archive-de.com » DE » A » AGN-ONLINE.DE

Total: 18

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Startseite
    Ziel gesetzt zu helfen Er bietet allen an der Notfallmedizin interessierten Personen die Gelegenheit an der Verbesserung der präklinischen Notfallversorgung mitzuwirken Haben Sie sich schon einmal überlegt wie viel Sie bewegen könnten wenn Sie eine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben würden Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über uns Und vielleicht möchten Sie ja etwas zu unserem Verein beitragen AKTUELLES Besatzung Notarztfahrzeug Hövelhof verletzt Notarztwache Hövelhof Einsatzstatistik 2015 Turbulente Neujahrsnacht für

    Original URL path: http://www.agn-online.de/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive


  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Aktuelles
    von anderen Herstellern angeschafft werden Nach gründlicher theoretischer und praktischer Schulung von Rettungsassistenten und Notärzten gehört das Gerät nun zur Standardausstattung des ersten NEF Es dient zur leitliniengerechten Durchführung der Herz Druck Massage und entlastet das Rettungsteam bei Wiederbelebungsmaßnahmen für andere Maßnahmen u a Beatmung des Patienten EKG Diagnostik Medikamentengabe usw Der LUCAS kann entweder mit Batterie allein oder über einen 220 V Stromnetzanschluss oder einen 12 V Anschluss im Fahrzeug betrieben werden De m Notfallteam wird damit die Möglichkeit gegeben LUCAS ganz flexibel einzusetzen Am Notfallort während des Patiententransportes oder überall im Krankenhaus Modernste Lithium Ionen Polymer Technologie sorgt dafür dass eine einzige Batterie bis zu 45 Minuten hält Die Anwender der AGN können darauf vertrauen dass Patienten sowohl mit der richtigen Frequenz und Tiefe wiederbelebt werden als auch dass nach jeder Kompression eine vollständige Entlastung des Brustkorbes erfolgt LUCAS komprimiert 100 Mal pro Minute in der Brustkorbmitte Er wird entsprechend der nationalen und internationalen Leitlinien in der aktualisierten Neufassung aus dem Jahr 2015 im Modus 30 2 Verhältnis Herz Druck Massage zu Beatmung betrieben Das Gerät arbeitet leise und minimiert dadurch den Stress an der Einsatzstelle Auch während des Patiententransportes kann LUCAS ununterbrochene Kompressionen durchführen Das Personal im Behandlungsraum des jeweiligen Notarztwagens kann seinen Sicherheitsgurt anlegen und ist dadurch bei möglichen Unfällen insbesondere bei Alarmfahrten zukünftig zusätzlich geschützt Weitere Vorteile des mit Zubehör circa 17 000 teuren Gerätes in Stichpunkten Leicht zu transportieren Einfach zu bedienen Weniger Helfer bei Beginn einer Wiederbelebung erforderlich In wenigen Sekunden am Patienten einsatzbereit Ununterbrochene und gleichmäßige Thoraxkompressionen Guter Blutfluss während des Transportes beim Notfallpatienten für Hirn und Herz Erhöht die Sicherheit des Rettungsdienstpersonals Fazit Das mechanische Gerät zur Brustkorbkompression bei einem Herz Kreislauf Stillstand LUCAS trägt zu einer weiteren deutlichen Qualitätssteigerung im Rahmen der außerklinischen Notfallversorgung bei Zahlreiche nationale und internationale Studien belegen bereits diesen Vorteil Für weitere Informationen oder auch eine Vorführung des Gerätes stehen die Mitarbeiter der Notarztwache gerne zur Verfügung Kontaktaufnahme telefonisch unter der Rufnummer 934163 oder per e Mail an den Wachleiter Sascha Bach s bach agn online de Zusätzliche Informationen auch bei Facebook v l Marcel Arp Vorstand Rettungsassistent Dr Dr Georg Schneider Vorsitzender AGN e V Notarzt Franz Lipsmeier Bankvorstand Foto Volksbank Delbrück Hövelhof 25 11 2015 Volksbank Delbrück Hövelhof spendet für Reanimationshilfe LUCAS Finanzielle Unterstützung zur Anschaffung einer LUCAS Reanimationshilfe Zu rund 1900 Einsätze pro Jahr werden Notärzte und Rettungsassistenten aus Hövelhof zum Einsatz gerufen Das Team aus haupt und nebenamtlichen Rettungsassistenten und Bereitschaftsärzten sind seit Oktober an der Paderborner Straße stationiert Eins der zwei Einsatzfahrzeuge ist jetzt mit einem neuen medizinischen Gerät ausgestattet worden Mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Delbrück Hövelhof konnte das LUCAS Reanimationsgerät angeschafft werden Es dient zur Herz Lungen Massage und entlastet die Mediziner bei Wiederbelegungsmaßnahmen Artikel und Fotoquelle https www volksbank dh de wir fuer sie engagement VR Foerderprogramm uebersicht projekte notarztwache hoevelhof htmlVolksbank Weitere Information über die Reanimationshilfe LUCAS finden Sie unter folgenden Link http www lucas cpr com de lucas hlw lucas hlw Foto Oliver Groth 19 11 2015 Umzug der Notarztwache Zum 01 Oktober 2015 ist die Notarztwache der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e V AGN in die neuen Wachräume an der Paderborner Str 35b in Hövelhof umgezogen Zuvor war der Standort der 24 stündig ganzjährig besetzt ist und aktuell etwa 1 900 Einsätze im Jahr durchführt seit 2007 in der Zieglerstraße 1a untergebraucht gewesen In den zurückliegenden etwa acht Jahren wurden von dort über 12 000 Einsätze in den Kreisen Paderborn und Gütersloh durchgeführt Der Umzug der Notarztwache wurde aus logistischen und organisatorischen Gründen erforderlich So steht am neuen Standort nun eine geräumige Doppelgarage mit Materiallager und Arbeitsflächen zur Verfügung in der beide Notarzteinsatzfahrzeuge NEF geparkt und gewartet werden können Das zweite NEF wird auch weiterhin bei Abwesenheit des Regelrettungsdienstes im Ort von der First responder Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof zur Minimierung des therapiefreien Intervalls bei Notfällen im Ort und den Fahrdienst für den Leitenden Notarzt des Kreises Paderborn LNA genutzt Der Zugang zu der Fahrzeuggarage ca 50 qm und die im hinteren unteren Gebäudeteil liegenden Wachräume ca 100 qm erfolgt über eine moderne digitale Schließanlage Im Wachraum befinden sich neben den Schlafräumen für Rettungsassistent und Notarzt mit jeweils integriertem Büro auch die Küche sowie die Sozial und Sanitärräume Die Ausfahrt des NEF vom Gebäude erfolgt bei Einsatzfahrten auf die Paderborner Straße Hier werden alle Fußgänger und Auto bzw Zweiradfahrer um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten Ebenfalls sollten alle Besucher des genannten Geländes darauf achten dass die entsprechend gekennzeichnete Doppelgarage der Notarztwache zu keinem Zeitpunkt zugeparkt wird Ausreichend gekennzeichnete Parkflächen stehen im Umfeld der Wache zur Verfügung Die Räumlichkeiten der Geschäftsführung der AGN sind am bisherigen Standort an der Zieglerstraße in Hövelhof verblieben Für ihr Engagement im Rahmen des Umzuges sei den zahlreichen Helfern und auch Sponsoren auch an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt Weitere Informationen und Fragen beantworten gerne der Wachleiter S Bach s bach agn online de der Notarztwache oder der Geschäftsführer Herr M Fielbrand m fielbrand agn online de per e Mail oder unter der unveränderten Rufnummer 05257 934163 11 09 2015 Hilfe für Burkina Faso In einer gemeinsamen Aktion der Freiwilligen Feuerwehr Ostenland und der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e V aus Hövelhof wurden aktuell zahlreiche medizinische Sachspenden gesammelt und an den Verein Sahel e V A M P O Hilfe für Kinder in Burkina Faso Westafrika übergeben Der als gemeinnützig anerkannte Förderverein mit Hauptsitz in Plön in Deutschland unterhält in dem Land unter anderem Kinderheime für Waisen und Straßenkinder Ausbildungsbetriebe und medizinische Einrichtungen in Ouagadougou der Hauptstadt des Landes Burkina Faso zählt auch heute noch zu den fünf ärmsten Ländern der Welt Gespendet wurden neben weiteren Kleinmaterialien unter anderem zwei EKG Geräte und Defibrillatoren eine Absaugpumpe ein funktionstüchtiges Sehtestgerät zwei Notfallkoffer sowie ein Notfallrucksack Bereits 1995 eröffnete die in Burkina Faso mittlerweile seit etwa 20 Jahren lebende Vorsitzende von Sahel e V Katrin Rohde dort das erste Waisenhaus Weitere Informationen zur umfangreichen Arbeit des Vereins finden sich unter www sahel de Für zusätzliche Informationen bzw die Annahme von medizinischen Sachspenden stehen Johannes Appelbaum johannes appelbaum gmx

    Original URL path: http://www.agn-online.de/aktuelles/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Vereinsgeschichte
    von Notfallsituationen angeboten Zusätzlich publizierten Vereinsmitglieder Artikel in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften mit gleicher Intention Seit diesem Zeitpunkt ist die AGN e V ein kontinuierlicher Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen und öffentlichen Terminen an denen bis heute viele tausende Personen teilgenommen haben Seit 01 01 1997 beteiligt sich der Verein an der Besetzung der Rettungswache Salzkotten in Zusammenarbeit mit dem Kreis Paderborn Im Rahmen der rettungsdienstlichen Bedarfsplanung im Kreis Paderborn forcierte die AGN e V die Neuschaffung der Rettungswachen Bad Lippspringe und Borchen Zusätzlich wurde im gleichen Zusammenhang die Notarztwache Hövelhof neu installiert die seit 01 08 1998 vom Verein in Kooperation mit einer großen allgemeinmedizinischen Gemeinschaftspraxis betrieben wird Im Laufe des Jahres 2000 stellte die Arbeitsgemeinschaft ihre erste Website der Öffentlichkeit vor Im gleichen Jahr begannen Planungen für eine praktisch und theoretisch ausgerichtete notfallmedizinische Großveranstaltung mit Industriebeteiligung Erstmalig wurde der daraufhin ins Leben gerufene Workshop Rettungsmedizin am 28 01 2002 im Heinz Nixdorf Museums Forum ausgerichtet Mittlerweile wurden wiederholte Workshops mit jeweils Hunderten von Teilnehmern aus verschiedenen Kreisen und Bundesländern veranstaltet Die erste vereinseigene Notarztwache außerhalb des Kreises Paderborn richtete die AGN e V Anfang 2003 im Kreis Gütersloh ein Der Notarztdienst wird dort im Wechsel an den Standorten Harsewinkel und

    Original URL path: http://www.agn-online.de/vereinsgeschichte/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Vereinssatzung
    eine Mitgliedschaft ist das Stellen eines Aufnahmeantrages Dieses hat schriftlich beim Vorstand zu erfolgen Die Aufnahme als Mitglied erfolgt schriftlich durch den Vorstand Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht Die Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist anfechtbar Über den vom Bewerber aufrechterhaltenen Antrag entscheidet die Vereinsversammlung mit einfacher Mehrheit Die Mitgliedschaft endet durch Den Tod des Mitglieds Schriftliche Kündigung beim Vorstand Diese hat mindestens vier Wochen vor Ende des Geschäftsjahres zu erfolgen Ausschluss durch den Vorstand Gründe hierfür können sein Ein Verstoß eines Mitglieds gegen die Interessen der AGN Unterlassene Entrichtung des Mitgliedsbeitrages trotz schriftlicher Anmahnung durch den Vorstand Die Entscheidung über die Einleitung eines Ausschlussverfahrens muss innerhalb des Vorstandes mit einer Zweidrittelmehrheit beschlossen werden Ein Mitglied muss durch einen eingeschriebenen Brief über die Gründe für den Ausschluss in Kenntnis gesetzt werden eine Rechtsbelehrung ist beizufügen Innerhalb von 14 Tagen nach Ausgang des Schreibens besteht Einspruchsrecht Während dieser Zeit besteht die Mitgliedschaft fort Nach dem Einspruch erfolgt unter Berücksichtigung der angebrachten Rechtfertigungsgründe eine erneute Beurteilung der Situation Diese geschieht auf der nächsten Vorstandsversammlung Die Entscheidung dieses Gremiums ist endgültig und sofort wirksam Das Mitglied wird durch einen eingeschriebenen Brief über den Beschluss in Kenntnis gesetzt Ein Verzicht auf Inanspruchnahme des Einspruchsrechts wird vom geschäftsführenden Vorstand als Anerkennung des Ausschlusses gewertet 4 Mitgliedbeitrag Die Höhe des Mitgliedsbeitrag ist vom Vorstand festzusetzen und kann nur durch einen einstimmigen Beschluss geändert werden Er beträgt bis auf weiteres jährlich 10 00 5 Vorstand Gesetzliche Vertreter des Vereins im Sinne 26 BGB sind Der Vorsitzende und seine vier stellvertretenen Vorstandsmitglieder Vertretungsberichtigt für die AGN sind jeweils zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam die Information der übrigen Vorstandsmitglieder hat rechtzeitig zu erfolgen Der Vorstand wird auf die Dauer von fünf Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt Der Vorstand regelt seine Arbeitsweise selbst Beim Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds ist ein neues Mitglied in der genannten Form zu wählen Gestrichen nach Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 29 11 1997 Die Delegierung des Vertretungsberichtigens auf nur eine Person welche nicht dem Vorstand angehören muss kann nur auf Beschluss des Vorstandes erfolgen Die Bankgeschäfte werden vom Vorsitzenden geführt Zeichnungsberechtigt ist der Vorsitzende oder bei Abwesenheit ein vom Vorstand benanntes stellvertretendes Vorstandsmitglied Die Buchführung sämtlicher Konten der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e V übernimmt ab 01 01 2002 ein externer Steuerberater Der Vorstand hat folgende Aufgaben Führung der Geschäfte der AGN gemäß der Satzung Verwaltung der Finanzen Vorbereitung der Jahreshauptversammlung 6 Gestrichen nach Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 29 11 1997 7 Geschäftsführung Die Führung der Geschäfte obliegt dem Vorstand Alle Entscheidungen sind einvernehmlich zu treffen Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr Zum Ende des Geschäftsjahres haben der Vorstand und der erweiterte Vorstand auf einer Hauptversammlung Mitgliederversammlung allen Mitgliedern gegenüber Rechenschaft über die Geschäftsführung abzulegen 8 Hauptversammlung Mitgliederversammlung Die Hauptversammlung Mitgliederversammlung hat in den letzten 8 Wochen des laufenden Kalenderjahres stattzufinden Die Mitglieder der AGN ordentliche und fördernde Mitglieder müssen mindestens vier Wochen vor dem Termin schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung eingeladen werden Die Organisation der Hauptveranstaltung erfolgt durch den Vorstand Die Hauptversammlung hat folgende Tagesordnungspunkte zu behandeln Rechenschaftsbericht des Vorstandes Bericht

    Original URL path: http://www.agn-online.de/vereinssatzung/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Unsere Leitlinien
    und Beharrlichkeit in der Erreichung unserer Ziele Eine kontinuierliche und nachhaltige Kommunikation mit allen Beteiligten ist ebenso notwendig wie die Delegation von Aufgaben und die Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Erreichung unserer Arbeitsziele Wir führen regelmäßig Personalgespräche durch um persönliche Belange Arbeitszufriedenheit Zielvereinbarungen zu besprechen und um die Beziehungsebene zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Führungskräften weiter zu entwickeln Diese Gespräche beinhalten auch den wichtigen Komplex der Fort und Weiterbildung Wir schätzen die Individualität und die Leistung jedes einzelnen Beschäftigten Die erbrachten Arbeitsleistungen werden anerkannt das Einbringen von persönlichen Ideen wird unterstützt Die Mitarbeiter werden durch qualitätsorientierte Personalentwicklungsmaßnahmen gefördert und auf die wechselnden Anforderungen vorbereitet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind flexibel und engagiert Sie tragen zu einem positiven Bild und einem guten Betriebsklima unseres Unternehmens bei Selbständigkeit und Eigenverantwortung werden von ihnen erwarten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Ebenen verhalten sich untereinander kollegial und wertschätzend Jeder Einzelne hat eine Vorbildfunktion und erweitert kontinuierlich und eigenständig seine Qualifikationen Eine aktive eindeutige und kontinuierliche Kommunikation ist für die erfolgreiche Zusammenarbeit Grundvoraussetzung Alle Informationen werden zeitgerecht und umfassend weitergegeben Neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird während der Einarbeitungsphase ein Coach zur Seite gestellt Fairness Die Grundlage unseres überschaubaren Unternehmens ist Fairness Wir haben transparente Strukturen und Regeln Wir kooperieren untereinander und führen eine offene Fachkommunikation Wir fordern von unseren Führungskräften eine ausgeprägte Fairness und Führungskompetenz Klare Ziele und Visionen werden vorgelebt Die unterschiedlichen Unternehmensziele sind stimmig Konfliktmanagement ist die Aufgabe aller am Arbeitsprozess Beteiligter in jeder Position Unstimmigkeiten werden zeitnah und diskret unter Wahrung der Privatsphäre besprochen Personalentscheidungen werden nachvollziehbar auf der Grundlage eines Personalentwicklungskonzeptes getroffen Teamwork Die effiziente Zusammenarbeit zwischen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unabhängig von Ihrer Position ist für unsere Zukunft ausschlaggebend Dazu ist eine offene Informationspolitik ebenso notwendig wie die Bereitschaft jedes Einzelnen sich in den täglichen Arbeitsprozess

    Original URL path: http://www.agn-online.de/unsere-leitlinien/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Der Vorstand
    Besetzung des Gremiums aus Der Vorstand übernimmt repräsentative und lenkende Aufgaben im Sinne der definierten Vereinsziele Die einzelnen Vorstandsmitglieder versehen dabei Funktionen wie Betreuung der Mitglieder und deren Verwaltung Gespräche und Verträge mit öffentlichen Institutionen rechtliche Absicherung des Vereins Vertretung in der Öffentlichkeit oder Bereichsleitungen Einzelne Ressorts die von Mitgliedern federführend geleitet werden erhalten Unterstützung durch den Vorstand der ihnen auch die benötigten Arbeitsgrundlagen zur Verfügung stellt Den Vorstand erreichen Sie per eMail unter vorstand agn online de Dr Dr Georg Schneider Vorsitzender Mitbegründer des Vereins seit 1994 im Vorstand aktiv Facharzt für Allgemeinmedizin Palliativmedizin Lehrbeauftragter Allgemeinmedizin MHH Notfallmedizin Leitender Notarzt g schneider agn online de Christian Breimhorst Vorstandsmitglied seit 2011 im Vorstand aktiv Rettungsassistent c breimhorst agn online de Marcel Arp Vorstandsmitglied Wachabteilungsleiter Rettungswache Salzkotten seit 2015 im Vorstand aktiv Rettungsassistent Medizinischer Fachangestellter m arp agn online de Dr Detlev Christian Heyse Vorstandsmitglied Ärztlicher Leiter Notarztstandort Hövelhof seit 2015 im Vorstand aktiv Facharzt für Innere Medizin Pneumologie Intensivmedizin Schlafmedizin Allergologie Palliativmedizin Notfallmedizin Leitender Notarzt d heyse agn online de Dr Martin Schneider Ärztlicher Leiter Notarztstandort Hövelhof Facharzt für Inner und Allgemeinmedizin Medikamentöse Tumortherapie Palliativmedizin Notfallmedizin Leitender Notarzt Gesundheitsförderung und Prävention Hausärztliche Geriatrie Chirotherapie Fachgeb genetische Beratung Hypertensiologie DHL sennemedizinhoevelhof

    Original URL path: http://www.agn-online.de/der-vorstand/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Rettungswachen
    Haupt und nebenamtlich tätige Ärzte Rettungsassistenten und sanitäter arbeiten dabei im Team zusammen Bei regelmäßigen Besprechungen werden unter anderem Vorgehen und Abläufe in Einsatzsituationen kritisch hinterfragt und aufgearbeitet Erklärtes Ziel ist eine stetige Optimierung der Versorgung Notfallbetroffener Informationen der beiden betreuten Wachen bekommen Sie durch einen Klick auf die unten stehenden Buttons Notarztwache Hövelhof Rettungswache Salzkotten AKTUELLES Besatzung Notarztfahrzeug Hövelhof verletzt Notarztwache Hövelhof Einsatzstatistik 2015 Turbulente Neujahrsnacht für Feuerwehr und

    Original URL path: http://www.agn-online.de/rettungswachen/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. - Mitgliedschaft
    Rettungsassistenten und sanitäter arbeiten dabei im Team zusammen Bei regelmäßigen Besprechungen werden unter anderem Vorgehen und Abläufe in Einsatzsituationen kritisch hinterfragt und aufgearbeitet Erklärtes Ziel ist eine stete Optimierung der Versorgung Notfallbetroffener Informationen der beiden betreuten Wachen bekommen Sie durch einen Klick auf die unten stehenden Button Mitgliederantrag Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e V Antrag auf Mitgliedschaft pdf PDF Dokument 64 0 KB AKTUELLES Besatzung Notarztfahrzeug Hövelhof verletzt Notarztwache Hövelhof Einsatzstatistik 2015

    Original URL path: http://www.agn-online.de/mitgliedschaft/ (2016-04-27)
    Open archived version from archive



  •