archive-de.com » DE » A » AMADEUS-KAMMERORCHESTER.DE

Total: 148

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Amadeus Kammerorchester News » 2009 » April » 30
    mit einem Sonderpreis geehrt Im September 2008 gewann Barbara Kortmann im Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb für Flöte Oboe und Posaune den Preis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik 2000 und 2002 wurden Barbara Kortmann die Förderpreise der Hamburger Musikhochschule verliehen 2003 erhielt sie den Sonderpreis für Junge Nachwuchsmusiker des NDR Sinfonieorchesters Seit 2005 ist sie Stipendiatin der von Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Stiftung Live Music Now Ein umjubelter Erfolg war Ihr Konzertdebüt im März 2009 mit den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Jac van Steen Veröffentlicht unter Solisten Keine Kommentare Paolo Mendes Horn Donnerstag 30 April 2009 Wir freuen uns auf den Jungstar Paolo Mendes Horn Paolo Mendes 1988 in Hamburg geboren ist er seit dem Jahr 2000 Schüler von Professor Michael Höltzel und seit 2006 Student an der HMT Rostock Er gewann diverse nationale und internationale Preise Jeweils zweite preise gewann er 2007 in Düsseldorf beim internationalen Aeolus Bläserwettbewerb und 2008 beim internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen im Vogtland Sachsen Beim Schweriner Wettbewerb Verfemte Musik gewann er im Oktober 2008 neben dem ersten Preis außerdem zwei Sonderpreise Als Solist trat er mit großem Erfolg unter anderem mit den Düsseldorfer und den Hamburger Symphonikern der Hamburger Camerata sowie dem Jungen Zentralorchester Schweiz auf Seit April 2008 ist er Stipendiat der Oscar und Vera Ritter Stiftung sowie der Studienstiftung des Deutschen Volkes Mit dem Amadeus Kammerorchester spielt Paolo Mendes das 1 Konzert von Joseph Haydn im Rittersaal von Schloss Raesfeld am 21 Juni 2009 weitere Informationen Veröffentlicht unter Solisten Keine Kommentare Potz Saperment Potz Saperment ist es Zeit daß ich schreibe schrieb Mozart 1784 Wir schreiben heute online Das Amadeus Kammerorchester Dortmund stellt sich mit News und Stories bei Ihnen vor Unser Newsbereich steht Ihnen zum Stöbern und Kommentieren der Artikel zur Verfügung Kategorien Das Orchester Dortmund Ruhrgebiet Downloads Multimedia Felix Reimann

    Original URL path: http://www.amadeus-kammerorchester.de/news/?m=20090430 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Amadeus Kammerorchester News
    dem Oscar Hit White christmas sang der Bassist auch ein Weihnachtslied aus seiner Heimat Kroatien Eine CD von dem Konzert ist 2010 erhältlich Dann feiert das Orchester auch sein zehnjähriges Bestehen Quelle Ruhrnachrichten Dortmund Julia Gaß 14 12 2009 Veröffentlicht in Rezension Keine Kommentare Pulcinella und die Zauberflöte 8 Dezember 2009 Das Amadeus Kammerorchester zu Gast in Rom Monostatos Papageno Vom 19 bis zum 24 November war das Amadeus Kammerorchester Dortmund wieder auf Gastspielreise in Rom In Kooperation mit dem Teatro San Carlino gab es fünf Vorstellungen der Zauberflöte Die Puppenspielerin Catarina Vitiello und Felix Reimann Dirigent des Amadeus Kammerorchester Dortmund entwickelten zusammen die Konzeption für ein neues Genre der Puppenoper eine Mischung aus Puppentheater Schauspiel und Live Musik die ein Wechselspiel zwischen den Puppen auf der Bühne und den Schauspielern der Commedia dell arte vor der Szene ermöglichen Das besondere dabei die Puppen verwandeln sich in leibhaftige Schauspieler und umgekehrt Seit fünf Jahren besteht die enge Zusammenarbeit zwischen dem Amadeus Kammerorchester Dortmund und dem italienischen Puppentheater Teatro dei burratini San Carlino einer etablierten Institution in der Villa Borghese Rom Die Strahlen der Sonne Das Amadeus Kammerorchester spielt für Sarastro So entstanden im Laufe der Jahre acht Produktionen darunter auch die großen Mozart Opern Entführung aus dem Serail Figaros Hochzeit und die Zauberflöte die in der ausverkauften römischen Philharmonie Auditorium Parco de la Musica 2004 2005 2006 uraufgeführt wurden Der Erfolg der Produktionen war so groß dass der Figaro zum International Puppet Festival Nashville 2008 in die USA eingeladen wurde Zum fünfjährigen Bestehen der Zusammenarbeit wurde jetzt die Zauberflöte in der eigenen Spielstätte des Teatro San Carlino neu inszeniert Fragestunde für die Schüler der deutsche Schule in Rom Das Publikum dankte es mit großem Zuspruch fünf ausverkaufte Vorstellungen darunter auch eine für die Deutsche Schule in Rom sprechen für sich Zum zehn jährigen Bestehens des Amadeus Kammerorchester Dortmund wird im April 2010 Rossinis Oper La Cenerentola als Puppenoper in Rom uraufgeführt Fotos Johannes Hobbing Veröffentlicht in Reisen Events Vermischtes Keine Kommentare Molter Entdecker der Klarinette 24 Oktober 2009 Mit Johann Melchior Molters erstem Klarinettenkonzert A Dur begibt sich das Amadeus Kammerorchester Dortmund mit Solistin Frauke Hansen unter der Leitung seines Dirigenten Felix Reimann beim diesjährigen Adventskonzert in der Dortmunder Immanuelkirche auf eine spannende Entdeckungsreise Molter gilt als Wegbereiter der Klarinette und hat diesem Instrument zahlreiche Werke gewidmet Frauke Hansen Klarinette Frauke Hansen geboren in Kiel studierte an der Hochschule für Musik in Detmold bei Professor Hans Dietrich Klaus und bestand ihr Konzertexamen 1995 mit Auszeichnung Seit 1990 ist sie Solo Klarinettistin der Dortmunder Philharmoniker Frauke Hansen war in den Jahren 1985 95 Dozentin für Klarinette an verschiedenen Hochschulen und ist außerdem eine gefragte Kammermusikerin und Solistin So spielt sie in Ensembles wie dem Bläserquintett und dem Bläseroktett der Dortmunder Philharmoniker und ist federführend im Ensemble ArtCollage Als Solistin spielte sie unter anderem mit dem Amadeus Kammerorchester Dortmund und hat sich 1999 bei der vom WDR übertragenen deutschen Erstaufführung des Klarinettenkonzertes von John Corigliano mit den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung

    Original URL path: http://www.amadeus-kammerorchester.de/news/?paged=3 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Amadeus Kammerorchester News
    Anke Eilhardt Die engagierten Musiker des Amadeus Kammerorchester setzten nun mit Johann Sebatian Bachs 3 Brandenburgische Konzert fort Das berühmte Konzert greift die Tradition des concerto grosso auf und ist für jeweils drei Dreiergruppen ausgelegt So spielen drei Violinen drei Violen und drei Violoncelli entweder vereint oder auch völlig kontrapunktisch zusammen Begleitet werden die Konzertierenden vom Basso continuo Federnd legten Reimann und die Musiker den Eröffnungssatz an und es war erstaunlich wie intensiv der Klang der elf Instrumentalisten die Zwillbrocker Kirche füllten Eine anmutige kurze und schwebende Violinkadenz ist alles was uns Bach als zweiten Satz gönnt Dann bricht der Sturm der aufbrausenden Sechzehntelketten im furiosen Schlusssatz los Begeisterter Schlussapplaus in der gut besuchten Kirche Mit Mozarts leichtfüßigem Divertimento in F Dur KV 138 endete das verhältnismäßig kurze Nachmittagskonzert Das Amadeus Kammerorchester bedankte sich für den stürmischen Applaus diesmal mit einer Zugabe und spielte noch den berühmten Kopfsatz aus Mozarts Divertimento D Dur KV 136 Veröffentlicht in Rezension Keine Kommentare Mozart Barber Gershwin 1 Juni 2009 Amadeus Kammerorchester Dortmund zu Gast in Asbeck Beim zweiten Konzert der Reihe Burgen Schlösser Virtuosen in der beinahe ausverkauften Stiftskirche Legden Asbeck spannte das Amadeus Kammerorchester Dortmund unter der Leitung von Felix Reimann einen weiten musikalischen Bogen von Mozarts Heiterkeit bis zu Barbers tragisch schönem Adagio für Streicher Zunächst aber wurde in der Fortführung des Leitfadens Mendelssohn dessen 2 Streichersymphonie in D Dur vorgestellt Mozarts Oboenkonzert in der Stiftskirche Asbeck Die frühen Werke des 12 jährigen Felix Mendelssohn Bartoldy beeindrucken durch ihre Ideenvielfalt auch wenn hier und da noch satztechnische Klippen den jungen Komponisten erkennen lassen Das Kammerorchester spielte die drei Sätze sehr differenziert auffällig der zweite Satz eine Art Reminiszenz an Johann Sebastian Bach Mit Samuel Barbers Adagio for strings ging das Kammerorchester ein Wagnis ein Dieses berühmte Werk das 2004 von BBC Hörern zum traurigsten klassischen Stück gewählt wurde in kleiner Besetzung zu spielen ist eine große Herausforderung Doch das vielschichtige melancholische Klanggewebe des amerikanischen Komponisten gelang vorzüglich und füllte die Stiftskirche mit schwebenden Klängen Stephanie Treichl Mozarts Oboenkonzert in C Dur ist ein Werk der mittleren Schaffensperiode des Salzburger Genies Das ursprünglich 1777 für den Mannheimer Oboisten Friedrich Ramm komponierte Konzert ist der jungen österreichischen Oboistin Stephanie Treichl wie auf den Leib geschrieben Ihr feiner und gleichzeitig warmer Oboenton verbindet sich mit einer spielerischen Leichtigkeit die man sich für Mozart wünscht Geradezu gesanglich gestaltete sie den zweiten Satz der attacca in das Rondo übergeht dessen Haupttema Mozart wiederum für die Arie des Blondchen Welche Wonne welche Lust in der Entführung aus dem Serail verwendete Und es war wahrlich ein Wonne diese junge Solistin im Zusammenspiel mit dem agil und vital begleitenden Amadeus Kammerorchester zu erleben Anschließend stand nochmals das Werk eines Amerikaners auf dem Programm George Gershwins Kleinod Lullaby als Streichquartett konzipiert gewinnt durch den orchestralen Klang ungemein Mit faszinierenden Klangeffekten Flagiolet Töne bei denen der Streicher den Finger nur leicht auf die Saite auflegt erzeugt Gershwin eine Art Glasharfeneffekt Und dieser war in der Interpretation des Amadeus Kammerorchester wirklich atemberaubend Geradezu spärisch und beinahe unwirklich entstand eine leichte und duftige Musik und bildete so widerum einen großen Kontrast zu Barbers Tristess Mit Mozarts Sinfonie B Dur KV 182 schloß das festliche Nachmittagskonzert Ergänzt um zwei Oboen und zwei Hörnern erschien der Klang des Kammerorchesters nun geradezu sinfonisch Das Publikum dankte mit stehenden Ovationen und war sich einig die vitale Spielfreude des Orchesters und seines Dirigenten Felix Reimann macht Lust auf mehr Die Bassgruppe nach dem Konzert v l n r Ji Eun Kim Bernhard Schwarz Tomoko Tadoro Veröffentlicht in Rezension Keine Kommentare Gelungener Auftakt 25 Mai 2009 Amadeus Kammerorchester Dortmund zu Gast in der Burg Gemen ausgelassene Stimmung beim Auftaktkonzert Im ausverkauften festlichen Rittersaal der Burg Gemen präsentierte sich zum Auftakt der Konzertreihe Burgen Schlösser Virtuosen das Amadeus Kammerorchester in Hochform Den Auftakt bildete die erste Streichersinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy Ein Frühwerk des erst 12 jährigen Felix Mendelssohn der laut Brief von Lea Mendelssohn im Jahre 1821 besonders produktiv war Seine Felix Produktivität ist wirklich zu bewundern seit einem Jahr hat er zwei Opern geschrieben die dritte ist zur Hälfte fast fertig außerdem einen vier und fünfstimmigen Psalm für die Akademie und sechs Symphonien nach Art der alten ohne Blasinstrumente Das Kammerorchester spielte das satztechnisch heikle Werk unter der Stabführung von Felix Reimann mit grazieler Leichtigkeit und klassischer Eleganz Die Vielseitigkeit des jungen Mendelssohn ist zu bewundern und macht neugierig auf die weiteren vier Sinfonien Nr 2 3 4 8 die das Amadeus Kammerorchester zum Mendelssohnjahr in den nächsten Konzerten vorstellen wird Ein Meisterwerk der Barockzeit ist Georg Phillipp Telemanns Wassermusik oder auch die Hamburgsche Ebb und Fluht Sie stammt aus dem Jahr 1723 und wurde zum 100jährigen Bestehen der Hamburgischen Admiralität uraufgeführt Das erstaunlich moderne Werk löst die bekannten Tanzformen wie Gigue Menuet oder Bourrée völlig auf und stellt die klangmalerischen Effekte aufs Ungewöhnlichste in den Mittelpunkt Und gerade hier konnte das Amadeus Kammerorchester seine Rafinesse zeigen Die Gegensätze der einzenlnen Sätze wurden brillant herausgearbeitet ohne dabei den großen Spannungsbogen zu verlieren So waren Der stürmende Aeolus oder die Ebbe und Fluth tatsächlich erfahrbar Artyom Dervoed und Bettina Hartl Nach der Pause gab es einen außergewöhnlichen musikalischen Leckerbissen Astor Piazzollas Concerto für Gitarre Bandoneon und Orchester 1985 in Liège uraufgeführt gehört sicherlich nicht ins Standardprogramm von Orchesterkonzerten Mit Artyom Dervoed Gitarre und Bettina Hartl Bandoneon hatte man ein hervorragendes Duo für dieses Konzert gefunden Die Berlinerin Bettina Hartl stellte dem Publikum charmant das Bandoneon vor das eben kein argentinisches Instrument ist sondern eine deutsche Erfindung aus dem Erzgebirge um 1850 Über den Seeweg gelangte das Instrument dann nach Argentinien wo es maßgeblich die moderne Tangomusik beeinfußte Sie spielt dieses Instrument mit großer Intensität und entlockt ihm eben die für Piazzollas Musik so typische Melancholie Artyom Dervoed Gewinner des Michele Pittaluga Wettbewerbs 2006 ist Stipendiat der Carl Richard von Dörken Stiftung war ihr ein ebenbürtiger Partner Das Zusammenspiel der beiden Solisten verschmolz bereits in der Introduction einer Solokadenz der beiden Solisten Frenetischer Applaus belohnte Solisten und Orchester Mit Edward

    Original URL path: http://www.amadeus-kammerorchester.de/news/?paged=4 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Amadeus Kammerorchester News
    Leitung seines Dirigenten Felix Reimann fünf Konzerte in verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Westmünsterlandes Ergänzt wird das Orchester durch Solisten der Stiftung Ein Schwerpunkt der Reihe sind die Mendelssohn Streichersinfonien mit denen das Orchester im Jubiläumsjahr den Komponisten würdigt Wasserburg Gemen Dormitorium Asbeck Auftakt der diesjährigen Reihe ist das Konzert am 24 Mai 2009 um 17 00 Uhr in der Jugendburg Gemen in Borken Im Rittersaal werden neben der Streichersinfonie Nr 1 C Dur von Felix Mendelssohn Bartholdi Georg Philipp Telemanns Ebbe und Flut sowie Edward Elgars Serenade für Streicher in e moll zu hören sein Besonders gespannt sein darf man auf das Doppelkonzert für Gitarre Artyom Dervoed und Bandoneon Bettina Hartl des berühmten Tangokomponisten Astor Piazzolla lesen Sie hier mehr zu diesem Konzert Am Pfingstsonntag 31 Mai 2009 17 00 Uhr setzt sich die Reihe in der Kirche am Dormitorium in Asbeck fort Hier stehen neben der Mendelssohn Streichersinfonie Nr 2 D Dur Samuel Barbers Adagio for Strings sowie George Gershwins Lullaby auf dem Programm Die junge österreichische Oboistin Stephanie Treichl spielt das Konzert für Oboe und Orchester C Dur von Wolfgang Amadeus Mozart Dessen Sinfonie in B Dur KV 182 schließt das festliche Pfingstprogramm ab Barockkirche Zwillbrock Wasserburg Anholt Ein Kirchenkonzert erwartet die Zuhörer am 07 Juni 2009 um 17 00 Uhr in der Barockkirche in Vreden Zwillbrock Eröffnet wird das Programm durch die Streichersinfonie Nr 3 in e moll von Felix Mendelssohn Bartholdi Unter Einbezug der denkmalgeschützten Orgel spielt der Organist Andreas Wermeling gemeinsam mit dem Amadeus Kammerorchester Dortmund zum Haydn Jahr das Orgelkonzert von Joseph Haydn und das berühmte Adagio von Tomaso Albinoni Zentralwerke des Konzertes ist die Kantate Nr 202 Weichet nur betrübte Schatten mit Martina Schilling Sopran und das Brandenburgische Konzert Nr 3 von Johann Sebastian Bach Im Rittersaal mit Ahnengalerie der Wasserburg Anholt gibt es am 14 Juni 2009 ein Sanssouci Konzert Anstelle des Preußenkönigs spielt die Flötistin Barbara Kortmann das Flötenkonzert G Dur von Johann Joachim Quantz Außerdem spielen Stephanie Treichl Oboe und Andrey Rozendent Violine das Doppelkonzert d moll BWV 1060 von Johann Sebastian Bach Das Amadeus Kammerorchester Dortmund präsentiert außerdem die Mendelssohn Streichersinfonie Nr 4 c moll die kammermusikalisch unbekannte Seite von Giacomo Puccini mit I Crisantemi sowie die Streicherserenade D Dur KV 136 von Wolfgang Amadeus Mozart Wasserschloss Raesfeld Festliches Abschlusskonzert der diesjährigen Reihe Sommer Schlösser Virtuosen findet am 21 Juni 2009 um 17 00 Uhr im Rittersaal von Schloss Raesfeld statt Eröffnet wird das Programm mit der Streichersinfonie Nr 8 D Dur von Felix Mendelssohn Bartholdi Gleich zwei Solokonzerte der berühmten Wiener Klassiker stehen auf dem Programm Paolo Mendes Horn spielt das 1 Hornkonzert in D Dur von Joseph Haydn gefolgt vom nicht minder berühmten Klavierkonzert in Es Dur Jeunehomme KV 271 von Wolfgang Amadeus Mozart das von der Pianistin Amina Taikenova gespielt wird Mit Joseph Haydns Sinfonie Nr 45 in fis moll Abschiedssinfonie beschließt das Amadeus Kammerorchester Dortmund unter Leitung von Felix Reimann die Konzertreihe Veröffentlicht in Reisen Events Keine Kommentare Handybilder 5 April 2009 Es muss ja nicht

    Original URL path: http://www.amadeus-kammerorchester.de/news/?paged=5 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •