archive-de.com » DE » A » AT-FIRE.DE

Total: 79

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • @fire - Internationaler Katastrophenschutz Deutschland
    in Deutschland Im Grundkurs wurde in einer Theorie der Umgang mit dem Hubschrauber theoretisch beleuchtet Danach wurde im Hangar die Beladung der Hubschraubers mit Material und die Beladung der Unterlast praktisch geübt Nach einer kurzen Besichtigung des Rettungshubschraubers und dem montieren der Klettersicherung wurden wir ins Übungsgebiet vom Nachmittag geflogen Das Übungsgebiet befand sich am Fuße des Gornergletschers im felsigen Gebiet Nach dem Lunch wurden die praktische Übungen schwebend Ein und Aussteigen in schwierigem Gelände geübt Dies jeweils mit spektakulären Kurzflügen quer übers Tal durch den Pilot Daniel Aufdenblatten der im Himalaya die höchste je durchgeführte Hochalpinrettung auf 7000 Meter über Meer mit dem Hubschrauber gemacht hat Anschliessend wurden Longlineflüge zu zweit gemacht Als krönender Abschluss des Tages gab es dann den Flug zur Monte Rosa Hütte mit Zwischenstopp auf dem Gornergletscher Natürlich unten am Hubschrauber hängend zu viert an der Longline Von der Monte Rosa Hütte wurden wir im Hubschrauber zurück auf die Basis geflogen Weiterlesen Helikopterkurs in Zermatt Die Interschutz 2015 Jun 12 2015 Details Ihr findet uns von Montag bis Samstag in Halle 26 Stand A22 Die Interschutz naht Es entsteht etwas Großes Jun 04 2015 Details Es entsteht etwas Großes größer als in Leipzig vor 5 Jahren Auch in diesem Jahr wird fire auf der Interschutz in Hannover präsent sein Ihr findet uns von Montag bis Samstag in Halle 26 Stand A22 Derzeit laufen die Aufbauarbeiten der Teppich liegt und morgen kommen die Traversen fire Team kehrt nach fünf Tagen Such und Rettungseinsatz nach Deutschland zurück Mai 03 2015 Details Nachdem das fire Team fünf Tage die Trümmer in Kathmandu und Umgebung nach Verschütteten durchsucht hat und durch Erkundungsaufträge für die UN wichtige Informationen zur humanitären Lage vor Ort sammeln konnte kehrte das Team am 03 05 2015 nach Deutschland zurück Von der Einsatzleitung vor Ort wurde am Freitag entschieden die Such und Rettungsarbeiten in den Trümmern einzustellen Somit konnten die Pläne für die Rückreise des fire Teams umgesetzt werden Am Samstag haben die Mitglieder des Einsatzteams Kathmandu in Richtung Delhi verlassen und sind heute Morgen in Frankfurt wohlbehalten gelandet wo sie von einer fire Delegation und den Familien in Empfang genommen wurden Nach einer Einsatznachbesprechung schilderten die sechs Mann auch der Presse ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus Nepal Die Arbeit in der Katastrophenregion in Nepal geht aber jetzt mit unserem Kooperationspartner HELP Hilfe zur Selbsthilfe weiter Auch mit der Hilfe unserer Erkundungsergebnisse leistet Help nun langfristige Aufbauhilfe Internationale Einsatzaufträge erfolgreich abgearbeitet Apr 30 2015 Details Auch am fünften Tag nach dem verheerenden Erdbeben ändert sich die Situation in Nepal nur langsam Der Such und Rettungsauftrag für die USAR Teams nähert sich dem Ende und der Schwerpunkt verlagert sich in Richtung Bergung von Leichen und Versorgung Das fire Team wurde heute an mehreren eingestürzten Gebäuden eingesetzt um Hinweisen aus der Bevölkerung nachzugehen leider in allen Fällen ohne positivem Ergebnis Eine enge Abstimmung der deutschen Einsatzkräfte hat auf dem Koordinierungsmeeting in der deutschen Botschaft in Kathmandu stattgefunden Nepals Hauptstadt Kathmandu wurde in verschiedene Sektoren unterteilt um die

    Original URL path: http://at-fire.de/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Über uns
    vornehmlich Mitarbeiter von Berufsfeuerwehren freiwilligen Feuerwehren und Rettungsdiensten die sich zusätzlich ehrenamtlich in der internationalen Hilfe engagieren Gemeinsam helfen Nach Katastrophen ist die internationale Hilfe besonders wirksam wenn die Hilfe leistenden Organisationen eng kooperieren und ihre Maßnahmen abstimmen Deshalb arbeitet fire auch schon im Vorfeld eng mit anderen Organisationen zusammen Hierzu zählt auch das Engagement von fire in Netzwerken wie dem Weltfeuerwehrverband sowie der INSARAG dem internationalen Dachverband der Such und Rettungseinheiten unter dem Schirm der Vereinten Nationen Unsere Satzung Hier finden Sie unsere Satzung Download Satzung Stand 11 04 2015 Ansprechpartner In dringenden Fällen Zeitkritische Email Anfragen zu Einsätzen und Koordination von Einsätzen sowie Hilfsanfragen schicken Sie bitte direkt an die Adresse Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Wir melden uns umgehend zurück Bitte schicken Sie keine allgemeinen Anfragen an die oben genannte Emailadresse sondern wenden Sie sich direkt an den jeweils zuständigen Ansprechpartner Vorstand Jan Südmersen Vorsitzender Leiter Fachbereich Suchen Retten Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Vorstand Johannes Gust Vorstand Leitung Fachbereich Logistik und Support Int Networking Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Vorstand Nicolas Neumann Geschäftsführer allgemeine Verwaltung und Organisation Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Vorstand Thomas Zawadke Vorstand Forschung und Entwicklung Leitung Fachbereich WFF Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Vorstand Hugo Tripp Vorstand Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein fire bei Twitter Tweets von at fire Spenden Ihre Spende kommt an Sie können uns auch gerne online eine Spende zukommen lassen Spendenkonto 40 50 60 Bank für Sozialwirtschaft 370 205 00 IBAN DE17370205000001138800 BIC SWIFT

    Original URL path: http://at-fire.de/organisation (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Allgemeines
    in Leipzig vor 5 Jahren Auch in diesem Jahr wird fire auf der Interschutz in Hannover präsent sein Ihr findet uns von Montag bis Samstag in Halle 26 Stand A22 Derzeit laufen die Aufbauarbeiten der Teppich liegt und morgen kommen die Traversen Update Flutbekämpfung Lüchow Das fire Team hat bisher ca 22 000 Sandsäcke gefüllt und ist weiter im Einsatz Am Wochenende werden THW Kräfte aus Lüchow durch weitere fire Kräfte ausgetauscht um sich für die zu erwartenden Scheitelwelle auszuruhen Wir wünschen allen im Kampf gegen das Wasser eingesetzten Kräften weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen Unterstützen Sie die Arbeit von fire mit Ihrer Spende fire setzt zivile Drohne zur Lufterkundung im Hochwassergebiet ein Am gestrigen Freitag hat fire erfolgreich eine zivile ferngesteuerte Drohne zur Lufterkundung im Raum Lüchow an der Elbe eingesetzt Die Bilder wurden der Einsatzleitung zur Auswertung zur Verfügung gestellt Bei der Drohne handelt es sich im ein so genanntes UAS Unmanned Aerial System mit einer Spannweite von 1 8m und einem Maximalem Startgewicht von 4KG Die Drohne wird von einem Katapult aus gestartet und kann maximal 60 Minuten in der Luft bleiben Bei einer Geschwindigkeit von bis zu 100km h macht die Drohne einzelne Bilder die nach der Landung automatisch zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden Die Drohne verfügt über eine allgemeine Aufstiegserlaubnis für Niedersachsen Vermutlich wird es in der kommenden Woche weitere Aufklärungsflüge geben um mögliche Deichgefärdungen durch Treibgut frühzeitig zu erkennen und abzuwehren fire entsendet Team zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Lüchow Obwohl fire eigentlich für die Waldbrandbekämpfung sowie Rettung Verschütteter nach Erdbeben im Ausland spezialisiert ist und viele Helfer bereits bei ihren Feuerwehren im Einsatz stehen haben sich 30 Mitglieder bereit erklärt das Technische Hilfswerk THW in Lüchow Dannenberg zu unterstützen Zum THW Ortsverband Lüchow Dannenberg besteht durch gemeinsame Waldbrandübungen ein freundschaftliches Verhältnis und wir

    Original URL path: http://at-fire.de/organisation/at-fire (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Suchen & Retten
    heute ein zusammengestürztes 5 stöckiges Gebäude durchsucht aus dem in den vergangenen Tagen durch lokale Kräfte 12 Tote 17 Verletzte und 14 Unverletzte gerettet bzw geborgen wurden Nach Hinweisen aus der Bevölkerung auf Klopfgeräusche wurde der Trümmerkegel mehrfach von Hunden ohne Ergebnis durchsucht Es wurde ein Hohlraum identifiziert welcher ohne Ergebnis mit technischem Gerät erkundet wurde Am Kloster Kopan wurde das fire Team zur Erkundung eingesetzt Dort gibt es mehrere Gebäude mit strukturellen Schäden aber keine verletzten oder vermissten Personen Für die Einsatzkräfte von fire ist damit der Such und Rettungsauftrag abgeschlossen fire Team setzt Erkundungsmaßnahmen fort und führt konkrete Suche nach Verschütteten durch Das Such und Erkundungsteam der Hilfsorganisation fire hat heute zwei Such und Erkundungsmissionen in Thankot und Kapan Gumba außerhalb von Kathmandu durchgeführt Eine konkrete Suche nach einem Verschütteten aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung blieb leider erfolglos Das sechsköpfiges Team der Hilfsorganisation fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e V hat heute die Ortschaft Thankot westlich von Kathmandu erkundet An einem Gebäude wurden noch Suchmaßnahmen durchgeführt leider ohne Erfolg Diese Erkundungen sind wichtig für die Koordination der Hilfe vor Ort So wird nach und nach sichergestellt dass keine vermissten Personen mehr unter den Trümmern liegen Außerdem werden die Bedürfnisse der Bevölkerung ermittelt und an die Koordinierungsstelle der Vereinten Nationen gemeldet So kann die bedarfsgerechte Verteilung der Hilfsgüter sichergestellt werden Das Ziel einer zweiten Mission gemeinsam mit der Partnerorganisation SARAID war die Gemeinde Kapan Gumba nördlich von Kathmandu Auch hier sollten Erkundungsmaßnahmen durchgeführt werden Nach konkreten Hinweisen aus der Bevölkerung auf eine vermisste Person wurden die Trümmer eines Hauses mit technischem Ortungsgerät und Rettungshunden abgesucht leider konnte kein lebendes Opfer mehr gefunden werden fire Team erkundet erste Einsatzstelle im Nordosten von Kathmandu Das Such und Erkundungsteam der Hilfsorganisation fire ist heute um 13 30 Uhr Ortszeit an der ersten von der UN zugewiesenen Einsatzstelle nordöstlich von Kathmandu eingetroffen In Sundarijal welches bei Touristen als Naturschutzgebiet bekannt ist sind infrastrukturell wichtige Objekte vorhanden Unter anderem gibt es dort ein 640kW starkes Wasserkraftwerk welches Strom für die gesamte Region liefert Dessen Status und auch der Zustand eines militärischen Lagers für Hilfsgüter sind derzeit völlig ungeklärt Ebenso werden in einem Hotel am Ort noch Personen unter Trümmern vermutet Das sechsköpfiges Team der Hilfsorganisation fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e V hat nun die Aufgabe neben der schnellen Erkundung des Kraftwerkes und Rückmeldung an die Vereinten Nationen auch möglicherweise verschüttete Personen mit den im Einsatz befindlichen Rettungshunden zu lokalisieren Die Partnerorganisation S A R A I D aus Großbritannien unterstützt fire und steht mit weiteren Einsatzkräften für eine mögliche Personenrettung bereit Aus dem deutschen Lagezentrum von fire werden die Einsatzkräfte rund um die Uhr unterstützt und mit aktuellen Informationen wie Lagekarten und Satellitenbilder versorgt Team richtet Basecamp ein und übernimmt ersten Einsatz Nachdem in der Nacht zusammen mit den Kollegen von SARAID und der Johanniter Unfall Hilfe ein kleines Basecamp am Flughafen in Kathmandu eingerichtet wurde gab es nach der Lagebesprechung um 08 00 Uhr Ortszeit einen ersten Auftrag seitens der OCHA UN Nothilfekoordinator

    Original URL path: http://at-fire.de/organisation/usar (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Waldbrandbekämpfung
    für das Vertrauen und die tolle Organisation rund um diese Waldbrand und Vegetationsausbildung Haben auch Sie Interesse an einer fundierten Ausbildung dieser Art Wir kommen gern zu Ihnen Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht oder eine Mail an Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein und wir melden uns bei Ihnen zurück Einsatz in Portugal erfolgreich abgeschlossen Nachdem das Team wie geplant das Feuercamp abgebaut und das Material auf die Fahrzeuge verladen hatte traten die Helfer den Weg zurück nach Deutschland an Zur Verabschiedung waren alle Beteiligten so u a die Zivilschutz Einheiten das Militär und die Nationalgarde zu einem Empfang ins Theater eingeladen Bei einem Imbiss wurde der Einsatz Revue passieren gelassen Eine Planungsrunde für die kommenden Jahre gab es im Rathaus und die Vertreter der Stadt betonte die Wichtigkeit dieser Zusammenarbeit und Unterstützung Abends hatten die Feuerwehrleute des Cruz Branca angeregt vom Übersetzer Hugo Silva ein typisch portugisisches Abendessen zubereitet Lange Gespräche viel Spaß und große Nähe zeigten allen die tiefe Freundschaft zwischen den Feuerwehrleuten auf Nach einer kurzen Nacht bei der Feuerwehr Cruz Branca trat das Team um 5 Uhr die Reise an Am Sonntag um 8 Uhr war das Team am Sammelpunkt in Eisenberg Pfalz von wo aus sich die Teammitglieder in die verschiedensten Himmelsrichtungen verteilten Austausch an der Universität und Einsatz in Gache Bericht über die fire Mission Portugal 2014 03 04 09 14 Am 03 09 traf sich das Team mit Ingenieur Eduardo Carvalho an der Universität Trás os Montes e Alto Douro UTAD am Labor für Waldbrand und Forstforschung Dort studieren angehende Forstwissenschaftler Brandverhalten Bekämpfungsmaßnahmen und vorbeugende Waldschutzmaßnahmen in enger Kooperation mit den örtlichen Feuerwehr und Zivilschutzbehörden Auf einem neigbaren Brenntisch werden Proben verbrannt um bei verschiedenen Feuchtigkeitsgraden Hangneigungen und Brennstoffeigenschaften Vorhersagen über die Brandausbreitung und Bekämpfungsmöglichkeiten geben zu können In Präsentationen wurden die umfangreichen Studienbereiche der Universität von Zuwegungen und Wasserentnahmestellen über durch zu nahe Vegetation bedrohte Ortschaften bis hin zu Vegetationszuständen in Bezug auf Brennbarkeit und Feuerintervallen dargestellt Ein intensiver Erfahrungsaustausch schloss sich an Das Team war gegen späten Nachmittag zu einem Besuch bei einer Kollegin eines Teammitgliedes eingeladen Die aus Vila Real stammende Übersetzerin und ihr deutscher Mann sind derzeit zum Urlaub in Vila Real und hatten portugiesische Spezialitäten aufgefahren die als Dankeschön für den Einsatz des Teams gedacht waren Am Morgen des 04 09 traten 2 Mitglieder der Mannschaft aus beruflichen Gründen geplant den Heimweg an Kurz nach dem Eintreffen des Teams zur Bereitschaft auf der Feuerwache des Cruz Branca gab es Alarm und gemeinsam mit beiden Feuerwehren ging es über die IP 4 Richtung Gache Eine große Rauchwolke wies den Kräften den Weg zu einem Vegetationsbrand neben einer Kiesgrube Weiterlesen Austausch an der Universität und Einsatz in Gache fire Team bekämpft Feuer in Abacas Bericht über die fire Mission Portugal 2014 02 09 14 Strahlender Sonnenschein begrüßte die Mitglieder des fire Teams auch am 02 09 14 Morgens ging es zum gemeinsamen Training und Erfahrungsaustausch in die Kaserne des Infanterieregiments 13

    Original URL path: http://at-fire.de/organisation/waldbrandbekaempfung (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Wipfelfeuer
    Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein zur Verfügung fire bei Twitter Tweets von at fire Spenden Ihre Spende kommt an Sie können uns auch gerne online eine Spende zukommen lassen Spendenkonto 40 50 60 Bank für Sozialwirtschaft 370 205 00 IBAN DE17370205000001138800 BIC SWIFT BFSWDE33XXX Spenden Wir suchen tatkräftige und hochwertige Unterstützung Weitere Informationen zum aktiven Mitwirken und zur Mitgliedschaft gibt es

    Original URL path: http://at-fire.de/organisation/waldbrandbekaempfung/wipfelfeuer (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • @fire | Aktuelle Hilfsprojekte
    Teil der Insel begeben Dort sollen die Katastrophenhelfer festzustellen welche Art von Hilfe dort von Nöten ist Der fire Führungsstab in Deutschland steht mit Satellitentelefon Mobiltelefon und Skype mit dem Erkundungsteam in Verbindung Darüber hinaus führt das Team einen GPS Sender mit Notruffunktion mit Von Deutschland aus bereitet die Hilfsorganisation bereits den Einsatz eines fire Teams vor um im Netzwerk der Vereinten Nationen die medizinische Versorgung in der Katastrophenregion zu unterstützen Dazu steht der Führungsstab auch mit weiteren deutschen Hilfsorganisationen im engen Kontakt um den knapp 9 5 Million betroffenen Menschen bestmöglich helfen zu können Mehr als 600 000 Personen sind derzeit obdachlos Internationale Hilfe bei der Versorgung wird dringend benötigt so fire Vorsitzender Jan Südmersen Sollte nicht nur medizinische Hilfe erforderlich sein sondern auch Material und andere Hilfsgüter werden diese aufgelistet und an den fire Führungsstab geschickt Dessen Aufgabe ist es dann Sponsoren und Spender für das angeforderte Material zu finden und den Transport zu organisieren Taifun Haiyan fire entsendet Erkundungsteam Ein fire Vorausteam ist am Dienstagmorgen in Richtung Philippinen aufgebrochen um einen Einsatz weiterer fire Kräfte vorzubereiten Knapp 9 5 Million Personen sind von den verheerenden Auswirkungen des tropischen Wirbelsturms Haiyan betroffen Die philippinischen Behörden rechnen mit tausenden Toten Mehr als 600 000 Personen sind derzeit obdachlos Internationale Hilfe bei der medizinischen Versorgung wird dringend benötigt Einsatz in Portugal beendet Mit der Rückkehr des letzten Teammitglieds und dem Rücktransport der Ausrüstung endet die Mission fire Portugal 2013 Doch nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz Nun gilt es eventuell beschädigte Ausrüstung zu reparieren zu ersetzen und alles wieder so einsatzbereit zu machen dass ein neuer Einsatz jederzeit möglich ist Totenehrung für port Feuerwehrleute und viel Einsatztraining Das Team hat nun einige entspannte aber dennoch arbeitsreiche Tage hinter sich Trotz der geringen Anzahl von Bränden steht das Training hoch im Kurs Neben dem Besuch weiterer Feuerwehren um sich mit den lokalen Bedingungen und Anforderungen vertraut zu machen übt das Team jeden Tag den Einsatz am Feuer auch um körperlich fit zu sein denn die Gegend um Vila Real liegt auf rund 460 Meter Höhe hat aber unter anderem die Berge des Nationalparks Alvao mit über 1200 Meter im Einsatzgebiet Feuer in Lamas de Olo Vorfeuer hilft Der 2 Bürgermeister der Stadt Vila Real hatte das Team von fire und die örtlichen Feuerwehren zum Empfang ins Rathaus geladen um sich für die Unterstützung durch die freiwilligen Einsatzkräfte aus Deutschland zu bedanken Es wurde deutlich wie viel den Bewohnern der Region die Unterstützung bedeutet Kaum war die Zeremonie vorbei klingelte das Handy des Einsatzleiters und das Team wurde alarmiert Direkt auf dem Rathausvorplatz von Vila zogen die Männer von fire ihre Schutzausrüstung an und schon ging es mit Blaulicht und Sirene wieder hoch in die Berge Ein durch starken Wind erneut angefachtes Feuer war heftig aufgeflammt Feuer direkt am Ort Vila Real Auf dem Rückweg von einem Kleinbrand in der Nähe der Ortschaft Campeia wurde das Team auf der Schnellstraße IP 4 auf eine Rauchwolke in der Nähe von Vila Real

    Original URL path: http://at-fire.de/projekte (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Spenden
    den fire Infoflyer ansehen Als gemeinnützige Hilfsorganisation stellen wir Ihnen für ihre Spende gerne eine Zuwendungsbestätigung aus Schreiben Sie uns bei fragen einfach eine kurze Mail an Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Als Mitglied im Deutschen Spendenrat stellen wir uns einer freiwilligen Selbstkontrolle Diese dient der Erreichung größerer Transparenz und damit zur Gewährleistung einer erhöhten Sicherheit beim Spenden Darüber hinaus verpflichten wir uns zur Transparenz und Offenheit im Rahmen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft Deutscher Spendenrat Die Mitglieder des Deutschen Spendenrates verpflichten sich zur Einhaltung ethischer Grundsätze im Spendenwesen dem ordnungsmegäßen Umgang mit Spenden und zur Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit Hierzu halten wir uns an die in der Selbstverpflichtung des Deutschen Spendenrates e V benannten Regeln Zur Selbstverpflichtungserklärung zur Homepage des Deutschen Spendenrates Initiative Transparente Zivilgesellschaft Ziel der Initiative Transparente Zivilgesellschaft ist es ein möglichst breites Aktionsbündnis innerhalb der Zivilgesellschaft herzustellen das sich auf die wesentlichen Parameter für effektive Transparenz einigt Die Unterzeichner der Initiative verpflichten sich zehn präzise benannte relevante Informationen über ihre Organisation leicht auffindbar in einem bestimmten Format der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen Zur Selbstverpflichtungserklärung zur Homepage der Initiative Transparente Zivilgesellschaft Jahresberichte Jahresbericht 2014 Jahresbericht 2013 Jahresbericht 2012 Jahresbericht 2011 Jahresbericht 2010 Jahresbericht 2009 Spenden über betterplace org Jetzt Spenden für fire deutsche Hilfe nach Waldbränden Erdbeben und Naturkatastrophen bei unserem Partner betterplace org Spenden Simon Friz Spendenverwaltung Betreuung von Spendern Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein 49 0 228 30413712 Spenden Leonhard Feske Spendenprojekte und plattformen Leiter Regionalteam 3 31 Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein 49 0 228 30413712 fire bei Twitter Tweets von at fire Spenden Ihre Spende kommt an Sie können uns auch gerne online eine Spende zukommen

    Original URL path: http://at-fire.de/spenden (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •