archive-de.com » DE » A » ANTISEMITISMUS-ERFAHRUNGEN.DE

Total: 21

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Antisemitismus/Erfahrungen — Website
    auf Fremde und Andere Auschwitz ist historische Vergangenheit die Erfahrungen der Shoah sind es nicht Das extrem traumatisierende Geschehen belastet Überlebende ihre Kinder und Kindeskinder bis heute Das ihnen zugefügte Leid wurde durch eine in der Bundesrepublik vielerorts fehlende gesellschaftliche Anerkennung nachträglich noch verstärkt So zeigen sich bei manchen Nachkommen von Über lebenden Symptome die von Menschen erwartet werden könnten die selbst Opfer der NS Verfol gung waren Antisemitische Phantasmen und Projektionen wirken bei den TäterInnen MitläuferInnen und ZuschauerInnen der NS Verbrechen über die vermeintliche Stunde Null hinaus fort Noch ihre Nachkommen sind mit der Erfahrung von Antisemitismus in der Weise konfrontiert dass in ihnen die schuldhaften Verstrickungen der Eltern und Großeltern auf widersprüchliche Weise wirksam bleiben Schuld und Erinnerungsabwehr sind der Kern des Antisemitismus nach und zum Teil auch wegen Auschwitz Klassische antisemitische Stereotype überdauern in neuem Gewand und dies nicht nur in rechtsextremen Kreisen Ziel dieser Tagung ist es die unterschiedlichen Dimensionen Wirkungsweisen und Erfahrungen von Antisemitismus nach Auschwitz aus verschiedenen Perspektiven zu thematisieren bewusst zu machen und so eine eigene Auseinandersetzung anzustoßen Im Einzelnen geht es etwa um folgende Fragen Wie wird Antisemitismus in Überlebenden Familien szenisch erinnert Und welche Bedeu tung haben vor diesem Hintergrund neue Erfahrungen von Antisemitismus Wie erhalten und erneuern sich bei TäterInnen oder MitläuferInnen antisemitische Poten tiale nach 1945 Wie werden diese an ihre Nachkommen weitergegeben Durch welche Mechanismen vollzieht sich die gesellschaftliche Re Produktion von Anti semi tismus nach Auschwitz Wie wird Antisemitismus im Selbsterleben von jüdischen und nicht jüdischen Menschen in Deutschland sowie in deren Begegnungen wirksam Welche intersektionalen Verbindungen des Antisemitismus nach Auschwitz gibt es mit ande ren Diskriminierungs und Exklusionserfahrungen Diese Fragen erfordern primär qualitativ empirische Zugänge Die verschie denen Tagungsbeiträge basieren auf sozialpsychologischen sprach und sequenzanalytischen psychoanalytisch tiefen hermeneutischen und gruppenanalytischen Untersuchungen der verschiedenen Äußerungs und Herstellungsformen

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Antisemitismus/Erfahrungen — Website
    auf Fremde und Andere Auschwitz ist historische Vergangenheit die Erfahrungen der Shoah sind es nicht Das extrem traumatisierende Geschehen belastet Überlebende ihre Kinder und Kindeskinder bis heute Das ihnen zugefügte Leid wurde durch eine in der Bundesrepublik vielerorts fehlende gesellschaftliche Anerkennung nachträglich noch verstärkt So zeigen sich bei manchen Nachkommen von Über lebenden Symptome die von Menschen erwartet werden könnten die selbst Opfer der NS Verfol gung waren Antisemitische Phantasmen und Projektionen wirken bei den TäterInnen MitläuferInnen und ZuschauerInnen der NS Verbrechen über die vermeintliche Stunde Null hinaus fort Noch ihre Nachkommen sind mit der Erfahrung von Antisemitismus in der Weise konfrontiert dass in ihnen die schuldhaften Verstrickungen der Eltern und Großeltern auf widersprüchliche Weise wirksam bleiben Schuld und Erinnerungsabwehr sind der Kern des Antisemitismus nach und zum Teil auch wegen Auschwitz Klassische antisemitische Stereotype überdauern in neuem Gewand und dies nicht nur in rechtsextremen Kreisen Ziel dieser Tagung ist es die unterschiedlichen Dimensionen Wirkungsweisen und Erfahrungen von Antisemitismus nach Auschwitz aus verschiedenen Perspektiven zu thematisieren bewusst zu machen und so eine eigene Auseinandersetzung anzustoßen Im Einzelnen geht es etwa um folgende Fragen Wie wird Antisemitismus in Überlebenden Familien szenisch erinnert Und welche Bedeu tung haben vor diesem Hintergrund neue Erfahrungen von Antisemitismus Wie erhalten und erneuern sich bei TäterInnen oder MitläuferInnen antisemitische Poten tiale nach 1945 Wie werden diese an ihre Nachkommen weitergegeben Durch welche Mechanismen vollzieht sich die gesellschaftliche Re Produktion von Anti semi tismus nach Auschwitz Wie wird Antisemitismus im Selbsterleben von jüdischen und nicht jüdischen Menschen in Deutschland sowie in deren Begegnungen wirksam Welche intersektionalen Verbindungen des Antisemitismus nach Auschwitz gibt es mit ande ren Diskriminierungs und Exklusionserfahrungen Diese Fragen erfordern primär qualitativ empirische Zugänge Die verschie denen Tagungsbeiträge basieren auf sozialpsychologischen sprach und sequenzanalytischen psychoanalytisch tiefen hermeneutischen und gruppenanalytischen Untersuchungen der verschiedenen Äußerungs und Herstellungsformen

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/front-page (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Website
    aktuellen Bereich Erweiterte Suche Sektionen Startseite Programm Über uns Anmeldung Orga Sie sind hier Startseite Info Fehler Die Verwendung von Cookies ist nicht erlaubt Sie müssen Cookies erlauben bevor Sie sich anmelden können Benutzername Passwort Passwort vergessen Sollten Sie Ihr

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/login (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Programmübersicht — Website
    des Antisemitismus nach Auschwitz im Alltagsdiskurs der 1950er Jahre Jan Lohl Angela Moré 12 45 Mittagspause 14 00 Vortrag Antisemitismus in Deutschland im Kontext der Abwehr von Schuld und Scham Katharina Rothe und Judith Lebiger Vogel Nadine Teuber 15 00 Vortrag Die Reproduktion von Antisemitismus bei der interaktiven Herstellung von NS Vergangenheit Ko Konstruktionen in den 1980er Jahren Andrea Neugebauer Ruth Zeifert 16 00 Pause 16 30 Gruppenanalytischer Reflektionsraum Angela

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/programm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Über uns — Website
    uns Info Über uns Veranstalter Innen der Tagung sind das Sigmund Freud Institut die Fachhochschule Frankfurt am Main und die Überregionale Forschungsgruppe am Sigmund Freud Institut zu den psychosozialen Spätfolgen der Shoah Die Veranstaltung wird unterstützt durch Impressum Ruth Zeifert

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/kontakt (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Anmeldung & Orga — Website
    hier Startseite Anmeldung Orga Info Anmeldung Orga Tagungsgebühren VollzahlerInnen 60 StudentInnen und KandidatInnen psychotherapeutischer Weiterbildung 20 In den Tagungsgebühren ist ein Buffet am Samstagsabend 8 September enthalten Anmeldungen bis zum 15 August 2012 unter der E mail Adresse antisemitismus erfahrungen sigmund freud institut de Unterkunft Wenige 100 Meter vom Veranstaltungsort sind Zimmer für Tagungsteilnehmer vorgemerkt 55 00EZ 70 00DZ inkl Frühstück bis 01 08 12 unter Tagung Fachhochschule Hotel Alleenhof

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/anmeldung (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Forschungsgruppe — Website
    dar und verursachte die Zerstörung jahrhundertealter jüdischer Lebenswelten Diese Zäsur zeitigte weitreichende psychosoziale Folgen In der transdisziplinären Forschungsgruppe wird verschiedenen Aspekten dieser Auswirkungen sowohl auf der Seite der Überlebenden und ihren Nachfahren wie auch auf der Seite der ehemaligen TäterInnen und MitläuferInnen und ihrer Kinder und EnkelInnen nachgegangen Einzel wie gemeinsame Projekte umkreisen ihre Themen aus unterschiedlichen Fachperspektiven wie der Psychoanalyse der Psychologie der Sozialpsychologie der Soziologie den Geschichtswissenschaften und der Pädagogik In Bezug auf die Überlebenden stellen sich in erster Linie Fragen nach dem Trauma der Ersten Generation den intergenerationellen Trauma Transmissionsprozessen und dem Leben der Kinder und Kindeskinder nach der Shoah Gefragt wird in diesem Zusammenhang nach jüdischem Leben insbesondere in Deutschland und Österreich Desweiteren wird die Bedeutung familiärer Verfolgungserfahrungen und ihrer Übermittlung in individuellen Lebensentwürfen Identitätskonstruktionen und bei Migrationsentscheidungen erforscht Bei TäterInnen und MitläuferInnen liegt der Forschungsschwerpunkt auf dem individuellen und kollektiven Umgang mit Schuld und Scham dem bewussten unbewussten Fortwirken der nationalsozialistischen Identifizierungen bei den ehemaligen Volksgenossen und den Gefühlserbschaften des Nationalsozialismus bei ihren Nachkommen Hier werden die Spuren untersucht die die nationalsozialistische Gesellschaft und die Shoah in Wissensbeständen Affektdynamiken und sozialen Interaktionen in den post nationalsozialistischen Gesellschaften hinterlässt Ein besonderer Fokus liegt auf den verschiedenen

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/forschungsgruppe-am-sigmund-freud-institut-zu-den-psychosozialen-spaetfolgen-der-shoah (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Website
    uns Anmeldung Orga Sie sind hier Startseite Info Passwort vergessen Aus Sicherheitsgründen speichern wir Ihr Passwort verschlüsselt und können es Ihnen daher nicht per E Mail schicken Um ein neues Passwort zu erhalten tragen Sie unten bitte Ihren Benutzernamen ein Wir werden Ihnen daraufhin eine E Mail schicken in der das weitere Vorgehen beschrieben ist Passwort vergessen Mein Benutzername ist Falls das nicht funktioniert z B weil Sie Ihren Benutzernamen

    Original URL path: http://www.antisemitismus-erfahrungen.de/mail_password_form?userid= (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •