archive-de.com » DE » A » AERZTEZEITUNG.DE

Total: 1281

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vitien: Immer mehr Säuglinge überleben
    invasive Behandlungen durchführen 67 Kinderkliniken mit 77 Kinderkardiologen stehen für konservative Eingriffe und Langzeitbehandlungen zur Verfügung und 171 niedergelassene Kinderkardiologen arbeiten in eigenen Praxen 2014 fanden bei Kindern mit angeborenen Herzfehlern in spezialisierten Kliniken 8565 Herzkatheteruntersuchungen davon 60 Prozent mit Intervention statt Die Operationszahl betrug 7923 darunter waren 5779 kardiale Eingriffen von denen 82 Prozent mit Herz Lungen Maschine erfolgten die anderen betrafen meist große Gefäße Weil sich die Lebenserwartung der Kinder stark verbessert hat gibt es immer mehr Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern EMAH nämlich etwa 200 000 Zur Zeit können diese Patienten 15 überregionale EMAH Zentren und 284 zertifizierte Ärzte aufsuchen Stiller sieht in den nächsten Jahren bei der Verbesserung der Versorgungssituation aber noch Handlungsbedarf Wichtig wird künftig für die Kinderkardiologie auch sein ein Pulsoxyscreening bei Neugeborenen zu etablieren die Qualitätssicherung der Eingriffe durch den GBA mehr Arzneimittelstudien und Zulassungen für Medikamente über die Hälfte der bei Kindern eingesetzten Herzmedikamente sind dafür nicht zugelassen freie Arztwahl für EMAH Patienten und genügend spezialisiertes Pflegepersonal erklärte Stiller Der Herzbericht 2015 ist als PDF kostenfrei unter www herzstiftung de herzbericht erhältlich Ein gedrucktes Exemplar kann angefordert werden bei Deutsche Herzstiftung 069 955128 400 Kommentieren 0 Weiter Topics Schlagworte Herz Gefäßkrankheiten 9220 Kardiologie 1301 Pädiatrie 7992 Epidemiologie 420 Organisationen DGPK 13 Deutsche Herzstiftung 190 Personen Ulrike Fortmüller 6 Weitere Beiträge Vitien Immer mehr Säuglinge überleben Kryptogener Schlaganfall Sind NOAKs eine Option Diabetes Fortbildung Auf dem Laufenden in zwei Tagen Notrufnummer 112 Mehrheit ist ahnungslos Exoskelett preisgekrönt Eine Million US Dollar für Medizin Innovation Kommentar zur Patientenverfügung Zu viel des Guten Intensivmedizin Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe Erste 5 Jahre nach Herzinfarkt Frauen sterben eher als Männer DGIM 2016 Innovationen im Fokus Schlaganfall Prävention EMA bestätigt positives Profil für Rivaroxaban Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich unter dem Durchschnitt liegen ist für die Bundesregierung die Welt in Ordnung Die Kollateralschäden dieses reinen Preiswettbewerbs werden selten öffentlich mehr Herz Gefäßkrankheiten Bluthochdruck Fettstoffwechsel Störungen Herzrhythmus Störungen Herzschwäche KHK Herzinfarkt Metabolisches Syndrom PAVK Schlaganfall Thrombose Embolie Venenerkrankungen Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/904715/vitien-immer-saeuglinge-ueberleben.html?sh=1&h=1169018965 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Kommentar zur Patientenverfügung: Zu viel des Guten
    in der intensivmedizinischen Versorgung einen größeren Stellenwert einzuräumen im Sinne der Patienten Lesen Sie dazu auch Intensivmedizin Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe Kommentieren 1 Weiter Zurück Topics Schlagworte Schlaganfall 1251 Medizinethik 1826 Personen Thomas Müller 1015 Kommentare Leserkommentare 1 12 02 2016 06 35 34 Thorsten Siefarth Nicht der Arzt entscheidet sondern der Betreuer Der Kommentar unterstellt der Arzt würde zusammen mit Angehörigen und Betreuer entscheiden wie es weitergeht Das ist jedoch zumindest nach der einschlägigen Regelung in 1901a Abs 1 BGB nicht richtig Dort heißt es Liegt eine Patientenverfügung vor so prüft der Betreuer ob diese Festlegungen auf die aktuelle Lebens und Behandlungssituation zutreffen Ist dies der Fall hat der Betreuer dem Willen des Betreuten Ausdruck und Geltung zu verschaffen Der Betreuer entscheidet also letztlich nicht der Arzt Der Arzt ist konsultatorisch beteiligt 1901b Abs 1 BGB und hat ein Vetorecht 1904 Abs 4 BGB Die Angehörigen sollen angehört werden 1901b Abs 2 BGB RA Thorsten Siefarth zum Beitrag Weitere Beiträge Kryptogener Schlaganfall Sind NOAKs eine Option Notrufnummer 112 Mehrheit ist ahnungslos Exoskelett preisgekrönt Eine Million US Dollar für Medizin Innovation Kommentar zur Patientenverfügung Zu viel des Guten Intensivmedizin Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe Schlaganfall Prävention EMA bestätigt positives Profil für Rivaroxaban Schlaganfall Therapie um jeden Preis Lähmung statt Übelkeit Hirnblutung kann TIA vortäuschen Schlaganfall Bei sichtbarer Penumbra lohnt sich Reperfusion Patientenbroschüre Prävention von Schlaganfall Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich unter dem Durchschnitt liegen ist für die Bundesregierung die Welt in Ordnung Die Kollateralschäden dieses reinen Preiswettbewerbs werden selten öffentlich mehr Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie weitere Beiträge aerztezeitung folgen Galenus Preis 2016 Auch in diesem Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus von Pergamon Preis zur Förderung pharmakologischer Forschung Es gibt einen Preis für in der Kategorie Grundlagenforschung sowie drei Preise in der Kategorie Pharma Innovationen Zur Ausschreibung Fortbildung in Springer Medizin e Akademie 250 CME Punkte alle fünf Jahre punkten Sie ganz einfach online Fortbildung CME Sonderberichte Nur für Fachkreise Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Indikationen Zu den Sonderberichten Patienten Informationen Ebola Darmkrebs

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/schlaganfall/article/904634/kommentar-patientenverfuegung-des-guten.html?sh=6&h=1169018965 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Intensivmedizin: Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe
    der LMU München und am Klinikum Großhadern mehr als die Hälfte der Ärzte an dass es einen Unterschied mache ob man eine künstliche Ernährung und die Flüssigkeitszufuhr aktiv abbreche oder gar nicht erst beginne Erbguth verwies hier auf den aufsehen erregenden Fall Küllmer Putz der vor fünf Jahren durch die Presse ging Ein Pflegeheim verweigerte bei einer Komapatientin den Abbruch der künstlichen Ernährung Die Kinder hatten darauf bestanden weil dies dem Willen der Patientin entspreche Ihr Anwalt hatte ihnen geraten den PEG Schlauch zu durchtrennen was sie auch taten Daraufhin wurde der Anwalt wegen versuchten Totschlags angeklagt und zunächst vom Landgericht Fulda verurteilt Der Bundesgerichtshof BGH hob das Urteil auf und stellte klar Das Beenden einer Therapie kann sowohl durch Unterlassen als auch durch aktives Handeln geschehen Wird eine Therapie aktiv abgebrochen ist dies keine Tötung Die Gerichte sahen vielmehr in der Zwangsernährung durch das Pflegeheim einen Angriff auf die Patientin Mit diesem Grundsatzurteil schaffte der BGH endlich Rechtssicherheit Ausschalter bleibt ein Tabu In der Praxis so Erbguth vermeiden es Ärzte und Angehörige aber noch immer den Ausknopf zu drücken So sind Beatmung Intubation Ernährung und Flüssigkeitszufuhr weitgehend tabu wie eine Untersuchung an der Charité Berlin aus dem Jahr 2012 zeigte PLOS one 2012 DOI 10 1371 journal pone 0046446 Bei jeweils mehr als 80 Prozent der Patienten mit Verzicht auf lebenserhaltende Maßnahmen wurden solche Behandlungen fortgeführt Am häufigsten verzichteten die Ärzte auf Vasopressoren rund 30 Prozent chirurgische Eingriffe und andere Medikamente Im Schnitt starben die Patienten innerhalb eines Tages nach der Entscheidung Erbguth rät allen beteiligten Ärzten die Behandlungen und ihre etwaige Beendigung gut zu dokumentieren um sich nicht angreifbar zu machen Natürlich sollten Ärzte auch nicht voreilig in einen Therapieabbruch einwilligen sondern erst dann wenn tatsächlich das aussichtslose Szenario eingetreten ist für das die Patienten eine Beendigung wünschen Der Neurologe konnte von Angehörigen berichten die sich beklagt hatten dass ihr Vater zwei Tage nach einem mittelschweren Schlaganfall noch am Leben war Auch mit solchen Anschuldigungen muss man im Klinikalltag rechnen Lesen Sie dazu auch den Kommentar Zu viel des Guten Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Medizinethik 1826 Neuro psychiatrische Krankheiten 9837 Schlaganfall 1251 Organisationen BGH 845 Charité Berlin 2679 LMU München 296 PEG 135 Krankheiten Schlaganfall 2747 Personen Frank Joachim Erbguth 1 Thomas Müller 1015 Weitere Beiträge Kommentar zur Patientenverfügung Zu viel des Guten Intensivmedizin Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe Schlaganfall Therapie um jeden Preis Versuche an Embryonen Ein ethischer Konsens fehlt Großbritannien CRISPR Cas 9 im Einsatz bei Embryonen Abschiebung Asylpaket bremst Ärzte Medien Mehr Abtreibungen in Brasilien wegen Zika Virus Korruptionsindex Besserer Wert für Deutschland Entwürdigende Handy Fotos Bewährungsstrafen für Krankenpfleger Interview mit Medizinethiker Ist Hippokrates noch zeitgemäß Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/medizinethik/article/904617/intensivmedizin-abschalten-keine-aktive-sterbehilfe.html?sh=7&h=1169018965 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Erste 5 Jahre nach Herzinfarkt: Frauen sterben eher als Männer
    auf die teils unangemessene Dosierung der antithrombotischen Therapie bei Frauen zurückgeführt wird Seltener Therapie nach Leitlinien Wie in dem Statement betont wird komme Frauen aber auch seltener eine leitliniengerechte Pharmakotherapie zugute als Männern sie erhalten seltener eine Herzkatheteruntersuchung und zeitnahe Reperfusionstherapie Zudem ist nur wenig über geschlechterspezifische Prognosefaktoren bekannt Der TIMI wie der GRACE Score zur Einschätzung des Mortalitätsrisikos seien an einer Patientenpopulation entwickelt worden die zu zwei Drittel aus Männern bestünde geben die Autoren zu bedenken Ein Knackpunkt ist auch die kardiale Nachsorge Frauen wird seltener eine Rehabilitation verordnet wobei sie dieses Angebot auch seltener annehmen und die Programme seltener abschließen In der AHA Stellungnahme wird daher über die Vorteile einer für Frauen maßgeschneiderten Nachsorge und Prävention inclusice Verhaltensinterventionen diskutiert mit dem Ziel die Beteiligung und Adhärenz von Frauen zu steigern Eine weitere Möglichkeit die Situation für Frauen mit Herzinfarkt zu verbessern sehen die Autoren in der geschlechterspezifischen Forschung Welche Mechanismen führen bei Frauen zum Infarkt Was sind die Ursachen für die höheren Komplikationsraten All diese Fragen lassen sich nur beantworten wenn Frauen gerade auch die älteren in der Forschung angemessen repräsentiert werden Es sei bekannt dass sich Wirksamkeit und Sicherheit von Herzmedikamenten zwischen den Geschlechtern unterscheiden so die Autoren Trotzdem machten Frauen nur etwa 20 Prozent der Studienpopulation in klinischen Studien aus Damit sich hier etwas ändert müssten neben Vertretern in der Medizin auch Politiker Behörden Vertreter des Gesundheitswesens und die Frauen und ihre Familien selbst miteinbezogen werden Nur so lässt sich die Herzgesundheit der Frau weiter verbessern Kommentieren 2 Weiter Zurück Topics Schlagworte Kardiologie 1301 Organisationen AHA 262 Krankheiten Bluthochdruck 2982 Depressionen 2732 Diabetes mellitus 7696 Herzinfarkt 2569 KHK 1822 Personen Veronika Schlimpert 37 Kommentare Leserkommentare 2 11 02 2016 20 55 43 Dr Thomas Georg Schätzler Mortalitätsunterschiede 5 Jahre nach dem 1 Myokardinfarkt eher alters als gender spezifisch Die Publikation mit dem Titel AHA Scientific Statement Acute Myocardial Infarction in Women hebt auf die besondere klinische Symptomatik das häufigere non STEMI Infarkt Geschehen die spezielle Häufung von spontanen Koronardissektionen SCAD oder Koronararterien Spasmen bzw das insgesamt schlechtere Outcome in der Früh bzw Spät Therapie und Rehabilitation bei Frauen ab Bei Gender Vergleichsstudien werden aber durchschnittlich 10 15 Jahre jüngere Männer mit Frauen und ihren deutlich späteren ersten Myokardinfarkten MI verglichen Wird dabei eine entsprechende demografische Alterskorrektur vorgenommen nivelliert sich der scheinbar gender spezifische Unterschied Mf kG Dr med Thomas G Schätzler FAfAM Dortmund zum Beitrag 11 02 2016 19 51 14 Dr Wolfgang P Bayerl Frauen werden in Deutschland nicht benachteiligt sondern bevorzugt besonders in der Medizin Fragen sie einen Versicherer zum Beitrag Weitere Beiträge Vitien Immer mehr Säuglinge überleben Diabetes Fortbildung Auf dem Laufenden in zwei Tagen Erste 5 Jahre nach Herzinfarkt Frauen sterben eher als Männer Schlaganfall Prävention EMA bestätigt positives Profil für Rivaroxaban Plötzlicher Herztod Ursachenforschung bisher auf dem Holzweg Tabletten Erinnerung per SMS Wenn das Handy dreimal klingelt Fortbildung Mit dem NephroUpdate up to date Lähmung statt Übelkeit Hirnblutung kann TIA vortäuschen Peripartale Kardiomyopathie Gene im Visier Studie In der Kindheit Krebs

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/innere_medizin/kardiologie/article/904667/erste-5-jahre-nach-herzinfarkt-frauen-sterben-eher-maenner.html?sh=8&h=1169018965 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Herz-Gefäßkrankheiten - Krankheiten - Medizin - Ärzte Zeitung
    Hepatitis A B C Herz Gefäßkrankheiten Hygiene Impfen Infektionen Influenza Grippe Krebs Lymphome Leukämie Magen Darmkrankheiten Multiple Sklerose Neuro psychiatrische Krankheiten Rheuma Schlaganfall Skelett Weichteilkrankheiten Suchtkrankheiten 5 Exoskelett preisgekrönt Eine Million US Dollar für Medizin Innovation 11 02 2016 Die Vereinigten Arabischen Emirate setzen bei verschiedenen Erkrankungen auf künstliche Intelligenz und Robotik In Dubai feierte nun ein internationaler Wettbewerb Premiere Preisgeld eine Million US Dollar mehr 6 Kommentar zur Patientenverfügung Zu viel des Guten 11 02 2016 Soll ein 85 jähriger multimorbider Patient nach einem schweren raumfordernden Mediainfarkt noch intensivmedizinisch weiterbehandelt werden mit dem Ziel den vorzeitigen Tod zu verzögern oder zu verhindern Mit viel Glück gelingt es vielleicht ihn noch komatös einige Tage Wochen oder gar Jahre mehr 7 Intensivmedizin Abschalten ist keine aktive Sterbehilfe 11 02 2016 Entscheiden sich Ärzte aufgrund des Patientenwillens gegen eine weitere intensivmedizinische Behandlung ist es juristisch wenig bedeutsam ob sie eine lebenserhaltende Maßnahme beenden oder gar nicht erst beginnen mehr 8 Erste 5 Jahre nach Herzinfarkt Frauen sterben eher als Männer 11 02 2016 Frauen sind hinsichtlich Diagnose und Therapie des Herzinfarktes immer noch benachteiligt Zu diesem Schluss kommt jetzt die American Heart Association in einer aktuellen Stellungnahme und erklärt die Hintergründe mehr 9 DGIM 2016 Innovationen im Fokus 10 02 2016 Der demografische Wandel macht es nötig Innovationen in die tägliche Praxis einzuführen sagt Professor Gerd Hasenfuß der Präsident des Internistenkongresses 2016 In der Inneren Medizin sei dieser Prozess bereits in vollem Gange mehr 10 Schlaganfall Prävention EMA bestätigt positives Profil für Rivaroxaban 10 02 2016 Die europäische Zulassungsbehörde EMA hat das positive Nutzen Risiko Profil von Xarelto zur Schlaganfallprävention bei Patienten mit nicht valvulärem Vorhofflimmern bestätigt teilt das Unternehmen Bayer mit mehr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Herz Gefäßkrankheiten Bluthochdruck Fettstoffwechsel Störungen Herzrhythmus Störungen Herzschwäche KHK Herzinfarkt Metabolisches Syndrom PAVK Schlaganfall Thrombose Embolie Venenerkrankungen Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie weitere Beiträge aerztezeitung folgen Galenus Preis 2016 Auch in diesem Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus von Pergamon Preis zur Förderung pharmakologischer Forschung Es gibt einen Preis für in der Kategorie Grundlagenforschung sowie drei Preise in der Kategorie Pharma Innovationen Zur Ausschreibung Fortbildung in Springer Medizin e Akademie 250 CME Punkte alle fünf Jahre punkten Sie ganz einfach online Fortbildung CME Sonderberichte Nur für Fachkreise Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Indikationen Zu den Sonderberichten Patienten Informationen Ebola Darmkrebs Venenleiden Weitere Ebola eine tödliche Seuche Sie suchen aktuelle Informationen zu Ebola für Ihre Praxis etwa zum Auslegen im Wartezimmer Wir unterstützen Sie mit einer kostenlosen Patienten Information Kostenlose Patienteninfos Darmkrebs Früherkennung Patienteninformationen zu Darmkrebs

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/p-1/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Herz-Gefäßkrankheiten - Krankheiten - Medizin - Ärzte Zeitung
    jedoch nicht immer mehr 14 Fortbildung Mit dem NephroUpdate up to date 09 02 2016 Am 29 und 30 April findet in der Rheingoldhalle in Mainz das 9 NephroUpdate statt mehr Neue Beiträge zu Krankheiten Adipositas Atemwegskrankheiten Demenz Diabetes mellitus Hepatitis A B C Herz Gefäßkrankheiten Hygiene Impfen Infektionen Influenza Grippe Krebs Lymphome Leukämie Magen Darmkrankheiten Multiple Sklerose Neuro psychiatrische Krankheiten Rheuma Schlaganfall Skelett Weichteilkrankheiten Suchtkrankheiten 15 Lähmung statt Übelkeit Hirnblutung kann TIA vortäuschen 09 02 2016 Hinter TIA Symptomen verbirgt sich häufiger als gedacht eine intrazerebrale Blutung Diese lässt sich jedoch nur über eine rasche Bildgebung nachweisen mehr 16 Peripartale Kardiomyopathie Gene im Visier 05 02 2016 Bei schwangerschaftsbedingter Herzschwäche verschlechtern genetische Anlagen die Heilungschancen mehr 17 Studie In der Kindheit Krebs später herzkrank 05 02 2016 Wer als Kind eine Krebserkrankung durchgemacht hat hat offenbar ein erhöhtes Risiko für eine frühzeitig auftretende funktionelle Herzerkrankung wie eine Screening Studie aus den USA nahe legt mehr 18 Blutspende Aderlass gegen Hypertonie 04 02 2016 Zwei Fliegen mit einer Klappe In einer Beobachtungsstudie korrelieren regelmäßige Blutspenden bei hypertonen Spendern mit einem deutlichen Abfall des Blutdrucks mehr 19 Stammzellforschung Neues Projekt zur Reparatur des Herzens 03 02 2016 Bei einem Herzinfarkt oder anderen Herzerkrankungen können Milliarden von Zellen im Herzmuskelgewebe unwiderruflich verloren gehen Dieses Gewebe zu ersetzen ist Ziel eines Projekts mehr 20 Herzschwäche Atemstörungen im Schlaf sind keine Seltenheit 03 02 2016 Eine neue Auswertung zeigt Schlafapnoe ist bei Herzinsuffizienz keine Seltenheit Doch die Atmungsstörung könnte zur Mortalität herzschwacher Patienten beitragen mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Herz Gefäßkrankheiten Bluthochdruck Fettstoffwechsel Störungen Herzrhythmus Störungen Herzschwäche KHK Herzinfarkt Metabolisches Syndrom PAVK Schlaganfall Thrombose Embolie Venenerkrankungen Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie weitere Beiträge aerztezeitung folgen Galenus Preis 2016 Auch in diesem Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus von Pergamon Preis zur Förderung pharmakologischer Forschung Es gibt einen Preis für in der Kategorie Grundlagenforschung sowie drei Preise in der Kategorie Pharma Innovationen Zur Ausschreibung Fortbildung in Springer Medizin e Akademie 250 CME Punkte alle fünf Jahre punkten Sie ganz einfach online Fortbildung CME Sonderberichte Nur für Fachkreise Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Indikationen Zu den Sonderberichten Patienten Informationen Ebola Darmkrebs Venenleiden Weitere Ebola eine tödliche Seuche Sie suchen aktuelle Informationen zu Ebola für Ihre Praxis etwa zum Auslegen im Wartezimmer Wir unterstützen Sie mit einer kostenlosen Patienten Information Kostenlose Patienteninfos Darmkrebs Früherkennung Patienteninformationen zu Darmkrebs Früherkennung Die Ärzte Zeitung stellt für Leser der Ärzte Zeitung Patienten informationen zur Darmkrebs Früherkennung bereit Exklusiv für Ärzte können diese personalisiert werden Kostenlose Informationen zur Prävention Venenleiden und

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/p-2/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Herz-Gefäßkrankheiten - Krankheiten - Medizin - Ärzte Zeitung
    Herz Kreislauferkankungen im Alter lassen sich womöglich vorbeugen mit etwas Sport in jungen Jahren Eine US Studie sorgt für überraschende Ergebnisse mehr Neue Beiträge zu Krankheiten Adipositas Atemwegskrankheiten Demenz Diabetes mellitus Hepatitis A B C Herz Gefäßkrankheiten Hygiene Impfen Infektionen Influenza Grippe Krebs Lymphome Leukämie Magen Darmkrankheiten Multiple Sklerose Neuro psychiatrische Krankheiten Rheuma Schlaganfall Skelett Weichteilkrankheiten Suchtkrankheiten 35 Stoffwechsel Alirocumab erhöht Chancen für starke LDL Senkung 25 01 2016 Mit Alirocumab ist seit Kurzem der zweite PCSK9 Inhibitor zur starken Cholesterinsenkung verfügbar Zwei Dosierungsstufen ermöglichen eine Stufentherapie mehr 36 Faktor Xa Hemmer Antidot macht Fortschritte 25 01 2016 Der Wunsch mit spezifischen Antidota auch die gerinnungshemmende Wirkung von Faktor Xa Hemmern aufheben zu können könnte in naher Zukunft Wirklichkeit werden mehr 37 Aortenklappenersatz Mehr TAVI weniger Komplikationen 22 01 2016 Weitere Zahlen zur Entwicklung der Aortenklappeneingriffe in Deutschland Anhand der an das DIMDI übermittelten OPS Codes zeigt sich erneut dass die Komplikationsraten von offenem und interventionellem Aortenklappenersatz sinken mehr 38 Ungesundes Trio Hypertonie Sport und ungewohnte Bergluft 22 01 2016 Innerhalb eines Tages von Meeresspiegelniveau auf 3000 Meter Höhe Da schlägt bei Patienten mit milder Hypertonie der Blutdruck Kapriolen Eine Kombi aus langwirksamem Kalziumantagonisten und langwirksamem Angiotensinrezeptor Blocker wirkt dem entgegen mehr 39 Heteromere Ein Target für den Schutz von Gefäßen 21 01 2016 Forschern ist es gelungen die Ansammlung von Monozyten an einer Entzündungsstelle zu stoppen Dafür haben sie im Labor ein Peptid entwickelt das einen entscheidenden chemischen Signalweg stört mehr 40 Neuer Ansatz Diagnose Herzinfarkt innerhalb einer Stunde 21 01 2016 Die Ergebnisse der Studie TRAPID AMI bestätigen einen neuen Ansatz für eine schnellere Herzinfarktdiagnose bei akuten Brustschmerzen teilt Roche Diagnostics mit mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Herz Gefäßkrankheiten Bluthochdruck Fettstoffwechsel Störungen Herzrhythmus Störungen Herzschwäche KHK Herzinfarkt Metabolisches Syndrom PAVK Schlaganfall Thrombose Embolie Venenerkrankungen Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie weitere Beiträge aerztezeitung folgen Galenus Preis 2016 Auch in diesem Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus von Pergamon Preis zur Förderung pharmakologischer Forschung Es gibt einen Preis für in der Kategorie Grundlagenforschung sowie drei Preise in der Kategorie Pharma Innovationen Zur Ausschreibung Fortbildung in Springer Medizin e Akademie 250 CME Punkte alle fünf Jahre punkten Sie ganz einfach online Fortbildung CME Sonderberichte Nur für Fachkreise Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Indikationen Zu den Sonderberichten Patienten Informationen Ebola Darmkrebs Venenleiden Weitere Ebola eine tödliche Seuche Sie suchen aktuelle Informationen zu Ebola für Ihre Praxis etwa zum Auslegen im Wartezimmer Wir unterstützen Sie mit einer kostenlosen Patienten Information Kostenlose Patienteninfos Darmkrebs Früherkennung Patienteninformationen zu Darmkrebs Früherkennung Die Ärzte Zeitung stellt

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/p-4/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Herz-Gefäßkrankheiten - Krankheiten - Medizin - Ärzte Zeitung
    Stadt an ihre Bürger in den nächsten Tagen freiwillig aufs Auto zu verzichten mehr Neue Beiträge zu Krankheiten Adipositas Atemwegskrankheiten Demenz Diabetes mellitus Hepatitis A B C Herz Gefäßkrankheiten Hygiene Impfen Infektionen Influenza Grippe Krebs Lymphome Leukämie Magen Darmkrankheiten Multiple Sklerose Neuro psychiatrische Krankheiten Rheuma Schlaganfall Skelett Weichteilkrankheiten Suchtkrankheiten 45 Pneumonie nach Apoplexie Vorsorge mit Antibiotika 19 01 2016 In einer Studie erhielten Schlaganfall Patienten zur Pneumonie Prophylaxe Amoxicillin in Kombination mit Clarithromycin mehr 46 Blutdrucksenkung Ist 120 das neue 140 18 01 2016 Untersuchungen kommen zu dem Schluss dass Hypertonie medikamentös stärker vermindert werden sollte als bisher Sollten Millionen Menschen mehr Blutdrucksenker schlucken Experten sind sich derzeit uneins mehr 47 US Gesundheitsbehörde Kardiologe auf dem Sprung zum FDA Chef 18 01 2016 Dr Robert Califf ein renommierter und an vielen wichtigen Studien aus dem kardiovaskulären Bereich verantwortlich beteiligter Kardiologe hat gute Chancen künftiger Leiter commissioner der US Gesundheitsbehörde FDA Food and Drug Administration zu werden mehr 48 Schlaganfall Aufklärung ist das A O 18 01 2016 Gemäß der Devise Zeit ist Hirn ist bei einem Schlaganfall eine rasche Versorgung entscheidend Voraussetzung ist vor allem auch eine umfassende Information der Bevölkerung mehr 49 Koronarstenosen Hoffnungsträger bioresorbierbare Stents 18 01 2016 Sie stützen die Gefäße und verschwinden nach einiger Zeit eigenständig aus dem Körper Bioresorbierbare Koronarstents gelten als bedeutender medizinischer Fortschritt Doch wie sieht die klinische Bilanz tatsächlich aus mehr 50 Stressfaktoren Wiedervereinigung schlug Frauen aufs Herz 18 01 2016 Arbeitslosigkeit Geldprobleme soziale Isolation Politische Umwälzungen haben oft ihren Preis Nach der Wiedervereinigung haben sich das vor allem Frauen in den neuen Bundesländern zu Herzen genommen im wahrsten Sinne des Wortes mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Herz Gefäßkrankheiten Bluthochdruck Fettstoffwechsel Störungen Herzrhythmus Störungen Herzschwäche KHK Herzinfarkt Metabolisches Syndrom PAVK Schlaganfall Thrombose Embolie Venenerkrankungen Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose Preiskampf unter Kassen Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke Immobilien Finanzierung Kreditzinsen wieder auf Talfahrt Zika Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie weitere Beiträge aerztezeitung folgen Galenus Preis 2016 Auch in diesem Jahr verleiht Springer Medizin den Galenus von Pergamon Preis zur Förderung pharmakologischer Forschung Es gibt einen Preis für in der Kategorie Grundlagenforschung sowie drei Preise in der Kategorie Pharma Innovationen Zur Ausschreibung Fortbildung in Springer Medizin e Akademie 250 CME Punkte alle fünf Jahre punkten Sie ganz einfach online Fortbildung CME Sonderberichte Nur für Fachkreise Informationen pharmazeutischer Unternehmen zu Indikationen Zu den Sonderberichten Patienten Informationen Ebola Darmkrebs Venenleiden Weitere Ebola eine tödliche Seuche Sie suchen aktuelle Informationen zu Ebola für Ihre Praxis etwa zum Auslegen im Wartezimmer Wir unterstützen Sie mit einer kostenlosen Patienten Information Kostenlose Patienteninfos Darmkrebs Früherkennung Patienteninformationen zu Darmkrebs Früherkennung Die Ärzte Zeitung stellt für Leser der Ärzte

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/p-5/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •