archive-de.com » DE » A » ALEISER.DE

Total: 69

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bilder zum Klassentreffen | Leiser's Seiten
    einer kleinen Mitteilung Schöne Grüße Andreas Posted by admin on 20 August 2012 Filed under Allgemein 2 Responses Lutz Lange says 20 August 2012 at 16 03 super Bilder vom Klassentreffen und das Bier einfach Klasse Antworten AJ says 1 September 2012 at 07 19 MEIN GOTT WO SIND DIE JAHRE HIN Antworten Hinterlasse einen Kommentar zu Lutz Lange Antworten abbrechen Name E Mail Adresse Website Comment Ephemera Lust auf

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=273&replytocom=75 (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Bilder zum Klassentreffen | Leiser's Seiten
    mit einer kleinen Mitteilung Schöne Grüße Andreas Posted by admin on 20 August 2012 Filed under Allgemein 2 Responses Lutz Lange says 20 August 2012 at 16 03 super Bilder vom Klassentreffen und das Bier einfach Klasse Antworten AJ says 1 September 2012 at 07 19 MEIN GOTT WO SIND DIE JAHRE HIN Antworten Hinterlasse einen Kommentar zu AJ Antworten abbrechen Name E Mail Adresse Website Comment Ephemera Lust auf

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=273&replytocom=83 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Unsere Heimat | Leiser's Seiten
    Filed under Allgemein Freizeit Heimat Natur Sport Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Name E Mail Adresse Website Comment Ephemera Lust auf Neues Geld Wissensmanufaktur net Kraftwerkssiedlung Gert Flegelskamp Letzte Beiträge Das geheime Freihandelsabkommen TTIP Mai 1975 Klassenfahrt in die Jugendherberge Stalsund Devin 1974 und Sie waren noch Kinder Bilder zum Klassentreffen Freiheit Letzte Kommentare AJ bei Bilder zum Klassentreffen Lutz Lange bei Bilder zum Klassentreffen Sigurd Becker bei Erinnerungen Lutz

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=253 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Das Finanzsystem als globale Feldstudie der Hochfinanz | Leiser's Seiten
    Geldes würde sich gar nicht verändern Dies ist etwas vereinfacht im Netz finden sich aber bei Interesse sehr schnell ausführliche relevante und kompetente Ausführungen zu diesem Thema Wäre es möglich alle Schuldsalden mit Barvermögen zu tilgen gäbe es schlicht keine Guthaben mehr Das Geld wäre einfach weg Klingt unglaublich Ist aber so Die Geldmenge muss sich jedoch einem mathematischen Gesetz folgend erhöhen Wenn eine Geschäftsbank Geld erschafft einen Kredit ausgibt verlangt sie auf dieses vorher nicht vorhandene Geld eine Gebühr den Zins Dieser Zins wurde aber nie bei irgendeiner Geldschöpfung geschaffen Das bedeutet schlicht und ergreifend der Kreditnehmer muss mit seiner Arbeit nicht nur den Kreditbetrag selbst aufbringen sondern er muss den anderen Marktteilnehmern auch diesen Zins abjagen Bei der Rückzahlung des Kreditbetrages sinkt der Bilanzwert der jeweiligen Geschäftsbank um diesen Betrag Das Geld verschwindet tatsächlich Um aber sicher zu stellen dass die Zinsen irgendwie eingesammelt werden können müssen ständig neue Schuldner gefunden werden Das vorhandene und derzeit benutzte Geldsystem ist ein einziger Teufelskreis der ständiges neues Schuldenmachen erforderlich macht Aus dem gesagten ergibt sich dass heute bereits jeder Euro welcher umläuft zu 30 weggezinst wird 30 des BIP gehen tatsächlich völlig leistungslos als Zins auf die Konten der Guthaben und vermehren damit diese Guthaben und damit automatisch die Schulden Wenn die Schulden verringert werden sollen müssen folgerichtig die Guthaben verringert werden Ja genau das ist das Betriebsgeheimnis des Finanzkapitalismus Es müssen Guthaben verringert werden um Schulden zu verringern Die Frage beim Sparen und Schuldenabbau nach dem alten System heißt also Wem nimmt man was weg von seinem Guthaben um Schuldensladen abzubauen Zitat Kurt Biedenkopf Jede menschliche Ordnung die immerwährendes materielles Wachstum zur Voraussetzung hat muss früher oder später scheitern Denn die Erfüllung dieser Voraussetzung ist objektiv unmöglich Eine Politik welche die Zukunftsfähigkeit des Landes und seiner freiheitlichen Ordnung von

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=247 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachdenkliches über die nächste Zukunft | Leiser's Seiten
    zum absoluten Gott zur Allmacht in unseren Köpfen und Herzen Man stellt anheim dass nur mit Geld ganze Kontinente überleben und zusammenhalten können Das ist schierer Wahnsinn Man vergisst regelrecht zu erwähnen dass das Geld ein vom Menschen erfundenes System ist welches ursprünglich für die Vergleichbarkeit von Waren und Dienstleistungen in einer arbeitsteiligen Gesellschaft gedacht war Aber es ist zum Machtinstrument verkommen Das Geldsystem wurde und wird systematisch pervertiert und die breite Masse wird darüber hinweg getäuscht Nur ganz wenige Familien profitieren wirklich von dem was sich da an den Finanz Märkten abspielt wieder tritt die eine Frage auf Cui bono Diese Finanzmärkte mit ihren Spekulanten CDS Derivaten Hedgefonds uvm produzieren nichts außer Angst Schrecken Hunger Krieg und Gewalt in der Welt Sie stellen nichts her Keinen Stuhl keine Banane keine Ähre Korn Im Gegenteil sie sind direkt für den Hunger auf der Welt zuständig weil sie die Lebensmittelpreise künstlich in die Höhe treiben Jeder der auf der Welt verhungert ist ein im Namen des Finanzsystems ermordeter Mensch Das verkommene Finanzsystem ist letztlich ursächlich beteiligt an der gnadenlosen Ausbeutung fast aller natürlichen Ressourcen unseres Planeten sei es nun die Suche nach energiereichen Stoffen oder seltenen Mineralien in der Erde mit immer wachsendem schädlichen Aufwand oder die großflächige Abholzung der reichsten Waldgegenden der Erde Regenwälder zu Gunsten von landwirtschaftlichen Monokulturen Und die Politiker Die werden angetrieben von Lobbyisten und von dem Zwang sich Wählerstimmen durch Guttaten oder Gut Schwätzen zu erkaufen denn viele häten im wahren Leben kaum Überlebenschancen von abgenutzten Ministerpräsidenten oder Bundeskanzlern einmal abgesehen Die Berichterstattung in den Medien hierzu findet so gut wie nicht statt während man uns permanent vorhält wie schädlich ungedämmte Einfamilienhäuser für unser Weltklima sind und dass wenn sich der Häuslebesitzer eine teure Baumaßnahme an seinem Haus nicht leisten kann er doch wohl lieber völlig CO2 neutral unter der nächsten Brücke unterkommen möchte oder einen teuren Kredit bei der nächst besten Räuberbank aufnehmen kann Euro Rettung ist die Treibjagd auf die Lebensleistung jedes Einzelnen Man macht den Menschen nicht klar dass der vor der Tür stehende ESM der Europäische Stabilitäts Mechanismus nichts anderes ist und nichts anderes bewirkt als die Aufgabe des fast einzigen wirklichen hoheitlichen Rechts eines jeden nationalen Parlaments in der EU nämlich das Recht über den eigenen Finanzhaushalt zu entscheiden Man gibt dieses Recht nicht etwa einem anderen übergeordneten Parlament so hätte man noch wenigstens den Anschein von Einfluss durch die Völker über Abgeordnete sondern man überträgt dieses Recht auf einen diktatorisch arbeitenden Gouverneursrat Das ist schlicht und ergreifend die Enteignung jedes Einzelnen weil kein juristisches Mittel gegen dieses Zentralkomitee eingesetzt werden kann siehe http www flegel g de 2012 02 06 ESM Vertrag html Solche Verträge werden tatsächlich gemacht Ich finde dies ungeheuerlich Man nimmt mit dem ESM auf verfassungsfeindliche Weise wesentliche Einschränkungen der Demokratie in Kauf um Banken und Versicherungen entgegen den Interessen der eigentlichen Völker zu retten und sicher zu stellen Ganz davon abgesehen dass dieses ganz einfach von der Mathematik her scheitern muss ist dies eine Zumutung für

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=242 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Leiser's Seiten, Page 3 | Ein weiterer Blog über alles Mögliche
    Warum ist dies so obwohl die Ressourcen in Wahrheit nahezu unerschöpflich sind Warum sind einige scheinbar so reich und die meisten bitter arm Muss dies wirklich so sein Regiert immer nur das Geld die Welt oder sind es vielmehr die Leute die das Geld regieren Erinnerungen Das Leben ist zu kostbar weil zu kurz um sich geht es einem gut ständig den Kopf darüber zu zerbrechen dass es einem auch

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?paged=3 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Thrive – Gedeihen | Leiser's Seiten
    die Menschen zu wahrem Fortschritt und friedlichem Leben zurück finden Dieser Film ist ein gut gemachter Versuch einige Antworten zu finden Seht ihn Euch mit Bedacht an Posted by admin on 9 Mai 2012 Filed under Allgemein Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Name E Mail Adresse Website Comment Ephemera Lust auf Neues Geld Wissensmanufaktur net Kraftwerkssiedlung Gert Flegelskamp Letzte Beiträge Das geheime Freihandelsabkommen TTIP Mai 1975 Klassenfahrt in die Jugendherberge

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=197 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Zu den Bildern | Leiser's Seiten
    s Auge bieten Von Zeit zu Zeit werde ich aber auch eine kleine Fotogalerie veröffentlichen Der geneigte Leser Betrachter solle bitte hin und wieder einmal vorbei schauen Ihr Autor Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Name E Mail Adresse Website Comment Ephemera Lust auf Neues Geld Wissensmanufaktur net Kraftwerkssiedlung Gert Flegelskamp Letzte Beiträge Das geheime Freihandelsabkommen TTIP Mai 1975 Klassenfahrt in die Jugendherberge Stalsund Devin 1974 und Sie waren noch Kinder

    Original URL path: http://www.aleiser.de/?p=66 (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •