archive-de.com » DE » A » AERZTEZEITUNG.DE

Total: 1281

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Abrechnung / Ärztliche Vergütung - Praxis & Wirtschaft - Ärzte Zeitung
    Ansätze mehr 65 Fahrtauglichkeit Hausärzte sehen Senioren sensibilisiert 11 12 2015 In immer mehr Hausarztpraxen finden Gespräche mit Senioren über deren Fahrtauglichkeit im Straßenverkehr statt Doch gibt es bei entsprechenden Checks noch viel Potenzial zur Optimierung mehr 66 Flüchtlinge Geld für Berliner Ärzte 11 12 2015 Unzählige Ehrenamtliche stellen die Versorgung der Flüchtlinge sicher In Berlin wo sich die Lage zuspitzt hat der Senat nun die Zahlung von Leistungen zugesagt mehr 67 Hartmannbund Chef findet GOÄ Ärztetag peinlich 10 12 2015 Der Vorsitzende des Hartmannbundes Dr Klaus Reinhardt hat den für Januar kommenden Jahres geplanten Sonderärztetag zu den Reformverhandlungen übe mehr 68 Ärztekammer Hamburg Montgomery verteidigt GOÄ Novelle 10 12 2015 Bundesärztekammerpräsident Professor Frank Ulrich Montgomery hat den Stand der GOÄ Novelle bei der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hamburg gegen Kritik verteidigt Es wäre gefährlich auf dieser Schiene weiterzufahren warnte Montgomery mehr 69 Psychotherapeuten Honorare Neue Runde vor Gericht 08 12 2015 Im Streit um ihre Vergütung läuten die Psychotherapeuten eine neue Runde vor den Sozialgerichten ein nachdem das Bundesgesundheitsministerium eine Honorarkorrektur nicht beanstandet hatte mehr 70 Nach der Masernwelle Fachfremdes Impfen in Berlin vor dem Aus 07 12 2015 Die Regelung in der KV Berlin wonach Kinder und Frauenärzte während der Masern Epidemie Erwachsene mitimpfen durften soll eine Ausnahme bleiben In anderen KV Regionen ist fachfremdes Impfen dagegen kein Problem mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Abrechnung Ärztliche Vergütung Abrechnungstipps Exklusiv in unserer App Jede Woche in unserer App vom Donnerstag geben unsere Experten Tipps zur Abrechnung App jetzt gleich laden Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/aerztliche_verguetung/p-7/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Abrechnung / Ärztliche Vergütung - Praxis & Wirtschaft - Ärzte Zeitung
    Reform bietet Chancen für bessere Qualität Die Frage ist nur zu welchem Preis mehr 75 Regelleistung KV Nordrhein führt neue Systematik ein 03 12 2015 Der neue Honorarverteilungsmaßstab der KVNo bringt eine Umstellung der Fallzahlsystematik mehr 76 Neue GOÄ Krankenhäuser wollen Mitsprache 03 12 2015 Bei der Weiterentwicklung der GOÄ möchte die Deutsche Krankenhausgesellschaft mitmischen Kommt nicht infrage meint der NAV Virchow Bund mehr 77 Abrechnungstipp Wenn die PKV nicht zahlt 03 12 2015 Anders als bei Kassenpatienten besteht bei Privatpatienten keine direkte Vertragsbeziehung zwischen Arzt und Versicherung Das gibt dem Arzt mehr Spielraum wenn die PKV nicht zahlen will mehr 78 PKV Vertreter zur GOÄ Eine zweite GKV braucht der Gesundheitsmarkt nicht 02 12 2015 Auch die Ärzte könnten mit den bisherigen Ergebnissen der GOÄ Verhandlungen gut leben findet Karl Josef Maiwald Der PKV Vertreter spricht im Interview mit der Ärzte Zeitung über die neue GOÄ und den anberaumten Sonderärztetag mehr 79 GOÄ Streit BÄK beruft Sonderärztetag ein 01 12 2015 Den GOÄ Streit soll ein außerordentlicher Ärztetag kitten Drei Landesärztekammern haben diese Entscheidung herbeigeführt Damit wird offensichtlich auch der Wille der ärztlichen Basis umgesetzt wie das Ergebnis einer Online Befragung unter Ärzte Zeitungs Lesern zeigt mehr 80 Kliniken Chefärzte verdienen deutlich mehr als Geschäftsführer 01 12 2015 In deutschen Kliniken verdienen Chefärzte deutlich mehr als Geschäftsführer Ein Chefarzt erhält Jahresgesamtbezüge in Höhe von durchschnittlich 279 000 Euro und damit fast 100 000 Euro mehr als ein Geschäftsführer mit 185 000 Euro mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Abrechnung Ärztliche Vergütung Abrechnungstipps Exklusiv in unserer App Jede Woche in unserer App vom Donnerstag geben unsere Experten Tipps zur Abrechnung App jetzt gleich laden Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/aerztliche_verguetung/p-8/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abrechnung / Ärztliche Vergütung - Praxis & Wirtschaft - Ärzte Zeitung
    die Abrechnung zu bekommen Doch die Ziffern sind nicht bei jedem Versicherer gern gesehen mehr 85 Leser Umfrage zeigt Mehrheit der Ärzte sieht Honorarbeschlüsse als Belastung 27 11 2015 Mit den Honorarbeschlüssen für 2016 sind die meisten Ärzte nicht zufrieden Das zeigt eine Leser Umfrage Doch es gibt auch optimistische Stimmen mehr 86 GOÄ Reform Fronten verhärteter denn je 25 11 2015 Mit ihrem Plan durch eine Infoveranstaltung den Clinch mit der ärztlichen Basis zu kitten ist die Bundesärztekammer gescheitert Neue Kritik kommt nun von Internisten und Hausärzten mehr 87 Bayern Osterfeiertage beeinflussen HVM Reform 25 11 2015 Die Vertreterversammlung der KV Bayerns hat eine neue Regelung beschlossen um Fallzahl Nachteile auszugleichen mehr 88 LÄK Hessen Gerechte Bezahlung im ÖGD gefordert 25 11 2015 Die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer LÄK Hessen kritisiert dass die Qualität der Arbeit der Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst ÖGD bislang keinen Niederschlag in ihren tariflichen Arbeits und Entgeltbedingungen finde mehr 89 Kommentar zurm GO Streit GOÄ auf Messers Schneide 24 11 2015 Das Paragrafenwerk der neuen GOÄ ist nun auch offiziell bekannt doch die Positionen der Akteure in der Ärzteschaft scheinen unverändert Die Bundesärztekammer hält einen außerordentlichen Ärztetag für überflüssig die ersten Ärzteverbände haben sich bereits am Dienstag positioniert dass eine mehr 90 GOÄ Reform Streit schwelt weiter 24 11 2015 An den Inhalten der neuen GOÄ scheiden sich weiterhin die Geister Eine Info Veranstaltung der Bundesärztekammer hat den Clinch mit Haus und Fachärzten nicht beilegen können Im Gegenteil mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Abrechnung Ärztliche Vergütung Abrechnungstipps Exklusiv in unserer App Jede Woche in unserer App vom Donnerstag geben unsere Experten Tipps zur Abrechnung App jetzt gleich laden Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt Kittel

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/aerztliche_verguetung/p-9/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abrechnung / Ärztliche Vergütung - Praxis & Wirtschaft - Ärzte Zeitung
    auf den Wortlaut zu achten mehr 95 Ärzte an Unfallkliniken 3 9 Prozent mehr Gehalt in zwei Stufen 19 11 2015 Ärzte an Unfallkliniken erhalten rückwirkend zum 1 Juli dieses Jahres 1 6 Prozent mehr Gehalt Eine weitere Erhöhung um 2 3 Prozent wird es zum 1 Juli 2016 geben Darauf haben sich der Marburger Bund MB und der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung KUV geeinigt mehr 96 Privatabrechnung Auf dem Weg in enge Reglements 19 11 2015 Die neue GOÄ wird mit Spannung erwartet Die ersten zwischen BÄK und PKV ausgehandelten Details lassen erahnen dass der Privatabrechung ein Korsett angelegt werden soll mehr 97 Honorar BSG billigt Zuschlag für Augenärzte 18 11 2015 Der Bewertungsausschuss darf ausschließlich konservativ tätige Augenärzte begünstigen mehr 98 BDI Vize zur GOÄ Die PKV wird neu justiert 18 11 2015 Der Berufsverband Deutscher Internisten fordert einen Ärztetag für eine öffentliche Diskussion über die anstehende GOÄ Novelle Der BDI Vize Dr Hans Friedrich Spies erläutert im Interview die Brisanz der geplanten Änderungen mehr 99 Hausärzteverband fordert Mehr Klarheit bei GOÄ Reform 16 11 2015 Die Bundesärztekammer soll den Stand der GOÄ Reform der Ärzteschaft in seiner Gesamtheit vorstellen und sich nicht darauf beschränken Berufsverbände ausschnitthaft zu informieren Das hat am Montag der Hausärzteverband gefordert Im Zweifel müsse ein außerordentlicher Ärztetag einberufen werden mehr 100 Vergütung Kein Schiedsverfahren für Ergotherapeuten 12 11 2015 Nicht körperschaftlichen Heilmittel Verbänden steht kein Schiedsverfahren zu so das Bundessozialgericht mehr Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter Abrechnung Ärztliche Vergütung Abrechnungstipps Exklusiv in unserer App Jede Woche in unserer App vom Donnerstag geben unsere Experten Tipps zur Abrechnung App jetzt gleich laden Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/aerztliche_verguetung/p-10/default.aspx (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • E-Health: Patientenportale mit Nebenwirkungen
    Verwaltungsprozesse sorgen und dem Team so Zeit sparen könne Ganz einfach indem viele Standardfragen wie die Terminvermittlung oder organisatorische und unkritische medizinische Fragen über den Online Weg geklärt werden könnten Damit sinke das Telefonaufkommen Außerdem gingen die Befragten davon aus dass ein Telefongespräch samt Vorbereitung länger als das Tippen einer Nachricht über ein Patientenportal dauert Auch normale Laborbefunde könnten so schneller übermittelt werden Beide Seiten profitieren laut der Studie zusätzlich davon dass die Patienten weil sie durch das Portal informierter sind ihre Krankheit besser selbst managen können Und davon dass bei den Patienten mehr an Wissen um den eigenen Gesundheitszustand hängen bleibt weil nach dem Arztbesuch alle wichtigen Daten und Befunde einsehbar bleiben Angehörige könnten zudem besser und ohne jedes Mal vor Ort bei Untersuchungen mit dabei zu sein in die Therapie einbezogen werden Die Forscher haben sich aber ebenso der Frage gewidmet was die zusätzliche direkte Kommunikation der Leistungserbringer untereinander bringt Hierbei stellte sich heraus dass vor allem die Ärzte weniger Doppeluntersuchungen und Behandlungsfehler insbesondere bei der Medikation sahen Uneingeschränkte Flatline zum Arzt Trotz aller Vorteile zeigten sich die Befragten insgesamt jedoch sehr skeptisch gegenüber den Patientenportalen Denn die Arbeitserleichterung auf der einen Seite könne zu Mehrarbeit auf der anderen führen etwa weil viele Portale nicht selbsterklärend sind Hier befürchten die Teams dass sie vor allem weniger gebildete oder ältere Patienten schulen müssen Oder aber dass Patienten sie mit Anfragen überschütten weil sie das Portal als Flatline zum Arzt betrachten Und dabei das Anspruchsdenken aus der Online Welt dass die Antwort sofort kommen müsse übernehmen Wichtig sei zugleich so die befragten Ärzte und Schwestern dass die Haftungsfrage geklärt ist Wie weit geht die Infopflicht hier Dafür müssen vorab eindeutige Spielregeln festgelegt werden Ebenfalls kritisch ist es laut der Studienteilnehmer wenn Patienten mit zu vielen Daten die sie vielleicht nicht richtig einordnen können allein gelassen werden Das könnte zu Verunsicherung und unnötigen Ängsten führen Befürchtet wird aber auch dass einige Patienten weil sie sich informiert fühlen nicht mehr zu wichtigen Kontrollterminen in die Praxis kommen und dass dann die Compliance leidet Umfassende Einführung nötig Die Studie macht deutlich dass Patientenportale oder Gesundheitsakten nur funktionieren wenn die Patienten vor der Einführung umfassend über Möglichkeiten und Grenzen dieses Kommunikationsangebotes aufgeklärt werden und zwar zielgruppengerecht Sonst verliert man durch die neue Technik vor allem die Patientengruppen deren Gesundheitskompetenz man stärken will Eine Aufgabe die allerdings nicht an den ohnehin unter Zeitdruck stehenden Klinik und Praxismitarbeitern hängen bleiben darf Geklärt werden sollte vor der Einführung aber noch eine weitere Frage Was passiert mit fälschlich eingespielten Daten Gibt es hier eindeutige und vor allem sichere Löschvorgänge Die IT Verantwortlichen in der US Studie waren sich da nicht so sicher Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte E Health 2992 Arzt und Patient 612 Internet und Co 697 Praxis EDV 3524 Organisationen Health Information Technology 1 Personen Rebekka Höhl 443 Weitere Beiträge Kommentar zu Gesundheits Apps Regulatoritis ante portas Gesundheits Apps Treiber für eine bessere Versorgung Smartwatches Gesundheits Apps Co Fast jeder Dritte nutzt Fitnesstracker Compliance App

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/e-health/article/904550/e-health-patientenportale-nebenwirkungen.html?sh=2&h=-126275261 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Terminservice: Im Saarland haben es viele Anrufer nicht eilig
    der saarländische KV Chef Dr Gunter Hauptmann zu den ersten Zahlen Nur bei den Rheumatologen werde man das mit vier Kollegen im Land nicht schaffen können Da werden wir irgendwann den Offenbarungseid leisten müssen so der KV Vorsitzende Zahlreiche Patienten suchen auch Termine für die die neue Servicestelle gar nicht zuständig ist nämlich bei Psychotherapeuten Die haben eine Überweisung mit Dringlichkeitsstufe 2 in den Händen berichtete Bereichsleiter Stolz Wagner Trotzdem könne man nicht helfen Ein weiteres Problem Auch Anrufer aus Rheinland Pfalz melden sich bei der neuen Stelle in Saarbrücken Wer eine Überweisung von einem saarländischen Arzt hat wird vermittelt so Stolz Wagner Alle anderen werden an die zuständigen Stellen in Rheinland Pfalz verwiesen Die Saarbrücker Augenärztin Beate Posenauer appellierte an die KV Führung gar nicht so viel Werbung für die neue Servicestelle zu machen Die KV sollte klar sagen Wir haben die dringliche Überweisung und brauchen die neue Terminservicestelle eigentlich gar nicht forderte Posenauer Denn schon seit 2010 können Haus und Fachärzte an der Saar ihren Facharzt Kollegen mit einem einfachen Formular mitteilen dass sie für einen Patienten einen Termin besonders dringend brauchen Bei diesen dringlichen Überweisungen liegt die Wartezeit nach KV Erhebungen im Schnitt nur bei sechs Tagen Trotzdem waren auch die Saarländer durch das neue Bundesgesetz gezwungen worden eine Terminservicestelle zu schaffen Vertreter gegen Online Vermittlung Einmütig sprach sich die KV Vertreterversammlung in Saarbrücken gegen die KBV Pläne für eine Online Vermittlung von Facharzt Terminen aus Es sind überwiegend ältere Menschen die sich bei unserer Terminservicestelle melden erläuterte KV Chef Hauptmann Die werden keinen Termin über die App abmachen Seine Befürchtung Online kommen bei der Terminvergabe eher jüngere Patienten zum Zuge Die Älteren hätten dann das Nachsehen Nach den ersten Erfahrungen im Saarland haben es aber auch gar nicht alle Patienten so besonders eilig mit dem Facharzttermin Erstaunlich ist dass eine zeitnahe Terminvermittlung gar nicht immer gewünscht war berichtete KV Bereichsleiter Stolz Wagner So habe ein Rheumatologe angesichts der Terminprobleme in seinem Fachgebiet angeboten auch am Rosenmontag zu arbeiten Eine Patientin habe das Terminangebot angenommen vier hätten abgesagt Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Praxisführung 14478 Arzt und Patient 612 Krankenkassen 15205 Internet und Co 697 Organisationen KBV 5908 KV Saarland 177 Personen Andreas Kindel 93 Gunter Hauptmann 124 Siegfried Stolz Wagner 2 Weitere Beiträge Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Antibiotika Resistenzen Ärzte müssen Einzelfälle künftig melden Praxishilfe der KBV Mehrsprachige Angebote im Überblick Terminservice Im Saarland haben es viele Anrufer nicht eilig Abenteuer Freiberuflichkeit Pioniergeist erleichtert Niederlassung Kommentar zu neuen Arztkitteln Des Kaisers neue Kleider Patientenbeauftragter Digitalisierung ist unabwendbar KBV 1300 Anrufe bei den Terminservicestellen KV Westfalen Lippe Ausschüttung und sinkende Umlage Terminvereinbarung Patienten zufrieden mit Wartezeit Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/praxismanagement/praxisfuehrung/article/904416/terminservice-saarland-viele-anrufer-nicht-eilig.html?sh=3&h=-126275261 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Studie: Krebspatienten wünschen mehr Mitsprache
    jedem Dritten aber nicht statt 77 Prozent wollen zudem in die Auswahl der Therapie und behandelnden Klinikärzte eng eingebunden werden Und sieben von zehn Patienten möchten nicht das Gefühl haben dass Entscheidungen über ihren Kopf hinweg gefällt werden Den Betroffenen gehe es heutzutage viel stärker als früher darum nicht die Hoheit über die Therapie zu verlieren kommentiert Michael Burkhart Partner und Leiter des Bereichs Gesundheitswesen und Pharma bei PwC in Deutschland das Ergebnis Sie verlangen eine flexible und auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Hilfe Das sehen die Klinikärzte auch durchaus Immerhin 74 Prozent der befragten Mediziner sind der Meinung dass auch die Lebensqualität der Patienten und ihre Erwartungen an diese Teil der Therapie sein sollte Nur knapp ein Fünftel der Mediziner fühlt sich nur für Diagnose und Therapie zuständig So wundert es nicht dass 71 Prozent der Patienten den Wunsch äußern dass ihre persönlichen Bedürfnisse besser in die Therapie einbezogen werden sollten Zu unkoordiniert Nachholbedarf deckt die Studie zudem bei der Koordination der Behandlung und der Frage der Vernetzung auf Nahezu die Hälfte der Patienten und 34 Prozent der Pflegekräfte und Mediziner gaben an dass die Behandlung nicht gut koordiniert war Ein Drittel der Patienten und 49 Prozent der betreuenden Pflegekräfte und Ärzte sagten außerdem dass selbst im aktiven Behandlungsteam eine gute Abstimmung fehlte Die Klinikärzte plädierten für den Einsatz spezialisierter Krankenschwestern Gesundheitsmarkt Experte Burkhart sieht hier jedoch auch die zunehmende Digitalisierung des Gesundheitswesens als Chance gerade hinsichtlich der knappen Budgets in den Gesundheitssystemen Neue digitale Technologien könnten effizientere Behandlungsmethoden ermöglichen Und sie schaffen schneller Kommunikationswege reh Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Arzt und Patient 612 Klinik Management 10065 Krebs 9214 Krankheiten Tumor Schmerzen 1262 Personen Michael Burkhart 5 Weitere Beiträge Compliance App erinnert an Arznei Einnahme E Health Patientenportale mit Nebenwirkungen Terminservice Im Saarland haben es viele Anrufer nicht eilig Studie Krebspatienten wünschen mehr Mitsprache Stiftung Patientenschutz Berater registrieren mehr Konflikte Urteil Fünf Wochen keine Antwort Dann muss die Kasse zahlen Compliance Web Portal als verlängerter Arm des Arztes Helau und Alaaf Vom Hausarzt zu Prinz Karneval Internet Dürfen Patienten gegoogelt werden Asylpaket II BÄK kritisiert Gesetz zur vereinfachten Abschiebung Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich unter dem Durchschnitt liegen ist für die Bundesregierung die Welt in Ordnung Die Kollateralschäden dieses reinen Preiswettbewerbs werden selten öffentlich mehr Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/special-arzt-patient/article/904412/studie-krebspatienten-wuenschen-mitsprache.html?sh=4&h=-126275261 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Stiftung Patientenschutz: Berater registrieren mehr Konflikte
    100 auf 2600 gestiegen Mehr Aufklärungsbedarf registrieren die Mitarbeiter bei Fragen rund um Vorsorgedokumentewie Patientenverfügungen und Vollmachten Dazu führte die Deutsche Stiftung Patientenschutz 9000 Gespräche das waren elf Prozent mehr als 2014 iss Kommentieren 0 Weiter Zurück Topics Schlagworte Politik Gesellschaft 67631 Arzt und Patient 612 Weitere Beiträge Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Kritik am Asylpaket II Besserer Schutz für Kinder gefordert Rabattverträge Apotheker fordern Lieferpflicht 3D Druck Hoffnungsträger für Klinik und Forschung Pflegeberufe SPD drängt auf schnelle Reform Sozialratgeber Wegweiser für Rheuma Patienten Kommentar zu Gesundheits Apps Regulatoritis ante portas Griechenland Gesundheit wird immer öfter zum Privileg China Restaurant erhebt Gebühr für reine Luft Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar Überschrift Text Zum Kommentieren bitte anmelden Anmelden Top Meldungen Demenz Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Eine Kohortenstudie findet keine Hinweise nach denen Benzodiazepine das Demenzrisiko erhöhen Sie bestärkt eher einen anderen Verdacht mehr Innovationspreis Pfiffige Ideen und Konzepte Gewinner 2015 stehen fest Wie lockt man junge Ärzte aufs Land Männer zum Gesundheits Check und ermöglicht Sterbenskranken einen Verbleib in der Nähe ihres Zuhauses Antworten darauf wurden jetzt beim Wettbewerb Die innovative Arztpraxis 2015 prämiert mehr Krankenkassen Preiskampf Bleibt Solidarprinzip auf der Strecke So lange einige Krankenkassen noch Zusatzbeiträge bieten die deutlich unter dem Durchschnitt liegen ist für die Bundesregierung die Welt in Ordnung Die Kollateralschäden dieses reinen Preiswettbewerbs werden selten öffentlich mehr Die digitale Ausgabe Zum E Paper als Web App iPhone iPad App laden Android App herunterladen Weitere Infos zum App Abo Leserfavoriten gelesen versendet gesucht kommentiert Entwarnung Doch keine Demenz durch Benzodiazepine Konfetti aus Patientenakten Kritik von Datenschützern Kasack statt Kittel Für die meisten Ärzte laut Umfrage kein Problem WHO Zika Impfstoff ist noch weit entfernt Innovationspreis 2015 Gewinner stehen fest Fast Food Chicken Nugget lässt Speiseröhre platzen Zeckengenom sequenziert

    Original URL path: http://ftp.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/article/904359/stiftung-patientenschutz-berater-registrieren-konflikte.html?sh=5&h=-126275261 (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •