archive-de.com » DE » A » AMMERSEEBAHN.DE

Total: 7

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Willkommen
    eingleisige Strecke Richtung Ammersee ab vorbei am Kloster St Ottilien Schondorf Utting und dem Luftkurort Dießen nach Weilheim Obb wo sie nach 54 5 Km endet Auf dem elektrifizierten Streckenabschnitt Mering Geltendorf dient die Ammerseebahn noch heute als wichtigste Umleitungsstrecke zwischen den Metropolen Augsburg und München Der Streckenabschnitt Geltendorf Weilheim ist der romantischste Streckenabschnitt der Ammerseebahn in diesem Abschnitt geht es stellenweise sehr nahe am Ammersee entlang leider fast kein

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Bahnhöfe
    ging durch die Presse und erntete bei sehr vielen allerhöchsten Respekt und Dank für den Lokführer sowie der BRB eine nicht alltägliche Aktion Schienenersatzverkehr Z Zt nichts bekannt BRB transdev Bahnhöfe von Mering bis Weilheim Obb Ein Dokumentation von einst

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Bahnhofe/bahnhofe.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Nebenlinien
    alltägliche Aktion Schienenersatzverkehr Z Zt nichts bekannt BRB transdev Auf den nachfolgenden Unterverzeichnissen können Sie weitere Bahnhöfe sehen die sich in unmittelbarer Nähe der Ammerseebahn auf der Allgäubahn befinden Bild oben Blick auf den Bahnhof Weilheim von Norden her mit Berge im Hintergrund Leider sind zwei von den drei Bahnhöfen aufgelöst worden da sie Damals unrentabel geworden sind Heute könnte man diese Haltestellen für den Berufsverkehr wieder öffnen aber dies

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Nebenlinien/nebenlinien.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Planungen
    aber dafür wurden Bahnhöfe und andere Bauwerke saniert erneuert oder sie verschwanden ganz von der Ammerseebahn oder den umliegenden Linien Mit den nachfolgenden Seiten unter Planungen wird die Veränderung auf der Ammerseebahn etwas deutlich gemacht Die Grafik zeigt was um 1900 alles an Eisenbahnstrecken geplant wurde Nicht eingezeichnet ist die Weiterführung der Bahnlinie von Füssen über Imst und Reschen nach Mals entlang des Vinschgau nach Meran Ein Tunnel wurde bereits

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Planungen/planungen.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Zeitraffer
    Augsburg stationiert Dezember 1978 Der 300 S Bahn Triebzug der Baureihe ET 420 der ET 420 287 5 wird an die DB ausgeliefert Juni 1979 Die letzte von MaK Maschinenbau GmbH Kiel gebaute dieselhydraulische Lokomotive der Baureihe 218 die 218 499 2 wird an die DB ausgeliefert Damit ist das Verdieselungsprogramm abgeschlossen Insgesamt sind in den letzten 30 Jahren 3200 dieselhydraulische Lokomotiven beschafft worden 1980 Einführung der Sommerzeit bei den meisten europäischen Bahnen Der letzte Dampfkran der DB wird in der Bundesbahndirektion Hamburg ausgemustert Mai 1981 Bei der Münchner S Bahn werden die südlichen Vorortstrecken von Wolfratshausen und Holzkirchen über Solln an die S Bahn Stammstrecke angeschlossen Dazu ist im Vorfeld des Münchner Hauptbahnhofs westlich der Donnersberger Brücke ein gleisfeldquerender Tunnel errichtet worden Juni 1981 Die Laufleistungen der Dieselmotoren der Baureihe 218 werden immer besser Über eine Million Kilometer werden ohne Zwischenausbesserung zurückgelegt Diese schadenfrei Laufleistung ist gegenüber Straßenfahrzeugen zum Beispiel Omnibusmotoren doppelt so hoch 01 08 1982 Die Untersuchungsfristen bei den BR 218er wird von 800 000 auf 1 000 000 Kilometer angehoben 1987 Die DB hat die letzten fünf ihrer ehemaligen Trans Europ Express Dieseltriebzüge TEE der Baureihe 601 ins Ausland verkauft 28 05 21 06 1988 In dieser Zeit fand ein Testbetrieb mit vier holländische Doppelstockwagen in kanariengelb und zwei BR120 als zukünftigen S Bahn Ersatz statt Jedoch konnte sich diese Variante nicht durchsetzen da der Ein und Ausstieg zu viel Zeit in Anspruch nimmt 31 12 1988 Am letzten Tag des Jahres 1988 fand der kurioseste Unfall in der S Bahn Geschichte statt worüber heute noch gesprochen wird In Ebersberg Endstation der S4 Geltendorf Ebersberg mußte der Lokführer kurz auf die Toilette als er zurückkam war die S Bahn weg Als er sofort Alarm schlug wurden die Fahrdienstleiter auf der Strecke Ebersberg Wasserburg verständigt da die Strecke stets bergab ging Nach 20 Kilometer Geisterfahrt wurde die S Bahn auf ein Abstellgleis geleitet wo sie auf einen Prellbock aufprallte und erheblich deformiert wurde Das Kuriose noch dabei auf dem Zugzielanzeiger stand S4 Geltendorf und das in Wasserburg am Inn 30 04 1990 Die Strecke zwischen Pasing und Grafrath wird nun durch die Betriebssteuerzentrale BSZ in Pasing ferngesteuert Ab Grafrath übernimmt der Fahrdienstleiter in Geltendorf die Verantwortung 02 06 1991 Zu diesem Datum fand im S Bahnbereich von München ein Linientausch statt Die S4 die von Geltendorf nach Ebersberg fuhr wurde mit der S5 getauscht Die S4 endet jetzt am Ostbahnhof und die S5 fährt nun von Herrsching nach Ebersberg Die Streckenlänge der S4 hat sich nun verkürzt auf 46 1 Km 1993 In Geltendorf ging das Unterwerk das sich im westlichen Teil des Bahnhofes an der Ammerseebahn befindet in Betrieb 1999 Die ersten DESIRO VT 642 von Siemens werden ausgeliefert 2000 12 000 Form und Flügelsignale gab es noch 1997 die mit Propangas betrieben wurden Nach einer Versuchsphase auf der Ammerseebahn und einer Bahn in Niederbayern werden Bundesweit alle Propangasbetriebenen Signale gegen Solaranlagen umgebaut Siemens AG Bereich Verkehrstechnik lieferte ein innovatives Produkt von 16 000 LED Lichtpunkte und 3 500 Solaranlagen an die Bahn AG daß Umweltfreundlich und wirtschaftlich arbeitet Pro Lampe werden 60 LEDs mit einer Leistungsaufnahme von 1 Watt eingesetzt Propangasflaschen mussten alle sechs Wochen getauscht werden Somit spart sich die Bahn AG jährlich ca 15 Millionen DM ein Nebeneffekt Durch den permanenten Betrieb mit Gas entstanden emittierende Schadstoffe die durch diese neue Technik reduziert wird Ein Beitrag der Bahn und Siemens AG zum Thema Umweltschutz auch der Einsatz von Schmierfetten hat sich verringert Die LED s und die Solarzellen reinigen sich übrigens selber Mit der alten Propanbeleuchtung geht ein Stück deutscher Eisenbahngeschichte seinem Ende zu 30 31 05 2001 Am 30 05 2001 wird der neue Triebzug VT 642 DESIRO der Öffentlichkeit von 6 Uhr bis ca 8 Uhr vorgestellt Es wird Kaffee und Zeitungen ausgegeben Am nächsten Tag wird der VT 642 im Bahnhof Kaufering offiziell der Presse vorgestellt 10 06 2001 Durch den Fahrplanwechsel 2001 werden die VT 628 0 überwiegend durch 628 2 ersetzt Betroffen sind die Ammerseebahn und Pfaffenwinkelbahn sowie das restliche Allgäu Vereinzelt können die VT 628 0 aber doch noch auftreten März 2002 Die Münchner S Bahn wird 30 Jahre alt Dazu erscheint in der Münchner Tageszeitung tz eine Serie von Karl Heinz Dix Diese Serie erscheint auch Ende April 2002 als Heftchen das in den Bahnhofsläden zu kaufen gibt 06 04 2002 An diesem Datum fuhr zum letzten Mal die Dreiertraktion mit den BR 218er von München nach Lindau Dies kam zustande da zwei 218er vom EC ohne Waggons nach Lindau überstellt werden mussten Deshalb bestand RE 21230 aus 3x 218er und 4x Waggons Die Sensation kam im Februar 2002 zustande als bei der 3er Traktion die Königsblaue 218 473 7 und die Touristiklok 218 418 mit 218 402 6 an der Spitze von München nach Lindau fuhren Ab jetzt fährt der RE 21230 nur noch mit Doppel Traktion aus zwei Mühldorfer Maschinen 07 04 2002 Der neue Dieseltriebzug VT 612 wird zum ersten Mal offiziell im Fahrplan aufgenommen 27 07 2002 Auf dem Streckenabschnitt Murnau Oberammergau wurden offiziell die neuen Triebwagen der Baureihe ET426 eingeführt Sie lösen die E141er ab die vorher die E69 abgelöst hatten Zu diesem Ereignis fand am Bahnhof Murnau ein Bahnhofsfest statt 13 09 2002 Auf der Ausserfernbahn Garmisch Reutte Kempten wurde die Oberleitung zwischen Garmisch und der Landesgrenze wieder montiert und geht ab dem heutigem Datum in Betrieb Zu diesem denkwürdigen Tag findet am 15 09 2002 wohl das längste Bahnhofsfest der Welt zwischen Garmisch Reutte und Kempten statt 04 11 2002 Nun ist es soweit Die Gleisanlagen am Bahnhof Dießen an der Ammerseebahn werden zurückgebaut Gleis 3 ist abgebaut und Weiche 4 die das bereits vor Tagen demontierte Ladegleis 1 bediente ist demontiert 15 12 2002 Änderung des Werdenfels Takt zu Gunsten Weilheim Allgäu Schwaben Takt behält Takt zu Ungunsten der Ammerseebahn 31 12 2002 Für die Baureihe 628 0 ist Ende Dezember 2002 Schluss Alle VT 628 0 die fast 30 Jahre ihren Dienst verrichteten und nur im BW

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Zeitraffer/zeitraffer.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Nostalgie
    Naumburg Saalfeld Nürnberg nach Augsburg und von dort über die Ammerseebahn nach Weilheim wobei im Reiseführer zu lesen war Teil Auszug Unvergeßlich bleibt der Eindruck der Alpenwelt für den Flachlandbewohner der zum ersten Male auf der Bahnfahrt über Nürnberg Augsburg Weilheim südlich von München am langgestreckten Ammersee am Staffel und Riegsee oder auf der anderen Seite am großen Starnbergersee vorüber fährt und in der Morgensonne die blendend weiße Gebirgskette wie ein fernes Wolkengebilde auftauchen sieht Für zusätzliche Fahrten wie z B auf die Zugspitze oder eine Sonderfahrt nach Innsbruck gab es einen Rabatt von 40 84 Jahre Pilgerfahrt von Schrobenhausen nach Andechs Lange Jahre führte die katholische Stadtpfarrei Aichach ihre alljährliche Pilger Sonderfahrt zum Heiligen Berg nach Andechs mit der Eisenbahn durch Erstmals im Jahre 1908 fand diese inzwischen mehr als 400 Jahre alte Wallfahrt mit einem Sonderzug statt Jedoch 1992 fuhr zum letzten Mal ein Sonderzug zum Heiligen Berg da die Kosten für einen Sonderzug ins unermeßliche gingen Die Karten für diese Fahrt konnte nur am Bahnhof Aichach gekauft werden 1988 betrug der Fahrpreis 24 DM einschließlich Ammerseeschifffahrt Der Sonderzug fuhr gegen 6 Uhr morgens von Aichach ab und fuhr über Augsburg nach Diessen am Ammersee Dort kam man

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Nostalgie/nostalgie.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Impressum
    ein Dank gesagt Weiterer Dank gilt Herrn Kraus aus Türkenfeld sowie Herrn Franz Leichinger aus Geltendorf für die Überlassung des Originals alten Bilder von den Bahnhöfen rund um Geltendorf Am 18 Oktober 2007 konnte der 100 000te Besucher innerhalb 5 Jahre auf der Ammerseebahnhomepage registriert werden Die Fa Metso Corp Company Network aus Jyväskyla aus Finnland war an diesem Tag der 100 000te Besucher Wieviel es in den letzten 11 Jahren seit 1996 wirklich waren kann nicht mehr Nachvollzogen werden Haftungsausschluss In seinem Urteil vom 12 Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden dass man durch die Ausbringung eines Hyperlinks die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat Dies kann so das Landgericht Hamburg nur dadurch verhindert werden dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert Auf diesen Seiten sind Hyperlinks zu anderen Seiten im Internet hinterlegt Für alle diese Hyperlinks gilt Der Herausgeber erklärt ausdrücklich dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hatte Er distanziert sich hiermit von den Inhalten aller gelinkten Seiten innerhalb seiner Domain gleichzeitig macht er sich die Inhalte der gelinkten Seiten nicht zu Eigen Diese Erklärung gilt für alle innerhalb der Domäne www ammerseebahn de www pfaffenwinkelbahn de sowie www ammerseebahn de vu und www pfaffenwinkelbahn de vu angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten zu denen die hier angemeldeten Links führen Der Herausgeber übernimmt daher keinerlei Haftung Literatur Die Ammerseebahn hervorragendes Buch von Andreas Janikowski ISBN 3 344 71033 8 bei Transpress Verlag Postfach 103743 in 70032 Stuttgart Herausgegeben 1996 Verlag moto press Stuttgart Bestellung kann auch Direkt bei Herrn Janikowski im Buchladen des Kloster St Ottilien angenommen werden Tel 08193 71 0 Vermittlung Die Eisenbahn im Landkreis Weilheim Schongau von Dipl sc pol Ludwig Degele Bilder von Rudolf Birzer u a Herausgegeben im Eigenverlag Weilheim i Obb 1981 Dieses Buch ist leider vergriffen und kann in der Stadtbücherei Weilheim ausgeliehen werden Netzbahnhof Buchloe von Reinhold Breubeck ISBN 3 927781 05 3 bei Druck und Verlag Obermayer in 86807 Buchloe Herausgegeben 1994 Allgäubahn München Kempten Lindau von Siegfried Bufe ISBN 3 922138 41 1 bei Bufe Fachbuch Verlag Egglham Herausgegeben 1991 Hundert Jahre deutsche Eisenbahn Jubiläumsschrift aus dem Jahre 1938 2 Auflage Herausgegeben vom Reichsverkehrsministerium Die Eisenbahn in Schongau von Manfred Hofer Herausgeber Stadt Schongau 1986 Ein Jahrhundert wird Mobil Von Pasing nach Augsburg Memmingen Starnberg und Herrsching Vier Bahnlinien und ihre Bahnhöfe von 1839 bis heute Herausgegeben von der Pasinger Fabrik GmbH im Buchendorfer Verlag München ISBN 3 927984 33 7 40 Jahre Deutsche Bundesbahn 1948 1968 Ein Chronologischer Ablauf von 40 Jahre Bundesbahn mit sehr vielen Informationen und Ereignisse an denen man sich kaum noch Erinnert Herausgeber Hestra Verlag Darmstadt ISBN 3 7771 0219 9 Katastrophen der deutschen Bahnen Teil II Ebenfalls ein Chronologie über die größten Unfälle bei der Deutschen Bundesbahn Ritzau KG Verlag 86932 Pürgen Landsberger Straße 24 ISBN Deutschlands S Bahnen Ein Buch von Andreas Janikowski und Jörg Ott aus dem Jahre 1994 mit Bildern von S Bahnen aus ganz

    Original URL path: http://www.ammerseebahn.de/Impressum/impressum.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •