archive-de.com » DE » A » ASUE.DE

Total: 784

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Broschüre | ASUE
    Service Bestellliste Broschüren Energiecheck Sparsame Haushaltsgeräte Innovationspreis Termine Veranstaltungen Fördermittel Wer bietet an Aktuelles Presse Über Uns Über Uns Unsere Mitglieder Tätigkeitsberichte 2015 Erläuterung zum Stromsteuergesetz vom 24 März 1999 vorherige nächste Übersicht Erläuterung zum Stromsteuergesetz vom 24 März 1999 Ansprechpartner Dipl Ing Jürgen Stefan Kukuk Telefon 0 30 22 19 13 49 0 E Mail kukuk asue de zurück zur Übersicht Artikel weiterempfehlen Drucken PDF kostenlos downloaden Seitenanzahl 1

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/erlaeuterung_zum_stromsteuergesetz_vom_24_maerz_1999_-_2015 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Broschüre | ASUE
    Entwicklungsstand die Kennzeichen und die Vorteile der SEH Sie erläutert die verschiedenen Funktionsprinzipien und beschreibt exemplarisch einige der bereits verfügbaren Geräte Ein weiteres Kapitel skizziert die technischen wirtschaftlichen und energetischen Anforderungen an diese Systeme Darüber hinaus werden wesentliche Aspekte der Installation und Einbindung sowohl in neue als auch in bestehende Heizungs Warmwasser und Stromnetze dargestellt Die Broschüre DIN A 4 24 Seiten richtet sich an potenzielle Betreiber Planer und Installateure

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/05_11_11_die_strom_erzeugende_heizung_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    maßgebliche Rolle Im Jahre 2009 haben die 17 installierten Kernkraft werksblöcke mit einer Bruttoleistung von 22 517 MWel insgesamt 134 9 Mrd kWh produziert d h 22 6 der Bruttostrom erzeugung des Landes Wenn man aber ausschließlich die Grundlast betrachtet also den Grundbedarf an Strom steigt der Anteil auf 45 womit die Kernkraftwerke die größten Stromerzeuger sind Aus ökologischen und ökonomischen Gründen spielen die erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz eine immer wichtigere Rolle im Energiemix Die Ressourcen fossiler Energieträger wie Erdöl Erdgas Kohle oder Uran sind begrenzt Die steigende Abhängigkeit von Energieimporten wird zum kritischen Faktor für die Wirtschaft Insbesondere die industrielle und gesellschaftliche Entwicklung mit den damit verbundenen Treibhausgas emissionen beeinträchtigen die Umwelt und das Klima Seit 1990 sinkt der CO 2 Ausstoß in Deutschland zwar kontinuierlich er ist von 1 036 auf etwa 832 Mio t CO 2 2008 gesunken soll aber noch um ca 20 reduziert werden um das im Energiekonzept 2050 angegebene Ziel der Bundesregierung zu erreichen Zur Unterstützung der Entwicklung möchte die Bundesregierung auf nationaler Ebene besonders effiziente Technologien zur Produktion zum Transport und zum Verbrauch von Energie sowie die Nutzung erneuerbarer Energien fördern Ansprechpartner Dipl Ing Jürgen Stefan Kukuk Telefon 0 30

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/05_12_10_virtuelle_kraftwerke_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    Zähler die mit einem mechanischem Rollenlaufwerk ausgestattet sind erfasst und in regelmäßigen Abständen abgelesen Die Daten werden gesammelt zusammengefasst und an den Versorger weitergeleitet Eine durchgängige Automatisierung der Ablese und Abrechnungs prozesse steht erst am Anfang Während in einigen europäischen Ländern wie z B in Schweden und Italien bereits flächendeckend in allen Haushalten intelligente Zähler installiert wurden wurden in Deutschland in über 100 Projekten Erfahrungen mit Smart Metern gesammelt um sie in den nächsten Jahren flächendeckend einzuführen Für Gebäude und Energieanlagen von Privathaushalten und kleineren Gewerbebetrieben jährlicher Verbrauch unter 100 000 kWh wird Strom üblicherweise über Standardlastprofile eingespeist die unabhängig vom tatsächlichen Verbrauchsverhalten sind Erst der Einsatz von Smart Metern ermöglicht Einkauf und Einspeisung auf Basis individueller prognostizierter Lastprofile und das Angebot unterschiedlicher Tarife in Abhängigkeit von der Netzauslastung und Nachfrage Aktuelle sowie noch zu erwartende gesetzliche Vorgaben mit dem Ziel der Energieeinsparung oder Optimierung des Energie verbrauchs durch entsprechende Tarife werden sich mit konventionellen Zählertechnologien nicht umsetzen lassen Daher soll in den nächsten Jahren ein flächendeckender Austausch von konventionellen gegen intelligente Zähler erfolgen Mittels dieser Zähler können Verbraucher erstmals zeitnah ihren Energieverbrauch erfassen und kontrollieren Infolgedessen können sie Energieverbraucher identifizieren ihr Verbrauchsverhalten ändern und das Ergebnis dieser Verhaltensänderung sofort

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/05_11_10_smart_meter_%E2%80%93_intelligente_zaehler_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    einen wesentlichen Beitrag leisten um dieses Ziel zu erreichen Entsprechend wurden mit dem novellierten KWK Gesetz 2009 die Randbedingungen für den Einsatz von BHKW Anlagen verbessert wesentliche Bestandteile des Gesetzes sind die Erweiterung der Zuschlagszahlungen für KWK Strom sowie Erleichterungen beim Zugang zum öffentlichen Netz In Ihrem neuen Energiekonzept hat die Bundesregierung außerdem das ehrgeizige Ziel formuliert bis zum Jahr 2020 den Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien bis auf 35 zu erhöhen Das Erneuerbare Energien Gesetz 2009 beinhaltet bereits mit den Vergütungen für Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien attraktive Randbedingungen für BHKW Anlagen in denen Biogas Klärgas Deponiegas und Grubengas eingesetzt wird Die wesentlichen Regelungen dieses Gesetzes sind im Anhang D der vorliegenden Broschüre zusammenfassend dargestellt Nicht zuletzt aufgrund dieser von der Bundesregierung eingerichteten Instrumente konnten zahlreiche Anbieter von BHKW Anlagen Ihre Umsatz und Absatzzahlen ab 2008 erhöhen wie die BHKW Rankings von 2009 und 2010 deutlich zeigen Die vorliegende Broschüre ist eine Aktualisierung der vorherigen Version BHKW Kenndaten 2005 An der Erhebung von technischen Daten und Richtpreisen haben sich über 40 Anbieter mit Angaben zu mehr als 800 auf dem Markt angebotenen BHKW Anlagen mit Verbrennungsmotor als Antriebsaggregat beteiligt Die ASUE dankt allen Mitwirkenden für die freundliche

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/05_07_11_bhkw-kenndaten_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    bereits seit vielen Jahren einen wertvollen Beitrag zur effizienten und umweltfreundlichen Nutzung von fossilen Brennstoffen Im Gegensatz zur konventionellen Energieversorgung mit getrennter Stromerzeugung in zentralen Kraftwerken und verbrauchernaher Wärmeerzeugung in Kesselanlagen werden in dezentralen BHKW Anlagen Strom und Wärme gleichzeitig entsprechend dem Bedarf der Verbraucher produziert Die wesentlichen Vorteile dabei sind die Einsparung von Brennstoffressourcen sowie der verringerte Ausstoß von Kohlendioxid und Schadstoffen Ansprechpartner Dipl Ing Jürgen Stefan Kukuk Telefon

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/06_11_10_bhkw-grundlagen_kurzinformation_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    Presse Über Uns Über Uns Unsere Mitglieder Tätigkeitsberichte 2010 BHKW Grundlagen vorherige nächste Übersicht Bei der konventionellen Energieversorgung werden in der Regel Strom und Wärme getrennt voneinander erzeugt Der Strom wird überwiegend zentral in großen Kondensationskraftwerken unter Einsatz von Steinkohle Braunkohle oder Kernenergie produziert und über Fernleitungen an die Verbraucher geliefert Diese Art der Erzeugung ist stets mit hohen Wärmeverlusten verbunden da am Ende des Prozesses große Mengen von Kondensations wärme bei niedrigen Temperaturen ungenutzt an die Umgebung abgeführt werden Darüber hinaus entstehen Übertragungs verluste auf dem Weg vom Kraftwerk bis zur Steckdose des Verbrauchers Die von den Verbrauchern benötigte Heizwärme Wärme zur Trinkwassererwärmung sowie auch Prozesswärme in der Industrie werden im Allgemeinen verbrauchernah oder durch die Verbraucher selbst unter Einsatz fossiler Brennstoffe in Kessel anlagen erzeugt Dabei können heute mit modernen und richtig ausgelegten Anlagen hohe Nutzungsgrade und entsprechend geringe Verluste erzielt werden Betrachtet man die dargestellte Form der getrennten Strom und Wärmeversorgung zusammengefasst so ergeben sich aufgrund der hohen Stromerzeugungsverluste keine zufriedenstellenden Gesamtnutzungsgrade Ansprechpartner Dipl Ing Jürgen Stefan Kukuk Telefon 0 30 22 19 13 49 0 E Mail kukuk asue de zurück zur Übersicht Artikel weiterempfehlen Drucken PDF kostenlos downloaden Bestellen für nur 3 21 Bestellnummer 06

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/06_06_10_bhkw-grundlagen_-_2010 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Broschüre | ASUE
    Klimaschutz Broschüren Grafiken Vorträge Arbeitskreis Energiedienstleistungen Broschüren Grafiken Arbeitskreis Service Bestellliste Broschüren Energiecheck Sparsame Haushaltsgeräte Innovationspreis Termine Veranstaltungen Fördermittel Wer bietet an Aktuelles Presse Über Uns Über Uns Unsere Mitglieder Tätigkeitsberichte 2010 Blockheizkraftwerke in Krankenhäusern Kostensenkung durch effiziente Strom und Wärmeerzeugung vorherige nächste Übersicht Krankenhäuser arbeiten heute unter einem hohen Kosten und Konkurrenzdruck Die Gesundheitsreform steigende Fixkosten und zunehmende gesetzliche Anforderungen verschärfen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Gleichzeitig wächst der Wettbewerb der Krankenhäuser untereinander Nur wer in der Lage ist seine Leistungen für den Patienten zu vergleichsweise niedrigen Kosten anzubieten wird langfristig die Existenz seines Hauses sichern können Die Einnahmen für erbrachte Leistungen sind zumeist staatlich reglementiert Um die Wirtschaftlichkeit eines Krankenhauses zu verbessern richtet sich das Hauptaugenmerk daher auf die Minimierung der Kosten Zu den wichtigen Faktoren auf der Ausgabenseite gehören die Energiekosten Eine Hilfe zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit eines BHKWs im Krankenhaus finden Sie hier Ansprechpartner Dipl Ing Jürgen Stefan Kukuk Telefon 0 30 22 19 13 49 0 E Mail kukuk asue de zurück zur Übersicht Artikel weiterempfehlen Drucken PDF kostenlos downloaden Bestellen für nur 3 21 Bestellnummer 05 01 10 Schutzgebühr 3 21 3 00 zzgl inkl 7 MwSt Seitenanzahl 36 Stand 2010 Broschüre KWK Gesetz 2009 20

    Original URL path: http://asue.de/blockheizkraftwerke/broschueren/05_01_10_blockheizkraftwerke_in_krankenhaeusern_-_2010 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •