archive-de.com » DE » A » ART-IN-SOCIETY.DE

Total: 283

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FIGURENFELD: ERFAHREN - ERINNERN: The Exhibition at the Catholic University Eichstaett
    the ensemble of scupltures A third person the poet Andreas Weiland wrote German and English poems during two brief visits of the site An artists porte feuille or Kuenstlermappe was produced by them including two original art works of each artist as well as the poems Subsequently two exhibitions were organized in Eichstaett one of them on the premises of the university library of the CATHOLIC UNIVERSITY the second at

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/EXPO/expo.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • The "Figurenfeld" : Land art and anti-war memorial ------------------------------------------------------
    They were created by Alois Wuensche Mitterecker as an anti war memorial The following images were taken during a guided tour offered by Prof Dr Raimund Wuensche Muenchen Approaching the valley Parts of two sculptures are already visible while most of the Figurenfeld is embedded in the hollow in front of the visitors One of the guardian sculptures on high that look down to the figurenfeld or field of sculptures

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/FS.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • in der Bildmitte zu denkende Symmetrieachse Sie deuten aufsteigend und kulminierend und absteigend gleichsam die Bahn der Sonne an Ihr Farbton ist nicht gleich er ist ein ähnlicher leicht variierter Am hellsten ist der Kreis oben rechts so als deute er eine besonders große Helligkeit des Lebens kurz vor Abenddunkel kurz vor dem Erlöschen an Über der Kreisfläche links unten aber doch hinausragend über sie und so in die Unendlichkeit des Bildgrunds gesetzt erscheint eine einzelne Figur schattenumrisshaft schwarz Es ist die Wächter Figur die der das land art Ensemble Alois Wünsche Mittereckers Aufsuchende über der grasbedeckten Mulde des die Masse des Skulpturen verstreut darbietenden Feldes entdeckt Hier ist ihm ein Stück Erdboden als schwarz verschliffene Druckspur zuteil geworden die Figur scheint dadurch in Bewegung versetzt dergestalt dass sie mir einem in der mythischen Weite der Welt hineingesetzten diese durchmessenden Wanderer zu gleichen scheint Der mythischen Gestalt zu Füßen findet sich in fahl rötlichem einem stumpfen Orange sich annähernden Braun erneut die Chiffre der Gefallenen ihres verstreuten Anwesendseins Ganz so als träume oder erinnere sie auf ewig jener der in dieser Welt unterwegs ist Li 5 Li 4 ohne die Gestalt von Li Portenlänger auf dem Photo der Arbeit Li 6 Dies lasse ich unkommentiert dachte ich zunächst Weil alles was ich hätte sagen können zu willkürlich gewesen wäre Aber es sind ja immer nur Lesarten Versuche der Annäherung Gedankensplitter Fahre dann fort trotz allem und denke an Spiralnebel irrgartenartige Labyrinthe die Topographie eines Ortes gesehen von oben Gedanken an aerial photography birds eyes view Gedanken an Flurstücke Furchen an seltsame Eingrabungen in der Erde als Spuren sichtbar Vielleicht Furchen von Schnee erfüllt mit Schnee angefüllt vom Schneewind vom Schneetreiben gefüllt Während das höher Herausragende bräunlich aufscheint Als sei hier Schnee weggetaut von der näheren Sonne Oder weggeweht vom stärker zupackenden Wind Auch hier eine eigenartige Abwesenheit der toten Menschen die diesem Ort angehören gespürt Und deutlich verstärkt durch das Faktum dieser sichtbaren fühlbaren Abwesenheit ihre UNSICHTBARE PRÄSENZ Heißt genau das ERINNERN Li 7 Ganz anders und doch nicht so völlig anders zeigt eine weitere zudem recht große nämlich 60 x 120 cm messende Lithographie der Künstlerin in ihrem unteren Drittel das Figurenfeld die auseinandergerissene in die Weite des angenommenen Schlachtfelds verstreute Menge der Sterbenden und der Schon Toten Eine Masse anonymisiert gesichtslos geworden Und dennoch vereinzelt durch die Position im Raum jenes Ortes den in der begehbaren Realität das Ensemble von Wünsche Mitterecker einnimmt vereinzelt wiederum in der vorliegenden Arbeit durch die Position im Bildraum den die Komposition der Künstlerin einer jeden schattenhaft dargestellten Gestalt zuzuweisen scheint Ausgangspunkt des Ensembles der Schatten ist ohne Zweifel eine Art Fundstück eine vorgefundene oder von ihr angefertigte Photographie die in großer Radikalität auf das Allereinfachste das Wesentliche reduziert wurde Überblendet wurde also kontrastiv hinzugefügt wurde eine Linie des Horizonts denkbar am Ort des Figurenfeldes eine Linie zudem oberhalb derer und von der ausgehend sich der Schatten von Gräsern ja Grasbüscheln abzuheben scheint Diese Kombination verleiht dem leeren Raum in dem die einzelnen

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/Li/Li.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • den Himmelstrich der glieder mattigkeit gespürt im clinch und wie sie ragten in das staubige grün die dunklen mit erde schatten des wachholders Plötzlich in das staub ge grün Und dann ragte die silhouette die leiber gesehn des wacholders zerfetzte sich aufbäumende centurio gespaltene ein rang nur nicht ein name immer noch schreiende in sommers hitze schon in die erde verkrallte Als der eisen stier ihn in die luft warf staub im mund und zermalmt dreck im heraustretenden die knochen splitterten gedärm gekröse in der weisslichen nach luft schnappenden heraustrat an das licht gehirnmasse und vögel sangen als der lärm der apparate jedes atom verstummt war wieder jedes molekül der vergehenden verwesenden körper ein verloschener stern centurio ein schall und rauch nur blieb die schönheit des lebens für stunden zunichte gemacht für was ein feld voll blut und knochen kleiderfetzen zerwühlt und wund und dann vergessen unterm runden mond und glanz der jahreszeit und alles leiden aller ewigkeit wie eingegraben in die tiefe erde Montage of elements In a war of tanks and artillery and shrapnels and human meat In land art of slopes and skies changing with the seasons of plants withering and blooming of figures dreamt and conceived

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/AE/AE_lithos.shtml (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Two More Lithos by Angelo Evelyn
    Two More Lithos By Angelo Evelyn That Were Inspired By the Figurenfeld

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/AE/two.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • seem to hover above the ground They are heavy and light at the same time Strongly present and dreamlike therefore fragile As in the work of land art we found in Eichstaett Luc s geometric virtual sculptures have been integrated into the landscape They respond in different ways to different views of this landscape They answer the line of the hill s crest They take into account the position of shrubs They relate in their structural quality somehow contrastively to the soft tender structure of the grass as captured by a camera on a sunny day And what is more just as the landscape in Eichstaett s figurenfeld valley accepts into its bosom each of the sculptures and at the same time their totality Luc s vision of the same place enhanced by his black squares rectangles and so on accentuates one or the other of the concrete sculptures photographed By blotting out the others by hiding them and letting only their guessed presence touch us he can focus our view only the more directly on one scuplture in a given image The person entering the figurenfeld one person as it were out of four on that particular day in Eichstaett when the photos were taken seems to be immersed into what The process of writing after taking in this or that sculpture but also a large number if not the entirety of these sculptures embedded as they are into the sunny landscape As we see him the writer we feel he is almost present like a stone a sculpture frozen in the course of slow almost imperceptible movement when the camera clicked Being that person myself trying to record what came to mind when seeing what I saw I cannot help feeling that I ve been made strange as

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/piron/Piron.shtml (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • URBAN DEMOCRACY, An Internet Journal ------------------------------------------------------------------
    A Small Selection of Luc Piron s Figurenfeld Computer Prints ga ga 002 ga 003 ga 004 ga 005 ga 006 ga 007 ga 008 ga 009

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/ga/Luc-two.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Artist's Statement, by Luc Piron
    Zufallsprinzip hinzugefügten schwarzen Elementen häufig verdeckt oder doch zum Teil verdeckt werden Die Relationen zwischen den schwarz einfügten Elementen bedingen eine Dynamisierung des Raums Aber schwarz könnte auch für Trauer stehen für das dunkle Unbekannte für die Black Box der Zeit und vergangenen Leids und für Erinnerungen vergraben in überlebenden Körpern oder mitgenommen ins Grab von den Sterbenden Wir begegnen in diesen Werken einer Serie von Arbeiten deren Wahrnehmung dem Betrachter ermöglichen könnte dem Komplexen ihrer Herausbildung oder Erschaffung nachzuspüren Sie sind so auch ein Mittel zum Meditieren über die vielen Weisen die Leere zum Erscheinen zu bringen Statement on the Figurenfels series The works that form the Figurenfeld series depart from photographs taken on location Then the photographic material was digitally manipulated The soft hues of the sunlit landscape of which the Wünsche Mitterecker sculptures are an integral part are preserved and transported by the filmed material They contrast with black very abstract strictly geometric and in a way architectonic shapes The effect is a sort of Verfremdung that undermines or negates the mere illusionary reduplication of the visited place An enigmatic element is introduced in that the photographed sculptures are frequently hidden or partly hidden by the black

    Original URL path: http://www.art-in-society.de/AS4/Luc.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •