archive-de.com » DE » A » ASUE.DE

Total: 784

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Erdgasfahrzeuge: Hohen Benzinpreisen ein Schnippchen schlagen - 2004 | ASUE
    meisten Autofahrern das Tanken verständlicherweise keinen Spaß mehr Doch die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e V aus Kaiserslautern kennt einen Ausweg Steigen Sie um auf Erdgas Denn der Preisunterschied zwischen den Flüssigkraftstoffen und Erdgas ist beträchtlich Während für einen Liter Benzin rund 1 20 Euro berappt werden müssen schlägt eine vergleichbare Menge Erdgas je nach Gasqualität mit rund 50 Cent zu Buche also weniger als der Hälfte Gegenüber Dieselkraftstoff beträgt der Preisvorteil von Erdgas noch etwa 30 Prozent Diese Unterschiede resultieren aus der staatlichen Förderung des gasförmigen Energieträgers als Kraftstoff durch einen wesentlich geringeren Mineralölsteuersatz Diese Steuervergünstigung gilt zunächst bis zum Jahr 2020 die Anschaffung eines Erdgasfahrzeuges bleibt also noch lange Zeit attraktiv zumal auch einige Landesregierungen und zahlreiche Erdgasversorgungsunternehmen Förderprogramme ins Leben gerufen haben die beispielsweise die Anschaffung eines neuen serienmäßigen Erdgasfahrzeuges bezuschussen So wie der Nutzer von den wirtschaftlichen Vorteilen eines Erdgasfahrzeuges profitiert profitiert auch die Umwelt denn im Vergleich zu einem Benziner werden rund 25 Prozent Kohlendioxid 75 Prozent Kohlenmonoxid und 60 Prozent an reaktiven Kohlenwasser stoffen weniger an die Umwelt abgegeben Gegenüber einem Dieselfahrzeug fällt die Umweltbilanz ähnlich positiv aus Hier sinken der Kohlenmonoxid Ausstoß um rund 50 Prozent und die Stickoxid Emissionen um 70 Prozent während die reaktiven Kohlenwasserstoffe um 80 Prozent und die Rußpartikel sogar um 99 Prozent abnehmen Aufgrund dieser Kosten und Umweltvorteile setzen auch immer mehr Autohersteller auf Erdgas Mittlerweile haben fast alle namhaften europäischen Produzenten entsprechende Fahrzeugmodelle im Angebot PKW wie Nutzfahrzeuge die zumeist sowohl mit Benzin als auch mit Erdgas fahren Dieser Trend schlägt sich auch deutlich in der Statistik nieder Gab es im Januar 1998 in Deutschland nur etwa 2 100 erdgasbetriebene Fahrzeuge stieg deren Zahl bis zum Anfang dieses Jahres auf annähernd 20 000 Auch die Zahl der Erdgastankstellen beziehungsweise Markentank stellen mit Erdgas Zapfsäule

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/erdgasfahrzeuge__hohen_benzinpreisen_ein_schnippchen_schlagen_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Saunaanlagen umweltschonend und energieeffizient betreiben - 2004 | ASUE
    gewerbliche Anwender an Die Pyramiden Saunagasöfen wurden speziell für den Einsatz in größeren kommerziell betriebenen Anlagen entwickelt Sie sind in den Leistungsstufen 24 kW 48 kW 72 kW und 96 kW erhältlich Drei dieser Öfen mit einer Gesamtleistung von 198 kW kommen zum Beispiel im Freizeitbad Monte Mare in Kaiserslautern zum Einsatz Die Pyramiden Saunagasöfen arbeiten nach dem Prinzip der finnischen Sauna Es werden Steine erhitzt die wiederum ihre Wärme an die Umgebung abgeben Durch die großflächige Abstrahlung wird die Hitze gleichmäßig in der gesamten Saunakabine verteilt Ein Pyramiden Saunagasofen besteht aus einem Rohrsystem das im Bereich der Saunakabine wie eine Pyramide geformt und dort von Steinen umgeben ist einem Gasbrenner einem Ventilator sowie einem Kamin Der Ventilator befindet sich kurz vor dem Kamin am Ende des Rohrsystems und erzeugt dadurch in den vor ihm befindlichen Rohrleitungen einen Unterdruck Die auf diese Weise angesaugte Außenluft gelangt zunächst zum Gasbrenner wo sie erhitzt wird und sich mit den Abgasen des Brenners vermischt Danach durchläuft das Rauchgas Luft Gemisch die Pyramide sowie unter den Saunabänken befindliche Rohre bevor sie schließlich durch den Kamin entweicht Da die Heißluft vom Pyramidenofen nicht direkt in den Kamin gelangt sondern erst noch die unter den Bänken verlegten Rohre passiert betragen die Abgastemperaturen nicht mehr als etwa 80 C Dieser effizienten Abwärmenutzung haben die Pyramidenöfen ihren hohen Wirkungsgrad mit zu verdanken und kommen daher mit etwa einem Drittel der Betriebskosten aus die eine mit Strom betriebene Anlage vergleichbarer Leistung verursachen würde Zum Beispiel für eine Saunakabine mit einem Leistungsbedarf von 24 kW sowie einer täglichen Öffnungszeit von zehn Stunden an 350 Tagen im Jahr gibt der Hersteller ganz konkret eine Ersparnis von mehr als 5 000 Euro pro Jahr an Außerdem besitzen die Pyramidenöfen den Vorteil dass ihre Wartung ohne Unterbrechung des Betriebes der übrigen Anlagen durchgeführt

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/saunaanlagen_umweltschonend_und_energieeffizient_betreiben_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Für individuelle Behaglichkeit Dezentrale Wärmeversorgungslösung für Mehrfamilienhäuser - 2004 | ASUE
    Da die Umwandlung der Wärmeenergie in Raumwärme beziehungsweise Warmwasser erst durch die Übergabestation erfolgt ist bis zu dieser Stelle im Gegensatz zu gebäudeweiten getrennten Heizungs und Warmwasserversorgungssystemen nur noch ein einziges Rohrleitungssystem erforderlich Dieses System erhielt zum Beispiel in Petkum bei Emden bei der Umgestaltung eines ehemaligen Schulgebäudes zu einer Wohnanlage den Vorzug vor anderen Wärmeversorgungslösungen Hersteller des Systems ist die Firma Logotherm aus Gerichshain Hier versorgen acht so genannte Satellitenstationen die über ein aus Vor und Rücklauf bestehendes Rohrleitungssystem mit der Heizzentrale einem 70 kW Brennwertkessel im Keller verbunden sind die einzelnen Wohnun gen Diese Satellitenstationen dienen dann ihrerseits für die in den Wohnungen befindlichen Verbraucher als Energiequelle wobei je nach aktuellem Bedarf zwischen der Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser umgeschaltet werden kann Auf diese Weise können die einzelnen Nutzer ihren Energieverbrauch selbst regulieren Die Satellitenstation besteht im Prinzip aus einem Plattenwärme tauscher und einem zusätzlichen Pufferspeicher dessen Größe sich nach dem jeweiligen Raumheizungsbedarf richtet Im Plattenwärme tauscher erwärmt das etwa 65 C warme aus der Heizzentrale kommende Wasser im Durchflussprinzip Kaltwasser auf rund 55 C Die dabei zur Verfügung stehende Wärmemenge reicht übrigens auch dann aus wenn von zwei Zapfstellen gleichzeitig warmes Wasser abgerufen wird Die Umschaltung zwischen Raumheizung und Warmwasser betrieb sowie die Regelung der Warmwassertemperatur erfolgt über ein hydraulisch gesteuertes wartungsfreies Proportionalventil Wird bei Lastspitzen nun eine größere Menge Heizwassers aus dem Pufferspeicher abgerufen ändert sich der Widerstand in diesem hydraulischen System Die Regelung der Satellitenstation erkennt diese Widerstandsänderung und fährt daraufhin die Heizkreispumpe für die Dauer der Lastspitze auf die erforderliche Drehzahl Dass dabei aber nicht die Vorlauftemperatur abfällt ist wiederum Aufgabe der Regelung der Heizzentrale Der Vorteil der hier vorgestellten Lösung besteht vor allem darin dass durch die Nutzung vorhandener Versorgungsstrukturen nicht nur geringere Investitionskosten anfallen sondern sich auch die Belästigung der Hausbewohner durch

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/fuer_individuelle_behaglichkeit_dezentrale_waermeversorgungsloesung_fuer_mehrfamilienhaeuser_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Erfolgreiche ASUE-Innovationstagung Chancen für neue Erdgasanwendungen - 2004 | ASUE
    05 2004 Erfolgreiche ASUE Innovationstagung Chancen für neue Erdgasanwendungen vorherige nächste Übersicht In insgesamt neun Fachvorträgen wurden innovative und zukunftsweisende Erdgasanwendungen präsentiert sowie deren Markteinführungsstrategien und Marktchancen erörtert Das Spektrum reichte dabei von Erdgasgeräten für das Wohnhaus über erdgasbetriebene Espressomaschinen Pizzaöfen und Strahler für die Außenbeheizung in der Gastronomie bis hin zu Gewerbeanwendungen wie Gaswärmepumpen und Gasklimageräte In einer begleitenden Ausstellung wurde eine Vielzahl der Geräte präsentiert so dass sich der Fachbesucher über die Verfügbarkeit sowie die Vorteile dieser innovativen Techniken direkt vor Ort informieren konnte In einem abschließenden Forum wurden unter dem Titel Mikro KWK die stromerzeugende Heizung 1 kWel in vier Kurzvorstellungen die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Verbrennungs Stirling und Dampfmotor sowie Brenn stoffzellen vorgestellt und diskutiert Dabei zeigten sich die Referenten sehr zuversichtlich dass die stromerzeugende Heizung für den Ein und Zweifamilienhausbereich schon in den nächsten Jahren Realität werden kann Für Aufmerksamkeit sorgte in dieser Hinsicht insbesondere der Vortrag von Honda über eine stromerzeugende Heizung die in Japan bereits seit einem Jahr erfolgreich produziert und verkauft wird Restexemplare des Tagungsbandes können bei ASUE kostenlos angefordert werden so lange der Vorrat reicht unter Tel 0631 360 90 70 oder E Mail info asue de Ansprechpartner Dipl Ing

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/erfolgreiche_asue-innovationstagung_chancen_fuer_neue_erdgasanwendungen_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Verbraucht die Heizung zuviel? - 2004 | ASUE
    der Öltank aufgefüllt werden muss Dabei verbrauchen viele Heizkessel unnötig viel Energie was nicht nur den Geldbeutel belastet sondern auch die Umwelt Und da ein Großteil des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland rund ein Drittel zu Lasten von Heizung und Warmwasser geht liegt gerade hier ein großes Einsparpotenzial Woran erkennt man nun ob die Heizung zuviel verbraucht Als Faustregel gilt Dringender Handlungsbedarf besteht bei einem jährlichen Verbrauch ab 18 Litern Heizöl je Quadratmeter Wohnfläche nur Heizung beziehungsweise ab 22 Litern Heizöl je Quadratmeter Wohnfläche Heizung und Warmwasserbereitung Dann sollte unbedingt etwas getan werden Zum Vergleich Nach einer Studie der Frankfurter Firma Techem lag der durchschnittliche Heizenergieverbrauch in der Heizsaison 2001 2002 bei 16 25 Liter Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche Wenn der Heizkessel veraltet ist dann ist ein Austausch in vielen Fällen die einzig richtige Entscheidung Nach der Technischen Regel VDI 2067 1 beträgt die Nutzungsdauer von Heizkesseln etwa 18 bis 20 Jahre und von Gebläsebrennern rund 12 bis 15 Jahre Alte Kessel bis etwa Baujahr 1980 mit einer konstanten Kesseltemperatur haben einen schlechten Wirkungsgrad wenn die volle Heizleistung nicht benötigt wird und das ist der Regelfall Moderne Heizkessel zum Beispiel Erdgas Niedertemperatur oder Brennwertgeräte passen dagegen die Leistung automatisch dem Bedarf an Außerdem sind Erdgasheizungen besonders umweltschonend und sparsam im Verbrauch Ein Haushalt der von einem alten Heizkessel auf einen modernen Erdgas Brennwert oder Erdgas Niedertemperaturkessel umstellt spart rund 30 Prozent Energie pro Jahr ein Der Energieverbrauch kann weiter gesenkt werden wenn man folgende einfache Regeln beachtet Jedes Grad Temperaturabsenkung spart bis zu sechs Prozent Heizkosten Deshalb sollte die Raumtemperatur nicht mehr als 20 C betragen und in der Nacht um etwa fünf Grad abgesenkt werden Außerdem sollten schlecht regelbare Thermostatventile ausgetauscht werden damit sich diese Temperaturwerte sicher einhalten lassen Weitere Tipps enthält die Broschüre Energiesparen im Haushalt die aus dem Internetauftritt

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/verbraucht_die_heizung_zuviel_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Reinhard Schüler weiter an der Spitze der ASUE - 2004 | ASUE
    an der Spitze der ASUE vorherige nächste Übersicht Während der konstituierenden Vorstandssitzung der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch die im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 5 April in Berlin stattfand wurde Reinhard Schüler als Präsident wiedergewählt Schüler der zugleich Mitglied des Vorstandes der Gasanstalt Kaiserslautern AG ist tritt damit seine vierte zweijährige Amtsperiode als ASUE Präsident an Vor ihm bekleideten diese Funktion in der 27 jährigen Geschichte des Verbandes bereits Albert Gasch aus Frankfurt 1977 1988 und Ulrich Hartmann aus Hamburg 1988 1998 Außerdem wählten die Vorstandsmitglieder das neue Präsidium der ASUE Ihm gehört neu Andreas Prohl Vorstandsmitglied der GASAG Berliner Gaswerke AG an Wiedergewählt wurden neben Herrn Schüler Dr Rolf Wohlgemuth von der Erdgas Verkaufs Gesellschaft mbH Münster Günther Poschinger von der Erdgasversorgungs gesellschaft Thüringen Sachsen mbH EVG Erfurt Dr Peter Szepanek Gas und Wasserversorgung Osthessen GmbH Fulda Hugo Wiemer von der Gas Union GmbH Frankfurt Dr Michael Pfingsten Ruhrgas AG Essen sowie Wolfgang Eschment von der VNG Verbundnetz Gas AG Leipzig Zudem wählte die ASUE Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand Neu gehören dem über 30 köpfigen Gremium Dr Manlio La Loggia aus Stuttgart sowie Klaus Peter Dietmayer aus Augsburg an die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt ASUE Ansprechpartner Dipl

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/reinhard_schueler_weiter_an_der_spitze_der_asue_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Klimaschutz: Erdgas leistet wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen - 2004 | ASUE
    damals verabredeten Klimaschutzzielen entfernt Deutschland hat sich im Rahmen des europäischen burden sharing verpflichtet die gesamten Treibhausgas Emissionen bis 2008 2012 um 21 Prozent zu vermindern Ende 2003 lagen die energiebedingten Kohlendioxid Emissionen in Deutschland temperaturbereinigt 16 6 Prozent unter dem Niveau von 1990 Dieser Rückgang ist allerdings zum größten Teil auf die Verdrängung von Braunkohlefeuerungen und die Modernisierung der ostdeutschen Energiewirtschaft Anfang der neunziger Jahre zurückzuführen In den Jahren danach blieb der CO2 Ausstoß trotz wirtschaftlicher Stagnation fast konstant Dennoch hat Deutschland gute Chancen bei einer konsequenten Fortsetzung der Klimaschutzpolitik das gesteckte Ziel zu erreichen Entscheidenden Anteil daran wird die Substitution CO2 reicher durch CO2 ärmere Energieträger haben Erdgas spielt hierbei als emissionsärmster fossiler Energieträger eine wichtige Rolle Da die bisherige Emissionsminderung vor allem im Bereich der Energieerzeugung und umwandlung erreicht wurde werden künftig die Bereiche Haushalt und Verkehr zunehmend in den Mittelpunkt von CO2 Minderungs Anstrengungen rücken Ein verstärkter Erdgaseinsatz in modernen und effizienten Heizungsanlagen trägt zusammen mit einer verbesserten Wärmedämmung der Gebäude und einer stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien entscheidend dazu bei dass zukünftig auch im Haushaltsbereich die deutschen CO2 Minderungsziele erreicht werden können Denn bei der Erzeugung einer Kilowattstunde Nutzwärme aus Erdgas entsteht nach Angaben der ASUE

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/klimaschutz_erdgas_leistet_wichtigen_beitrag_zur_senkung_der_co2-emissionen_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Premiere: Erste Innovationstagung der ASUE - 2004 | ASUE
    Geräteindustrie sowie das installierende Fachhandwerk und potenzielle Vertriebspartner für neue Geräte Die Tagung wird von einer Ausstellung über neue Erdgasanwendungen für Haushalt und Gewerbe begleitet Darüber hinaus geben verschiedene Referenten einen Überblick über das derzeit verfügbare Anwendungs und Geräteangebot auf Erdgasbasis für verschiedene Einsatzbereiche und einen Ausblick auf zukünftige Anwendungen Bislang wird Erdgas in der Öffentlichkeit vor allem als umwelt schonender Energieträger für die Heizung und Warmwasserbereitung wahrgenommen denn mehr als 75 Prozent der Bauherren von Neubauwohnungen entscheiden sich für eine Erdgasheizung Doch mittlerweile hat sich dieser Brennstoff weitere Anwendungsgebiete erobert Dazu gehören beispielsweise Espressomaschinen Pizzaöfen oder Terrassenheizstrahler ebenso wie Geräte mit denen sich Gebäude sowohl heizen als auch kühlen lassen oder die neben Heizwärme auch noch Strom produzieren Diese neuen Anwendungsmöglichkeiten werden durch verschiedene Referate detailliert vorgestellt Ideen für die Zukunft Neue Absatzmärkte durch neue Anwendungen und Technologien Brücke zum Markt Vertriebs und Marketingstrategien für neue Produkte Rundum versorgt Komfortabel leben mit Erdgas im Haus Gewerbe treiben ohne Kosten zu treiben viele Alternativen mit Erdgas Gutes Klima Heizen und Kühlen mit Erdgas Mikro KWK Die stromerzeugende Heizung Die Kosten für eine Teilnahme an der ASUE Innovationstagung betragen 125 Euro und beinhalten neben der Teilnahmegebühr auch die Kosten für Veranstaltungsunterlagen

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/premiere_erste_innovationstagung_der_asue_-_2004 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •