünfte voll steuerpflichtig 22 Nr 5 EStG voll nachgelagert Bei Kapitalzahlungen Altzusage bis Ende 2004 steuerfrei Vertragsabschluss Anfang 2005 bis Ende 2011 12 60 Regelung Vertragsabschluss ab 2012 12 62er Regelung Bei Altzusage Rentenleistung Ertragsanteil 22 EStG Kapitalleistung Steuerfrei Sozialversicherungsrechtlich Leistungen unterliegen der Beitragspflicht zur GKV der Rentner Bei Kapitalauszahlung Beitragszahlung erfolgt pauschal über einem Zeitraum von 10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung So in den letzten Blogartikel haben Sie viele Details und Aspekte zur Direktversicherung erfahren Sie haben Fragen Sie möchten ein Angebot dann rufen Sie einfach direkt unter Tel 0971 3842 an Tschüss und bis bald Ute Goebels Bookmark Related posts Direktversicherung Die Steuer Spar Rente Neue Höchstbeiträge in der Direktversicherung Direktversicherung unter bilanzielle und arbeitsrechtliche Aspekten So erhalten Sie eine doppelt Freistellung der Sozialversicherung Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge und gekennzeichnet mit Arbeitgeberfinanziert Bruttosparen Direktversicherung Entgeltumwandlung KVdr Beitrag Sozialversicherungsersparnis Steuerersparnis von bgp24 Permalink Hinterlasse eine Antwort Antworten

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/mit-der-direktversicherung-steuer-und-sozialversicherung-sparen (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Arbeitgeberfinanziert | Mitarbeiter finden und binden
    10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung Das passiert bei der Arbeitnehmerfinanzierten Direktversicherung Auswirkungen beim Arbeitgeber In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Versicherungsbeiträge gelten als Betriebsausgaben 4 EStG mindert die Steuerlast ggf finanzieller Vorteil durch evtl Ersparnis von Lohnnebenkosten In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen werden direkt an den AN erbracht Der Arbeitgeber ist somit von sonstigen Aufwänden befreit Auswirkungen beim Arbeitnehmer In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Beitragszahlungen sind bis zu 4 der BBG GRV sozialversicherungsfrei 3 Nr 63 EStG Zusätzlich können bis max 1 800 EUR p a Steuerfrei aufgewendet werden Bei Altzusage 40b Pauschalsteuer 20 In der Anwartschaftsphase Sozialversicherungsrechtlich bis zu 4 der BBG DRV sozialversicherungsfrei 4 Arbeitsentgeltverordnung Bei Altzusage sozialversicherungspflichtig außer bei Sonderzahlungen Sonderzahlungen z B Urlaubs oder Weihnachtsgeld als Umwandlungsbetrag sozialversicherungsfrei 40b EStG In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen sind als sonstige Einkünfte voll steuerpflichtig 22 Nr 5 EStG voll nachgelagert Bei Kapitalzahlungen Altzusage bis Ende 2004 steuerfrei Vertragsabschluss Anfang 2005 bis Ende 2011 12 60 Regelung Vertragsabschluss ab 2012 12 62er Regelung Bei Altzusage Rentenleistung Ertragsanteil 22 EStG Kapitalleistung Steuerfrei Sozialversicherungsrechtlich Leistungen unterliegen der Beitragspflicht zur GKV der Rentner Bei Kapitalauszahlung Beitragszahlung erfolgt pauschal über einem Zeitraum von 10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung So in den letzten Blogartikel haben Sie viele Details und Aspekte zur Direktversicherung erfahren Sie haben Fragen Sie möchten ein Angebot dann rufen Sie einfach direkt unter Tel 0971 3842 an Tschüss und bis bald Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitgeberfinanziert Bruttosparen Direktversicherung Entgeltumwandlung KVdr Beitrag Sozialversicherungsersparnis Steuerersparnis Hinterlasse eine Antwort Direktversicherung unter bilanzielle und arbeitsrechtliche Aspekten Veröffentlicht am 4 Februar 2015 von bgp24 Hinterlasse eine Antwort Heute geht es speziell um die bilanziellen und arbeitsrechtlichen Aspekte der Direktversicherung Bei der Direktversicherung hat das Bezugsrecht der Arbeitnehmer Heißt da der Arbeitgeber keinerlei Bezugsrecht besitzt zählt das angesparte Deckungskapital nicht zu den Vermögenswerte vom Arbeitgeber Demzufolge muss der Arbeitgeber keine Rückstellungen bilden sowie auch kein Vermögen in der Bilanz auszuweisen Hier nun die arbeitsrechtliche Aspekte der Direktversicherung Was ist beim vorzeitigem Ausscheiden zu tun Einfache Mitgabe des Vertrages Fortführung des Vertrages durch Arbeitnehmer private Mittel Beitragsbefreiung Beitragsfreistellung die Versorgung auf den neuen Arbeitgeber übertragen Portabilität dieses Recht ist innerhalb eines Jahres geltend zu machen Grundsätzliches zur Haftung AG haftet für die zugesagte Leistung wenn die abgeschlossene Lebensversicherung nicht ausreicht Wie ist die Insolvenzsicherung bei Entgeltumwandlung zu sehen Da eine Abtretung Verpfändung oder Beleihung der Direktversicherung ausgeschlossen ist BetrAVG sind keine Beiträge an den sogenannen Pensionssicherungsverein PSV Beiträge zu entrichten Der Arbeitnehmer hat von Beginn an ein unwiderrufliches Bezugsrecht da Entgeltumwandlung Begünstigter Personenkreis im Todesfall nach 3 63 sind Ehegatten Lebensgefährten nicht eingetragene Lebenspartner Leibliche Pflege und Stiefkinder bis längstens 27 Lebensjahr ansonsten ein Sterbegeld bis zu 8 000 an jede beliebige Person gesetzliche Erben Gibt es eine Anpassungsprüfungspflicht nur bei laufenden Leistungen sprich Rentenzahlungen nicht Kapitalleistungen oder Anwartschaften alle 3 Jahre wird geprüft hier nimmt man den Verbraucherpreisindex zur Hilfe Entfällt wenn immer wiederkehrend Leistungen mit mind 1 jährlich angepasst werden auch die Überschussanteile zur Erhöhung laufender Leistungen verwendet

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/arbeitgeberfinanziert (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Bruttosparen | Mitarbeiter finden und binden
    steuerrechtlich Leistungen sind als sonstige Einkünfte voll steuerpflichtig 22 Nr 5 EStG voll nachgelagert Der Versorgungsempfänger kann ggf Freibeiträge nutzen Werbungskosten Pauschalbetrag 9a EStG Altersentlastungsbetrag 24a EStG In der Leistungsphase Sozialversicherungsrechtlich Leistungen unterliegen der Beitragspflicht zur GKV der Rentner Freibeträüge Minirenten Bei Kapitalauszahlung Beitragszahlung erfolgt pauschal über einem Zeitraum von 10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung Das passiert bei der Arbeitnehmerfinanzierten Direktversicherung Auswirkungen beim Arbeitgeber In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Versicherungsbeiträge gelten als Betriebsausgaben 4 EStG mindert die Steuerlast ggf finanzieller Vorteil durch evtl Ersparnis von Lohnnebenkosten In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen werden direkt an den AN erbracht Der Arbeitgeber ist somit von sonstigen Aufwänden befreit Auswirkungen beim Arbeitnehmer In der Anwartschaftsphase steuerrechtlich Beitragszahlungen sind bis zu 4 der BBG GRV sozialversicherungsfrei 3 Nr 63 EStG Zusätzlich können bis max 1 800 EUR p a Steuerfrei aufgewendet werden Bei Altzusage 40b Pauschalsteuer 20 In der Anwartschaftsphase Sozialversicherungsrechtlich bis zu 4 der BBG DRV sozialversicherungsfrei 4 Arbeitsentgeltverordnung Bei Altzusage sozialversicherungspflichtig außer bei Sonderzahlungen Sonderzahlungen z B Urlaubs oder Weihnachtsgeld als Umwandlungsbetrag sozialversicherungsfrei 40b EStG In der Leistungsphase steuerrechtlich Leistungen sind als sonstige Einkünfte voll steuerpflichtig 22 Nr 5 EStG voll nachgelagert Bei Kapitalzahlungen Altzusage bis Ende 2004 steuerfrei Vertragsabschluss Anfang 2005 bis Ende 2011 12 60 Regelung Vertragsabschluss ab 2012 12 62er Regelung Bei Altzusage Rentenleistung Ertragsanteil 22 EStG Kapitalleistung Steuerfrei Sozialversicherungsrechtlich Leistungen unterliegen der Beitragspflicht zur GKV der Rentner Bei Kapitalauszahlung Beitragszahlung erfolgt pauschal über einem Zeitraum von 10 Jahren Monatliche Bezugsgröße von 1 120 der Kapitalzahlung So in den letzten Blogartikel haben Sie viele Details und Aspekte zur Direktversicherung erfahren Sie haben Fragen Sie möchten ein Angebot dann rufen Sie einfach direkt unter Tel 0971 3842 an Tschüss und bis bald Ute Goebels Veröffentlicht in Betriebliche Altersvorsorge Gekennzeichnet mit Arbeitgeberfinanziert Bruttosparen Direktversicherung Entgeltumwandlung KVdr Beitrag Sozialversicherungsersparnis Steuerersparnis

    Original URL path: http://www.bav-werkstatt.de/vorsorge/tag/bruttosparen (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •