archive-de.com » DE » B » BALANCE-FAMILIE-BERUF.DE

Total: 241

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mehrgenerationenhaus
    sich auch durch die Ideenwerkstatt von Anfang an als offen für alle Generationen Aus der Ideenwerkstatt sind die folgenden Projekte entstanden und umgesetzt Väterfrühstück Müttertreff Einbindung der Hebamme Frisörangebot SeniorInnen helfen SeniorInnen Jugendliche helfen Älteren Lesungen Generationsübergreifend Vermietung der Räume Mittagstisch Schach und andere Spiele Leitbild des Mehrgenerationenhauses eine Begegnungsmöglichkeit zwischen jungen und alten Menschen zu schaffen das freiwillige Engagement zu aktivieren die Potenziale älterer Bürgerinnen und Bürger zu nutzen das Zusammenwirken von Haupt und Ehrenamt zu stärken eine Adresse für Gespräche Rat und Hilfen und ein Ausgangspunkt für vielerlei Aktivitäten zu sein Der Treff der Generationen Das Mehrgenerationenhaus Der offene Cafébereich mit einer Spielecke für Kinder kann genutzt werden wie in einem Café Vormittags gibt es dort Getränke und Brötchen und nachmittags selbstgebackenen Kuchen Im Haus ist immer eine Ansprechperson anwesend Zu verschieden Themen gibt es im Mehrgenerationenhaus Gruppen Kurs und Gesprächsangebote Das gemeinsame Mittagessen am Donnerstag wird von verschieden Personen vorbereitet wer Lust hat mitzumachen ist herzlich willkommen Das Haus Der Burgmannshof befindet sich im Zentrum des Fleckens Horneburg mit rund 5 600 EinwohnerInnen dem Hauptzentrum der Samtgemeinde Horneburg Insgesamt leben in der Samtgemeinde Horneburg rund 11 600 Einwohnerinnen und Einwohner Die Konzeption des Burgmannshofes war vor Einrichtung

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?7493FD9813B64C258DBB722A02461103 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Kommunen
    ein wichtiger Faktor auch für die private Wirtschaft Firmen die gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten sind attraktive Arbeitgeber und liegen vorn im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte Das Regionale Bündnis für Familien in der Region Hannover hatte gemeinsam mit der Zeitung Neue Presse Hannover im Jahr 2006 erstmalig den Preis Familienfreundliche Betriebe in der Region Hannover ausgelobt Mehr Familienzentren im Landkreis Emsland In Haselünne hat das erste emsländische Familienzentrum seine Arbeit aufgenommen Die Kindertagesstätte St Vincentius umfasst das Angebot Tagespflege Ferien und Ad hoc Betreuung ebenso wie Hort Bildungs und Beratungsangebote für Familien Mehr Kinderbetreuung in den Ferien im Landkreis Goslar Ein Angebot des Überbetrieblichen Verbundes Frau und Wirtschaft e V in den Sommerferien Mehr Familienkarte bald auch in der Region Hannover Als klares Zeichen für mehr Familienfreundlichkeit und um Familien finanziell zu entlasten bieten immer mehr Kommunen in Deutschland eine sogenannte Familienkarte an Was steckt hinter dieser Idee und welche Vorteile bietet sie für die lokale Wirtschaft aber auch für Familien Antworten auf diese Fragen sollten auf einer Veranstaltung des Regionalen Bündnis für Familien der Region Hannover gegeben werden Mehr Emsländische Stiftung Beruf und Familie Im Emsland wurde die Stiftung Beruf und Familie gegründet Mehr

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?uuid=FCDFE4FEFE624AE1943F35FB1AB7915C&from=8&to=14 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    der Region gesondert dargestellt Die Ergebnisse sind in einer Broschüre zusammengefasst Sie steht als pdf Datei zum Download zur Verfügung www frau und beruf hannover de Rubrik Downloads Veröffentlichungen KIBEFLEX Kinderbetreuung in den Ferien Die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Cuxhaven haben in Zusammenarbeit mit der Kreisjugendpflege und dem Kreisjugendring eine Ferienbetreuung für Kinder organisiert Mehr Stadt Hannover Preis 2007 Frauen machen Standort Mit dem Preis der Stadt Hannover wurde die GISMA Business School ausgezeichnet An der GISMA sind fünfzehn Angestellte beschäftigt davon sind zwölf Frauen die Führungsebene besteht sogar ausschließlich aus Frauen Gearbeitet wird in unterschiedlichen Voll und Teilzeitmodellen Die Arbeitszeit jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters richtet sich nach ihrer familiären Situation sowie ihren persönlichen Wünschen sofern die Bedürfnisse der Kunden darunter nicht leiden Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wurde bereits zum sechsten Mal vergeben und war in diesem Jahr von der Landeshauptstadt Hannover als ein Preis zur Förderung der Aufstiegschancen von Frauen in der Wirtschaft ausgeschrieben Er wurde im Rahmen des Wirtschaftsempfangs überreicht Mehr Familien findet Stadt in Peine Mit dem Projekt Familie findet Stadt will die Stadt Peine eine familienfreundliche Initiative starten Die Peine Marketing GmbH begleitet das Vorhaben in Peine über familienunterstützende Angebote zu

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?uuid=FCDFE4FEFE624AE1943F35FB1AB7915C&from=15&to=18 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    eine Benachteiligung von Frauen im Berufsleben zur Folge Im Landkreis Peine wurden Mitarbeiterinnen in Betrieben und Geschäftsleitungen sowie Personalverantwortliche zum Thema Vereinbarkeit und Beruf befragt In einer nachfolgenden qualitativen Untersuchung geben Frauen in dreißig Interviews Auskunft über ihre persönliche Lebenssituation begründen warum sie nicht im erlernten Beruf arbeiten oder keine Berufsausbildung haben und benennen Faktoren die ihren Wiedereinstieg in den Beruf unterstützt haben Eine Befragung zum Bedarf an öffentlicher Kinderbetreuung

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?9B41DC15F0DB43D38B6DB6E32D10B3C4 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    Wesermarsch zu erhalten Fragen wurden zu folgenden Themenbereichen gestellt Beschäftigtenstruktur und Anzahl von Frauen in Führungs und Leitungsfunktionen Unterstützung der weiblichen Führungsnachwuchskräfte Angebote zur Fort und Weiterbildung speziell für weibliche Beschäftigte Arbeitszeitgestaltung Teilzeitangebote und Nachfrage von Frauen und Männern Hilfen beim Wiedereinstieg in den Beruf Motive der Unternehmen und Verankerung der Familien und Frauenfreundlichkeit Unterstützungbedarf von Unternehmen Neben der schriftlichen Befragung wurden Interviews geführt mit Unternehmen Arbeitgeberverbänden Gewerkschaften und Betriebsräten

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?AED65C3C37DD465484DD1E703C0FFF93 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    für Berufsrückkehrerinnen in konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Langenhagen umgesetzt werden Workshops Seminare und Arbeitsgruppen die sich vertiefend mit dieser Thematik auseinandersetzen begleiten diesen Prozess Handlungsfeld 1 Familienorientierte Arbeitswelt Ein lokaler Referenzbetrieb soll als Trendsetter mit familienfreundlichem Vorbildcharakter gewonnen werden Die Bereitschaft zur Zertifizierung im Sinne des Audits Beruf und Familie wäre wünschenswert Derzeit entwickelt sich ein Netzwerk familienorientierter Betriebe Um diesen Prozess zu unterstützen organisieren VHS und der Verbund Familie und Betrieb Langenhagen e V branchen oder standortspezifische Workshops zum überbetrieblichen Erfahrungsaustausch Handlungsfeld 2 Kinderbetreuung Unterstützungssysteme Das kommunale Tagesmütter Projekt soll unterstützt und ausgeweitet werden In diesem Zusammenhang werden die Tagesmütter qualifiziert um eine angemessene Betreuungsqualität zu gewährleisten Bei nur punktuellem Betreuungsbedarf soll eine von Eltern selbst organisierte gegenseitige Hilfestellung durch Bildung und Pflege nachbarschaftlich organisierter Netzwerke unterstützt werden Die von Eltern ehrenamtlich organisierten Fördervereine die Nachmittagsbetreuung von Schülern durchführen benötigen Hilfestellung in Bezug auf Räume Finanzierung Professionalisierung und Weiterbildung der dort tätigen Betreuungskräfte Kostengünstige Ferienbetreuungsangebote für Schüler vor Ort sollen besonders allein Erziehende und berufstätige Eltern entlasten und zumindest die Arbeitszeiten für Teilzeitbeschäftigte abdecken Handlungsfeld 3 Weiterbildungsangebote für Berufsrückkehrerinnen Gezielte Informations und Beratungsangebote für Berufsrückkehrer innen werden angeboten Parallel zu den Bildungsangeboten

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?FB79326682A44F09AF27311B5491ECA4 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    außerhalb ihrer Wohnortkommune betreuen lassen Die Städte und Gemeinden in der Region Hannover haben sich auf einen pauschalen Kostenausgleich geeinigt Für Eltern die zwischen Wohnort und Arbeitsplatz pendeln ist die Organisation der Kinderbetreuung oft ein Problem Der rechtliche Anspruch auf einen Kindergartenplatz richtet sich nur an die Wohnortkommune Entscheidet sich eine Familie ihr Kind in einer anderen Kommune z B in der Nähe des Arbeitsplatzes anzumelden ist sie bisher gescheitert Denn für die Wohnortkommune gab es keine Voraussetzung für die Zahlung des Betriebskostenanteils an den Kindergartengebühren in einer anderen Kommune Gründung des Bündnisses Ziel des Lokalen Bündnisses in der Region Hannover ist Familienfreundlichkeit als Standortfaktor umzusetzen Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist Chance und Herausforderung zugleich für Eltern für Arbeitgeber und für die Region in der sie leben Zusammen mit Vertretern aus Wirtschaft Kirchen Gewerkschaften und Verbänden soll mit dem Regionalen Bündnis für Familie eine Ideen und Aktionsschmiede für eine kinder und familienfreundliche Zukunft entstehen Im September 2004 wurde mit einem Auftaktkongress das bundesweit 86 Lokale Bündnis für Familien in der Region Hannover gegründet Ergebnisse des Kongresses Zu den Inhalten der Tagung ist eine ausführliche Abschlussdokumentation erschienen in der die Vorträge und Reden sowie die Workshops mit Best Practice

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?578A05A0BC6A424F9CB9908436988DE2 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kommunen
    außen bestimmt Selten sind diese Zeitvorgaben sinnvoll aufeinander bezogen In besonderem Maße leiden alleinerziehende Mütter und Väter unter der mangelnden Synchronisation von Zeiten aber auch Beschäftigte deren Arbeitszeit nicht in der normalen Zeit zwischen 7 00 und 17 00 Uhr liegt haben Zeitprobleme Mehr Lebensqualität und eine bessere Balance von Familie und Beruf durch familienfreundliche Zeitbrücken Zeitfenster und Zeitinseln Das Frauenbüro der Stadt Hanau baut eine Koordinierungsstelle auf die in Zusammenarbeit mit dem lokalen Bündnis für Familie eine innovative Zeitgestaltung in verschiedenen Bereichen herbeiführen will Umgesetzt werden sollen die Zeitgestaltung unter anderem durch eine Sensibilisierung von Presse und Öffentlichkeit und entsprechende Informationsangebote durch flexible Arztzeiten in Zusammenarbeit mit Praxen durch flexible Servicezeiten im Handwerk in Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben und der Kreishandwerkerschaft durch familienfreundliche Paketzustellzeiten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG durch Serviceangebote für Familien im Einzelhandel in Zusammenarbeit mit Einzelhandelsbetrieben durch die Gewinnung freiwilligen Engagements von Seniorinnen und Senioren für die stundenweise Betreuung von Kindern durch stundenweise Entlastung für Pflegende von Familienangehörigen Broschüren Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Hanau Die Verwaltung der Stadt Hanau hat ihre Service und Öffnungszeiten überprüft und auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger eingestellt In allen Ämtern sind die Servicezeiten erweitert worden damit auch Berufstätige die

    Original URL path: http://www.balance-familie-beruf.de/index.cfm?18AC0D36F96441DC9177D95B5E42239C (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •