archive-de.com » DE » A » A-WEINERT.DE

Total: 43

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Algorithmen und Datenstrukturen — iOP/SA2 — Lehre von und mit Prof. Dr. Weinert
    Informatikstudium durchgängig und gezielt gelehrt Diese Veranstaltung erarbeitet dieses Thema gezielt Für fast alle Studiengänge des FBE ist sie unter gewissen Voraussetzungen als Wahlveranstaltung geeignet Im Verbundstudiengang Mechatronik Master ist dies unter dem unpassenden Namen computer science eine Pflichtveranstaltung Die Lehrveranstaltung besteht aus Vorlesung 2 Semesterwochenstunden Übung 1 Semesterwochenstunde Praktikum 1 Semesterwochenstunde Übungen und Praktika vertiefen den Vorlesungsstoff in Form einzelner größerer Versuchs Aufgaben Aktuell Termingruppeneinteilung und Organisation des Praktikums durch Herrn Dipl Ing Jonker Erste Lehrveranstaltung Einführung 4 April 2016 10 00 D3 12 Erster Praktikumsversuch siehe Einteilung durch Herrn Jonker Labor C5 05 Der download Bereich für iAD CS ist ai2t de infos lehre algDS Das Konto ist algDS das Passwort th B 4P wird bei der ersten Vorlesung genannt Anmeldung zur Lehrveranstaltung und zum Praktikum über das bekannte PraktOrg des FBE ist abgeschlossen Die reguläre Klausur nach dem SS2016 noch nicht festgelegt D3 Notenaushang und on line Eintrag voraussichtlich am Tag darauf Klausureinsicht siehe beim Aushang der Klausurergebnisse Voraussetzungen Grundkenntnisse in Informatik Objektorientierung und Programmierung in Java Eine Teilnahme ohne bestandene Prüfungen und Testate der betreffenden Fächer ist eigentlich sinnlos Ziele und Inhalte Datenstrukturen Listen Bäume etc Such und Sortierverfahren Hashing Realisierung durch die Containerklassen von Java

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/ead.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Vertiefung Informatik — iVI — Lehrangebot von Prof. Dr. Weinert
    Studienrichtung Informatik Durch die Reform 2012 des Studiengangs sind die Inhalte von iVi in andere und neue Veranstaltungen eingeflossen Daher wird iVI nur noch als Wahlveranstaltung für das Hauptstudium aller Studienrichtungen des Fachbereichs 3 angeboten Die Lehrveranstaltung besteht nominell aus Vorlesung Übung 2 1 Semesterwochenstunden Praktikum 1 Semesterwochenstunde Vorlesung Übungen und Praktika werden mit fließenden Grenzen in der Form von Projekt und seminaristischer Arbeit durchgeführt Aktuell Der download Bereich für iVI heißt ivi1011 Das Konto ist ivi1011 Verzeichnis das Passwort r t wird bei der ersten Vorlesung genannt Anmeldung erfolgt ggf über das bekannte PraktOrg Voraussetzungen Fundierte Kenntnisse in Informatik Betriebssystemen Objektorientierung und der Programmierung in Java Die Praktika Testat und Klausuren der entsprechenden Vorlesungen müssen bestanden sein Eine Teilnahme ohne bestandene GCE GIN ESE und EOP Testate und Prüfungen ist prinzipiell sinnlos Ziele und Inhalte Komponentenmodelle Beans MBeans JMX Serialisierung Persistenz und Introspektion RTTI langlebige Objekte Plattformunabhängigkeit der Programme Java auf Windows Linux und Plattformunabhängigkeit der Daten XML Plattformunabhängige Tools Entwicklungsumgebung Eclipse NetBeans Versionsverwaltung CVS SVN Profis und ihre Tools javaDoc DoxyGen make ANT komplexe Algorithmen und Architekturthemen Webdienste J2EE AJAX GWT Ruby Development for mobile Android Literatur und Hilfsmittel Angaben zur Literatur werden in der Lehrveranstaltung gemacht Einführungsfoliensatz

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/evi.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Sicherheit in der Fahrzeugelektronik — TSV — Lehrangebot von Prof. Dr. Albrecht Weinert
    aus Vorlesung Seminar 3 Semesterwochenstunden Übung 1 Semesterwochenstunde Die Übergänge V S Ü sind fließend Die Themen werden in Projekt und hauptsächlich seminaristischer Arbeit erarbeitet und vertieft Aktuell Anmeldung zur Lehrveranstaltung dem Seminar über das bekannte PraktOrg des FBE innerhalb der allgemeinen Anmeldezeiten Wegen des Seminarcharakters ist die Teilnehmerzahl begrenzt Die Startveranstaltung am 5 April und die Vorlesung am 12 4 dienten als Einführungsveranstaltung sowie zur Organisation Die Einschreibung fürs SS2016 Einteilung von Gruppen und Aufgaben Seminarthemen ist abgeschlossen Der download Bereich für TSV ist ai2t de infos lehre tsv Das Konto ist tsv11 das Passwort s T S wird bei der ersten Vorlesung genannt Voraussetzungen Abgeschlossenes einschlägiges Bachelor Studium also i A Informatik Elektrotechnik oder Mechatronik Stoff des ersten Semesters Master eMobility bzw ITautomotive Grundkenntnisse in elektronischer Schaltungstechnik Fahrzeugtechnik und Fahrphysik maschinennahes Programmieren ingenieurmäßige Mathematik und Physik Wille und Fähigkeit sich in komplexe technische Zusammenhänge hineinzudenken Und die Seminar und unten genannte Prüfungsform mit Anwesenheitspflicht muss in Ihre Studienplanung passen Wenn dies bei Ihnen erkennbar nicht der Fall sein wird wählen Sie bitte eine andere Wahlveranstaltung Melden Sie sich bitte in diesen Fällen für TSV WF2PF bei PraktOrg nicht an bzw wieder ab und blockieren nicht für Andere die

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/tsv.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Betriebssoftware für kleine embedded Systeme — TSV — Lehrangebot von Prof. Dr. Albrecht Weinert
    Dr Ing Albrecht Weinert Allgemeines Betriebssoftware für kleine embedded Systeme iES WF2 ES ist eine einsemestrige Wahlveranstaltung für die Studiengänge des Fachbereichs Et Informatik FBE Die Lehrveranstaltung besteht aus Vorlesung Seminar 3 Semesterwochenstunden Praxis 1 Semesterwochenstunde Die Übergänge V S P sind fließend da die Themen in Projekt und seminaristischer Arbeit erarbeitet und vertieft werden Aktuell SS2017 noch nicht geplant SS2015 keine Anmeldungen SS2013 Termine Themen und Gruppen liegen fest SS2013 Die Noten liegen fest und sind bekannt gegeben Aus gegebenen Anlass nochmal der Hinweis auf die Prüfungsform und die Konsequenz bei Pflichtverletzung Vorlesungsbeginn SS2014 noch offen Rechtzeitige Anmeldung über das bekannte PraktOrg ist erforderlich die Teilnehmerzahl ist begrenzt Voraussetzungen Fundierte Kenntnisse in Informatik Programmierung und Betriebssystemen wie sie in den entsprechenden Vorlesungen vermittelt werden Die Praktika Testate und Klausuren zu Grundlagen und C Programmierung müssen bestanden sein Hinzu kommen Wille und Fähigkeit sich in komplexe technische Zusammenhänge hineinzudenken und einzulesen auch in Englisch Ziele und Inhalte Vorhandene Produkte und Systeme Besonderheiten kleiner Module und Ansätze small is beautiful Algorithmische Probleme kleiner RISC Prozessoren Literatur und Hilfsmittel werden jeweils bekannt gegeben insbesondere solche von Lizenzgebühren freie Tools die Ihnen das Arbeiten auch an Ihrem heimischen PC ermöglichen Der Link zu

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/ies.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Rechnerarchitektur — eRA — Lehrangebot von Prof. Dr. Weinert
    Praktikum 1 Semesterwochenstunde Üben alt Logische Elemente und Verknüpfungen Üben Übungen und Praktika Anmeldung via PraktOrg vertiefen den Vorlesungsstoff Vorlesungs und Übungszeiten siehe Stundenplan Die Einteilung der Termingruppen fürs Praktikum erfolgt individuell Achten Sie unbedingt auf die Ansagen in der Vorlesung und die Aushänge im Gebäude D3 Aktuell Die Veranstaltung wurde ins Sommersemester 2016 verlegt Dozent Dipl Ing Andreas Koch Klausur nach dem WS2015 16 28 01 2016 09 00 2h Notenaushang online 29 01 2016 13 00 Klausureinsicht war am 09 02 2016 Wiederholungsklausur nach dem SS2015 war am 2 Juli 2015 Notenaushang und on line Eintrag am selben Tag Klausureinsicht war am 27 August 2015 17 00 D3 12 Voraussetzungen Grundkenntnisse in Informatik Kenntnis von C Umgang mit Standard tools Grundlagen der Digitaltechnik Boolesche Logik Zahlensysteme ausreichende Englischkenntnisse um Unterlagen und Datenblätter lesen und verstehen zu können Vorausgesetzt werden also die in den drei ersten Semestern vermittelte Kenntnisse insbesondere also bestandene Testate und Prüfungen in Mathematik und Programmierung Ziele und Inhalte Rechnerarchitekturen wie beispielhaft AVR Atmel ATmega intel x86 oder JVM Prozessorstrukturen und Befehlssätze Speicher architektur und Schutzmechanismen Ein und Ausgabe Vertiefung anhand einer einfachen beispielhaften Rechnerarchitektur AVR Darstellung und Kodierung von Werten im Rechner Rechnerarithmetik Maschinennahes Programmieren

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/era.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Laborgespräch — LAG, EPJ2 — Lehrangebot des Institute for Automation & Industrial IT
    Prof Dr Ing Albrecht Weinert Dipl Ing Thorsten Bartsch Organisation Allgemeines Das Laborgespräch EPJ2 LaG wurde für die studentischen Mitarbeiter und Absolventen des Institute for Automation industrial IT seit dem Sommersemester 1999 etwa jedes zweite Semester als Wahlveranstaltung angeboten Die Veranstaltung steht allen Studierenden des Fachbereichs Informatik FBE ab dem 6 Semester offen Wegen des Gesprächs Seminarcharakters ist die Teilnehmerzahl begrenzt und es besteht Anwesenheitspflicht Falls im jeweiligen Semester angeboten finden die Seminare finden alle zwei Wochen i A am Freitag nachmittag im Raum D3 12 statt Achten Sie bei Interesse bitte auf Aushänge Stundenpläne etc Voraussetzungen Interesse an den Themen des MEVA Lab und des Instituts Mindestens im 5 Semester eines FBE Studiengangs Auf der Suche nach dem Berufseinstieg auch indirekt über die Abschlussarbeit Ziele und Inhalte Ingenieurmäßiges Arbeiten Planen und Durchführen von Projekten Vorstellung und Durchsprache Status von laufenden Projekten Verfassen wissenschaftlicher Texte auch Vorbereitung auf die Diplom Bachelor Masterarbeit Präsentation Bewerbung Vorstellungsgespräch persönliches und schriftliches Auftreten Etikette Berufseinstieg Berufswelt Hilfe bei Fragen zu Studium und Beruf Die meisten Themen werden von den Studierenden selbst natürlich mit Unterstützung der Dozenten ausgearbeitet und vorgetragen Zu speziellen Themen werden gelegentlich auch externe Vortragende eingeladen Literatur und Hilfsmittel Diese werden jeweils

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/lag.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Informatikprojekt — iPJ — Lehrangebot von Prof. Dr. Weinert
    im Wesentlichen die Durchführung eines größeren Softwareprojekts das durchaus auch etwas mit angeschlossener gesteuerter Hardware zu tun haben kann sowie dessen Dokumentation und Darstellung in Seminarvorträgen einer poster session einem Abschlussbericht etc Die Durchführung eines solchen Projekts soll in einem Team von idealerweise vier Studierenden erfolgen Für den Studiengang Bachelor Informatik ist dies eine einjährige Pflichtveranstaltung zusammenhängend im 4 und 5 Semester Die Verankerung im Stundenplan garantiert hinreichende gemeinsame Zeit für Betreuung Teamarbeit und teamübergreifende seminaristische Aufarbeitung Die Projekte können von jeder Informatik Professorin und jedem Informatik Professor gestaltet und betreut werden Aktuell Projekte werden von Februar bis Anfang März angeboten Selbständiges Zusammenfinden einer Vierergruppe und Vereinbaren eines Projekts ist nicht nur erlaubt sondern erwünscht Projekte Weinert Beispiele Steuerung eines Kuka Industrieroboters mit Java Verwendung und Weiterentwicklung entsprechender open source Software vergeben läuft mit Vierergruppe Entwicklung der Matlab Simulink Kommunikation für ein micro controller basiertes Prozesssteuermodul Übergreifende Planung Prof Dr R Lütticke Voraussetzungen Kenntnisse in Programmieren OO und Softwareengineering wie sie in den entsprechenden vorangegangenen Lehrveranstaltungen vermittelt werden Zulassung nur bei bestandenen Klausuren in Grundlagen I SA1 und EOP SA2 Ziele und Inhalte Ingenieurmäßiges Arbeiten Planen und Durchführen von Projekten Einsetzen von Software Engineering und Entwicklungstools Vorstellung und Durchsprache Status

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/epj.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Ringvorlesung — RV — Lehrangebot von Prof. Dr. Weinert
    von dieser Regelung im Falle nicht in Bochum ansässiger Betreuer sind möglich und werden ggf zu Beginn des jeweiligen Vortrags bekanntgegeben Veranstaltungen des SS 2016 Diese Vorträge hören wir im Sommer des Jahres 2016 06 04 2016 Odin Holmes Auto Intern Bochum GF Modernes C in der Praxis Gastgeber Prof Dr R Lütticke 13 04 2016 Prof Dr M Schmidt Campus Velbert des FBE Kleinsatelliten Studenten erobern den Weltraum Gastgeber Prof Dr R Lütticke Testate Prof Dr Marco Schmidt Berichte via marco schmidt hs bochum de 20 04 2016 N N DB Schenker Data warehouse Gastgeber Prof Dr K Brabender 27 04 2016 N N Valtech SCRUM in der Praxis Gastgeber Prof Dr U Oesing 11 05 2016 Phillip Ghadir CTO von innoQ Deutschland GmbH Der Praxisschock in der IT Gastgeber Prof Dr A Weinert 18 05 2016 N N Firma N N Optimising IT Missverständnisse in der Informatik aus Managementsicht Wie werden Informatiker verstanden Gastgeber Prof Dr D Feldmüller 01 06 2016 Müller Schneiders Firma N N Bildverarbeitung und Mustererkennung in industrienaher Anwendung Gastgeber Prof Dr E Coersmeier und 9 08 06 2016 15 06 2016 N N von N N Gastgeber Prof Dr A Weinert Gastgeber Prof Dr R Lütticke Gastgeber Prof Dr U Oesing Veranstaltungen des SS 2015 Diese Vorträge hatten wir im Sommer des Jahres 2015 01 04 2015 Jan Geldmacher Sebastian Brato SWG Sportwerk GmbH Co KG Sensorbasierte Erfassung von menschlichen Bewegungsparametern Entwicklungsschritte und Anwendungsbeispiele Gastgeber Prof Dr R Lütticke 08 04 2015 Jan Filipiak trivago GmbH Handling datasets that do not fit on individual machines Gastgeber Prof Dr R Lütticke Vortrag auf Deutsch Folien in Englisch 15 04 2015 Stromausfall FH und RUB ausgefallen verschoben 22 04 2015 Prof Dr Marco Schmidt Campus Velbert Heiligenhaus Kleinsatelliten Studenten erobern den Weltraum 29 04 2015 Phillip Ghadir CTO von innoQ Deutschland GmbH Reactive Extensions mit RX4Java Gastgeber Prof Dr A Weinert 20 05 2015 Albrecht Weinert CEO von weinert automation IT s time zum Wissen der Informatiker über Zeitprobleme Gastgeber Prof Dr K Brabender 27 05 2015 Darius Malysiak Hochschule Ruhr West Genetische Algorithmen Gastgeber Prof Dr M Knorrenschild Weinert 10 06 2015 Dirk Lässig Valtech GmbH Agiles Projektmanagement mit Scrum Gastgeber Prof Dr U Oesing 24 06 2015 Edmund Coersmeier CTO der Task9 GmbH Bochum Analysemethoden zur Energieeffizienz Wiederholung vom Vorjahr Gastgeber Prof Dr M Knorrenschild Veranstaltungen des SS 2014 Diese Vorträge hatten wir im Sommer des Jahres 2014 26 03 2014 Edmund Coersmeier CTO der Task9 GmbH Bochum Analysemethoden zur Energieeffizienz Moderation Prof Dr R Lütticke 02 04 2014 Phillip Ghadir CTO von innoQ Deutschland GmbH Der Entwickler in der Gesellschaft Gastgeber Prof Dr A Weinert 09 04 2014 Darius Malysiak HS Ruhr West Grundlagen des maschinellen Lernens Referent von Prof Dr M Knorrenschild 16 04 2014 Markus Zechel Geschäftsleitung migosens GmbH Datenschutz Referent von Prof Dr Feldmüller 23 04 2014 Edmund Coersmeier CTO Task9 Big Data Moderation Prof Dr R Lütticke 14 05 2014 Nadja Kühl Vorstellung des Projekts RuReg Gast von Prof

    Original URL path: http://a-weinert.de/lehre/rv.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive