archive-de.com » DE » A » ARNOWELZEL.DE

Total: 399

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Noxon iRadio und Mediatomb auf dem FLI4L | Arno Welzel
    die Netzverbindung per LAN oder WLAN zur Verfügung Die übrige Ausstattung umfasst einen Lautsprecher mit einer Leistung von 5 Watt ein blau beleuchtetes monochromes LC Display mit einer Auflösung von 128 64 Pixeln einige Tasten zur Bedienung fünf Stationstasten Steuerung für die Wiedergabe und ein Navigationskreuz einen Lautstärkeregler WLAN Antenne sowie Anschlüsse für LAN Line Out und einen Kopfhöreranschluss Darüber hinaus ist eine Infrarot Fernbedienung vorhanden die über eine Zehnertastatur auch die direkte Eingabe von Texten ähnlich wie bei Mobiltelefonen ermöglicht sehr praktisch für die Suche nach Sender oder Titelnamen Der Anschluß für den optionalen zweiten Lautsprecher für Stereo Wiedergabe wie er bei dem ursprünglich vorgestellten Modell vorhanden war wurde allerdings eingespart Die Senderliste wird vom Anbieter vTuner bereitgestellt und umfasst über 13000 Einträge Will man dennoch einen Sender hören der dort nicht zu finden ist kann man sowohl im Webinterface des iRadio als auch auf http radio567 com durch die Eingabe der MAC Adresse des Gerätes zu finden auf der Geräterückseite auch zusätzliche Sender in der Favoritenliste eintragen Mediatomb Neben der Funktion als Internet Radio ist das Noxon iRadio auch als UPnP Client nutzbar um Musik von entsprechenden Servern im Netz abzuspielen Terratec liefert dafür auch eine Version von Twonky Vision auf CD mit was grundsätzlich gut funktioniert aber auch einen laufenden PC voraussetzt Nachdem mein FLI4L aber auf einem recht sparsamen Thinclient mit einer 16 GB CompactFlash Karte durchgehend läuft wäre die Nutzung dieses Gerätes wesentlich interessanter hier kommt Mediatomb in s Spiel Mediatomb ist ein quelloffener UPnP Medienserver der Audio und Videodateien in verschiedenen Formaten bereitstellen kann und über ein Webinterface verwaltet wird Auf der Homepage von Mediatomb http mediatomb cc wird auch eine statisch gelinkte Version angeboten die auch auf FLI4L lauffähig ist Ich musste nur noch ein OPT bauen mit dem Mediatomb auf dem FLI4L

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/noxon-iradio-und-mediatomb-auf-dem-fli4l (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • HOWTO für FLI4L auf dem Asus EEE 4G | Arno Welzel
    gehe in dieser Anleitung aber von diesen Paketen aus weil ich berichte wie es bei mir nachvollziehbar funktioniert Ferner kann ich über die Installation des FLI4L derzeit nur von Windows aus berichten Vorbereitung Einen Ordner erstellen Ich nenne ihn Basisverzeichnis EEE Alle Pakete entpacken und offen dahinein kopieren analog zur Dokumentation Dann die Konfigurationsdateien auf die eigenen Bedürfnisse anpassen siehe jeweilige Doku Nun geht es an die speziellen Variablen Konfiguration In der base txt folgende Variablen prüfen und ggf ändern BOOT TYPE integrated MOUNT BOOT no KERNEL VERSION 2 6 23 17 POWEROFF ON HALT no OPT MOUNTFLOPPY no NET DRV N 2 NET DRV 1 ath pci NET DRV 1 OPTION NET DRV 2 atl2 NET DRV 2 OPTION In der usb txt folgende Variablen prüfen und ggf ändern OPT USB yes USB LOWLEVEL uhci USB EXTRA DRIVER N 1 USB EXTRA DRIVER 1 storage Die nachfolgenden Änderungen an Systemdateien sind nötig weil es sich um einen neuen Treiber handelt der noch nicht Teil von FLI4L ist und hier erst eingebaut wird In naher Zukunft wird er vielleicht eingebaut sein Dann können die folgenden Änderungen übergangen werden In der CHECK BASE EXP folgende Variable ändern Suchen nach NET DRV etwa Zeile 166 NET DRV 3c503 3c505 3c507 Hier einfach dazu reinschreiben atl2 den senkrechten Strich bekommt man bei deutschsprachigen Tastaturlayouts mit ALTGR NET DRV 3c503 atl2 3c505 3c507 In der OPT BASE Suchen nach pcnet32 etwa Zeile 226 net drv pcnet32 pcnet32 o In die nächste Zeile dann den zusätzlichen Netzwerkkarten Treiber atl2 ergänzen net drv pcnet32 pcnet32 o net drv atl2 atl2 o hinten muss wirklich o stehen und nicht ko FLI4L Buildprozess als lokaler Administrator Nun die SD Karte einlegen erkennen lassen falls noch nicht geschehen Für den weiteren Verlauf sind zumindest unter XP bei mir lokale Adminstrator Rechte notwendig Eventuell wird in Zukunft die mkfli4l bat dahingehend verändert werden Bei mir reichte auch ein RUNAS in einer Verknüpfung runas user administrator env savecred cmd T A0 k TITLE Admin Administrator und einer wie folgt angepassten mkfli4l bat Unter die REM Zeilen einfügen cd D dp0 Dies bewirkt dass der Pfad der mkfli4l bat übernommen wird sonst werden die weiteren Dateien nicht gefunden da mkfli4l bat nicht wissen kann wo die Dateien liegen Nun kann die mkfli4l bat einfach bequem in die neue Eingabeaufforderung gezogen werden die vorher mit der RUNAS Verknüpfung geöffnet wurde und läuft dann mit Admin Rechten Dies funktioniert unter Windows XP Ältere Windows Versionen haben diese Funktion evtl nicht FLI4L auf der SD Karte erstellen In den fli4l Build Options die Registerkarte direct HD Install wählen Den Haken hinter Activate HD install setzen Das Laufwerk auswählen in dem die SD Karte eingelegt wurde ACHTUNG unbedingt ganz genau kontrollieren dass der Laufwerks Buchstabe stimmt sonst werden evtl Daten auf einem falschen Datenträger überschrieben Dann unten auf Start Build Prozess klicken Evtl erscheinen ein paar Fehlermeldungen diese bitte unbedingt beheben Nach dem hoffentlich erfolgreichen Build Prozess die SD Karte unter Windows unbedingt per Software auswerfen

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/howto-fuer-fli4l-auf-dem-asus-eee-4g (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Tips zum Umstieg von FLI4L 2.0.8 auf 3.x | Arno Welzel
    OPTs auch offiziell für FLI4L 3 x zu haben und in der OPT Datenbank bei http www fli4l de eingetragen Ansonsten ist http linuxwiki de fli4l auch eine hilfreiche Quelle Einige Pakete habe ich mittlerweile selber angepasst u A OPT PFTPD Siehe dazu auf OPTs für FLI4L Was ist neu in FLI4L 3 0 x gegenüber 2 0 8 Wer es genau wissen möchte sei auf http www fli4l de verwiesen Hier nur die wichtigsten Punkte Kernel 2 4 statt 2 2 womit auch die Unterstützung von USB möglich wurde Neue Paketfilterkonfiguration auf Basis von iptables Unterstützung für AVM ISDN Karten inklusive CAPI Treibermodule müssen separat heruntergeladen werden Neue Struktur für OPTs OPTs für FLI4L 2 0 x müssen daher für FLI4L 3 0 x angepasst werden Verwendung der µLibC statt libc5 wodurch Programme aus OPTs für FLI4L 2 0 8 u U nicht mehr lauffähig sind als Notlösung kann man OPT LIBC5 verwenden und die OPTs an die neue Struktur anpassen siehe auch OPTs für FLI4L Cron und OpenVPN als Alternative zu früheren VPN Lösungen wie OPT VPND sind fester Bestandteil von FLI4L Chrony für den Zeitabgleich als Nachfolger zu OPT TIME Komplett überarbeitete HTTP Oberfläche mit einheitlicher Gestaltung der OPTs und Hilfsfunktionen für die einfachere Verarbeitung von übergebenen Parametern in URLs oder Formularen Mehrsprachigkeit sowohl in der Konsole als auch in der HTTP Oberfläche steht neben Englisch auch Deutsch Französisch und Niederländisch zur Verfügung Einige OPTs sind allerdings an diese Möglichkeit noch nicht angepasst und erscheinen grundsätzlich nur in Englisch oder Deutsch Was ist neu in FLI4L 3 2 x Nur die einige wichtige Punkte Kernel 2 6 und modular durch andere Kernelversionen austauschbar auch 2 4 oder eine für XEN angepasste Version 2 6 Namenskonvention verschiedener Konfigurationsvariablen überarbeitet z B Paketfiltereinstellungen sind nun generell mit PF bezeichnet

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/tips-zum-umstieg-von-fli4l-2-0-8-auf-3-x (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Absicherung eines WLAN mit OPT_VPND | Arno Welzel
    an das WAN gesendet werden sollten dg FLI4L selbst ist unter der Adresse 192 168 2 1 erreichbar der VPN Server unter 192 168 3 1 Die Netzkonfiguration dazu ETH DRV N 2 ETH DRV 1 8139too ETH DRV 1 OPTION ETH DRV 2 ne ETH DRV 2 OPTION irq 9 io 0x300 IP ETH N 2 IP ETH 1 NAME IP ETH 1 IPADDR 192 168 2 1 IP ETH 1 NETWORK 192 168 2 0 IP ETH 1 NETMASK 255 255 255 0 IP ETH 2 NAME IP ETH 2 IPADDR 192 168 3 1 IP ETH 2 NETWORK 192 168 3 0 IP ETH 2 NETMASK 255 255 255 0 Der erste Treiber übernimmt die Ansteuerung der beiden PCI Karten Ursprünglich habe ich hier rtl8139 verwendet 8139too hat sich aber als deutlich stabiler erwiesen Da der Treiber zuerst geladen wird erscheinen die Netzwerkkarten als Interface eth0 und eth1 Der zweite Treiber wird für die ISA Netzwerkkarte verwendet und benötigt zusätzlich die Angabe des Interrupts und der IO Adresse die auf der Karte per Jumper eingestellt wurden und in der Plug Play Konfiguration des BIOS für ISA Karten reserviert wurden Konfiguration des VPN Servers OPT VPND wurde wie folgt konfiguriert OPT VPND yes VPND DEBUG no VPND IPADDR 192 168 3 1 VPND REMOTE 192 168 4 1 9 VPND NTDOMAIN VPND WINSADDR VPND USER N 1 VPND USER 1 USER xxxx VPND USER 1 PASS xxxx VPND USER 1 IP Dadurch erhalten Clients die per VPN verbunden sind eine IP Adresse aus dem Adressbereich 192 168 4 1 bis 192 168 4 9 WICHTIG Für Benutzername und Passwort sollte eine lange und möglichst wirre Zeichenfolge verwendet werden da man sonst möglicherweise wieder eine andere Sicherheitslücke aufreisst Damit darüber auch ein Internetzugang möglich ist wurde in der FLI4L Grundkonfiguration das Netz zusätzlich maskiert MASQ NETWORK 192 168 2 0 24 192 168 4 0 24 Die eigentliche Verbindung zum VPN Server läuft dabei weiterhin über das 3er Subnetz Der VPN Tunnel wird jedoch über das virtuelle 4er Netz errichtet Die Separierung der beiden Netze Transitnetz und VPN Tunnel ermöglicht eine saubere Konfiguration des Paketfilters dg Weitere Anpassungen Mit der bisher gezeigten Konfiguration ist die Lösung prinzipiell schon lauffähig allerdings ist aus dem WLAN heraus immer noch ein Zugriff auf den Router ohne vorherige Anmeldung via VPN möglich Um nun auch noch den Zugriff vom WLAN aus ausschliesslich auf den VPN Server zu beschränken kann das Paket OPT WLAN NIC eingesetzt werden Es sorgt dafür dass zusätzliche ipchains Regeln eingefügt werden die Zugriffe aus dem WLAN Netz entsprechend beschränken Meine früheren Ausführungen zu diesem Thema nehme ich hiermit zurück sowohl das beschriebene Forwarding in Anlehnung an OPT BCRELAY als auch die durch OPT WLAN NIC hinfällig gewordenen ipchains Regeln waren ziemlich sinnfrei Aber man kann immer etwas dazulernen Besonderheiten für die Client Konfiguration Die WLAN Netzwerkkarte wird auf das Transitnetz konfiguriert z B 192 168 3 3 dg Der VPN Server ist mit Windows 2000 und Windows XP direkt

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/absicherung-eines-wlan-mit-opt_vpnd (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Fix für Probleme mit DynDNS beim Booten von FLI4L 2.0.8 | Arno Welzel
    0 8 Hinweis Gilt nicht für FLI4L 3 0 0 oder neuer Diese Änderung bezieht sich auf die Version 2 1 16 von OPT DYNDNS Es kann sein dass bei neueren Versionen dieses Pakets diese Änderung nicht mehr erforderlich ist Das Problem Nach einem Reboot von FLI4L wurde der DynDNS Update bei der ersten Einwahl nicht immer zuverlässig ausgeführt Die Lösung Nach einem Hinweis in spline fli4l opt liegt das daran dass die DSL Verbindung bereits während des Bootvorgangs aufgebaut wird und der Update bei DynDNS nicht klappt solange der Bootvorgang noch nicht vollständig abgeschlossen ist Um dieses Problem zu umgehen kann die Datei opt etc ppp ip up so geändert werden dass vor dem Aufruf der übrigen ip up Scripte wozu auch der DynDNS Update gehört geprüft wird ob der Bootvorgang bereits abgeschlossen ist Wenn FLI4L regulär läuft wird der Update natürlich sofort nach der Einwahl gemacht Call all custom ip ups while f var run boot finished do sleep 1 done und ab hier wieder wie bisher for j in etc ppp ip up do if f j then j fi done Blog Allgemein Android Computer Fahrrad Reisen Reviews Umwelt Web FLI4L Einführung Die Hardware in meinem FLI4L

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/fix-fuer-probleme-mit-dyndns-beim-booten-von-fli4l-2-0-8 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Probleme mit OPT_LOGROTATE? | Arno Welzel
    neu gestartet Nun ist aber die Ausgabe von syslogd wiederum Grundlage für telmond wenn syslogd und klogd aktiv sind weshalb neben syslogd auch telmond neu gestartet werden muss Ich habe daher das Script opt files usr local bin logrotate sh am Ende für FLI4L 2 0 8 wie folgt erweitert killall telmond sleep 5 etc rc cfg etc rc d telmond start set x Wer OPT LOGROTATE für FLI4L 2 1 9 angepasst hat muss hier anders vorgehen boot rc cfg killall telmond sleep 5 etc boot d base helper etc rc d rc400 telmond start set x Dadurch passiert nun folgendes Zuerst wird telmond zwangsweise beendet Danach erfolgt eine kurze Pause von 5 Sekunden ohne die Pause klappte es bei mir nicht und schliesslich ein Neustart von telmond mit vorherigem Einlesen der Konfiguration Die Lösung hat noch einen Schönheitsfehler das Startscript von telmond erweitert die lokale syslog Konfiguration auf dem Router bei jedem Start um einen zusätzlich Eintrag damit Kernel Meldungen zusätzlich in einer eigenen Datei landen die von telmond verwendet wird Dadurch wird die syslog Konfiguration auf dem Router jeden Tag um eine Zeile erweitert Das stört zwar den regulären Betrieb zunächst nicht weiter und wird spätestens bei einem Neustart des Routers wieder gelöscht ist aber auch keine schöne Lösung Um diesen Effekt zu beheben kann man das telmond Script opt etc rc d telmond bzw ab FLI4L 2 1 9 opt etc rc d rc400 telmond anpassen Nachfolgend der relevante Abschnitt alt und neu Wichtig Bei FLI4L 2 1 9 ist statt etc rc d klogd die Angabe etc rc d rc330 klogd zu verwenden Alte Lösung if f etc rc d klogd then echo info var run kernel info etc syslog conf fifo opt syslog fifo var run kernel info bin mknod var run kernel info

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/probleme-mit-opt_logrotate (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Probleme mit OPT_SGRAPH? | Arno Welzel
    Dieses Paket startet u A beim Booten ein Endlos Script sgraph loop sh dass in einer Schleife die Aktualisierung der Datenbank ausführt und danach mittels sleep eine Pause einlegt In manchen Situationen kommt es leider dazu dass sleep abbricht und damit auch das gesamte Script beendet wird mit dem Ergebnis dass ab diesem Zeitpunkt keine Daten mehr erfasst werden und die Grafiken leer bleiben Eine Abhilfe ist die Verwendung von OPT EASYCRON unter FLI4L 2 0 8 bzw die Aktivierung des Cron Pakets bei neueren Versionen und die Einrichtung eines cron Jobs der die Datenbankaktualisierung vornimmt Das funktioniert in der Regel sehr viel zuverlässiger Zunächst ist dazu der automatische Start des Endlos Scripts in der Datei opt etc rc d rc801 sgraph auszukommentieren usr local bin colecho starting sgraph gn SGRAPH PATH sgraph loop sh Als zweiter Schritt ist der Update Job bei OPT EASYCRON einzutragen EASYCRON 1 CUSTOM EASYCRON 1 COMMAND usr local bin sgraph update sh EASYCRON 1 TIME 5 Hierbei ist zu beachten dass man die richtige Nummer verwendet falls man bereits Jobs definiert hat und auch EASYCRON N entsprechend anpasst Die Zeile 5 definiert die Zeitabstände Hier sind fünf Minuten angegeben was der Standardeinstellung von OPT

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/probleme-mit-opt_sgraph (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Workaround für Bootprobleme (Segmentation fault) unter FLI4L 2.0.8 | Arno Welzel
    die Datei opt etc rc local so zu ändern dass die Start Scripte der Zusatzpakete in etc rc d nacheinander und einzeln ausgeführt werden Die Idee dazu stammt von Michael Sauer und ist auch nur als Notlösung zu sehen mitunter gibt es trotzdem Probleme oder auch ganz andere Effekte die vorher nicht aufgetreten sind Im Zweifelsfall hilft nur eine komplette Neuinstallation bei der man erstmal nur die absolut notwendige Minimalinstallation einrichtet und dann schrittweise die einzelnen Pakete dazunimmt die man einsetzen möchte Man sollte bei allen Schwierigkeiten nicht vergessen dass FLI4L eigentlich nur als schlanker Router gedacht ist und nicht als Universal Kommunikationsserver Da ich schon Nachfragen deswegen hatte rc start sh wird innerhalb des Scripts automatisch erzeugt Für den Fall dass jemand nicht genau weiss wie er diesen Patch einbringen soll hier noch eine kurze Anleitung auf Anregung von Juergen Foterek der mich darauf angesprochen hat Die beschriebenen Änderungenen sind mit einem Texteditor auf dem Quellrechner vorzunehmen von dem aus man die FLI4L Bootdiskette erstellt bzw das Update via imonc ausführt Die Datei rc local findet sich im Verzeichnis opt etc von FLI4L Wenn man FLI4L Dateien z B nach c fli4l gelegt hat ist Datei rc local in c fli4l opt etc zu finden Man öffnet die Datei und sucht sich die Stelle die wie unten beschrieben losgeht und ersetzt den gesamten Abschnitt bis zu der Zeile mit chmod 400 etc shadow durch den unten gezeigten Text Dann speichert man das Ganze und führt ein Update seiner FLI4L Installation aus optional packages etc rc d rc PACKAGE examples rc lcd rc modem rc telnetd rc ftpd for j in etc rc d rc do if f j then usr local bin dtou j strip CRs ms j ms neu rc start etc rc start sh echo bin sh

    Original URL path: http://arnowelzel.de/wp/projekte/fli4l/workaround-fuer-bootprobleme-segmentation-fault-unter-fli4l-2-0-8 (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •