archive-de.com » DE » A » ANP-RNK.DE

Total: 450

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • KAB-/ANP-OnlinePortal > Auf den Spuren von elektronischen Leiterplatten
    für Arbeitnehmerseelsorge KAB Uwe Terhorst aus Mannheim Gemeinsam haben sich Betriebsräte durch Fachleute z B von der Arbeitsagentur beraten lassen um für Beschäftigte in beteiligten Unternehmen bestmögliche Lösungen zur Überwindung der Krise zu erzielen Auch nach der Krise treffen sich die Betriebsräte in regelmäßigen Abständen um über aktuelle betriebliche Fragen aber über sozial und gesellschaftspolitische Fragen zu sprechen Um die beteiligten Unternehmen da wo die Betriebsräte täglich handeln auch den anderen Teilnehmern näher zu bringen werden regelmäßig Betriebsbesuche in den beteiligten Unternehmen durchgeführt Jüngst begrüßte die Firma atg Luther Maelzer GmbH in Wertheim Reicholzheim die Besucher des Arbeitskreises Wertheimer Betriebsräte unter der Leitung von Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerseelsorge zu einem informativen Firmenrundgang Die Betriebsräte der gastgebenden Firma empfingen die Betriebsratskollegen zu dieser zweieinhalbstündigen Veranstaltung Schon bei der Vorstellung der zu testenden Leiterplatten zeigte sich das große Interesse der Besuchergruppe durch Nachfragen zu den gezeigten Varianten der Leiterplatten in allen Größen die auch flexibel oder auf keramischer Basis sein können In einer Präsentation wurden die Firma und ihre Produkte und Dienstleistungen vorgestellt Die Firma atg Luther Maelzer ist der weltweit größte Anbieter von Maschinen zum Test von elektronischen Leiterplatten Leiterplatten werden in jedem elektrischen Artikel z B in Computern Handys und heutzutage z B auch in Autos eingesetzt Seit 1979 produziert und vertreibt die Firma ihre Testsysteme mit 70 Mitarbeitern in Reicholzheim einem Entwicklungsstandort in Wunstorf bei Hannover und einer Fertigung in China Der Test mit den Maschinen von atg Luther Maelzer stellt sicher dass die Leiterbahnen auf den Platinen keine unerwünschten Unterbrechungen oder Kurzschlüsse aufweisen Dazu bietet man zwei Arten von Testsystem an die sogenannten Paralleltester mit einem Nadelbett die mit vielen Nadeln gleichzeitig alle Kontaktstellen der Leiterplatte messen Für kleine Mengen von Leiterplatten oder besonders dicht liegende Leiterbahnen verwendet man sogenannte Fingertester bei denen 8 oder 16 frei

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-07-06-Auf-den-Spuren-von-elektronischen-Leiterplatten-.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • KAB-/ANP-OnlinePortal > ?Unser Sekretär? wurde 50 Jahre
    100 Frauen und Männer der KAB und befreundeter Organisationen und Weggefährten kamen um Ulf Bergemann zu seinen 50 Geburtstag zu gratulieren Der Nell Breuning Saal der KAB im Quadrat D 6 5 war schnell überfüllt so dass viele in den Gängen und Fluren verweilen mussten bis sie zum Geburtstagskind vordringen konnten Jeder der da war hätte etwas sagen können aber die Zeit hätte nicht gereicht so hat man sich verständigt dass Uwe Terhorst Brigitte Smolka und Reinhard Siegel jeweils eine kurze Laudation von Seiten der Region hielten Vom Diözesanverband der KAB überbrachten die Vorsitzende Maria Baur und der Diözesanpräses Friedbert Böser die Glückwünsche Familie und Freunde des Geburtstagskindes hatten zusammen mit dem bewährten Team um Hilde Maringer und Spiros Lytras ein kulinarisches Feuerwerk gezaubert so dass man nicht wie üblich sorgenfrei und erleichtert von der KAB nach Hause gegangen ist sondern beschwert und sorgenreich der Figur wegen Reinhard Siegel Bezirksvorsitzender aus Mannheim beschrieb es in seiner Laudatio so Der Herr aber war mit Joseph und er war ein Mann dem alles gelang 1 Mose 39 2 Ich hörte dass eine der frühesten englischen Bibelübersetzungen Joseph in diesem Vers als lucky fellow bezeichnete d h Glückspilz Vielleicht hatte lucky zu jener Zeit eine etwas andere Bedeutung aber wir sind doch froh dass spätere Übersetzer Joseph aus dem Reich glücklicher Zufälle entfernt haben Wir die KAB Mannheim befinden uns aber im Reich der glücklichen Zufälle und gelungenen Fügungen die uns einen herausragenden Sekretär geschenkt haben Einen Sekretär der die Dinge mit schneller Auffassungsgabe umsetzen kann eine öffentlichkeitswirksame und im biblischen Sinne erfolgreiche Arbeit Nicht für sich sondern für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für die Kolleginnen und Kollegen die die Hilfe der KAB gebraucht haben Er war es der die Beziehungen zu Betriebsräten zu Personalräten zu Gewerkschaften und zum DGB partnerschaftlich ausgebaut hat

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-06-14-Unser-Sekretaer-wurde-50-Jahre.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > Kommt jetzt der Aufbruch?
    Bauten wo Bewegungsmelder die Beleuchtung in den Gebäuden regulieren brachte der Bundespräses dies als Gleichnis für die Zukunft unserer Kirche Wenn wir uns nicht bewegen geht das Licht aus Wir werden überflüssig erkennen nicht die Zeichen der Zeit werden Ballast der Geschichte und sitzen buchstäblich im Dunkeln Beginnt nun der Aufbruch damit wir uns in der Kirche bewegen oder gehen wir zur Tagesordnung über Und kritisch an die KAB gefragt einer Bewegung die das Wort auch im Namen trägt Wohin bewegt sich die KAB wo gibt es hier neue Aufbrüche Ein Aufbruch war sicher der Arbeitnehmerempfang von KAB und Arbeitnehmerseelsorge während des Katholikentages Erstmalig wurde zu solch einem Empfang eingeladen und ca 200 Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer waren gekommen Für manche die einzige Veranstaltung die die Betriebs und Personalräte während des Katholikentages besucht haben die anderen Angebote waren ja allzu oft auf kirchliche Insider zugeschnitten Kardinal Marx der die Bedeutung des Dialoges zwischen Kirche Gewerkschaften ArbeitnehmerInnen und kirchlichen Funktionsträgern hervorhob fand die Idee des Arbeitnehmerempfangs so gut dass er anregte bei künftigen Kirchen und Katholikentagen einen solchen Empfang zu einer ständigen Einrichtung werden zu lassen Dies sollten auch die Verantwortlichen des Katholikentages hören denn diese Zielgruppe gehört leider nicht zu ihren ersten Ansprechpartnern was durchaus auch bei der einen oder anderen Entscheidung des ZdKs zu spüren war Einen besonders großen Zuspruch fanden die Hafenrundfahrten sowie der ständige Treff im Arbeitnehmer Cafè im Quadrat D 4 4 wo abends auch ein kleines Rahmenprogramm angeboten wurde Den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern um Hildegard Maringer ist hier besonders zu danken Die beiden Info Stände der KAB und des Weltnotwerkes waren gut besucht interessante Gespräche konnten geführt werden Und auch die Fernfahrer Kirche hatte mit einem eigenen Angebot beim Technoseum Impulse setzen können Bleibt immer noch die Frage des Aufbruchs für die Kirche

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-05-23-Kommt-jetzt-der-Aufbruch.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > Sonntag ein Geschenk des Himmels
    Feuerwehr und der Stadt Mannheim ein riesiges Transparent am Turm von St Sebastian enthüllten worauf zu lesen ist Sonntag ein Geschenk des Himmels Zu diesem Ruhe Mob hatte die KAB Katholische Arbeitnehmer Bewegung und das Referat Arbeitnehmerseelsorge am Freitag den 11 Mai eingeladen um im Vorfeld des Katholikentages auf die Thematik des Sonntagsschutzes besonders hinzuweisen Gekommen waren weit mehr Teilnehmer als die Veranstalter gedacht hatten Die über 50 Liegestühle waren schnell besetzt so dass nur etwa die Hälfte der Besucher bequem den Grußworten der Rednerinnen und Redner lauschen konnten Gekommen waren neben vielen Mitgliedern der KAB auch Vertreter der Stadtkirche Gewerkschaftsvertreter und befreundete Organisationen Der 1 Bürgermeister Christian Specht gratulierte der KAB zu dieser Aktion und betonte dass es auch der Stadt ein Bedürfnis sei nur in sehr engen Grenzen Sonntagsarbeit zulassen Er betonte dass es nicht darum gehe in den Bereichen Sonntagsarbeit einzuschränken wo dem Mensch unmittelbar geholfen wird wie im Pflegebereich oder der öffentlichen Sicherheit sondern dort wo es um den Kommerz gehe Hier gelte es enge Grenzen zu setzen und wachsam zu sein damit der Sonntag ein Tag der Ruhe Besinnung und des Ausspannens bleibe Der Freiburger Weihbischof Rainer Klug erinnerte daran dass die ersten Christen lange für den arbeitsfreien Sonntag kämpfen mussten und dieser nicht selbstverständlich sei Erst Kaiser Konstantin hatte im 4 Jahrhundert den Sonntag eingeführt Heute so der Weihbischof sei der Sonntag aber auch für die Städte wichtig damit sie wieder Atem holen können Nicht nur für die Christen so Klug sondern für alle Menschen in einer Gesellschaft sei es wichtig inne zu halten und den Sonntag zu feiern Vom Diözesanverband der KAB Freiburg betonte deren Vorsitzende Maria Baur dass es schon lange ein Anliegen der KAB und der evangelischen Partnerorganisationen sei die Bedeutung des Sonntags wach zu halten und vor vielerlei Zugriffen zu

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-05-11-Sonntag-ein-Geschenk-des-Himmels.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > "Arbeit im Quadrat"
    war nämlich das Thema Arbeit nicht als ein besonderer Schwerpunkt vorgesehen Die beiden in der Region bekannten Vertreter der KAB und Arbeitnehmerseelsorge KAB Diözesansekretär Ulf Bergemann und Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerseelsorge setzten sich in mehreren Gesprächen sehr deutlich für eine besondere Schwerpunktsetzung ein Das Thema Arbeit darf beim Katholikentag nicht fehlen und der guten Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und kirchlicher Arbeitnehmerseelsorge die in der Region Tradition hat müsse Rechnung getragen werden so die beiden Vertreter der KAB und Arbeitnehmerseelsorge Das Programm kann sich sehen lassen Zum ersten Mal wird es einen ständigen Treffpunkt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer während des Katholikentages geben Arbeit im Quadrat heißt das Zentrum das im Quadrat D 4 4 beim Förderband beheimatet sein wird U a wird dort die Ausstellung Gute Arbeit in der Kapelle des Förderbandes zu sehen sein aber auch ein Info Cafè Möglichkeit der Auszeit und an zwei Abenden besondere Einladungen für Frauen und Männer der KAB und Arbeitnehmerseelsorge Betriebsseelsorge Die Mannheimer Abende am Donnerstag 17 Mai mit Kabarettist Prof Dr Hans Peter Schwöbel und am Freitag 18 Mai mit der Sängerin Raffaela bringen die Verantwortlichen der kirchlichen Arbeitnehmerseelsorge zusammen Ein besonderer Höhepunkt wird ein Arbeitnehmerempfang am Freitag 18 Mai um 18 Uhr im Technoseum sein Der KAB ist es gelungen den Münchner Kardinal Reinhard Marx und den DGB Vorsitzenden Michael Sommer für diesen Abend zu gewinnen Unter dem Thema Arbeitsplätze am Wasser werden drei Hafenrundfahrten in Kooperation mit der Mannheimer Hafengesellschaft während des Katholikentages angeboten Und im Rahmen der Dauerausstellung im Technoseum zur Entwicklung der Industriegesellschaft wird Jesuitenpater Weghaus Führungen zur Entwicklung der Katholischen Soziallehre anbieten Vor dem Technoseum wird während des Katholikentages ein Truck der Fernfahrer Seelsorge stehen auf dem verschiedene Talkrunden angeboten werden Damit nicht genug Bereits vor dem Katholikentag wird am Freitag 11 Mai um 13 30 Uhr mit

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-04-24-Arbeit-im-Quadrat.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > Begegnung mit Religion und Geschichte
    Rom war 88 Frauen und Männer aus der gesamten Erzdiözese waren vom 9 16 März auf Pilgerfahrt nach Rom Die von Mannheim aus organisierte Fahrt wurde wieder vom KAB Diözesansekretär Ulf Bergemann und dem Vorsitzenden des Ortsverbandes Mannheim Mitte Spiros Lytras organisiert und geleitet Für die spirituelle Begleitung der Pilgerinnen und Pilger war Jesuitenpater Burghard Weghaus mit in Rom dabei Für viele war es die erste Fahrt nach Rom so dass natürlich römische Altstadt und das antike Rom ebenso zum Besichtigungsprogramm gehören mussten wie das christliche Rom Schon beim Angelus Gebet am Sonntag schickte der Papst persönliche Grüße an die Pilger aus Mannheim was viele Frauen und Männer der Pilgerreise beeindruckte schließlich waren tausende von Frauen Männern und Kindern aus aller Welt auf den Petersplatz gekommen und nur ein oder zwei Gruppen begrüßte der Papst in der Heimatsprache Ein weiterer Höhepunkt der Reise nach Rom war ein Gottesdienst früh morgens am Grab des Heiligen Petrus Nur wenigen ist es möglich dort Gottesdienst zu feiern Dieser Tag war geprägt vom Besuch der Vatikanischen Gärten und der St Peters Basilika Nach einem weiteren Tag mit dem Besuch der großen Basiliken der Stadt nahmen die Pilgerinnen und Pilger der KAB selbstverständlich an der Papstaudienz teil Wie immer ist hier die Vielfältigkeit der Weltkirche greifbar Menschen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten kommen nach Rom um dem Heiligen Vater nahe zu sein Auch hier wurde die Gruppe vom Sprecher des Vatikans begrüßt Da die Gruppe sehr nahe beim Papst saß konnte die Gruppe durch ihr Jubeln beim Erwähnen des Gruppennamens gut und deutlich auf sich aufmerksam machen Der Papst bezeugte durch ein Lächeln und die Erwiderung des Grußes dass er die Mannheimer wahrgenommen hatte Auch den Freiburger Erzbischof Dr Robert Zollitsch konnten die KAB Pilger begrüßen Er nahm ebenfalls an der Audienz auf dem Petersplatz

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-03-22-Begegnung-mit-Religion-und-Geschichte.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > Solidarität mit Schlecker-Beschäftigten
    Forderungen für die Weiterführung eines Schlecker der Zukunft Diese desaströse Lage ist unserer Meinung nach Folge einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Unternehmenspolitik mit schwerwiegenden Fehlern verbunden mit der Weigerung die wirkliche Lage wahrzunehmen und rechtzeitig entsprechende Änderungen vorzunehmen Zu dieser Verweigerung gehörte auch die grundsätzliche Missachtung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem Recht auf einen menschenwürdigen Umgang und auf Anerkennung Umso mehr haben wir Respekt davor wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Filialen den Lagern und in der Verwaltung ihre Arbeit bisher geleistet haben und weiterhin leisten auch unter diesen Vorzeichen Wir haben Respekt dafür wie sie sich mit hohem persönlichem Einsatz mit oftmals nötiger Kreativität und gegen viele Hindernisse für ihre Filiale eingesetzt haben Und wir sind sehr dankbar dafür dass viele in den vergangenen Jahren den Mut und die Courage gezeigt haben ihre Mitbestimmungsrechte einzufordern und einzulösen Nur mit Hilfe von immer mehr Betriebsratsgremien und damit auch mit Hilfe der Gewerkschaft Ver di war es möglich einen im Vergleich guten Tarifvertrag mit einer ordentlichen Gehaltsstruktur abzuschließen Im Moment ringen Insolvenzverwalter einerseits und Ver di mit Gesamtbetriebsrat andererseits unter Hochdruck und unter ungemein großer zeitlicher wie persönlicher Belastung um die Zukunft aller der zu Kündigenden wie der Bleibenden In dieser großen Verantwortung stärken wir den Arbeitnehmervertretern ausdrücklich den Rücken und erklären unsere Solidarität mit allen Beschäftigten Wir sagen zu und rufen Kunden und Verbraucher dazu auf weiter bei Schlecker einzukaufen Wir fordern den von einer Kündigung Betroffenen im Rahmen einer Transfergesellschaft die Möglichkeit von Qualifizierung und Neuorientierung zu geben Das gehört für uns zu einer sozialpolitischen Verantwortung ebenso wie die Forderung an Politik und Gesellschaft über finanzielle Mittel die Verhandlungen zeitlich zu entzerren und dadurch gerechtere wie tragfähigere Lösungen zu finden für die Beschäftigten wie für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens Schlecker Wir fordern die Landes wie Kommunalpolitik

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-03-07-Solidaritaet-mit-Schlecker-Beschaeftigten.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KAB-/ANP-OnlinePortal > KAB stellt sich Herausforderungen
    heute sagen KAB stellt sich Herausforderungen Bezirksverbandstag bestätigt Vorstand Jahresthema Datum 07 März 2012 Mannheim 07 März 2012 Der Bezirksverband Mannheim der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB traf sich am Dienstag zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung U a wurde beim Bezirksverbandstag im Nell Breuning Saal der Vorstand für die nächsten vier Jahre bestätigt Die Vorsitzende Hildegard Graf Almenhof der Vorsitzende Reinhard Siegel Casterfeld und die beiden Stellvertreter Brigitte Smolka Seckenheim und Bruno Dörr Almenhof konnten sich über die einstimmige Wiederwahl freuen Auch der Kassier des Bezirkes Klaus Sommer wurde nach einem tadellosen Kassenbericht und seiner Entlastung einstimmig wiedergewählt Im Mittelpunkt des Bezirksverbandstages stand aber die inhaltliche Ausrichtung für die nächsten Jahre Das Leitthema der nächsten vier Jahre dass beim letzten Bundesverbandstag in Würzburg beschlossen wurde lautet Nachhaltig leben arbeiten Ab diesem Jahr soll bis Mitte nächsten Jahres das Schwerpunktthema Klug einkaufen in den Fokus gestellt werden Wir können durch unser persönliches Einkaufsverhalten so der KAB Diözesansekretär Ulf Bergemann das Warenangebot beeinflussen und so für menschenwürdige Arbeitsbedingungen sorgen Auch das regionale Warenangebot zu bevorzugen so Bergemann sei ein wichtiger Baustein für nachhaltiges Leben KAB Präses Burghard Weghaus skizzierte den Leitantrag des Bundesverbandes und hob besonders die Bedeutung der Nahrungsproduktion in den Mittelpunkt Es

    Original URL path: http://www.anp-rnk.de/presse/2012-03-07-KAB-stellt-sich-Herausforderungen.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •