archive-de.com » DE » A » ASUE.DE

Total: 784

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • ASUE lobt Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft 2012 aus Ideen für die Energiewende | ASUE
    Jahr 2012 will die ASUE wesentliche Impulse für eine nachhaltige und zukunftsgerechte Energienutzung setzen Vergeben wird der Preis in der Kategorie Planung Forschung und Entwicklung und in der Kategorie Umweltschonende Mobilität Erdgas im Verkehr Schirmherren sind der BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e V und der DVGW Deutscher Verein des Gas und Wasserfaches e V Als ideelle Partner konnten der ADAC Allgemeiner deutscher Automobilclub e V die dena Deutsche Energie Agentur GmbH und die ergdas mobil GmbH gewonnen werden Die Gesamtpreissumme beträgt 50 000 Euro Ausgezeichnet werden rationelle Konzepte und Planungen von realisierten Energieanlagen mit Erdgasanwendungen sowie Leistungen im Bereich der Forschung und Entwicklung von Gasgeräten Die unabhängige Jury wird darüber hinaus besondere Leistungen zur Verbreitung von Erdgasanwendungen berücksichtigen Mit der gemeinsamen Auslobung des Innovationspreis für umweltschonende Mobilität Erdgas im Verkehr will ASUE in Kooperation mit ADAC und erdgas mobil das Potenzial und die Vorteile der umweltschonenden Kfz Antriebstechnologien auf Erdgasbasis hervorheben Insbesondere werden hier Automobilhersteller entwickler Tankstellenhersteller betreiber Kommunen Fuhrparkbetreiber und Hochschulen zur Bewerbung aufgefordert Mit der Auslobung möchte die ASUE in Kooperation mit Ihren Partnern die Eigeninitiativen von Industrie Gewerbe Handwerk und öffentlicher Hand zum Einsatz energiesparender Techniken auf Erdgasbasis fördern Somit werden die Bemühungen von Politik Energiewirtschaft und Energienutzern für eine sparsame und umweltschonende Energieverwendung unterstützt Damit wollen die auslobenden Institutionen einen aktiven Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten Bewerbungsunterlagen können aus dem Internet unter http www asue de innovationspreis 2012 heruntergeladen oder telefonisch unter 030 22 19 13 490 angefordert werden Für alle Bewerbungen gilt der 21 10 2012 als Einsendeschluss Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e V Pressekontakte Geschäftsstelle Berlin Andrej Krocker Litfaß Platz 3 10178 Berlin Telefon 0 30 22 19 13 49 0 Telefax 0 30 22 19 13 49 9 Geschäftsstelle Essen Dr Jochen Arthkamp

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/asue_lobt_innovationspreis_der_deutschen_gaswirtschaft_2012_aus_ideen_fuer_die_energiewende (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Vorteile der Gaswärmepumpe - 2012 | ASUE
    hier zwei Vorteile bieten 1 verursachen sie sehr geringe Energiekosten und 2 gehen sie sparsam mit dem Einsatz von Primärenergie um Neben dem geringeren Energiebedarf helfen sie auch dem Klima indem sie weniger CO 2 Emissionen gegenüber konventionellen Heizsystemen in die Umwelt emittieren Gaswärmepumpen mit Kompressionsmotor oder auf Absorberbasis sind bereits am Markt etabliert Die Gaswärmepumpe hat einen weiteren großen Vorteil neben der klassischen Wärmebereitstellung bietet sie auch die Möglichkeit zur Kühlung und Entfeuchtung des Objekts Im Büro und in Lagerräumen gelten festgelegte Anforderungen an das Raumklima So ist sicherzustellen das Temperatur und Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch sind Gaswärmepumpen sorgen nicht nur für ein komfortables Raumklima sondern übernehmen ganzjährig auch die Wärmeversorgung sowohl für die Heizung als auch für die Warmwasserbereitung im Objekt Der große Vorzug für den Nutzer ist dass er in vielen Fällen nur ein System zu installieren braucht Gerade die Systeme die mit der Primärenergie Erdgas betrieben werden haben viele Vorteile Gaswärmepumpen mit Kompressionsmotor können z B hohe Heizleistungen auch bei niedrigen Außenlufttemperaturen bereitstellen Gaswärmepumpen auf Absorberbasis zeichnen sich durch ein hervorragendes Teillastverhalten aus Auch benötigen Gaswärmepumpen nur Strom für die Nebenaggregate Daher fallen die Stromkosten für erdgasbetriebene Gaswärmepumpen vergleichsweise niedrig aus Zudem entlastet die Gaswärmepumpe die elektrischen Netze und unterstützt dadurch die Energiewende in Deutschland Eine Marktübersicht von Gaswärmepumpen finden Sie in der ASUE Broschüre Marktübersicht Gaswärmepumpen 2012 die Ihnen als PDF hier zur Verfügung steht Vertiefende Informationen über motorische Gaswärmepumpen bietet Ihnen die ASUE Broschüre Heizen und Kühlen mit Gaswärmepumpen Gasklimageräten die Ihnen als PDF hier zur Verfügung steht ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e V Pressekontakte Geschäftsstelle Berlin Andrej Krocker Litfaß Platz 3 10178 Berlin Telefon 0 30 22 19 13 49 0 Telefax 0 30 22 19 13 49 9 Geschäftsstelle Essen Dr Jochen Arthkamp Postfach 10 01 16 45001 Essen

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/vorteile_der_gaswaermepumpe_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Neuer Schwung für KWK Markt? - 2012 | ASUE
    ihre neue Broschüre Das KWK Gesetz 2012 Das Gesetz stellt ein wesentliches Instrument zur Erreichung der anvisierten Effizienz und Klimaschutzziele der Bundesregierung dar und gilt als Weichenstellung zum beschleunigten Ausbau dieser effizienten Technologie Vorrangiges Ziel ist es den KWK Anteil an der Stromproduktion auf 25 bis zum Jahr 2020 zu erhöhen Die jährliche Förderhöhe beträgt weiterhin 750 Millionen Euro Die wesentlichen Änderungen beinhalten Verringerung des administrativen Aufwands für Anlagen 2 kW elektrisch Anhebung der Fördersätze um 0 3 Ct kWh Einführung einer Förderung für Wärme und Kältespeicher 250 m³ Wasseräquivalent höchstens aber 30 der Investitionskosten und nicht mehr als 5 Mio pro Projekt Möglichkeit der pauschalisierten Zuschlagzahlung für Anlagen 2 kW elektrisch Erleichterung der Förderung von Modernisierungsmaßnahmen Einführung einer weiteren Vergütungskategorie 50kW bis 250 kW Eindeutige Regelungen zur Anschluss bzw Abnahmepflicht auch nach Auslaufen der Förderung KWK Anlagen 2 MW elektrisch die Emissionshandelsberechtigt sind erhalten eine Erhöhung des Zuschlags in Höhe von 0 3 ct kWh ab dem 1 Januar 2013 klarere Regelungen beim Bilanzkreismanagement für die Eigenvermarktung des KWK Stroms Bisher mussten Anlagen die eine Förderung erhalten wollten bis zum Jahr 2016 in Betrieb gehen Dieser Zeitraum wurde nun um 4 Jahre verlängert Darüber hinaus wurde für das Gewerbe und die Industrie die Aufhebung der doppelten Deckelung nach Vollbenutzungsstunden und Jahren beschlossen Die ASUE begrüßt die KWK Novelle da die Energiewende und der Klimaschutz nur mit dezentraler Stromerzeugung zu erreichen sind Bei der Kraft Wärme Kopplung lässt sich einerseits rund ein Drittel der eingesetzten Primärenergie einsparen und anderseits die CO 2 Emissionen verringern Will die Bundesregierung jedoch das Ziel erreichen den KWK Anteil an der Gesamtnettostromerzeugung von derzeit 15 4 auf 25 im Jahr 2020 zu erhöhen Abb 2 bedarf es noch weiterer Anpassungen des Gesetzes Insbesondere bei den Mikro KWK Anlagen den so genannten Strom erzeugende Heizungen sieht

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/neuer_schwung_fuer_kwk_markt_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Dr. Ludwig Möhring neuer ASUE-Präsident - 2012 | ASUE
    an Meine Präsidentschaft fällt in eine Zeit massiver Veränderungen in der deutschen Energielandschaft Mit der von der Bundesregierung beschlossenen Energiewende stehen wir vor großen Herausforderungen ASUE seit jeher der umweltfreundlichen Energienutzung verpflichtet war in den letzten 35 Jahren Mittler zwischen Forschung Wirtschaft Technik und Politik und brachte viele neue technische Entwicklungen zusammen mit den verantwortlichen Akteuren in den Markt Erst recht mit Blick auf die anstehenden Veränderungen wird ASUE auch zukünftig ein verlässlicher und innovativer Gesprächspartner sein und dabei den Fokus stets auf die technischen und politischen Rahmenbedingungen richten damit der Weg in die CO2 arme Welt erfolgreich beschritten werden kann Dies zeigt sich auch bei der kommenden ASUE Veranstaltung im Rahmen der Berliner Energietage Am 24 5 von 14 00 17 00 Uhr widmet sich das ASUE Symposium den Themen Wo geht s hin Technische Innovationen und Förderpolitik in Deutschland 1 Energiepolitik in Deutschland Staatliche Förderung eine Investitionsbremse 2 Power to Gas von der Pilotanlage zur Großanlage Die Teilnahme ist kostenlos Anmeldungen unter buero berlin asue de Am 25 5 von 9 30 12 30 Uhr im Rahmen der Veranstaltung Versorgungssicherheit und Klimaschutz Berliner Gasnetz als Innovationsmotor ausgerichtet von NBB Netzgesellschaft Berlin Brandenburg mbH Co KG lautet der Titel

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/dr_ludwig_moehring_neuer_asue-praesident_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Dezentrale KWK: Schlüsseltechnologie der Energiewende - 2012 | ASUE
    in den Wärmeschutz oder in die Heiztechnik oder einen Mix aus beiden investiert Bei energetisch unsanierten Altbauten die aufgrund ihrer baulichen Substanz einen höheren Wärmebedarf aufweisen kann z B die Nutzung einer effizienten Kraft Wärme Kopplungsanlage eine interessante Alternative darstellen Somit werden auch die Anforderungen der EnEV eingehalten und CO 2 Emissionen minimiert Das Funktionsprinzip der Geräte ist denkbar einfach Durch die Verbrennung von Erd oder Bio Erdgas entsteht zeitgleich einerseits kostbare Wärme für die Heizung und Warmwasserbereitung und andererseits wird über einen Generator wertvoller Strom erzeugt Durch die Strom und Wärmeerzeugung direkt im Haus verkürzen sich die Transportwege und damit reduzieren sich die Übertragungsverluste auf ein Minimum Die Wärme wird direkt vor Ort genutzt Dies ist ein entscheidender Effizienzvorteil gegenüber Großkraftwerken wo die Abwärme meist ungenutzt bleibt Hierdurch können Primärenergieeinsparungen von bis zu 30 realisiert werden Auch erhält der Betreiber der KWK Anlage auf die erzeugte Strommenge eine Fördervergütung nach dem Gesetz zur Förderung der Kraft Wärme Kopplung Zudem kann der nicht selbst genutzte Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden dafür gibt es dann sogar noch eine Einspeisevergütung Mittlerweile stehen KWK Anlagen auch im kleinen Leistungsbereich von 1 5 kW elektrisch für den Kunden zur Verfügung Eine im Auftrag der ASUE erstellte Studie des IZES Institut kommt zu dem Ergebnis dass allein im Bereich der KWK Anlagen bis 50 kW elektrisch ein Zubaupotential von rund 500 MW bis zum Jahr 2020 besteht Um die Effizienzpotentiale der Anlagen weiter zu steigern gilt in Zukunft ein besonderes Interesse dem Zusammenschluss mehrerer kleiner dezentraler KWK Einheiten zu einer großen Die sogenannten virtuellen Kraftwerke sollen in Zukunft dazu beitragen die volatilen erneuerbaren Energien wie z B die Windenergie auszugleichen Effiziente dezentrale KWK Anlagen können somit einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende beisteuern Informationen zu KWK Anlagen finden Sie in der ASUE Broschüre

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/dezentrale_kwk_schluesseltechnologie_der_energiewende_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Überhöhte Heizkosten müssen nicht sein! - 2012 | ASUE
    Sie mit minimalem Aufwand an Heizenergie ein angenehmes Raumklima schaffen 1 Mit einer Energie sparenden Heizungsanlage lassen sich die meisten Kosten einsparen weshalb Heizkessel mit einem Alter von 20 Jahren und darüber baldmöglichst ausgetauscht werden sollten Moderne Heizungsanlagen können rund 30 bis 40 weniger Energie als alte Anlagen verbrauchen 2 Die Raumtemperatur sollte nicht mehr als 20 C betragen in der Nacht mindestens 5 C weniger Für jedes Grad Temperaturabsenkung werden bis zu 6 der Heizkosten eingespart 3 Der Heizwärmebedarf lässt sich darüber hinaus durch bewusstes Lüften und eine angepasste Raumtemperatur weiter senken Ein kurzer und kräftiger Durchzug ist besser als Dauerlüften mit einem angekippten Fenster da beim Dauerlüften Wände und Möbel auskühlen 4 Heutzutage können viele Heizungsanlagen vom Wohnraum aus über ein Steuermodul direkt gesteuert werden Bei solchen Heizungsanlagen darf man die Heizkörperventi le nicht herabregeln weil dann u U unnötiger Energieverbrauch die Folge wäre 5 Heizkörper müssen die Wärme frei an die Raumluft abgeben können weshalb sie keinesfalls etwa durch Möbel verstellt werden dürfen Heizkörper in Nischen sollten gegenüber der Wand gedämmt sein wofür sich zum Beispiel eine Alu Folie anbietet 6 Alle Warmwasserleitungen im Keller sollten gedämmt werden um Wärmeverluste zu vermeiden 7 Der Dauerbetrieb elektrischer Heizlüfter ist Energie und Geldverschwendung 8 Die Warmwassertemperatur sollte nicht höher als 60 C sein 9 Rollläden und Vorhänge in der Nacht schließen damit Wärme nicht über die Fenster verloren geht Es lohnt sich auch die Kästen der Rollläden zu isolieren 10 Es ist darauf zu achten dass die Heizkörper regelmäßig entlüftet werden Sonst kann das Heizwasser nicht den ganzen Heizkörper füllen wodurch sich dessen Heizleistung verringert Hintergrundinformationen zu Heizungssystemen finden Sie in der ASUE Broschüre Ratgeber Wärmeversorgung die Ihnen als PDF zur Verfügung steht ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e V Pressekontakte Geschäftsstelle Berlin Andrej Krocker Litfaß Platz

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/ueberhoehte_heizkosten_muessen_nicht_sein_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Wiederaufnahme des Impuls-programms: Förderung von Mini KWK-Anlagen < 20 kWel - 2012 | ASUE
    umweltfreundlichen Energieverbrauch e V befürwortet die Wiederaufnahme des Impulspro gramms ausdrücklich Vorrangiges Ziel der Richtlinie den Absatz von KWK Anlagen mit einer Leistung von bis zu 20 kWel zu steigern um so einen Beitrag zum Erreichen der nationalen Klimaschutzziele zu leisten Koordi niert wird das Förderprogramm vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA Förderfähig sind KWK Anlagen die eine Leistung bis zu 20 kWel aufweisen einem Bestandsgebäude errichtet werden für das der Bauantrag vor dem 01 01 2009 gestellt wurde die über einen Wartungsvertrag verfügen die 15 Primärenergie einsparen für Anlagen 10 kWel die 20 Primärenergie einsparen für Anlagen 10 kWel bis 20 kWel die über Energiezähler für Strom und Wärmeerzeugung verfügen Antragsberechtigte sind Privatpersonen freiberuflich Tätige gewerbliche Unternehmen Kommunen gemeinnützige Investoren Größere Energiedienstleitungsunternehmen können einen Antrag auf Förderung stellen wenn sie diesen im Auftrag eines Antragsberechtigten ausführen Das Energiedienstleitungsunternehmen hat somit die Möglichkeit als Contractor aufzutreten und der Privatkunde erhält dennoch seine Förderung Die jetzige Förderung beträgt für eine Anlage mit 20 kWel 3 500 bei einer kleinen Anlage mit 1 kWel beträgt die Förderung 1 500 Die ASUE rät dringend alle Mikro KWK Anlagen zu fördern Die gekoppelte Erzeugung in dezent ralen KWK Anlagen spart gegenüber der getrennten Erzeugung Energie ein Da sich viele Geräte derzeit noch in der Markteinführungsphase befinden sollte der konstruktive Wettbewerb unter schiedlicher Techniken und Hersteller nicht ausgebremst werden Zusätzlich werden die Kosten durch Auflagen wie z B die Installation von Energiezählern zur Wärme und Stromerzeugung unnötig in die Höhe getrieben Hier sieht die ASUE die Notwendigkeit das Förderprogramm nachzubessern um die Wirtschaft lichkeit zu gewährleisten Hintergrundinformationen zu kleinen KWK Anlagen finden Sie in der ASUE Broschüre Die Strom erzeugende Heizung die Ihnen als PDF hier zur Verfügung steht Diese und andere ASUE Pressemeldung finden sie unter http asue de aktuelles presse index html

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/wiederaufnahme_des_impuls-programms_foerderung_von_mini_kwk-anlagen_%3C_20_kwel_-_2012 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Bundesregierung stellt die Weichen für den zukünftigen Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung - 2011 | ASUE
    bei der Verwendung von KWK Anlagen stellt die verbesserte CO 2 Bilanz dar Durch den Einsatz von KWK werden schon heute rund 46 Mio t a weniger CO 2 in die Atmosphäre emittiert Quelle Prognos Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umwelt freundlichen Energieverbrauch e V begrüßt die Bestrebungen der Bundesregierung zum weiteren Ausbau der KWK ausdrücklich Bereits im Diskussionsprozess zur Anpassung des Gesetzes zur Förderung der KWK mit dem BMWi hatte sich die ASUE im Rahmen einer Stellungnahme eingebracht Dabei ist es erfreulich dass sich einige der Empfehlungen im jetzigen Gesetzentwurf wiederfinden Wichtige Änderungen im derzeitigen Gesetzentwurf zur Förderung der KWK aus ASUE Sicht sind z B die Möglichkeit der pauschale Bezuschussung der Zuschlagszahlungen für kleine KWK Anlagen bis 2 kW elektrisch die Aufnahme der Förderung von Wärme und Kältespeichern die Förderung der Modernisierung von KWK Bestandsanlagen die Verringerung des administrativen Aufwands für KWK Anlagen bis 50 kW elektrisch eine klare Regelung zur Abnahme Anschlusspflicht Dies sind nur einige wichtige Änderungen die im Gesetz zur Förderung der KWK vorgesehen sind Die im Gesetzentwurf fixierten Änderungen sind ein richtiger Schritt um den Ausbau der KWK weiter voranzutreiben Insbesondere die Möglichkeit einer pauschalen Bezuschussung und den damit verbundenen geringeren administrativen Aufwand sowie die Aufnahme einer Förderung von Wärmespeichern sieht die ASUE als deutliches Signal der Bundesregierung dass sie auch das Potential der dezentralen KWK für den Privathaushalt als wichtig erachtet um so die Effizienz und Klimaschutzziele zu erreichen Der Gesetzentwurf muss jetzt noch das gängige Gesetzgebungs verfahren durchlaufen bevor es endgültig in Kraft treten kann Hervorzuheben ist auch die geplante Wiederaufnahme des Marktanreizprogramms für kleine KWK Anlagen im Jahr 2012 Zu begrüßen wäre hier eine schnelle Umsetzung des Markt anreizprogramms um einen Stillstand zu vermeiden Wir schlagen vor das Marktanreizprogramm bereits ab Januar fortzuführen oder es rückwirkend geltend zu machen Technische

    Original URL path: http://asue.de/aktuelles_presse/bundesregierung_stellt_die_weichen_fuer_den_zukuenftigen_ausbau_der_kraft-waerme-kopplung_-_2011 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •