archive-de.com » DE » A » AERZTEZEITUNG.DE

Total: 1281

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pflege - Politik - Ärzte Zeitung
    die Altenpflegeeinrichtung Residenz Kirchhuchting in Bremen mehr 64 Report Pflegebedürftigkeit verschiebt sich ins höhere Alter 14 12 2015 Wenn Menschen pflegebedürftig werden sind sie heute im Durchschnitt älter als früher Zudem leben sie länger mit ihrer Pflegebedürftigkeit mehr Neue Beiträge zu Pflege Pflege 65 Pflegeberufegesetz Verbände größtenteils unzufrieden 11 12 2015 Am Freitag hatten die Verbände die Möglichkeit in einer Anhörung ihre Reaktionen auf den Referentenentwurf des Pflegeberufegesetzes vorzutragen Es gab viel Kritik mehr 66 Umfrage zur Pflege Angehörige sind erschöpft 11 12 2015 Ich fühle mich oft körperlich erschöpft Das gab die Hälfte der pflegenden Angehörigen in Rheinland Pfalz Hessen und im Saarland bei einer Studie der Techniker Krankenkasse TK an mehr 67 Pflegekammer in Schleswig Holstein Ausschuss ist ernannt 11 12 2015 Die ersten Bundesländer arbeiten konkret am Aufbau von Pflegekammern So endet in Rheinland Pfalz an diesem Freitag die erste Wahl zur Kammerversammlung Sch mehr 68 CDU und SPD Gesundheit ist ausrangiert 10 12 2015 Keine Zeit oder kein Bedarf SPD und CDU sparen das Thema Gesundheit auf ihren Parteitagen nahezu aus mehr 69 Bremen Seniorenresidenz muss wegen Mängeln schließen 09 12 2015 Umstrittene Seniorenresidenz Kirchhuchting in Bremen bekommt Pflegemängel nicht in den Griff mehr 70 Pflege Pilotprojekte setzen auf junge Flüchtlinge 09 12 2015 Um dem Fachkräftemangel in der Altenpflege effektiv zu begegnen setzen Pilotprojekte heute auf Ausbildungsangebote für Flüchtlinge Die ersten Initiativen tragen bereits Früchte mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Pflege Rehabilitation Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert Neuer Ansatz für Therapie bei Borreliose

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/p-7/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Pflege - Politik - Ärzte Zeitung
    Co Bundesgesundheitsminister Gröhe hat in seiner Amtszeit einige Mammutprojekte auf den Weg gebracht Die Eckpunkte der Gesetze im Überblick mehr 74 Pflegekongress Berlin Entlasten Pflegekräfte künftig Hausärzte 04 12 2015 Advanced Nursing Practice ist keine Mini Medizin für Krankenschwestern Beim Pflegekongress in Berlin wird ein Projekt vorgestellt mehr Neue Beiträge zu Pflege Pflege 75 Krebspatienten Infos zur beruflichen Rehabilitation 03 12 2015 Patienten die nach überstandener Krebserkrankung in den Beruf zurückkehren haben viele Fragen Wie belastbar bin ich Kann ich schon wieder voll in den Beruf einsteigen oder wäre Teilzeit zunächst die bessere Lösung Kann ich meine bisherigen Aufgaben weiterhin wahrnehmen oder wäre eine mehr 76 Reha Bericht Leistungen auf Rekordhoch 02 12 2015 Erstmals klettert die Zahl der Leistungen in der medizinischen Reha auf weit über eine Million 1 014 763 waren es 2014 rund 26 000 mehr als im Vorjahr mehr 77 Brandenburg 635 neue Auszubildende in Altenpflege 02 12 2015 Gesundheitsministerin Golze geht gegen sinkende Pflegeschülerzahlen mit höherer Förderung an mehr 78 Schmerztherapie Grenzenlose Defizite 02 12 2015 Die erste Zwischenbilanz eines Forschungsprojekts im Saarland und in Luxemburg zeigt Die Schmerz therapie in Pflegeheimen ist extrem unbefriedigend mehr 79 Qualitätskliniken de Reha Qualitätsdaten werden vereinheitlicht 01 12 2015 Das Onlineportal Qualitätskliniken de in dem nach eigener Auskunft über 250 Kliniken Qualitätsdaten veröffentlichen will künftig die Behandlungsqualität in Rehaeinrichtungen einheitlich dokumentieren mehr 80 Studie Gesundheitssystem geht kaum auf Bedürfnisse Älterer ein 01 12 2015 Der Anteil älterer Menschen in Deutschland steigt bekanntlich Doch das derzeitige Gesundheits und Pflegesystem geht einer Studie zufolge nicht ausreichend auf die Bedürfnisse von Senioren ein mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Pflege Rehabilitation Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt Kittel Für die meisten

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/p-8/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pflege - Politik - Ärzte Zeitung
    Referentenentwurf mehr 84 Schlaganfall Neuroreha hilft Alten so gut wie Jungen 27 11 2015 Ältere Menschen erhalten nach einem Schlaganfall oft nur eine beschränkte geriatrische Rehabilitation mehr Neue Beiträge zu Pflege Pflege 85 Seniorenresidenzen Abstriche bei medizinischer Versorgung 27 11 2015 In jeder fünften Seniorenresidenz gibt es keinen ambulanten Pflegeservice bei weniger als der Hälfte der Einrichtungen ist dauerhaft ein Arzt vor Ort Nur rund ein Viertel weist eine eigene Apotheke auf mehr 86 Gefahr für Leib und Leben Heimaufsicht will Bremer Seniorenheim schließen 24 11 2015 Die Heimaufsicht plant ein Bremer Seniorenheim wegen erheblicher Pflegemängel zuzusperren Der Betreiber weist die Vorwürfe zurück und setzt sich zur Wehr mehr 87 Pflege Privater Schutz bleibt wichtig 20 11 2015 Das jüngst verabschiedete Pflegestärkungsgesetz II soll auch die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung erweitern Dennoch trägt der Staat weiterhin lediglich einen Teil der tatsächlich anfallenden Kosten Reichen also die Ruhestandsbezüge des zu Pflegenden nicht aus muss die Familie im mehr 88 AAL Smart Home unterstützt in Zukunft kranke Senioren 20 11 2015 Die Immobilienbranche integriert immer mehr digitale Angebote Laut der Studie Smart Home 2030 Wie die Digitalisierung das Bauen und Wohnen verändert des Schweizer Gottlieb Duttweiler Institutes im Auftrag der Raiffeisen Schweiz werden zum Beispiel Senioren künftig von technischen mehr 89 Pflege Fachkräftemangel Pilotprojekt für Flüchtlinge 20 11 2015 Um dem Fachkräftemangel unter anderem in der Altenpflege effektiv zu begegnen setzen Pilotprojekte im Landkreis Böblingen auf Ausbildungsangebote für Flüchtlinge mehr 90 Pflege Belastung in der Nachtwache hoch 20 11 2015 Obwohl die Arbeitsbelastung bei der Nachtwache in Pflegeheimen groß ist sind die Mitarbeiter tendenziell zufrieden Eine Wissenschaftlerin bemängelt allerdings auch Pflegedefizite mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Pflege Rehabilitation Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/p-9/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pflege - Politik - Ärzte Zeitung
    die Hoffnung nicht auf Auch über die Gründe des Abstimmungsergebnisses wurde nun noch einmal diskutiert mehr Neue Beiträge zu Pflege Pflege 95 Pflegestärkungsgesetz II Eine ehrgeizige Reform mit Haken und Ösen 16 11 2015 Fast zehn Jahre lang sind Vorschläge entwickelt worden jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben Der Pflegebedürftigkeitsbegriff wird neu definiert Das am Freitag verabschiedete Gesetz bietet viele Chancen und ist nicht frei von Widersprüchen mehr 96 Gerontopsychiatrie In Heimen tickt eine Zeitbombe 16 11 2015 In der gerontopsychiatrischen Versorgung in Altenheimen liegt vieles im Argen In der Pflege fehlen Fachkräfte die ärztliche Versorgung ist oft unstrukturiert die Morbidität wächst weiter Zwei Experten erklären was jetzt getan werden muss mehr 97 Trotz Bürokratie und Zeitmangel Wir müssen zurück zur Medizin der Zuwendung 16 11 2015 Der Zeitdruck in Kliniken und Praxen belastet Ärzte und Pflegende enorm Aber auch angesichts widriger Arbeitsbedingungen dürfen sie nicht kapitulieren sondern sollten zu ihrer ureigenen Aufgabe zurückfinden der Zuwendung zum Patienten mehr 98 Pflegereform ist beschlossen Kümmern Sie sich jetzt um die Personalfrage 13 11 2015 Das Pflegestärkungsgesetz II ist beschlossen und bringt Leistungsverbesserungen auf fast allen Ebenen Doch woher die Fachkräfte für bessere Pflege kommen sollen ist unklar mehr 99 Demenz Angehörige einbeziehen 13 11 2015 Die häusliche Pflege von Angehörigen kann für Familien zur Zerreißprobe werden angesichts steigender Zahlen von Demenzerkrankungen ein wichtiges Thema in der Versorgung mehr 100 Pflegestützpunkte Zahl soll im Südwesten um 50 Prozent steigen 13 11 2015 Die Zahl der Pflegestützpunkte soll in Baden Württemberg um 50 Prozent auf künftig 72 erhöht werden Darauf haben sich am Donnerstag Kassen und Pflegekassen sowie die kommunalen Landesverbände geeinigt Pro neuem Stützpunkt ist ein Förderbetrag von 84 000 Euro vereinbart worden mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Pflege Rehabilitation Leserfavoriten gelesen versendet

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/p-10/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Rehabilitation - Pflege - Politik - Ärzte Zeitung
    überstandener Krebserkrankung in den Beruf zurückkehren haben viele Fragen Wie belastbar bin ich Kann ich schon wieder voll in den Beruf einsteigen oder wäre Teilzeit zunächst die bessere Lösung Kann ich meine bisherigen Aufgaben weiterhin wahrnehmen oder wäre eine mehr Neue Beiträge zu Pflege Pflege 5 Reha Bericht Leistungen auf Rekordhoch 02 12 2015 Erstmals klettert die Zahl der Leistungen in der medizinischen Reha auf weit über eine Million 1 014 763 waren es 2014 rund 26 000 mehr als im Vorjahr mehr 6 Qualitätskliniken de Reha Qualitätsdaten werden vereinheitlicht 01 12 2015 Das Onlineportal Qualitätskliniken de in dem nach eigener Auskunft über 250 Kliniken Qualitätsdaten veröffentlichen will künftig die Behandlungsqualität in Rehaeinrichtungen einheitlich dokumentieren mehr 7 Schlaganfall Neuroreha hilft Alten so gut wie Jungen 27 11 2015 Ältere Menschen erhalten nach einem Schlaganfall oft nur eine beschränkte geriatrische Rehabilitation mehr 8 Reha Verordnung Tränenloser Abschied vom Formular 60 20 10 2015 Das Formular 60 als Antrag auf den Antrag zur Verordnung von Reha Leistungen gilt als klassisches Beispiel für ausufernde Bürokratie im Praxisalltag Ab April 2016 soll es nun Geschichte sein Die Diskussion unter Lesern zeigt wie sehr dieses Formular Ärzte geärgert hat mehr 9 Reha Verordnungen werden einfacher 16 10 2015 Die Verordnung einer Rehabilitation wird deutlich einfacher Das Formular 60 fällt ab 1 April 2016 weg eine spürbare Entlastung für Ärzte Auch dürfen dann alle Vertragsärzte Rehabilitationsleistungen verordnen mehr 10 Studie zeigt Reha wirkt ob ambulant oder stationär 14 10 2015 Eine Studie des RWI im Auftrag von Rententrägern kommt zu einem eindeutigen Fazit Mit einer Reha steigt die Chance für einen Wiedereinstieg in den Beruf mehr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Kasack statt

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/rehabilitation/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Darmkrebs: Schrilles Theater und mutlose Langzeitpatienten
    stehen In ein schwarzes Loch gefallen Nach der Behandlung bin ich in ein schwarzes Loch gefallen alle Unterstützung war weg ich fühlte mich allein gelassen die frustrierende Einschätzung eines Patienten war zugleich Kernthema der mehrstündigen Infoveranstaltung zu der die Stiftung Lebensblicke in die Uniklinik Mannheim eingeladen hatte Professor Matthias Ebert Direktor der II Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim und Jürgen F Riemann zogen an diesem Tag gemeinsam an einem Strang Ihr Ziel Patienten sensibilisieren aufklären mit ihnen ins Gespräch kommen Vielen Patienten ist nicht klar dass man in der Gemeinschaft eine Krankheit viel besser erträgt als alleine sagt Riemann Er nennt zum Beispiel die Ilco Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs als Ansprechpartner Der frühere Direktor der Medizinischen Klinik C am Klinikum Ludwigshafen setzt auch auf Hausärzte sie sollten noch stärker für die besonderen Probleme der Patienten in der Nachsorge sensibilisiert werden Das Problem Für Menschen die nach Krebs in eine Langzeitbehandlung gehen gibt es bisher keinen wirklich erkennbaren Versorgungsstrukturen Zwar ist ein Ausbau der Krebsberatungsstellen geplant die auch psychosoziale Hilfe anbieten Dennoch sei die Verunsicherung bei vielen Langzeitpatienten immer noch groß sagt der Psychoonkologe Professor Joachim Weis von der Uni Freiburg Weitgehend verbreitet sei die falsche Einschätzung die Beratungsinstitutionen seien ausschließlich für Menschen unmittelbar nach Ende der Krebsbehandlung zuständig Weis sieht hier dringenden Handlungsbedarf Die Betreuung von Langzeitpatienten ist eine interdisziplinäre Aufgabe sagt der Psychoonkologe Wir brauchen Konzepte in die auch Haus und Fachärzte gut eingebunden sind Eine kluge Entscheidung Volker Heymann Autor des Theaterstücks Alarm im Darm und Schauspieler Jürg Hummel haben gemerkt dass sie die Kernbotschaft des Stücks nur dann glaubwürdig vermitteln können wenn sie selbst zu Vorbildern werden Wir sind inzwischen beide zur Koloskopie gegangen sagt Heymann und das war eine kluge Entscheidung Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Panorama 29154 Organisationen Uni Freiburg 255 Krankheiten Darmkrebs 1192 Krebs 4518 Personen Christoph Fuhr 344 Joachim Weis 7 Jürg Hummel 1 Jürgen Riemann 90 Matthias Ebert 5 Volker Heymann 1 Weitere Beiträge China Restaurant erhebt Gebühr für reine Luft Vor Ort am TV Set Die gespielte Welt der jungen Ärzte Menschen mit Behinderung Lebenshilfe startet Angebot für Geschwister Karnevalsbilanz Frauen suchten keine Hilfe beim Security Point Zugunglück in Bayern Bergung dauert an Straßenkinder in Burundi Verlorene Jugend Australien Parlament berät über Cannabis Anbau Vogelgrippe Weiter sporadische Fälle in China Darmkrebs Schrilles Theater und mutlose Langzeitpatienten Nigeria Jetzt schon 101 Tote durch Lassa Fieber Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich unter dem Durchschnitt liegen ist für

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/panorama/article/904364/darmkrebs-schrilles-theater-mutlose-langzeitpatienten.html?sh=3&h=1289358270 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Zur Fassenacht: Im Krankewese gibt's Gestalde, des sollt mehr net für möglisch halde...
    mit viel Gejammer aus ihrem Gezacker wird mer net schlau Dann macht sich jeder stolz vom Acker im dicke fedde Ess Ju Vau Die Dokters un die Psychos klage der Schotter reicht net vorn net hint am Monatsende knurrt der Mage Geld fehlt für Nahrung Weib und Kind Der EBM der däts net bringe die GOÄ sei Lug und Trug die Lieder die die Leut stets singe sinn oft Gebabbel selten klug Ihr liewe Leut kann mer des glawe Iss Doktors Lewe werklisch hart Oder muss mer Zweifel hawe und die sinn einfach nimmersatt Dädää dädää dädää Tusch Es nerve allwissende Patiente die dies und das stets kritisiern laufe von einem Doc zum annern tun die Versorgung malträtiern Die Prävention sei voll danebe argumentiere sie naiv Laufe Yoga Gewichte hebe Des wär bescheuert und primitiv Der Schnellimbiss iss ihre Heimat der Doppelwhopper macht viel Spaß und obedruff Pommes und Majo es grüßt Frau Adipositas Dann gibt s die Wellness Spezialisde die bringe sich um ihren Lohn sie latsche in der Therme rum und dun sich dort n Fußpilz holn Uij jui jui au au au Tusch Die Pflege macht uns große Sorge Lohn miserabel Wertschätzung mies wer verantwortlich plant und denkt auch an morge der weiß die Pfleger brauche mehr Kies Die Krankekasse auch des muss mer sage werrn immer deurer was Versicherte frustriert Isch will mir erlaawe vorsichtig zu frage ob das End der Parität die Versorgung demoliert Es gibt der Baustellen gar viele die meinen Alltag dominiern isch hätt auch noch ganz andre Ziele nur im Privatlebe dud nix passiern Isch gäb misch gerne mal erotisch als Femme fatale der Politik doch uff pfurztrockne Expertokrate da hab isch keinen Appetit Zwei knackische Bursche in hierarchischer Höhe ließe isch gerne als Ausnahme zu Montgomery und Hermann Gröhe die gönne mir ohnehin selten mei Ruh Buffda buffda buffdada Tusch Und wenn Sie jetzt denke was red die fürn Stuss dass das was sie sacht gar net witzisch ist dann bleibe isch locker und komme zum Schluss mer muss auch mal lache in einer Welt voller Mist Denn ein wenig Humor hält im Alltag Sie fit und wirft Ihren Ruf garantiert net vom Hocker die Botschaft von Lady Gesundheitspolitik is Lache se mit und bleibe se locker Helau Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Panorama 29154 Berufspolitik 15652 Abrechnung Ärztliche Vergütung 7346 Prävention 1668 Organisationen Majo 2 Krankheiten Adipositas 2786 Mykosen 400 Wirkstoffe Blei 89 Personen Christoph Fuhr 344 Hermann Gröhe 579 Weitere Beiträge China Restaurant erhebt Gebühr für reine Luft Vor Ort am TV Set Die gespielte Welt der jungen Ärzte Menschen mit Behinderung Lebenshilfe startet Angebot für Geschwister Karnevalsbilanz Frauen suchten keine Hilfe beim Security Point Zugunglück in Bayern Bergung dauert an Straßenkinder in Burundi Verlorene Jugend Australien Parlament berät über Cannabis Anbau Vogelgrippe Weiter sporadische Fälle in China Darmkrebs Schrilles Theater und mutlose Langzeitpatienten Nigeria Jetzt schon 101 Tote durch Lassa Fieber Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/panorama/article/904396/fassenacht-krankewese-gibts-gestalde-des-sollt-net-moeglisch-halde.html?sh=4&h=1289358270 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Bit und Byte versus Papier: Disput über Medikationspläne
    Diese Zahlen und die daraus abgeleiteten Kosten für die Gesundheitssysteme haben Polypharmazie zum Politikum gemacht Elektronische Kommunikations und Informationstechnologien so heißt es im Koalitionsvertrag von Union und SPD könnten die Leistungsfähigkeit im Gesundheitswesen weiter verbessern Das gelte auch für die Arzneimitteltherapiesicherheit Hindernisse beim Datenaustausch und Schnittstellenprobleme würden beseitigt kündigten die Verhandler im Herbst 2013 an Testläufe sollten die Tauglichkeit von Medikationsplänen bestätigen Inzwischen scheint klar zu sein dass die Ankündigungen in dieser Wahlperiode nur bedingt wahr werden Geplant ist nun ab Oktober 2016 einen Medikationsplan auf Papier einzuführen den Menschen bei sich tragen sollen die drei oder mehr Medikamente am Tag einnehmen sollen Fachleute sehen darin einen wichtigen Schritt Allerdings sei der papiergestützte Plan in erster Linie eine Information für den Patienten Für Verordner wäre eine elektronische stets zeitnah aktualisierte Variante das bessere Informationsmedium Ab 2019 so sieht es das im Dezember verabschiedete E Health Gesetz vor sollen die Medikamentendaten auf der elektronischen Gesundheitskarte verpflichtend auftauchen müssen Skepsis der Kassen Nachdem die von Selbstverwaltung und Industrie entwickelte Karte bislang so gut wie gar nichts leistet sehen Vertreter von Kassen skeptisch Richtung dieser Zukunft Er hege Zweifel ob es bis zu dem vorgegebenen Datum einen elektronischen Medikationsplan geben werde sagte der stellvertretende Vorstand der Techniker Krankenkasse Thomas Ballast bei einer TK Veranstaltung zur Arzneimitteltherapiesicherheit am Dienstag in Berlin Als Schande gar bezeichnete bei der gleichen Veranstaltung der GBA Vorsitzende Professor Josef Hecken die Tatsache dass man sich immer noch über die Zusammenführung von Daten unterhalten müsse wo für die elektronische Gesundheitskarte schon gut eine Milliarde Euro ausgegeben worden sei Hecken hat elektronische Anwendungen die Ärzte umgehend ohne Zeitverlust und vollständig über die Medikationsliste eines Patienten zu informieren zum Schwerpunktthema des Innovationsfonds erklärt Das müsse nicht unbedingt die eGK sein sagte Hecken Am Ende solle ein System stehen das Daten unabhängig von der Compliance der Patienten zusammenführt und zugänglich macht Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Arzneimittelpolitik 6374 Pharmakovigilanz 90 Internet und Co 697 Politik Gesellschaft 67631 Krankenkassen 15205 Organisationen DEGAM 224 TK 2018 WHO 2642 Personen Josef Hecken 322 Weitere Beiträge Rabattverträge Apotheker fordern Lieferpflicht 3D Druck Hoffnungsträger für Klinik und Forschung GlaxoSmithKline Industrie bei medizinischer Fortbildung nicht ausschließen Orphan Drugs Hersteller gegen kompletten Zusatznutzen Check Prüfsystem ab 2019 Keine Chance für Arznei Fälscher COPD Kombi GBA bestätigt Zusatznutzen Polypharmazie Brandenburg als Vorbild Priscus Liste Forscher sehen Nutzen bestätigt IMS Health Ärzte verordnen erneut häufiger N3 Packungen Topthemen 2016 Montgomery nimmt Arzneipreise ins Visier Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/article/904296/bit-byte-versus-papier-disput-medikationsplaene.html?sh=5&h=1289358270 (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •