archive-de.com » DE » A » AK-WASSER.DE

Total: 269

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Schulprojekt Dreisam | Regiowasser/Ak Wasser
    enorm wichtig Wasser ist Lebensraum für Pflanzen und Tiere Wasser ist Lebens und Freizeitraum für die Menschen Wasser prägt eine Gegend eine Stadt Wasser als Grundlage allen Lebens ist aus unserer Sicht für die Erarbeitung des Themas Nachhaltigkeit geradezu prädestiniert Am Beispiel Wasser soll SchülerInnen das zentrale Thema Nachhaltige Entwicklung und nachhaltiger Lebensstil nachhaltiger Konsum erlebbar und durch eigenes Tun eigenes Erforschen und Erkennen zueigen gemacht werden Die eigenen Handlungsmöglichkeiten und Möglichkeiten der Einflussnahme und Veränderung werden ebenso aufgezeigt wie das Wissen über die umfänglichen Zusammenhänge erweitert wird Zielgruppen Freiburger Schulen entlang der Dreisam s chwerpunktmäßig 4 Klasse Grundschule bis 10 Klasse verschiedener Schularten Aktionen Angebote Projekttage Unterrichtseinheiten außerschulische Lernorte exemplarisches Erforschen des Themas Wassers Via Lachsbesatz Eselwanderung entlang des Flusses sowie über einfache biologische physikalische und chemische Fließgewässeruntersuchungen wird den SchülerInnen vermittelt wie ein Fluss bei uns funktioniert und welche vielfältigen Bedeutungen ein Fluss für eine Stadt und die dort lebenden Menschen hat Hierbei werden auch die Versorgung mit Trinkwasser und die Bedeutung des Wassers für die Lebensmittelproduktion in den Blick genommen Kleinbäuerliche und regionale Anbauweisen werden industriell in großen Plantagen auf dem internationalen Markt erzeugten Lebensmitteln gegenüber gestellt Das Themenfeld Stadt und Fluss wird vergleichend auch für andere Regionen der Welt erarbeitet und erforscht beispielhaft anhand der Flüsse in Isfahan Iran und in Wiwili Nicaragua zwei Partnerstädten Freiburgs Durch Filme Fotos Berichte und entsprechende Unterlagen wird den Kindern vermittelt welche existenzielle Bedeutung ein Fluss in anderen Weltregionen für dortige Dorf und StadtbewohnerInnen hat Bei Interesse am Mitmachen oder Schulklassen die an Aktionen teilnehmen möchten Termine individuell vereinbar bitte an folgende Ansprechpartner wenden Dagmar Große Eine Welt e V Tel 0761 21702898 oder 0761 640123 info ewf freiburg de Susann Reiner Regenwald Institut e V Tel 0761 5561319 reiner regenwald institut de Nikolaus Geiler regioWasser e V Tel 0761

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/43 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kinzig & Schutter: Auf dem Weg zum "guten ökologischen Zustand"? | Regiowasser/Ak Wasser
    VOLUTION Virtuelles Wasser Sie sind hier Startseite Kinzig Schutter Auf dem Weg zum guten ökologischen Zustand Aktualisiert am 24 January 2016 Eigentlich hätten die Wasserbehörden gemäß den Vorgaben der EG Wasserrahmenrichtlinie alle Gewässer in der EU bis 2015 in den guten ökologischen Zustand bringen müssen Im Hinblick auf die Kinzig und die Schutter muss das Regierungspräsidium Freiburg allerdings bekennen dass im Teilbearbeitungsgebiet Kinzig Schutter voraussichtlich kein Wasserkörper den guten ökologischen Zustand erreichen wird Daher ist ein weiteres Maßnahmenpaket notwendig Die weiteren Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerzustandes sollen mit allen Interessierten diskutiert werden Das Regierungspräsidium Freiburg lädt ein zur Öffentlichkeitsveranstaltung am Mittwoch den 14 05 2014 um 18 00 Uhr Stadthalle Gengenbach Nollenstraße 15 77723 Gengenbach Weitere Informationen des Regierungspräsidiums Freiburg Thema Dreisam Zusätzliche Info EinladungRP WRRL Kinzig pdf Zusätzliche Links Informationen des RP Freiburg Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei der Stadtentwässerung München Mittwoch 9 März 2016 Ak Wasser beim Global Eyes Events der PH Freiburg Dienstag

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/76 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 3. PRiMaT-Workshop "Krisenkommunikation in der Trinkwasserversorgung " | Regiowasser/Ak Wasser
    häufiger mit einer gesteigerten Anspruchshaltung der Trinkwasserkonsumenten konfrontiert Die krisenkommunikativen Herausforderungen nehmen entsprechend zu Wie man sich darauf vorbereiten kann soll auf dem 3 PRiMaT Workshop zur Krisenkommunikation in der Trinkwasserversorgung diskutiert werden Das Programm finden Sie hier Zusätzliche Info Programm 3 PRiMaT workshop pdf Zusätzliche Links Präventives Risikomanagement in der Trinkwasserversorgung PRiMaT Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/74 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Bürgerinitiative "Sauberes Grundwasser" - Teningen-Köndringen | Regiowasser/Ak Wasser
    sind hier Startseite Bürgerinitiative Sauberes Grundwasser Teningen Köndringen Aktualisiert am 24 January 2016 Die Bewohner zwischen Elz und Mühlbach in Köndringen wurden im vergangenen September in einer kurzen Mitteilung im Amtsblatt der Gemeinde auf eine Altlast aufmerksam gemacht die vom FRAKO Gelände ausgeht Durch Industrieabfälle vor Jahrzehnten dort abgelagert wird das Grundwasser mit umweltschädlichen Chemikalien belastet Einige ältere Bewohner in der Siedlung wussten von Verschmutzungen Das wahre Ausmaß der Grundwasserbelastung mit polychlorierten Biphenylen PCB und leichtflüchtigen Chlorkohlenwasserstoffen LCKW wurde den Betroffenen jedoch erst aufgrund schriftlicher Nachfrage vom Landratsamt mitgeteilt Die Bürgerinitiative Sauberes Grundwasser in Siedlung und Elzstraße erwartet von den Behörden 1 Umfassende Information über den Grundwasserschaden und seine Auswirkungen 2 Berücksichtigung bei Planungen und Genehmigungen 3 Zügige Sanierung des Grundwasserschadens Alle Informationen aktuelle Veranstaltungen zum Thema Ansprechpartner und Petition gibts hier Thema Trinkwasser Zusätzliche Links Homepage der Bürgerinitiative Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei der Stadtentwässerung München Mittwoch 9 März 2016 Ak Wasser beim Global Eyes

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/40 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Nachhaltigkeitskriterien für energetisch nutzbare Biomasse | Regiowasser/Ak Wasser
    Bundesbehörden keine Ministeriumsmitarbeiter von ausreichend hohem Rang entsenden Bei der Mitarbeit im DIN Ausschuss NA 172 00 10 AA Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse fällt uns immer wieder auf dass im internationalen ISO Projekt Komitee 248 PC 248 die Delegierten der deutschen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe FNR und anderer Bundesbehörden hochrangigen Mitarbeitern des brasilianischen Außenministeriums und anderer Ministerien gegenüber stehen Während Brasilien Delegationsleiter mindestens mit Staatssekretärsrang zu swn Verhandlungen schickt entsendet Deutschland nur subalterne Behördenmitarbeiter Auf Grund des unterschiedlichen Status der Verhandlungspartner sind Verhandlungen auf Augenhöhe kaum möglich obwohl Deutschland und Brasilien gemeinsam das Sekretariat des PC 248 der Internationalen Standardisierungs Organisation ISO führen Die deutsche Delegation in der ISO hat deshalb nur wenig Chancen verbindliche Nachhaltigkeitsstandards durchzusetzen Die Dominanz von Brasilien und der USA im Projekt Komitee und seinen Working Groups führt dazu dass die Etablierung von Nachhaltigkeits Kriterien für einen tatsächlich nachhaltigen Biomasseanbau sowie für eine umweltgerechte und sozial verantwortliche Weiterverarbeitung der Biomasse zu Agrotreibstoffen und zu weiteren energetischen Nutzungen derzeit akut gefährdet ist Mit der Entsendung hochrangiger Ministeriumsmitarbeiter in die ISO Verhandlungsrunden und durch besseren Rückhalt aus dem Landwirtschaftsministerium könnte Deutschland die Bedeutung unterstreichen die den Nachhaltigkeitsaspekten bei Biomasse Anbau und weiterverarbeitung weltweit zukommen Eine Akzeptanz für die energetische Nutzung von Überseebiomasse kann nicht erwartet werden wenn im ISO PC 248 durch mangelndes Engagement des Bundesministeriums für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV nur unzureichende Nachhaltigkeitskriterien ausgehandelt werden Bislang sind mehrere Aufrufe an Frau Ilse Aigner und das Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz erfolgt sich stärker als bislang zu bemühen Hier unsere Schreiben 1 2 an die Ministerin und die darauffolgende Antwort des BMELV Wer Fragen zum Thema Biomasse hat oder eine Materialsammlung sucht kann sich gerne an uns wenden Thema Energie Wasser Footprint Zusätzliche Info Brief an Frau Aigner Maerz2012 pdf Brief an Frau Aigner Okt2012 pdf Antwort des

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/45 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung | Regiowasser/Ak Wasser
    Antibiotika Einsatz in der Massentierhaltung zu reduzieren Die Zahlen von 2011 mit insgesamt 1 734 Tonnen eingesetzten Antibiotika im Vergleich zum Jahr 2005 mit 784 5 Tonnen Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zeigen jedoch dass der Antibiotika Einsatz in nur 6 Jahren um 121 Prozent gestiegen ist Am 19 September 2012 brachte Ministerin Aigner einen weiteren Gesetzesentwurf in das Bundeskabinett ein um den Antibiotika Einsatz zu senken Laut Entwurf wären erste Reduktionsmaßnahmen jedoch erst 2015 vorgesehen und diese würde auch nur greifen wenn ein Landwirt an mehr Tagen Antibiotika einsetzt als er dies durchschnittlich im Jahr zuvor getan hat Damit werden im Umkehrschluss für die Landwirte Anreize gesetzt 2013 und 2014 noch mehr Antibiotika einzusetzen Da es das Ziel der Bundesregierung ist deutsche Fleischproduzenten zu einem wichtigen Lieferanten für den Weltmarkt zu machen Bereits in den vergangenen Jahren gingen mehr als zehn Prozent der Produktion ins Ausland Billigproduktion von Fleisch in Deutschland ist jedoch nur mit Massentierhaltung möglich welche wiederum den massenhaften Einsatz von Antibiotika erfordert Daher scheint es nicht verwunderlich dass das Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV seit Jahren keine funktionierenden Maßnahmen ergreift Die Wurzel des Problems antibiotikaresistenter Bakterien in der Nahrung ist die Massentierhaltung In einem Brief an das BMELV forderten wir dass Die Ursache des massiven Antibiotika Einsatzes die Massentierhaltung behoben wird und eine Wende in der Fleischproduktion hin zu tierfreundlicher und nachhaltiger Tierhaltung stattfindet Ein klares Reduktionsziel von 50 Prozent in den nächsten zwei Jahren festgelegt wird und ein schlüssiger Plan um dieses Ziel zu erreichen Eine zeitnahe Erfassung jeder Abgabe von Antibiotika erfolgt damit übermäßiger Einsatz sofort erkannt und gestoppt werden kann und nicht erst über ein Jahr später Die Antwort des BMELV darauf finden Sie hier Bei Fragen zum Thema Massentierhaltung oder für das Zusenden einer Materialsammlung können Sie sich gerne an

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/50 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie | Regiowasser/Ak Wasser
    11 Februar 2016 Am 11 Febr wird unter unserer Mitwirkung eine weitere Sitzung des Arbeitsgruppe Ökologie der Internationalen Rheinschutzkommission in Koblenz stattfinden Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/90 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Treffen des bundesweiten Basis-Netzwerks "Wasser in Bürgerhand" (wib) | Regiowasser/Ak Wasser
    13 Februar 2016 Am 13 Febr wird sich das bundesweite Basis Netzwerk Wasser in Bürgerhand wib in Augsburg treffen Wir nehmen seit Jahren am wib Erfahrungsaustausch teil Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/91 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •