archive-de.com » DE » A » AK-WASSER.DE

Total: 269

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Inhaltsverzeichnise für das Jahr 2013-2015 | Regiowasser/Ak Wasser
    pdf format PDF 106 KB rundbriefe übersicht 2014 pdf format PDF 118 KB rundbriefe übersicht 2015 pdf format PDF 84 KB Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/node/67 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • AK Wasser im BBU
    Unsere Serviceleistungen für GewässerschützerInnen bestehen im Betrieb des BBU Wasser Archivs mit einigen 10 000 Zeitungsartikeln und Aufsätzen aus Fachzeitschriften Auf der Basis dieses Archivs stellen wir zu aktuellen wasserwirtschaftlichen Themen fortlaufend neue Materialsammlungen zusammen Der BBU Wasser Rundbrief informiert die Bürgerinitiativ Szene sowie ökologisch interessierte Gemeinderats Mitglieder und Journalisten über das aktuelle Geschehen in den Bereichen Wasserwirtschaft Gewässerschutz sowie aquatischer Naturschutz AK Wasser im BBU e V Rennerstraße 10

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/print/28 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Send by email | Regiowasser/Ak Wasser
    Enter multiple addresses separated by commas and or different lines Betreff Page to be sent AK Wasser im BBU Your message Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/printmail/28 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Wanderausstellung HOCHWASSER
    Flüsse und Bäche das Verschwinden der Auenwälder und die Verdichtung des Ackerbodens eine wichtige Rolle bei der Hochwasserentstehung Und sind die Jahrhunderthochwässer der letzten Jahre bereits die Vorboten des Treibhauseffektes und des Klimawandels Antworten auf diese Fragen liefert die Hochwasserausstellung sowie der vorliegende Reader wobei es sich allerdings öfters gezeigt hat daß eindeutige Antworten nicht gegeben werden können Die Ausstellung macht insbesondere deutlich daß weniger die Hochwässer sondern eher die

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/print/51 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Send by email | Regiowasser/Ak Wasser
    to Enter multiple addresses separated by commas and or different lines Betreff Page to be sent Wanderausstellung HOCHWASSER Your message Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei der

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/printmail/51 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KLO-VOLUTION
    bis 27 Oktober hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU ein neues Konzept für die Siedlungswasserwirtschaft vorgeschlagen Das jetzige System der Abwasserentsorgung basiert auf einem unverantwortlich hohen Ressourcen und Energieverbrauch Die im Abwasser enthaltene Energie und die Nährstoffe gehen in den heute üblichen Kläranlagen verloren und können nicht genutzt werden Auf der WASSER BERLIN haben die Fachleute des BBU ein neues Modell der Siedlungswasserwirtschaft und der Sanitärtechnik eco san vorgestellt Die Konzeption der BBU Abwasserexperten betrachtet die organischen Abwasserinhaltstoffe als nachwachsenden Rohstoff Anstatt Abwasser unter großem Energieverbrauch aerob zu reinigen kann Abwasser auch zu Biogas vergoren werden Bei der von uns vorgeschlagenen anaeroben Abwasserreinigung wird Abwasser zur Energiequelle Auch die im Abwasser enthaltenen Nährstoffe könnten künftig recycelt werden wenn in der Siedlungswasserwirtschaft und in der Sanitärtechnik eine ökologische Umorientierung stattfindet Der im Kommunalabwasser enthaltene Stickstoff und Phosphor läßt sich dann wieder als Pflanzennährstoff nutzen Angesichts der Endlichkeit unserer Phosphatvorkommen und im Hinblick auf den hohen Energieeinsatz bei der Produktion von Stickstoffdüngern kann die Vernichtung dieser Nährstoffe bei den bislang üblichen Klärverfahren nicht mehr länger akzeptiert werden Deshalb haben wir auf der WASSER BERLIN 2000 u a das weltweit erste Toilettenhäuschen mit geschlossenem Wasserkreislauf Über einen HighTech Membranfilter wird das Abwasser so

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/print/52 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Send by email | Regiowasser/Ak Wasser
    to Enter multiple addresses separated by commas and or different lines Betreff Page to be sent KLO VOLUTION Your message Aktuelle Termine Donnerstag 11 Februar 2016 Sitzung der Arbeitsgruppe Ökologie Samstag 13 Februar 2016 Treffen des bundesweiten Basis Netzwerks Wasser in Bürgerhand wib Samstag 20 Februar 2016 Treffen des Bundesarbeitskreis Wasser des BUND Dienstag 23 Februar 2016 Sitzung der AG Rhein Dienstag 8 März 2016 DIN DVGW Sitzung bei der

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/printmail/52 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Virtuelles Wasser
    werden Virtuelles Wasser auf zwei Seiten Eine kurzgefasste Problemdarstellung findet sich in infoblatt pdf 1 Virtuelles Wasser auf 24 Seiten Unsere ausführliche Broschüre zum Thema findet sich im reader pdf 2 Wer es lieber auf Papier hat kann die Broschüre gegen VOREINSENDUNG der Portokosten in Höhe von 1 45 Euro in Briefmarken an den Ak Wasser im BBU Rennerstr 10 79106 Freiburg anfordern Zu drei Kapiteln dieser Broschüre haben wir ausführliche Langfassungen bereitgestellt Der virtuelle Wasserbedarf der Touristen am Beispiel von Jávea in Andalusien In noch keiner Abschätzung des virtuellen Wasserbedarfs taucht der Tourismus auf Dabei reisen jeden Sommer Millionen von Nord Mittel und Osteuropäern in die Mittelmeerländer um dort Urlaub zu machen ausgerechnet zu einer Jahreszeit in der in den Mittelmeerländern notorischer Wassermangel herrscht Für die schönsten Wochen des Jahres verlagern die Mittelmeertouristen ihren Wasserbedarf aus dem wasserreichen Norden Europas in die Dürreregionen rund um das Mittelmeer Der Wasserbedarf von Millionen Touristen verschärft in den Mittelmeerländern die Wasserkrise zunehmend Grundwasservorkommen werden übernutzt und in die übernutzten Grundwasservorkommen der Küstenregionen dringt fortschreitend Salzwasser ein mehr Infos in javea lang pdf 3 Die ineffiziente Bewässerung dominiert Nur mit effizienten d h energie und wassersparenden Bewässerungsverfahren kann der enorm wachsende Nahrungsmittelbedarf der Menschheit gesichert werden Aber nur ein bis drei Prozent aller Bewässerungsflächen auf dem Globus werden mit wassereffizienten Verfahren bewässert Auf der weit überwiegenden Flächen der Bewässerungslandwirtschaft dominieren Verfahren bei denen der größte Anteil des zugeführten Wassers verloren geht oder noch schlimmer letztlich zur Versalzung der Böden führt Laut UNESCO verschwenden Bewässerungssysteme auf der Welt ca 60 des Wassers Allerdings müssen althergebrachte Verfahren der Bewässerung nicht unbedingt ineffizient sein Archaische Verfahren waren oftmals sehr wirkungsvoll und wassersparend Der nachfolgende Aufsatz stellt die verschiedenen Methoden der Bewässerungslandwirtschaft vor mehr in bewässerung lang pdf 4 Das Südostanatolienprojekt GAP das größte Bewässerungsprojekt der Türkei

    Original URL path: http://www.ak-wasser.de/print/53 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •