archive-de.com » DE » A » ALPHAZIRKEL.DE

Total: 161

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Buch - Deutsch
    Familienunternehmen übrigens die häufigste Unternehmensform überhaupt so unterschiedlich wie die Menschen denen diese Unternehmen gehören und die sie meistens auch führen Während noch vor wenigen Jahren das Familienunternehmen als das schlechtere unprofessionellere kleinere Unternehmen in der öffentlichen Meinung betrachtet wurde wissen wir nach vielen Manager skandalen Großpleiten und geplatzten Medien und Internetträumen dass das Familienunternehmen zwar manchmal traditionell ist und sparsam dafür aber eben sehr oft erfolgreich oder sehr erfolgreich auf den Märkten international unterwegs in der Nische stark in der Qualität der Produkte und Dienstleistungen hervorragend Das macht den Unternehmer aus der sein Unternehmen immer wieder neu erfindet an die Veränderungen der Märkte anpasst und die Mitarbeiter herausfordert und motiviert Das sind die guten und erfolgreichen Familienunternehmen die Vorzeigeunternehmen die hidden champions überall in der Republik oft auf dem Lande Vorbilder von deren Erfolg andere lernen können Aber selbst wer sein Unternehmen im Griff hat sein Leben der Firma widmet sein bester Ingenieur oder ein Marketinggenie ist der hat keine Garantie dafür dass das Verhältnis zwischen der Eigentümerfamilie und dem Unternehmen auch funktioniert dass die Rollen richtig verteilt sind die Familie einen gemeinsamen Weg verfolgt Auch das Verhältnis der Familie untereinander kann eine große Herausforderung sein für den Familienunternehmer

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/buch.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Veranstaltungen - Deutsch
    an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis 210 Jahre Textildynastie Dierig am 12 Februar 2015 um 19 Uhr Via del Gusto Johannes Haag Straße 38 86153 Augsburg Ein von Andreas E Mach geführtes Unternehmergespräch mit Christian Dierig Vorstand und Sprecher der Dierig Holding AG Augsburg 210 Jahre Textildynastie Dierig In der Festschrift zum 200 Geburtstag des Hauses Dierig stellt der Autor die Frage was man aus der Geschichte lernen kann Man liest Vielleicht steckt die Antwort darauf in der Frage nach der sozialen Rolle Unternehmer sein bedeutet betriebswirtschaftliche Verantwortung zu übernehmen für ein Unternehmen und soziale Verantwortung zu übernehmen für die Gesellschaft Wie der heutige Firmen und Familienchef Christian Dierig die Verantwortung für sich für sein Unternehmen die Gesellschaft und die Familie sieht wird ein Teil dieses Unternehmerinterviews aus Anlass des 210 jährigen Bestehens des Familienunternehmens Dierig sein Wir werden auch sprechen über die Verantwortung für die Familie und den Wandel des Unternehmens auf den Märkten vom größten Weber des Kontinents zum Augsburger Immobilienunternehmen das auch Stoffe veredelt und Bettwäsche herstellt Familienunternehmen werden über die Generationen stabil wenn sie sich immer wieder neu erfinden und die Familie ihre Rolle im Unternehmen kennt und bewusst lebt Patriarch aktive oder professionelle Gesellschafterfamilie oder Investorenfamilie eine Zeitreise durch die Unternehmens Geschichte und ein Gespräch über die Rolle der Familie im Unternehmen im Wandel der Zeit und der Generationen erwartet Sie in Augsburg Wir freuen uns auf Sie Die Unternehmerfamilie zwischen Family Office und Unternehmensführung Unternehmerabend am 29 Januar 2015 um 19 Uhr im Palais Montgelas Eine von Andreas E Mach moderierte Diskussion mit Dr Jörg Goschin ALSTIN Alternative Strategic Investment GmbH München Philipp Haindl Serafin Unternehmensgruppe München Mathias Lindermeir EXTOREL GmbH München Daniel Wälchli IHAG Holding Ltd Zürich Zum Thema Die Unternehmerfamilie zwischen Family Office und Unternehmensfu hrung Die Unternehmerfamilie zwischen Family Office und Unternehmensführung ist ein Thema das eng mit dem Management der Nachfolgeregelung und der Familie verknüpft ist Das wird häufig unterschätzt indem man ein Family Office mit Vermögensverwaltung gleichsetzt Erfolgreiche Familienunternehmer wissen wie sie ihr Unternehmen führen und worauf es ankommt Wenn aber neben dem Unternehmen ein Vermögen aufgebaut wird oder durch den Verkauf des Unternehmens oder von Betriebsteilen entsteht dann sind die meisten Unternehmer mit der neuen und völlig anderen Aufgabenstellung häufig überfordert Die Frage ob man ein Family Office einrichtet oder eben nicht ob man sich einem Multi Family Office anschließt und wie man organisatorisch und inhaltlich das Vermögen erhält und vermehrt und in welchen Asset Klassen man investiert wollen wir mit Ihnen und unseren Podiumsgästen genauso diskutieren wie die Frage was das für die Familie selbst bedeutet Die besondere Herausforderung des Familienunternehmers ist es die Belange des Unternehmens wie auch die der Inhaberfamilie in Einklang zu bringen Mit der oft eindrucksvollen Wachstumsgeschichte vieler Familienunternehmen scheint das in der Unternehmenssphäre überwiegend gut zu funktionieren Betrachtet man den Zustand von Gesellschafterfamilien oder größeren Familien die an ihrem Familienunternehmen beteiligt sind so fällt auf dass der dominierende Einfluss

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2015&q=1 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    von Andreas E Mach moderierte Diskussion in englischer Sprache mit Leyla Alaton owner ALARKO Holding Hüseyin Bayraktar owner BAYRAKTAR Holding Dr Mevlüt Büyükhelvacıgil owner Helvacızade Food Pharma Chemicals Inc F Peter Mitterbauer Miba AG Felix von Nathusius IFA ROTORION Holding GmbH Dr Ing Hans Jürgen Schrag Oschatz GmbH Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden wir zu einem deutsch türkischen Abend im Garten der Historischen Residenz mit flying dinner ein Made in Germany und der Erfolg des deutschen Familienunternehmens Internationalisierung und der Verfall deutscher Tugenden Unternehmerabend am 16 April 2015 um 19 Uhr im Fürstensalon des Palais Montgelas Eine von Beatrice Rodenstock und Dr Albert Geiger moderierte Diskussion mit Michael Koller Mehrheitsgesellschafter der MMM Münchener Medizin Mechanik GmbH Planegg Jan Krückemeyer Geschäftsführer der Reinhard Krückemeyer GmbH Wilnsdorf angefragt Robert Lacher Gründungspartner des Deutschen Innovationsfonds München Dr Hans Jürgen Schrag Konsulent der Geschäftsführung OSCHATZ GmbH Essen Zum Thema Wir möchten diskutieren ob typisch deutsche Tugenden wie Gewissenhaftigkeit Fleiß und Zuverlässigkeit ein Auslaufmodell sind Gibt es Tendenzen die den Wohlstand zu gefährden drohen oder verkaufen sich Produkte Made in Germany nach wie vor wegen ihrer unschlagbaren Qualität Genießen die deutschen Grundtugenden und somit deutsche Produkte nach wie vor ein weltweit hohes Ansehen oder

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2015&q=2 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    Vor allem in der Mode Marken und Retailwelt zeichnen sich neue Trends ab Immer mehr Produzenten stellen sich im Zuge der Vertikalisierung zunehmend der Herausforderung des Handels und behalten zum Beispiel vom Design bis zum Verkauf an den Retail Kunden alles in einer Hand Auch die Marke an sich unterliegt einem starken Wandel Im deutschen Mittelstand schon immer als Garant für Qualität und manchmal auch Luxus bekannt macht sie sich nun verstärkt auch im Massensegment breit Weniger als der Luxus oder die Marke stehen nun das Produkt dessen Aussage vor allem das Erreichen einer Zielgruppe im Fokus und dies bei der Mode nicht nur 2 Mal im Jahr sondern bei vielen Vertikalen jeden Monat mit neuer Ware Der unaufhaltbarste Trend aber bleibt der E Commerce Die Onlineverkaufszahlen steigen stetig wohingegen der stationäre Handel bei bestem Konsumklima Einbußen hinnehmen muss Darüber hinaus ereilt die Digitalisierung das ganze Unternehmen und stellt die bisherigen Geschäftsmodelle auf den Kopf Von Design der Produktion bis zum Verkauf alles läuft digital Nach erfolgreichen Marken und Modetreffen des ALPHAZIRKEL in 2012 und 2014 laden wir Sie 2015 herzlich in den neuen Münchner Flagshipstore der Designer TALBOT RUNHOF ein um mit einem exzellent gemischten Panel aus Branchenkenntnis Design Dienstleistung Handel und Marke über Vertikalisierung Marke E Commerce und Kundenbedürfnisse heute und in der Zukunft zu diskutieren Die Einladungen zu den Veranstaltungen des ALPHAZIRKEL sind persönlich und können nicht übertragen werden Zusagen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt da die Teilnehmerzahl begrenzt ist Für unsere Website www alphazirkel de fotografieren wir an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis Was Familienunternehmer und Startups voneinander lernen können Am 5 November um 18 00 Uhr in Berlin ALPHAZIRKEL zu Gast in den Räumen der Phineo gAG Eine von Andreas E Mach moderierte Diskussion mit Dr Sophie Karmasin Österreichische Bundesministerin für Familien und Jugend Martin Krengel Vorstandsvorsitzender der WEPA Industrieholding SE Jonas Diezun Chief Marketing Officer der Konux GmbH Markus Gebhardt Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär der Alfmeier Präzision AG Christian Horz Vice President Technology Innovation Arvato AG Sebastian von Johnston Gründungspartner des Deutschen Innovations Fonds Startup Gründer und traditionelle Unternehmer kooperieren nur selten miteinander dabei können sie sehr viel voneinander lernen Manches Familienunternehmen gründet selbst Startups und verzweifelt andere halten es für eine Unternehmensform für Turnschuhträger wieder andere sind sehr zufrieden mit ihren Business Incubators und Startups rund um ihr traditionelles Geschäftsmodell gerade in der Medien und Retailbranche wieder andere beteiligen sich an Startup Fonds und lernen Familienbetriebe machen die Stabilität und Verlässlichkeit aus ein weitflächiges Netz aus Kunden langjährige Erfahrungen und Mitarbeiter etablierte Produkte und die Fähigkeit sich in den Märkten und Technologien permanent weiterentwickeln ja manchmal neu zu erfinden und durch die Eigentümerschaft Identifikation und Motivation zu vermitteln Mit moderaten Wachstumsraten ist man zufrieden und aus dem Geschäft muss nicht das letzte Renditeprozent herausgepresst werden man ist ja sparsam verschwiegen und das Geld bleibt in der Firma Startups dagegen schwimmen zumeist auf der aktuellsten Technologiewelle und beschäftigen sich mit Zukunft Innovation

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2015&q=4 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    nach ihrem Eingang berücksichtigt da die Teilnehmerzahl begrenzt ist Für unsere Website www alphazirkel de fotografieren wir an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis Das Family Office als Form des Familienunternehmens Herausforderungen für Familienunternehmen Unternehmerabend am Mittwoch 5 März um 19 00 Uhr im Palais Montgelas Hotel Bayerischer Hof München Eine von Andreas E Mach und Beatrice Rodenstock moderierte Diskussion mit ALPHAZIRKEL Gästen und den Family Officern Guido Decker ex ATIVO Beteiligungs GmbH Co KG Thomas Haubensak ex FIDES Family Office E Auersperg Breunner Maximilian von Below AM alpha GmbH Jens Spudy Spudy Co Family Office GmbH Zum Thema Das Family Office als Familienunternehmen ist wie alle Vermögensträger und Manager von Single Family Offices wissen ein ausgesprochen schwieriges Thema denn im Family Office einer Unternehmerfamilie ändert sich alles vor allem wenn die Familie das Unternehmen veräußert hat Die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln des Miteinanders der Gesellschafter treffen nicht mehr zu der Familienzusammenhalt ist möglicherweise gefährdet weil Familienmitglieder ihr Vermögen selbst disponieren wollen oder andere Anlageformen und Risikoprofile suchen als die im Family Office gewählt werden Nicht zuletzt das von der Familie erwartete Serviceniveau des Family Offices stellt die Family Office Manager vor Aufgaben die nicht jeder bereit oder in der Lage ist zu lösen Das Anlegen von liquiden Mitteln Direktinvestitionen in Unternehmen Investitionen in Fonds und die Diversifizierung in unterschiedliche Assets Länder Währungen bringt für die Familie und das Management eines Family Offices Herausforderungen die in der Regel neu und nicht gelernt sind Wie gehen Vermögensträger damit um wie reagieren Manager darauf was ändert sich was bleibt gleich woraus muss im Besonderen geachtet werden um Konflikte und Probleme zu vermeiden Welcher Instrumente bedienen sich Family Offices wie stellen sie sich auf und was können Vermögensträger und Unternehmer eigentlich von einem Family Office erwarten wann lohnt es sich überhaupt ein solches aufzusetzen oder ist es nicht vielleicht besser sich einer Bank oder einem Multi Family Office anzuschließen Diese und andere Fragen wollen wir in einem ALPHAZIRKEL Abend diskutieren und zwar in der gewohnt offenen und interaktiven Form der ALPHAZIRKEL Unternehmerabende Die Einladungen zu den Veranstaltungen des ALPHAZIRKEL sind persönlich und können nicht übertragen werden Zusagen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt da die Teilnehmerzahl begrenzt ist Für unsere Website www alphazirkel de fotografieren wir an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis Champions League Bayern Wie wird man ein Hidden Champion und wie bleibt man es Unternehmerabend am Donnerstag 6 Februar um 19 00 Uhr im Palais Montgelas Hotel Bayerischer Hof München Eine von Andreas E Mach moderierte Diskussion mit Innegrit Volkhardt Hotel Bayerischer Hof Gebrüder Volkhardt KG München Christian Dierig Dierig Holding AG Augsburg Stefan Aumüller Geschäftsführender Gesellschafter der Aumüller Druck GmbH Co KG Regensburg Wolfgang E Schultz Geschäftsführer der Magnet Schultz GmbH Co Fabrikations und Vertriebs KG Memmingen Zum Thema Als Heimliche Gewinner oder Hidden Champions 1990 Hermann Simon werden relativ unbekannte kleinere mittelständische Unternehmen bezeichnet die

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2014&q=1 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    um 18 30 Uhr Ludwigsplatz 12 24 90403 Nürnberg Das ALPHAZIRKEL Branchentreffen von Fashion Family Brands Eine vom Chefredakteur der TextilWirtschaft Michael Werner moderierte Diskussion mit Herrn Olivier Wöhrl Gastgeber und Vorstandsvorsitzender der Rudolf Wöhrl AG Nürnberg Frau Dr Stella A Ahlers Vorstandsvorsitzende der Ahlers AG Herford Herrn Dieter Holzer Vorstandsvorsitzender der Tom Tailor Gruppe Hamburg Herrn Florian Huber Partner bei EY München Frau Brigitte Meier Geschäftsführerin der Eduard Meier GmbH vorm Kgl Bayer Hoflieferant München Herrn Dr Oliver Papst Vorstand Vertrieb Lizenzen Retail Willy Bogner GmbH Co KGaA München Herrn Martin Sagmeister Martin Sagmeister Damenmoden GmbH Bregenz Herrn Marco Sebold Director Change Capital Partners LLP London u a Hallhuber Herrn Dr Siegmund Rudigier Rudigier und Partner GmbH Salzburg Rena Lange St Emile Mabrun Gloriette Q1 Lodenfrey 1842 Herrn Ingo Wilts creative director menswear Tommy Hilfiger Amsterdam Herrn Andreas Wölfer Andreas Wölfer Consult GmbH München Berater Bernd Freier sOliver Gruppe und derzeit Geschäftsführer der Liebeskind GmbH Co KG Herrn Valentin von Arnim Geschäftsführer der Iris von Arnim GmbH Hamburg Zum Thema Der ALPHAZIRKEL widmet sich Industrien die Familienunternehmer wesentlich prägen und entwickeln In den gemeinsamen Diskussionen zwischen Podium und Gästen findet er Antworten auf die Frage welche Herausforderungen diese Unternehmer meistern müssen um in den sich wandelnden Märkten über Generationen hinweg erfolgreich zu sein und zu bleiben Fashionunternehmen Modeeinzelhandel und Textilhäuser sind klassische Familienunternehmen Manches Modeunternehmen hat mehrere Generationswechsel unbeschadet überstanden manches nicht Mit den Veränderungen an den Märkten und im Konsumentenverhalten dem Generations und Stilwechsel neuen Vertriebskonzepten sowie dem Internet bricht ein neues Zeitalter für die Mode an weltweit Gemeinsam diskutieren wir über Die Marke als Kriterium der Kaufentscheidung Markenidentität und Markentreue Kunden in Nord und Süd Stadt und Land Laden und Internet Familie und Nachfolge Die Konkurrenz im Netz aus China und anderen Ländern der vertikalen Integration Und gehen den Fragen nach Stirbt der Mittelstand in der Modebranche aus Und wie kann er überleben angesichts der sich stark verändernden Märkte Die Einladungen zu den Veranstaltungen des ALPHAZIRKEL sind persönlich und können nicht übertragen werden Zusagen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt da die Teilnehmerzahl begrenzt ist Für unsere Website www alphazirkel de fotografieren wir an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis Parfümeure Familienunternehmer Marke On Site bei Drom Fragrances in Baierbrunn am Dienstag 8 April um 18 00 Uhr Eine von Andreas E Mach moderierte Diskussion mit den Unternehmergeschwistern Franziska Storp Dr Andreas Storp Mit einer Führung durch das unternehmenseigene Flakon Museum eine Sammlung von internationalem Rang Zum Thema Was ist ein Hidden Champion Ein relativ unbekanntes Unternehmen das durch hohe Konzentration auf das Produkt und große Fertigungstiefe international hocherfolgreich und trotzdem weitgehend unbekannt ist Hermann Simon Das trifft zu auf das in der 3 Generation von den beiden Brüdern Dr Andreas und Dr Ferdinand Storp geführte Familienunternehmen das in 43 Ländern mit 15 Tochtergesellschaften vertreten ist und zu den führenden Unternehmen seiner Branche zählt Neben der unternehmerischen Kompetenz dem Erfolg auf den Märkten der Anpassungsfähigkeit an

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2014&q=2 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    Eine Besichtigung des Newsrooms sowie ein Empfang mit Abendessen schließen sich an Zum Thema Als Digital Natives Eingeborene werden Menschen bezeichnet die mit Computern und Internet Videospielen und Smartphones Tablets und Social Media aufgewachsen sind also in die digitale Welt hineingeboren wurden und den Umgang mit ihr wie selbstverständlich beherrschen Diesen digitalen Eingeborenen stehen die digitalen Einwanderer die Digital Immigrants Einwanderer gegenüber Das sind die Menschen die erst im Erwachsenenalter mit digitalen Technologien in Berührung gekommen sind Wir werden im Hause des Mittelbayerischen Verlags eine Diskussion führen mit Journalisten Verlegern und Familienunternehmern anderer Branchen über die Medienwelt von heute und morgen in den Regionen und mit den unterschiedlichen Gruppen von Mediennutzern im Wandel Die Mittelbayerische Zeitung ist eine regionale Tageszeitung mit Sitz in Regensburg und gehört zur Unternehmensgruppe Mittelbayerischer Verlag KG Die Zeitung wurde 1945 von Karl Friedrich Esser gegründet Heute beschäftigt sie 550 Angestellte und ist im Familienbesitz der Gründerenkel Peter und Thomas Esser Herausgeber ist Peter Esser Die Geschäftsführung besteht aus Martin Wunnike Vorsitzender und Chefredakteur Manfred Sauerer Die Mittelbayerische Zeitung wie auch das verlagseigene kostenlose Anzeigenblatt Rundschau erscheinen im Berliner Format und werden vom Mittelbayerischen Druckzentrum GmbH Co KG produziert Die verkaufte Auflage beträgt ca 120 000

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2014&q=3 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Veranstaltungen - Deutsch
    der Begriff der heimlichen Gewinner der Hidden Champions ist ein eng mit dem Familienunternehmen verbundenes Phänomen das vor allem im angelsächsischen Ausland und in Asien auf große Beachtung stößt Diese Unternehmen sind in großer Anzahl in Deutschland Österreich der Schweiz und Italien anzutreffen Manchmal sind sie in der Öffentlichkeit völlig unbekannte Weltmarktfu hrer oft kleine mittelständische Unternehmen mit unauffälligen aber höchst attraktiven Produkten Sie spielen in ihrem Segment auf dem Weltmarkt oder in regionalen Märkten eine fu hrende Rolle erbringen einen wichtigen Beitrag zur Leistungsbilanz ihres Landes und ihrer Region haben in der Regel einen hohen Exportanteil und erweisen sich als u berdurchschnittlich u berlebensfähig Manche dieser Unternehmen haben starke Marken und sind bekannt aber dann auch wieder nicht sehr groß da sie eine Nische besetzen die sie aber eben sehr gut im Griff haben So sind die heimlichen Gewinner in ihrem Metier meistens Weltklasse Die Geschichten und die unternehmerischen Kräfte die hinter diesen Hidden and not so Hidden Champions stecken sind es die Impulse geben fu r das eigene unternehmerische Handeln Sie sind immer einzigartig wie die Menschen und Produkte die diese Unternehmen prägen aber sie haben Gemeinsamkeiten Erfolgsrezepte eben die spannend und interessant sind und oft mehr Erkenntnisgewinne vermitteln können als dies internationale Management Gurus in ihren Vorträgen vermögen Das macht die moderierten Unternehmerdiskussionen des ALPHAZIRKEL aus Sie gelten als gewinnbringend sinnstiftend inspirierend und angenehm Viele Unternehmer haben im ALPHAZIRKEL ihre Netzwerke u ber Branchen und Landesgrenzen hinweg erweitert neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen Ideen fu r Familie und Unternehmen gesammelt und auch neue Geschäftspartner gefunden Wir freuen uns dass wir neben dem ALPHAZIRKEL Deutschland dem ALPHAZIRKEL Schweiz dem ALPHAZIRKEL Su dtirol und dem ALPHAZIRKEL Turkyie auch seit vier Jahren dank der großzu gigen Unterstu tzung und des Engagements der Zu rcher Kantonalbank Österreich AG mit dem ALPHAZIRKEL Austria einen Platz im grenzu bergreifenden Wirtschaftsgeschehen der österreichisch bayerischen Region gefunden haben Mit stets interessanten Themen aus dem Unternehmeralltag und renommierten Unternehmervertretern bieten wir Ihnen im Hause der österreichischen Hotelière Elisabeth Gu rtler selbst einem bedeutenden Familienunternehmen hochkarätige Diskussionsforen an Die Einladungen zu den Veranstaltungen des ALPHAZIRKEL sind persönlich und können nicht übertragen werden Zusagen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt da die Teilnehmerzahl begrenzt ist Für unsere Website www alphazirkel de fotografieren wir an den Unternehmerabenden Wenn Sie mit einer Veröffentlichung Ihres Bildes nicht einverstanden sind geben Sie uns bitte einen Hinweis Management Strategy Ownership ALPHAZIRKEL INTERNATIONAL on Friday November 7th at 6 p m Pauly Saal Berlin A discussion between CEOs and Family Entrepreneurs from around the globe moderated by Andreas E Mach with Catherine von Fürstenberg Dussmann Dussmann Stiftung Co KG a A Berlin Germany Meltem Kurtsan Shareholder of Kurtsan Holding Inc Founding President of Kagider Women Entrepreneurs Association of Turkey Caroline Schwarz CEO Ehinger Schwarz GmbH Co KG Ulm Germany Dr Volker Borkowski CEO MAHAG GmbH München Germany Raphaël Debbané Chairman Debbané Saikali Group Holding Beirut Lebanon Mazen Tantash Chairman Tantash Group Amman Jordan requested On the topic Ownership is about getting things done no matter

    Original URL path: http://www.alphazirkel.de/veranstaltungen.html?year=2014&q=4 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •