archive-de.com » DE » A » ART-IN-SOCIETY.DE

Total: 283

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Huang Mei-shu, Directing ''A Suitcase- --------------------------------------------------
    Yao Yi wei It seems to be the simplest one too The workers Lao ta and Ah san who have had trouble with their boss carry a suitcase and are looking for another job The suitcase of Ah san is mistakenly taken for a missing suitcase in which some radio active material had been kept Because of this Ah san is hunted by the police and several citizens The stubborn Ah san becomes a victim ofhis suitcase when he finally falls to his death But I think this is one of the most interesting plays of Mr Yao I remember when I read the play for the first time three years ago it reminded me strongly of Samuel Beckett s Waiting for Godot and John Steinbeck s Of Mice and Men I don t mean by this that this play holds the same rank as these famous texts of world drama Rather I want to say than Ah san and Lao ta show similarities with Vladimir and Estragon and with the tramps George and Lennie as well In reality these three pairs in the said plays have their own past present and future they are absolutely different I only want to illustrate through these associations the deep meaning and the spirit of the time in A Suitcase Because of the difficulties of the play lack of funds and of time and due to the care the encouragement and the expectations of many similar minded friends regarding our attempt all the players and co workers have the feeling to shoulder a heavy burden But because the playwright has worked closely together with us we believe that the performed translation will do the author justice Even though we have not been able to cope with all the difficulties and though we could

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/YAO/Yao-Huang.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • A. Jadis, Yao Yi-wei's 'A Suitcase' - --------------------------------------------------
    Go to next page

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/YAO/Yao-Jadis1.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • The Chinese Playwright Yao Yi-wei, Biographical Note and Bibliography --------------------------------------------------
    noted not only for his productivity and imagination as a playwright but also for his achievements as literary critic and art critic His scholarly contributions in the field of literary and drama theory and aesthetics have earned him the respect of many colleagues at home and abroad In 1982 he was centrally involved the creation and good start of the new National Institute of the Arts having a noted role as the founder of its Drama Department He was the department s first head as well as the National Institute of Art s first dean of Academic Affairs As a teacher at the institute s drama department and the Wenhua University s Graduate School of the Arts he inspired and influenced many new talents in the field of the theater It has earned him the reputation of the mentor of a generation Yao Yi wei died in Taiwan in 1997 a few years after having witnessed the demise of the Guomindang s military and bureaucratic dictatorship a system he never liked His most notable plays according to some critics are Red Nose A Suitcase and Restart A key collection of his plays is 姚一葦劇作六種 Yao Yiwei ju zuo liu zhong published in Taipei by Shulin Publisher Shulin chuban youxian gongsi in 2000 A Short Bibliography of Works by Yao Yi wei 姚一葦 including a few translations done by him and translations of his works Mark Twain 吐溫 Make Tuwen 1835 1910 湯姆歷險記 Tang mu li xian ji translated by Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 s l 1953 translation of The Adventures of Tom Sawyer also the edition published in Hsintien Taipei Zheng zhong Minguo 91 2002 Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 來自鳳凰鎮的人 Lai zi Fenghuang zhen di ren Taipei Xian dai wen xue she 現代文學社 Minguo 52 1963 58pp Play Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 孫飛虎搶親 Sun Feihu qiang qin Taipei Xian dai wen xue she 現代文學社 Minguo 54 1965 58pp Play Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 碾玉觀音 Nian yu guan yin Jade Guanyin Taipei Wen xue ji kan she 文學季刊社 Minguo 56 1967 61pp Play See also Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 碾玉觀音 之研究 Nian yu guan yin zhi yan jiu Taipei n n minguo 60 1971 Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 紅鼻子 Hong bi zi Red Nose s l Taipei 1968 or already 1965 58pp Play Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 藝術的奧秘 Yi shu de ao mi Taipei Taiwan kai ming shu dian 臺灣開明書店 Minguo 57 1968 10 1 399 pp Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 戲劇論集 Xi ju lun ji Taipei Taiwan kai ming shu dian 臺灣開明書店 Minguo 58 1969 2 2 243pp also Taipei Taiwan kaiming shudian 1988 2 2 243pp Aristotle Aristoteles 詩學箋註 Shi xue jian zhu On Poetics transl by Yiwei YAO 姚一葦 b 1922 Taipei Guo li bian yi guan 國立編譯館 Minguo 58 1969 2 217pp Robert Louis Stevenson 姚一葦譯 杜里世家 The master of Ballantrae Tuli shi jia translated by Yiwei YAO Taipei Zheng zhong shu ju 正中書局 Minguo 58 1969 4 287pp

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/YAO/Yao-biblio.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Magdi Youssef, Beiläufige Kritik...- --------------------------------------------------
    auf Englisch schreibt werden sie dann als Verräter von ihren arabischen Zeitgenossen angesehen Oder zählen sie zur arabischen Literatur in fremden Sprachen und somit zu Trägern des arabischen Gesichtpunkts in den verschiedenen sogenannten Weltsprachen Der kulturpolitischen Orientierung des von der Arabischen Liga beauftragten Komitees das mit dem Frankfurter Gastprogramm befaßt war zufolge gibt es keinerlei Probleme diesbezueglich Der auf Französisch schreibende Maalouf sowie der deutschsprachige Kinderbuchautor Schami wurden beide zur Teilnahme am arabischen Programm in Frankfurt eingeladen ganz so wie ihre arabischsprachigen Kollegen Was daraus geschlossen werden darf ist dies daß die Arabische Liga als Liga arabischer Regimes nach jeglicher Möglichkeit sucht die es erlaubt mit anerkannten arabischen Literaten Brücken zum Westen zu schlagen ja sogar sich mit diesem zu identifzieren Dass die genannten Autoren aber gerade durch ihr Verwurzeltsein in einem heterokulturellen auch ideologisch anders geprägten Sprachraum dessen Leser sie anzusprechen versuchen sich keineswegs mit den Arabern von heute identifizieren geschweige denn mit ihnen auf Anhieb sympathisieren dieser Tatsache hat das Komitee der Arabischen Liga kaum Rechnung getragen Dass Amin Maalouf z B gewisse Konzessionen in seinen Romanen machen muß um den typischen anti arabischen oft sogar rassistischen französischen Lesern entgegen zu kommen dies wird gern von den offiziellen arabischen Organisatoren übersehen da doch vor allem sein Bekanntheitsgrad zählt Wenn nun Maalouf nicht nach Frankfurt kommt so liegt es nicht daran dass er von der Arabischen Liga nicht eingeladen wurde sondern es geschieht weil er lieber in Paris bleiben möchte um die Mitglieder der Academie Française für sich zu gewinnen angesichts der bevorstehenden Wahlen besagter Akademie da seine mögliche Mitgliedschaft zur Debatte steht So leicht ist die Sache aber nicht wie die Vertreter der Arabischen Liga es sich vorgestellt haben die arabische Autoren ins Spiel bringen gleichgültig ob sie auf Arabisch oder aber Französisch bzw Englisch schreiben Die Sprache als solche ist zwar eine Heimat nicht nur für den Autor sondern auch für seine Leser Dies bedeutet aber nicht daß das Schreiben in einer Sprache dasselbe sein muss gleichgültig an wen man sich wendet In Lateinamerika ist das besonders deutlich Nicht von ungefähr sind die Theorien der Dependenz dort entstanden auch um den Abstand zu betonen zwischen den eigenen Literaturen und dem eigenen Sprachgebrauch und andererseits den Literaturen und dem Sprachgebrauch der ehemaligen Kolonialmächte Spanien und Portugal Zurückgewiesen werden zugleich die Hegemonieansprüche des Nachfahren oder Nachfolgers dieser Mächte also des US Amerikanischen und der USA von heute Am Beispiel französischsprachiger Schriftsteller aus Quebec die sich der weltweiten Verbreitung wegen in Paris d h in der Metropole der Frankophonie verlegen lassen läßt sich ebenfalls zeigen daß der Gebrauch einer bestimmten Sprache allein hier also des Französischen nicht die Nähe zu den Bedürfnissen der einheimischen Rezipienten also der Frankophonen in Quebec garantiert Damit ihre Texte dem Geschmack französischer Leser in Frankreich entsprechen müssen sich diese Autoren gewisse Änderungen an ihrem Text von Seiten der Pariser Verleger gefallen lassen Das heißt im Klartext daß sie sich auf eine Verfälschung ihrer eigentlichen Werke bzw ihrer Weltsicht einlassen müssen wenn sie berühmt werden wollen

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/MY-TBJ.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Ahmad El-Ganayni, painter and poet from Egypt - ------------------------------------------
    يوما حافلا بالموت والأغنيات الساعة تخلع عن عقاربها قميص نومها وتهمس لي الثامن من أكتوبر كان يوم خلاصي من رحم أمي وكان أبي يصلي من أجلي وحين صرنا أنا وأمي اثنين بكيت لأول مرة عاتبتها كثيرا لماذا قذفت بي يا أمي نحو هذا العالم الضيق C e fut un jour chargé d agonie et de chansons l horloge dévêtit ses aiguilles de sa chemise de nuit et me murmura le

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/El-Ganayni/AhmadElGanayni.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Makhdoom Mohiuddin, Unsere Stadt- --------------------------------------------------
    City This city of ours is really strange it whispers at night when we walk on the streets it beckons and shows its wounds as if they were the secrets of the heart Its windows are all shut its lanes silent its walls dead tired its doors sealed In houses only the corpses have stayed on for years on rent Translation by Anisur Rahman from Fire and the Rose apnaa

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/MM-our-city.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Karen Wittstock, Trouble in Paradise - ----------------------------------------------
    Unabhängigkeit gegen den westlichen Neokolonialismus aufspielen Letzteres von nicht allen Afghanen geliebte Verteidiger einer infragegestellten Souveränität des Landes sind sie ohne Zweifel daher auch der weitgehende Rückhalt in einer von Krieg Taliban Terrorismus und amerikanischen aber auch deutschen britischen und französischen Counterinsurgency Praktiken zunehmend demoralisierten Bevölkerung Sich als Verteidiger der afghanischen Kultur oder Kulturen zu generieren ist eine Anmaßung Die Taliban verkörpern ohne Zweifel nur die quasi feudalen patriarchalischsten reaktionärsten die nahezu toten d h anachronistischsten doch leider immer noch virulenten Bestandteile der soziokulturellen Traditionen des Landes Genau das war der Grund warum sie der US Regierung so willkommen waren als Bundesgenossen in den 1980er Jahren Heute in den Tagen der Charlie hebdo Attacken auf die Gefühle der in Frankreich lebenden Menschen mit magrebinischem und türkischem soziokulturellen background viele von ihnen leben ja schon in dritter oder vierter Generation in diesem Lande oft abgeschoben in die banlieues der Großstädte ins Elend ist der Krieg in Afghanistan der auch als beendeter andauert ein auslösender Faktor für Identifikationen der Verdammten dieser Erde im Zentrum des Weltsystems wenigstens soweit sie muslimisch geprägten Migranten Milieus angehören mit den Verlorenen der sogenannten Dritten Welt Dieselbe soziopsychologische Dynamik findet übrigens auch Nahrung durch andere Konflikte das ist klar darunter gewiß der Konflikt in Israel Palästina Für Menschen die in einer islamisch geprägten Kultur groß wurden liegt es nahe daß die vom Westen nach Afghanistan und Palästina also in muslimische Länder getragenen Konfikte bei ihnen nicht nur nationalistische sondern ebenso religiös gefärbte Gefühle auslösen Und es ist eben dieses Gemisch von politischer oft nationalistisch gefärbter Betroffenheit und spontaner Solidarität mit Angehörigen der eigenen Glaubensgemeinschaft die man übrigens auch bei Christen findet welche zur Entstehung eines politischen Islam des späten 20 Jahrhunderts beitrug der sich mehr und mehr radikalisierte und der um so mehr Rückhalt in den Ländern des Mittleren Ostens und unter den Migranten in Europa fand je mehr die arabische Linke als Trägerin radikalen Widerstands durch nahöstliche und nordafrikanische Diktaturen die Militärdiktatur in Pakistan den CIA und die konservativen israelischen Machteliten marginalisiert und sogar weitgehend zerstört wurde Wer sich heute im Westen über den extrem widersprüchlichen starke reaktionäre Elemente inkorporierenden politischen Islam und seine militaristischen bzw terroristischen Ableger beklagt sollte nicht vergessen daß daß vor allem die Interventionen des Westens im Mittleren Osten und Westasien zu seiner Entstehung beitrugen und daß auch der Westen vor Formen des Staatsterrors etwa in Gestalt der Bombenanschläge in italienischen Städten wie Bologna in Form der vom Weißen Haus unterstützten Contra Operationen in Nicaragua El Salvador und Guatemala oder in Gestalt der CIA unterstützten Operación Condor nicht zurückscheute Aber auch der Rassismus und die Diskriminierung der Generationen von Immigranten in Europa ausgesetzt sind denen noch in der vierten Generation die Anerkennung a ls Franzose als Deutscher oder auch Brite wie jeder andere von großen Teilen der Öffentlichkeit einschließlich vieler Angehöriger der Polizeikräfte und der öffentlichen Verwaltungen verweigert wird schafft einen Nährboden für ein Denken und Handeln das als Trotzreaktion als backlash wirken muß Die Anschuldigungen der europäischen Rechten die Ausländer die

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/UH-NP/trouble-in-paradise.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • - --------------------------------------------------
    gipfel wo die skelette sich schmiegen in erde wo bewaffnete fremde zurückgedrängt damals ja damals als sie India nahmen 3 erinnert euch kiffer und globetrotter sucher poeten an was ihr nicht saht Das elend der städte Analphabeten die hungernden bauern sie die das pachtgeld zusammenkratzten aus der dürren ernte für die Herren während sie ihre weiber schlugen für widerworte mit dem segen der mullahs 4 Könnt ihr euch vorstellen ihn den traum der lehrer der studenten als sie kamen ins teuer geword ne hauptstädtische leben dort ins königliche Kabul Ein schiefer traum von fortschritt heißt es von entwicklung freiheit und gleichheit auch und der putsch half ihm ans tageslicht öffnete die schulen der hauptstadt für die unteren nahm den landbesitzern die pachteinkommen forderte das monopol des lehrens der geistlichen heraus die zu sehr den geist der alten zeit zelebrierten zu sehr verbandelt waren mit den mächtigen den besitzenden auf dem land 5 Doch auch das Volk hing an den alten Gesängen ehrte und fürchtete die alte Macht die Tradition Was waren ihnen die Miniröcke der Schülerinnen was der zerfetzte Pachtvertrag Was riß sie hin und her in der ins Stürzen kommenden Zeit die rasend das Neue brachte während die Rasenden an der Macht in der Hauptstadt die NEUEN HERRN unsicher ihrer selbst und des Wegs ungewiß sich belauerten verhaften ließen was anders NEU war als sie und Arbeit gaben den Exekutionskommandos 6 dergleichen tut man nicht ungestraft in einer Zeit kalt wie der Krieg genannt der Kalte wo einflußzonen Persien zu zerteilen drohten bis die oil companies und die Company Infamer Attacken und des stillen tötens putschten gegen Mossadegh und den Shah in shah inthronisierten als puppe Washingtons oberster folterer eines apparats der keine hemmungen zu haben befahl vor dem kochen von lebendem fleisch eines vierzehnjährigen dem sie die beine steckten in den eimer mit siedendem wasser beim verhör 7 wenn man könige braucht und fast feudale strukturen für das öl seinen Nachschub und die profite ist jede revolution nur gefahr die zeitungen meldeten neue funde in der steppe im norden leitungen wurden geplant häfen für tanker aus fernost in Baluchistan von Pakistan aus zog man die strippen ließ puppen tanzen stärkte den widerstand der schlimmsten kräfte im land der Aufghanen derer die haßten weil sie verloren was nie ihnen zustand wie es jetzt hieß stärkte jene die kämpften gegen das eigene fleisch So stürzte geschwächt von dem ansturm von innen und außen der träumende lehrer und mit ihm sein traum die schar der vom Neuen träumenden ward eingespannt ins joch der disziplin auch sie von außen importiert 8 Wo freiheit gesucht noch gestern sich verkehrt in ihr and res das Neue sich blutig vermischt mit dem schrecklichsten Alten verlieren rebellion und veränderungswille all ihre kraft die die sich nun gegenüberstehn sind nur noch söldner doch die söldner der alten Herren haben die stinger raketen die söldner der neuen Herrn nur den makel des fremden besatzers so mischen sich amerikanische technik der waffen und zum leben erweckte geister gespenster mit

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS15/trauergesang.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •