archive-de.com » DE » A » ARNOWELZEL.DE

Total: 399

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Linux Mint 17.2 auf dem Netbook | Arno Welzel
    und Taskleiste Selbst die typischen Tastenkürzel von Windows sind benutzbar wie etwa die Windows Taste zum öffnen des Startmenüs oder Windows E um den Dateimanager Explorer zu starten Auch Alt Tab für das Wechseln zwischen den Anwendungen fehlt nicht ebenso wie Alt F4 zum schließen eines Fensters Wer Windows kennt wird sich auch in Linux Mint schnell zurechtfinden Optisch wirkt Linux Mint mit Cinnamon wie eine Mischung aus OS X und Windows 7 und funktioniert auch mit der geringen Auflösung des Samsung NC10 von 1024 600 Pixeln recht gut Wem der Desktop in der vorhanden Form nicht gefällt kann auch jederzeit wechseln Linux gibt keine bestimmte Desktop Umgebung vor Die folgenden Screenshots kann man anklicken für eine größere Darstellung Hardware Kompatibilität Das Samsung NC10 ist mittlerweile rund 6 Jahre alt und ich habe daher nicht mit größeren Problemen wegen fehlender Treiber gerechnet Tatsächlich wurde die komplette Hardware erkannt und ist benutzbar wozu auch die LAN und WLAN Verbindungen und die die Funktionstasten für Displayhelligkeit und Lautstärkeregelung gehören Hibernate funktioniert ebenfalls zuverlässig wodurch das Netbook in wenigen Sekunden benutzbar ist wenn man es einschaltet Verwenden eines UMTS Adapters Prinzipiell kann ich unterwegs auch mein Android Smartphone über Tethering benutzen um mit dem Netbook in s Internet zu kommen Allerdings wird dadurch die ohnehin nicht üppige Akkulaufzeit des Smartphones nicht besser da es dann gleichzeitig die UMTS Verbindung und die Bereitstellung eines WLAN Zugangs für das Netbook bieten muss Technisch möglich aber in der Praxis eher eine Notlösung Die bessere Variante ist ein separater Surfstick mit einer eigenen SIM Karte für reine Datenverbindungen die es mittlerweile schon recht günstig gibt Meine Wahl fiel auf den TP Link MA260 der neben der mobilen Datenverbindung über HSPA auch einen Steckplatz für Micro SD Karten bietet so dass er auch als Speichermedium benutzt werden kann Obwohl das Teil eigentlich für Windows gedacht ist funktioniert es mit Linux Mint 17 2 völlig problemlos nach dem Einsetzen wurde der UMTS Adapter erkannt und war nach Angabe des Mobilfunkanbieters wodurch Parameter wie der APN entsprechend eingetragen werden benutzbar Fazit Die ersten Versuche mit Linux auf dem Samsung NC10 habe ich etwa 2010 gemacht Damals war das Gerät noch relativ neu auf dem Markt und die Unterstützung der Hardware durch die gängigen Linux Distributionen noch nicht so vollständig wie heute Das hat sich erfreulicherweise geändert Linux Mint 17 2 ist eine vollwertige Alternative zu Windows auf dem Netbook und ist trotz alter Hardware flüssig bedienbar Wer es ausprobieren möchte kann es auch erstmal von einem externen Bootmedium wie DVD oder USB Stick starten und testen bevor man es dauerhaft installiert Weitere Beiträge in dieser Kategorie Logik mit Magnetismus Pioneer AV Receiver über s Netzwerk steuern 3 Gedanken zu Linux Mint 17 2 auf dem Netbook Frank Spielkamp 2016 01 15 Hallo bis vor 1 Woche habe ich auch Linux Mint 12 3 inkl funktionierendem Hibernate auf dem NC10 funktionierend installiert gehabt Aufgrund der Tatsache das ein Update auf aktuelle Softwareversionen nicht mehr funktionierte habe ich Linux Mint 17 3

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/linux-mint-17-2-auf-dem-netbook (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • RDX | Arno Welzel
    Einlegen der entsprechenden Cartridge auf Diese Vorgehensweise erinnert an die Software Echo 1 Safe die damals mit ADR Streamern von Onstream verwendet wurde Persönlich nutze ich diese Software nicht da ich ein eigenes Backup Verfahren mit Disk Images für die Systempartitionen sowie rsync und robocopy für Daten verwende dabei werden auch nicht jedesmal alle Daten kopiert sondern es wird jeweils nur ein Abgleich der geänderten Dateien durchgeführt was ab der zweiten Sicherung auf das selbe Medium oft nur eine Sache von Minuten ist Praktischer Einsatz Für den praktischen Einsatz ist der RDX Compatibility Guide zu finden unter http www tandbergdata com default assets File PDFs RDX Compatibility Guide 1 15 pdf oder über die Weblinks bei Tandberg Data recht hilfreich dort findet man auch konkrete Angaben zur Kompatibilität mit Soft und Hardware verschiedener Hersteller auch bzgl der SATA Version HP StorageWorks RDX in Betrieb Eingebaut in einen 5 25 Schacht wirkt das Laufwerk wie ein Streamer und unterscheidet sich auch in der Handhabung nicht wesentlich Allerdings ist es praktisch lautlos da keine Lüfter vorhanden sind und die 2 5 Platte in der Cartridge ebenfalls sehr leise ist Zusätzlich ist der gesamte Einschub auf Gummipuffern gelagert um Vibrationen zu dämpfen Das folgende Video zeigt das Einlegen und Auswerfen der Cartridge die Qualität ist nicht besonders gut aber das Prinzip sollte klar werden Fazit Auch wenn der Anschaffungspreis für Laufwerk und Medien im Verhältnis zur Kapazität recht hoch ist hat mich das System durch seine absolut problemlose Handhabung überzeugt Die vorher verwendeten Festplatten in SATA Wechselrahmen waren zwar billiger und schneller aber zuverlässige Medienwechsel ohne den PC komplett neu booten zu müssen waren eher Glückssache und man mußte die Festplatten behandeln wie rohe Eier Für kleine Firmen Selbstständige oder anspruchvolle Privatnutzer die nicht gerade Datenmengen im Bereich mehrerer Terabyte sichern müssen ist RDX durch die einfache Handhabung auf jeden Fall eine sehr interessante Alternative zu Streamern oder externen Festplatten Auch der Umstand dass dieses System bereits etliche Jahre angeboten und immer noch gepflegt wird das letzte Firmware Update Anfang 2010 war im April 2009 macht einen vertrauenswürdigeren Eindruck als manche anderen prioprietären Entwicklungen wie ADR oder REV die allesamt nur wenige Jahre auf dem Markt waren Update April 2012 Mittlerweile nutze ich Medien mit je 500 GB Kapazität und die Laufwerke werden mittlerweile auch mit USB 3 0 angeboten Das ursprünglich gekaufte Laufwerk und die 160 GB Medien sind aber immer noch einwandfrei und auch die neuen Medien funktionieren im alten Laufwerk problemlos Update November 2014 Laufwerk und Medien arbeiten immer noch einwandfrei und sind nach wie vor auf dem Markt verfügbar Benchmark der SATA Version Ende 2014 hatte ich die Gelegenheit die 160 GB Medien mit der SATA Version von Tandberg Data zu testen die etwa 50 schneller ist Es sieht allerdings so aus als würde der Controller im RDX Laufwerk die Geschwindigkeit auf etwa 42 MB s begrenzen Alternativen Neben RDX gibt es noch weitere Systeme die nach dem selben Prinzip arbeiten jedoch nur von den jeweiligen Herstellern selbst angeboten

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/rdx (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • ring-frei-muenchen-2014-08 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=ring-frei-muenchen-2014-08 (2016-02-09)


  • cm-augsburg-2014-06 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=cm-augsburg-2014-06 (2016-02-09)


  • ml-tour-2014-06-14 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=ml-tour-2014-06-14 (2016-02-09)


  • cm-augsburg-2014-05 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=cm-augsburg-2014-05 (2016-02-09)


  • Critical Mass Augsburg 2014-04 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=cm-augsburg-2014-04 (2016-02-09)


  • Critical Mass Augsburg 2014-03 [GPX-Viewer]

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /tools/gpxview/?track=cm-augsburg-2014-03 (2016-02-09)




  •